28.11.20

Wegen Masken-Attesten: Razzien in Arztpraxen

Bayern. Weil er sechs Atteste ausgestellt hatte, die Patienten von der Maskenpflicht befreien, wurde bei einem Arzt in Nordbayern die Praxis durchsucht und Computer, Handy sowie Technik mit Patientendaten durch ein Polizeikommando beschlagnahmt. Auch in weiteren Praxen fanden Razzien statt. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf reitschuster.de
28.11.20

Flüchtling versucht 59-jährige Pastorin zu vergewaltigen

Leinefelde-Worbis, Thüringen. Ein 24-jähriger geduldeter irakischer Flüchtling hat eine 59-jährige Pfarrerin angesprochen und dann auf den Boden gedrückt, um sie zu vergewaltigen. Außerdem bedrohte er die Frau. Weil sie sich wehrte und schrie, ließ er von ihr ab. "Keine Polizei, ich weiß, wo du wohnst", sagte er. Weiterlesen auf mdr.de
28.11.20

Tucker Carlson: „Sie haben die Wahl vor unseren Augen manipuliert und niemand hat etwas dagegen unternommen“

USA. „Fox News“-Moderator Tucker Carlson fand kürzlich harsche Worte für die Demokraten, die seiner Meinung nach die Wahlen nicht mit fairen Mitteln gewonnen hätten. Er beschuldigt Big Tech und die Massenmedien, mit den Demokraten bei der Wahl 2020 konspiriert zu haben. Weiterlesen auf epochtimes.de
28.11.20

Moslemische Schüler lieferten ihren Lehrer ans Messer

Paris. Drei Schülern wirft die französische Justiz „Beihilfe zum terroristischen Mord“ an Samuel Paty vor. Sie sind erst 13 und 14 Jahre alt. Die Jugendlichen sollen dem Täter den Lehrer vor der Schule bei Paris gezeigt haben. Anschließend wurde der 47-jährige Paty nahe seiner Schule enthauptet. Weiterlesen auf welt.de
27.11.20

Lambrecht: Rechtsextremismus ist größte Bedrohung für Deutschland

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat nach dem Beschluß eines milliardenschweren Maßnahmenpakets gegen Rechtsextremismus gefordert, das Thema auch auf der höchsten Regierungsebene zur Chefsache zu machen. „Rechtsextremismus ist die größte Bedrohung für unsere offene und vielfältige Gesellschaft, das ist mittlerweile allen klargeworden.“ Weiterlesen auf jungefreiheit.de
27.11.20

Kay Ray macht Witze über den Islam und wird gefeuert

Menschen werden abgeschlachtet, weil sie Witze über den Islam machen. Kay Ray macht Witze über alle Religionen, aber nur Witze über eine bestimmte Religion bringen ihn in Lebensgefahr. Und was macht das Schmidt Theater? Es fällt seinem Künstler in den Rücken. Das ist an Feigheit kaum noch zu überbieten. Von Gerd Buurmann. Weiterlesen auf tapferimnirgendwo.com
27.11.20

Wien-Terrorist wollte auch Kirchen angreifen

Wien. Der Islamist, der beim Terror-Anschlag in der Wiener Innenstadt vier Passanten getötet hat, soll gezielt auf weitere Opfer in Kirchen ausgewesen sein, bevor er von der Polizei erschossen wurde. Das hat Innenminister Karl Nehammer unter Verweis auf die Erkenntnisse der 60-köpfigen Ermittlungsgruppe durchblicken lassen. Weiterlesen auf oe24.at
27.11.20

Kanzleramtsminister Braun hält Lockdown bis März für möglich

Nach Aussage von Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) müssen sich die Bundesbürger bis in den März auf Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie einstellen. „Vor uns liegen schwierige Wintermonate. Das geht bis März“, sagte Braun. Nach März könnten wahrscheinlich immer mehr Menschen geimpft werden. Weiterlesen auf m.bild.de
27.11.20

NRW: Muslima darf am Steuer keinen Niqab tragen

Düsseldorf. Eine moslemische Klägerin wollte vor Gericht das Recht erstreiten, sich hinter dem Steuer im Auto vollständig verschleiern zu dürfen. Das Verwaltungsgericht in Düsseldorf hat das nun abgelehnt. Gegen den Beschluss ist die Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht möglich. Weiterlesen auf rp-online.de
27.11.20

Die Islam-Verbände erzählen den Politikern Märchen

Der politische Islam arbeitet in Europa mit der gleichen Taktik, die den Islamisten in der Türkei zur Macht verholfen hat: Schleichend unterwandern Islamisten die staatlichen Strukturen. Von Hamed Abdel-Samad. Weiterlesen auf nzz.ch
27.11.20

"Südländer" belästigt 14-jähriges Mädchen auf Marktplatz sexuell

Hamburg. Ein erst 14 Jahre altes Mädchen ist am Dienstag am Eimsbütteler Marktplatz in Hamburg von einem 30- bis 40-jährigen "Südländer" mit dunklem Vollbart begrapscht worden – der Täter konnte trotz Großfahndung mit zehn Streifenwagen entkommen. Weiterlesen auf shz.de
27.11.20

The Great Reset: Der Grund für Virus und Wahlbetrug?

Immer mehr rückt das „World Economic Forum“ (WEF) ins Zentrum des öffentlichen Interesses, und mit ihm sein Gründer, Professor Klaus Schwab, Wirtschaftswissenschaftler und Autor des im Juli 2020 erschienen Buches „Covid-19: The Great Reset“. Ist die „Pandemie“ lediglich ein Instrument zur Etablierung einer globalistischen, ökosozialistischen Weltordnung? Von Max Erdinger. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
27.11.20

Kinder spielen Fußball – Polizei rückt mit vier Mannschaftswagen und Hundeführer an

Höchberg, Bayern. Sie kamen mit vier Mannschaftswagen, einschließlich eines Hundeführers: Der Polizei-Großeinsatz in Höchberg war jedoch keine Drogenrazzia. Rund 20 Kinder und Jugendliche hatten sich am Sonntagnachmittag verabredet und gekickt. Einige Jugendliche ergriffen die Flucht. Letztlich konnte die Polizei 14 Personen in Gewahrsam nehmen. Weiterlesen auf br.de
27.11.20

"Üblich in unserer Kultur" – Flüchtlinge filmen Hinrichtung

Pottendorf, Österreich. Österreich trug noch Trauer nach dem Wien-Terror, sechs junge Flüchtlinge gingen in Pottendorf in den Park, um Hinrichtungen zu filmen und online zu stellen. Per Kopfschuss von hinten wird ein Bursche exekutiert. Sie erklärten, dass solche Videos in ihrer Kultur völlig normal seien. Weiterlesen auf heute.at
27.11.20

Harte Kontaktbeschränkungen in Berlin auch an Weihnachten

Berlin. Berlin will als bislang einziges Bundesland die Corona-Maßnahmen an den Weihnachtstagen nicht lockern. Es dürfen sich insgesamt nur fünf Personen aus maximal zwei Haushalten treffen. Zudem soll die Maskenpflicht in der Hauptstadt auf alle belebten Straßen ausgeweitet werden. Weiterlesen auf welt.de
27.11.20

"Junger Mann" schlägt 84-jähriger Seniorin ins Gesicht

Dortmund, NRW. Eine 84-jährige Seniorin ist von zwei schwarzhaarigen jungen "Männern" angesprochen und ausgeraubt worden. Einer der beiden Männer griff in ihre Handtasche und stahl ihre Brieftasche. Als sie den Mann darauf ansprach, schlug er der Seniorin ins Gesicht. Weiterlesen auf ruhrnachrichten.de
26.11.20

Eritreer vergewaltigt gelähmte Nachbarin und tischt Gericht Geistergeschichten auf

Bonn, NRW. „Ich habe das nicht gewollt, aber ich bin dazu gezwungen worden“, erklärte der polizeibekannte 33-jährige Flüchtling aus Eritrea dem Gericht. Er werde von einem Geist beherrscht, der ihm befehle, was er zu tun habe. Von der fremden Macht sei er beauftragt worden, die für ihn viel zu alte Frau zu vergewaltigen. Er sei nicht „Herr seines Willens“ gewesen. Weiterlesen auf amp.ksta.de
26.11.20

Dunkelhäutiger onaniert im Regionalzug vor Frauen

Freiburg, Baden-Württemberg. Im Regionalzug zwischen Freiburg und Offenburg ist es gegen 8 Uhr zu einem Fall von Erregung öffentlichen Ärgernisses gekommen sein. Ein dunkelhäutiger Mann indischer oder pakistanischer Herkunft setzte sich drei weiblichen Reisenden gegenüber, entblößte sein Glied und manipulierte daran. Weiterlesen auf bo.de
26.11.20

Dunkelhäutiges junges Paar lockt Mann in brutale Sex-Falle

Düsseldorf. Völlig überraschend und entgegen der Vereinbarung erschien ein junger Mann auf der Bildfläche. Das dunkelhäutige Paar verlangte vom Opfer Bargeld, Smartphone und Wertsachen. Der männliche Komplize schlug und trat brutal auf den Mann ein. Dann musste er an verschiedenen Automaten Bargeld abheben. Erst dann ließen die Verbrecher ihr Opfer schwer verletzt zurück. Weiterlesen auf m.bild.de
26.11.20

Exhibitionisten onanieren vor Frauen in Stuttgart

Stuttgart. Bei einem der Fälle wartete eine 86-jährige Frau in Stammheim an einer Haltestelle auf den Bus. Gegen 10.10 Uhr bemerkte sie einen dunkeläugigen "Südosteuropäer", der seine Hose ein heruntergelassen hatte und onanierte. Der nächste Fall ereignete sich gegen 13 Uhr vor zwei Frauen. Weiterlesen auf stuttgarter-zeitung.de
  •  
  • 1 von 999
Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf. Ernst Jünger