17.10.16

„Allahu akbar“: Syrischer Asylant spielt in Wien verrückt

Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=JyzFALSDSBg
Wien. Ein 23-jähriger syrischer Asylbewerber warf sich vor eine Straßenbahn, sprang unter "Allah"-Rufen wieder auf und warf sich im nächsten Moment auf die Motorhaube eines fahrenden Autos. Dann kletterte er mit einem Satz auf die Straßenbahn, fiel herunter, trat um sich und brüllte immer wieder „Allah“ und „Allahu akbar“. 4:14 min
› Kommentieren! ‹

Videos

Embedded thumbnail for "Historisch einzigartiges EXPERIMENT"
2:22
Wovon bisher nur NWO-Verschwörungstheoretiker geredet haben, wird jetzt offen in den Tagesthemen zugegeben: Es läuft...
Ein Mann, zwei Ehefrauen, sechs Kinder
7:57
Pinneberg, Schleswig-Holstein. Der muslimische Analphabet Ahmad A. wollte mit seinem Harem schon immer nach Deutschland...
Tommy Robinson entlarvt Lügenpresse in Cottbus (Deutsch)
8:48
Cottbus. Der englische Islamkritiker Tommy Robinson konfrontiert die Mainstream-Presse in Cottbus mit kritischen Fragen...
Embedded thumbnail for Frauen in Gefahr
17:21
Was ist los in diesem Land? Mütter, die aufschreien. Frauen, die sich bewaffnen. Medien, die wegschauen. Ein Film über...
Embedded thumbnail for Rot-rot-grünes Terror-Tollhaus
3:09
Berlin. Die Berliner Polizei nahm einen Dealer und islamistischen Gefährder mit 18 Identitäten fest, aber ließ ihn...
Embedded thumbnail for Tschüss Gottkanzler
1:09
"Martin Chulz wird der Gottkanzler und wir sind alle mit dabei. Springt schnell auf den Schulzzug auf, denn er...
Embedded thumbnail for So ROT war SCHWARZ noch nie
2:24
Angela Merkel ist die beste Kanzlerin, die die SPD je hatte. Sie unterwirft sich den Sozialdemokraten und kratzt so den...
Wer großen Wert darauf legt, anderen zu gefallen, kann sich keine eigene Meinung leisten. Ernst Ferstl