24.10.17

37-Jähriger auf offener Straße von Afghanen erschlagen

Perleberg, Brandenburg. In Perleberg kam es am Sonntagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen Tschetschenen und Afghanen. Dabei wurde ein 37-jähriger Tschetschene erschlagen. Die Gewalt zwischen Afghanen und Tschetschenen in Perleberg hat eine Vorgeschichte. Weiterlesen auf maz-online.de
23.10.17

Probleme mit Roma in Hagen

Embedded thumbnail for Probleme mit Roma in Hagen
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=GJ_gh8g-LRQ
Hagen, NRW. Im Stadtteil Wehringhausen in Hagen beschweren sich immer mehr Bürger über Roma. Hunderte sind in den letzten Jahren dorthin gezogen und es werden immer mehr. Die Folgen sind vor allem Müll, Pöbeleien und Bedrohungen. 2:38 min Video ansehen
23.10.17

Polizisten schreien um Hilfe

Deutschlandweit hissen Polizeibeamte die weiße Fahne. „Wir sind am Ende“, heißt es. Die Situation lasse „nicht mehr zu, die Kriminalität richtig zu bekämpfen“. Von der Polizeikrise über das Staatsversagen zu Anarchie und Faustrecht ist es nur ein kurzer Weg. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
23.10.17

Schlägerei in Berliner U-Bahnhof, Mann fällt ins Gleisbett

Berlin. Erneute Gewalt in einem Berliner U-Bahnhof. Nachdem ein Mann mit seiner Begleiterin aus der Bahn ausstieg, entwickelte sich ein Streit mit einem „Unbekannten“. Ihm wurde ins Gesicht geschlagen, er fiel ins Gleis und wurde schwer verletzt. Ein weiteres Opfer wurde vor einer fahrende Straßenbahn gestoßen. Weiterlesen auf welt.de
23.10.17

Ich verstehe, warum die Deutschen Angst vor Ausländern haben

Im Netz schlägt gerade ein Video hohe Wellen. Darin erklärt ein Student mit pakistanischen Wurzeln, dass es kein Wunder sei, dass so viele Deutsche Angst vor Ausländern hätten. Schuld sei vor allem das lasche Vorgehen des Staates gegen ausländische Straftäter. Weiterlesen auf tag24.de
23.10.17

Kontrahenten mit Flaschen das Gesicht zerschnitten

Köln. Die Gewalt am Ebertplatz in Köln hört nicht auf! Erst am Nachmittag hatten sich Freunde und Bekannte von dem vor einer Woche von einem Marokkaner erstochenen 22-Jährigen verabschiedet. Nun schon wieder ein Gewaltausbruch. Weiterlesen auf m.bild.de
23.10.17

Brutale Schlägerei am Ostbahnhof nach Po-Grabscherei

München. Bei einer brutalen Schlägerei ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden ein 24-Jähriger schwer verletzt worden. Auslöser soll nach ersten Erkenntnissen eine Po-Grabsch-Attacke von einem Iraner auf eine Frau aus Rosenheim gewesen sein. Weiterlesen auf tz.de
23.10.17

Dschihad im Klassenzimmer: Hasskinder von Salafisten

Jugendliche, die zu Salafisten werden und nach Syrien gehen, sind das eine. Nun aber taucht in Beratungsstellen ein neues Phänomen auf: Eltern, die selber radikal sind und ihre Kinder indoktrinieren. Diese Kinder stören den Unterricht, beschimpfen Lehrer und Klassenkameraden als Ungläubige und träumen vom Dschihad. Weiterlesen auf br.de
23.10.17

Illegaler Afrikaner beißt und sticht Polizisten Finger ins Auge

Hamburg-St. Georg. Drei Polizisten wollten bei einem Einsatz gegen Drogenkriminalität eigentlich nur die Identität eines 28-jährigen Afrikaners feststellen, doch der Mann rastete aus, biss einem der Polizisten in den Unterarm und stach ihm ein Finger ins Auge. Weiterlesen auf mobil.mopo.de
23.10.17

Drei brutale Würge-Überfälle durch Nafris in Magdeburg

Magdeburg, Sachsen-Anhalt. Am Wochenende ereigneten sich in Magdeburg drei brutale Raubüberfälle durch Nordafrikaner, bei denen die Opfer jeweils von hinten zum Teil bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und anschließend ausgeraubt wurden. Weiterlesen auf mz-web.de
22.10.17

Meinungsfreiheit ist nicht nur ein Recht der Linken

Die Aktionen gegen rechte Verlage und Zeitschriften auf der Frankfurter Buchmesse waren ein Armutszeugnis. Wo linkes Denken legitim ist, da darf es auch rechtes geben und alles, was dazwischen liegt. Von Alexander Grau. Weiterlesen auf cicero.de
22.10.17

Marokkaner spuckt Frau ins Gesicht, weil sie nicht flirten will

Essen, NRW. Weil sie seinen aufdringlichen Annäherungsversuch ablehnte, hat ein 35-jähriger Marokkaner einer 21-jährigen Frau am Hauptbahnhof Essen ins Gesicht gespuckt. Weiterlesen auf welt.de
22.10.17

Acht falsche Namen! - Afrikaner zockt 31 000 Euro ab!

Hannover. „Den Tipp gab mir ein Asylbewerber in Braunschweig“, erklärte Salin A. (23) auf der Anklagebank. Der Tipp: Sich mit Schein-Identitäten in verschiedenen Gemeinden anzumelden und Geld zu bekommen. Weiterlesen auf m.bild.de
22.10.17

Immer mehr Übergriffe: Wenn Fahrgäste im Zug rabiat werden

Das Bahnpersonal ist immer öfter Beleidigungen, Aggressionen und Gewalt ausgesetzt. Zwei Zugbegleiterinnen erzählen, was sie bei ihrer Arbeit erleben müssen. Weiterlesen auf augsburger-allgemeine.de
22.10.17

Afrikaner verprügelt Fußgänger mit Fahrradschloss

Dresden. Ein dunkelhäutiger Radler kam einem Fußgänger ohne Licht entgegen. Dieser bat darum, doch Licht anzuschalten. Der Schwarze stieg ab und schlug auf den Spaziergänger ein - mit einem schweren Fahrradschloss. Schutz suchend rannte das Opfer in eine Tankstelle. Der Schläger folgte ihm und schlug weiter auf ihn ein. Weiterlesen auf tag24.de
22.10.17

Rechtssystem in Berlin zusammengebrochen

Das Rechtssystem in Berlin ist zusammengebrochen. Richter und Staatsanwälte schlagen Alarm. Doch die rot-rot-grüne Regierung beschäftigt sich lieber mit Problemen von "Transmenschen". Von Rainer Zitelmann. Weiterlesen auf wallstreet-online.de
22.10.17

Krätze auf dem Vormarsch, Medikamente ausgegangen

NRW. Auch wenn es klingt wie eine Krankheit aus einer anderen Ära, die Krätze ist längst zurück in Deutschland. Immerhin gibt es wirksame Medikamente gegen Krätze, doch in Nordrhein-Westfalen ist das Krätze-Medikament ausgegangen und derzeit auch nicht mehr lieferbar. Weiterlesen auf amp.focus.de
22.10.17

23-Jährige bei Grabbesuch von Südländer angegriffen

Lichtenfels, Bayern. Eine 23-jährige Frau aus Lichtenfels wurde auf dem Friedhof von einem südländisch aussehenden Mann massiv angegriffen, zu Boden gestoßen und am Hals gepackt. Weiterlesen auf tvo.de
21.10.17

Rucki Zucki

Embedded thumbnail for Rucki Zucki
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=LvnxcVazC0Q
Eisenstadt, Österreich. Ein Fachkraft für Verkehrsberuhigung legt sich mitten auf eine vielbefahrene Hauptstraße und zuckt vor sich hin. Mit einem Holzstück schlägt er nach Helfern. 4:34 min Video ansehen
21.10.17

Jede Kultur ist wertvoll, so lange es nicht die eigene ist

Während man heutzutage jede noch so kleine Minderheit innerhalb der Gesellschaft namentlich erwähnt und ihr Recht auf eigene Identität geltend macht, scheint eine gesellschaftliche Gruppe überhaupt keinen Wert mehr zu haben: Die heterosexuelle, „biodeutsche“ Mehrheit, die durch das Bestreben der Inklusion aller zur Identitätslosigkeit verdammt wird. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
Diejenigen, die zu klug sind, sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft, dass sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst. Platon