17.10.16

„Allahu akbar“: Syrischer Asylant spielt in Wien verrückt

Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=JyzFALSDSBg
Wien. Ein 23-jähriger syrischer Asylbewerber warf sich vor eine Straßenbahn, sprang unter "Allah"-Rufen wieder auf und warf sich im nächsten Moment auf die Motorhaube eines fahrenden Autos. Dann kletterte er mit einem Satz auf die Straßenbahn, fiel herunter, trat um sich und brüllte immer wieder „Allah“ und „Allahu akbar“. 4:14 min
› Kommentieren! ‹

Videos

Embedded thumbnail for "Mama Merkel, open the door"
2:33
Athen. Musliminnen und ihr Nachwuchs demonstrieren vor der Asylbehörde in Athen und fordern Merkel auf, endlich die...
Embedded thumbnail for Flüchtlingsfolklore am AfD-Stand
2:24
Bottrop, NRW. Linksgrüne Bahnhofsklatscherinnen veranstalten vor einem Wahlstand der AfD in Bottrop mit lebensfrohen...
Embedded thumbnail for Europa schafft sich ab
47:48
In Libyen warten rund 1 Million Afrikaner auf eine Möglichkeit zur Überfahrt. Aber bereits 200.000 Afrikaner hausen...
Embedded thumbnail for Nafris lachen nur über die deutsche Polizei
5:24
Berlin-Kreuzberg. Am Kottbusser Tor dealen Nordafrikaner ungeniert unter den Augen der Polizei. Zudem beschimpfen und...
Embedded thumbnail for Merkels letztes Aufgebot
1:16
Torgau, Sachsen. Merkel auf Wahlkampftour und ganz Deutschland pfeift sie aus. Nur die seit 2015 von ihr...
Embedded thumbnail for Gürtelschwinger in Hirschaid
0:22
Bayern. Ein Asylbewerber peitscht bei der Kerwa in Hirschaid die schon länger hier Lebenden durch.
Embedded thumbnail for AfD schlägt zurück
0:05
Dumm, dümmer, AfD-Gegner.
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd. Aus China