22.1.19

Dunkelhäutiger schlägt Frau unvermittelt Faust ins Gesicht

Rheinbach, NRW. Eine Frau war Montagmittag mit ihrem Fahrrad auf einem Feldweg unterwegs, als ihr ein dunkelhäutiger Mann auf einem Fahrrad entgegen kam. Er soll die 54-Jährige angesprochen und ihr dann unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Die Frau stürzte und wurde verletzt. Weiterlesen auf presseportal.de
22.1.19

Iraker sticht mit Messer auf Frau ein: Passant zeigt Zivilcourage

Ratzeburg, Schleswig-Holstein. Ein irakischer Asylbewerber hat in Ratzeburg auf offener Straße seine von ihm getrennt lebende Frau überfallen und niedergeschlagen. Anschließend hat er mit einem Messer mehrfach auf den Kopf der am Boden liegenden Frau eingestochen. Ein couragierter Passant griff rettend ein. Weiterlesen auf tag24.de
22.1.19

Rassismus: Kann man noch nach Deutschland reisen?

Es gibt ein Problem, das das gute Image Deutschlands beschädigt: Rassismus gehört zum Alltag dazu. Es ist geradezu schizophren, sich als Deutscher im Ausland zu amüsieren und von den dortigen Gastgebern Wertschätzung zu erwarten, aber Fremden in Deutschland respektlos und feindlich zu begegnen. Weiterlesen auf welt.de

Mo. 21.01. 18:30DresdenPEGIDA Dresden | Stream
Mo. 21.01. 18:30BerlinAbendspaziergang von BärGiDa (jeden Montag)
Di. 22.01. 11:00AachenMerkel & Macron begrüßen | S1 S2
Di. 22.01. 19:00SteyrEine Kerze für Steyr
Mi. 23.01. 18:00BerlinMerkel MUSS WEG Mittwoch (jeden Mittwoch)
Mehr...
22.1.19

17-Jähriger von Ausländern bewusstlos geschlagen

Bad Salzungen, Thüringen. Ein 17-Jähriger ist am Freitagabend in Bad Salzungen auf seinem Heimweg von einem Einkaufsmarkt von mehreren Ausländern angegriffen, bewußtlos geschlagen und ausgeraubt worden. Weiterlesen auf insuedthueringen.de
22.1.19

Frauen durch Asylbewerber bedrängt, genötigt und verletzt

Gießen, Hessen. Vor einer Gaststätte haben drei Asylbewerber aus Syrien und Marokko am Sonntag mehrere Frauen bedrängt und genötigt. Dabei kam es zu einem Gerangel, bei dem eine 30-Jährige an der Hand verletzt wurde. Die Täter wurden gestellt und nach der polizeilichen Maßnahme wieder entlassen. Weiterlesen auf giessener-allgemeine.de
22.1.19

Kalkuliert die Regierung mit unserer seelischen Abstumpfung?

Es vergeht kein Tag mehr ohne irgendeine Horrormeldung. Doch es herrscht eine erstaunliche Passivität. Wir Deutschen sind abgestumpft. So traurig das ist, so verständlich ist es andererseits aber auch. Unsere Seelen schützen sich vor dem immerselben Entsetzen durch die Ausblendung der Realität. Von Max Erdinger. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
22.1.19

Dolchstiche in den Hals: 32-Jährige von Mazedonier erstochen

Tulln, Österreich. Bereits der fünfte Mord an Frauen im Jahr 2019 erschüttert Österreich: Eine 32-jährige Frau und zweifache Mutter ist am Montag in Tulln auf einem Supermarkt-Parkplatz von einem 36-jährigen Mazedonier durch Dolchstiche in den Hals getötet worden. Weiterlesen auf krone.at
22.1.19

17-Jährige von Belästiger an den Haaren gerissen und von Bus überrollt

Minden, NRW. Am Samstag wurde 17-jähriges Mädchen von einem 22-jährigen „Mann“ verfolgt und belästigt. Sie wollte sich in einen fahrenden Bus retten. Der Fahrer öffnete die Tür, doch der Täter riss das Mädchen brutal an den Haaren zurück. Sie geriet dadurch mit den Beinen unter den Bus und wurde überrollt. Weiterlesen auf owl24.de
22.1.19

Nur Deutsche können Rassisten sein

Waren die afghanischen Schläger von Amberg deutschfeindliche Rassisten? Wir werden es nie erfahren, denn ein solcher Straftatbestand existiert im deutschen Strafrecht nicht und ist auch nicht Teil der Vorstellungswelt von Staatsanwälten und Richtern. Rassisten können nur ethnische Deutsche sein. Von Peter Bereit. Weiterlesen auf achgut.com
22.1.19

„Geld, Geld, Geld“: Dunkelhäutige überfallen Mann mit Messer im eigenen Treppenhaus

Kassel, Hessen. Ein 27-jähriger Mann hatte am Samstagnachmittag gerade seine Wohnung verlassen und wurde unmittelbar im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses von zwei dunkelhäutigen Tätern mit einem Messer und der Forderung „Geld, Geld, Geld“ ausgeraubt. Weiterlesen auf hna.de
21.1.19

PEGIDA Livestream 21.01.2019

Embedded thumbnail for PEGIDA Livestream 21.01.2019
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=V5_773SHujc
PEGIDA Livestream am 21.1.2019 aus Dresden. Video ansehen
21.1.19

Falsche Angaben im Asylverfahren nicht strafbar

Selbst wiederholte Falschangaben von Asylbewerbern zu ihrer Identität oder Staatsangehörigkeit werden auch weiterhin nicht unter Strafe gestellt. Alter und Identität können weiterhin vertuscht werden, ohne dass Konsequenzen drohen. Weiterlesen auf welt.de
21.1.19

„So kann es nicht weiter gehen“: Gelbwesten-Demo in Wiesbaden

Wiesbaden, Hessen. Sie fanden sich zusammen um gegen regierungspolitische Mißstände zu protestieren. Doch die rund 100 Gelbwesten trafen in Wiesbaden schnell auf autonome und zum Teil vermummte Gegendemonstranten, die den Demonstrationszug blockierten. Weiterlesen auf wiesbadener-kurier.de
21.1.19

Verfassungsschutz nutzt Antifa-Recherchen für AfD-Gutachten

Die Verfassungsschützer stützen sich in ihrer AfD-Analyse zum Teil auf Recherchen von Journalisten und Wissenschaftlern. Interessanterweise stützen sie sich aber auch auf Recherchen der Antifa. Weiterlesen auf sueddeutsche.de
21.1.19

Student getötet: Freispruch für afghanischen Messerstecher

Ochtrup, NRW. Seyed M., ein 18-jähriger afghanischer Flüchtling, hat in Ochtrup den Studenten und Flüchtlingshelfer José M. (20) erstochen. Der Afghane hat ihm eine Flasche auf dem Kopf zerschlagen, danach sechsmal auf ihn eingestochen. Die Klinge durchbohrte das Herz des Opfers. Urteil: Freispruch. Weiterlesen auf m.bild.de
21.1.19

Jobcenter gibt erstmals zu: „Das ist unser schwierigstes Klientel“

Bielefeld, NRW. Rainer Radloff ist Chef von knapp 500 Mitarbeitern. Sie alle arbeiten im Jobcenter. Dorthin kommen täglich die Menschen, die Hartz IV beziehen. Nicht selten haben sie psychische Probleme, sind traumatisiert, haben eine Flucht hinter sich und stammen aus archaischen Kulturkreisen. Weiterlesen auf nw.de
21.1.19

Städte und Gemeinden warnen vor „Wohlstandsverlusten“ bei AfD-Erstarken

Der Städte- und Gemeindebund warnt vor einem Erstarken der AfD. "Der Wohlstand in Deutschland wird von unserer offenen Gesellschaft getragen", sagte der Städtebund-Chef. Mit dem von der AfD vertretenen Motto „Grenzen dicht – wir können alles national lösen“ drohten Wohlstandsverluste. Weiterlesen auf welt.de
21.1.19

Nigerianer bedroht gehandicaptes Brüderpaar mit Messer

Obertrum, Österreich. Ein 45-jähriger Einheimischer wollte seinen Bruder, der eine Beinverletzung hat, zum Arzt bringen. Deswegen verparkte er kurz eine Nebenstraße. Ein Nigerianer, der dort durchfahren wollte, rastete aus und bedrohte die zwei mit einem Messer, attackierte sie und brüllte: „Ich bringe euch um!“. Weiterlesen auf krone.at
21.1.19

Von Integration und anderen Märchen

Es erschüttert, wie leichtsinnig gewisse Teile der Bevölkerung fremde Traditionen und religiöse Radikalforderungen mit beschämender Unterwürfigkeit akzeptieren. Das Resultat wird nicht ein schwärmerisch verklärtes Multikulti sein, sondern der Verlust unserer Tradition und schlussendlich der eigenen Identität. Von Markus Melzl. Weiterlesen auf bazonline.ch
21.1.19

Viele junge Flüchtlinge brechen Pflege-Ausbildung ab

Essen, NRW. Von 25 Flüchtlingen, die an einem Förderprogramm zur Pflege-Ausbildung von der Uniklinik Essen, des BAMF, des Jobcenters und der Diakonie Essen teilgenommen haben, sind insgesamt nur noch acht im Rennen. Fünf davon haben die Ausbildung begonnen. Weiterlesen auf aerztezeitung.de
  •  
  • 1 von 614
Neue Meinungen sind immer verdächtig und man setzt ihnen Widerstand entgegen mit dem einzigen Grund, daß sie noch nicht Allgemeingut sind. John Locke