Februar 2020

29.2.20

Afrikaner randalieren und stecken Pariser Bahnhof in Brand

Embedded thumbnail for Afrikaner randalieren und stecken Pariser Bahnhof in Brand
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=0dOZ5nkH1Oc&start=15&end=140
Paris. Über dem großen Pariser Fernbahnhof Gare de Lyon steigt am Freitagabend eine riesige Rauchwolke auf. Aufgebrachte oppositionelle Exil-Kongolesen randalierten, legten Brände und attackierten Feuerwehrleute, weil ein staatsnaher kongolesischer Sänger in Paris ein Konzert gab. 2:05 min Video ansehen
29.2.20

Die verschwiegenen Hetzjagden von Köln – 500 Migranten jagten Deutsche!

Köln. Ein Moslem-Mob hat im Kölner Karneval an vier Tagen gezielt Hetzjagden auf deutsche Kids veranstaltet. Das wäre die ganze Wahrheit gewesen. Doch die mutet man uns nicht zu, das könnte Hanau in den Hintergrund drängen und den Rrrääächten in die Hände spielen. Daher sind es halt nur „Jugendliche“. Weiterlesen auf 19vierundachtzig.com
29.2.20

23-jähriger „Rumäne“ soll 60-jährige Frau vergewaltigt haben

Gießen, Hessen. Gegen 22 Uhr wurde eine 60 Jahre alte Frau in einer Grünanlage in Lich von einem unbekannten Mann massiv bedrängt. Anschließend habe der Unbekannte Gewalt angewendet und die Frau vergewaltigt. Durch Videoaufzeichnungen kamen die Ermittler auf die Spur des 23-jährigen „Rumänen“. Weiterlesen auf tag24.de
29.2.20

Dunkelhäutiger hält an, schlägt Passant nieder und raubt ihn aus

Neuhausen, Baden-Württemberg. Ein 23-Jähriger war gegen 14.20 Uhr zu Fuß unterwegs, als plötzlich ein Golf neben ihm anhielt. Der Beifahrer stieg aus und forderte Geld. Als der 23-Jährige nachfragte, wer er denn sei, schlug ihn der Dunkhäutige nieder und zog ihm Schlüsselbund und Geldbörse aus der Hosentasche. Weiterlesen auf esslinger-zeitung.de
29.2.20

882 Tage, bis der Killer von Marcus endlich vor Gericht steht

Magdeburg. Auf diesen Tag hat Karsten Hempel (55) fast zweieinhalb Jahre gewartet. Ab Freitag wird in Magdeburg der Tod seines einzigen Kindes, Marcus (30) aufgearbeitet. Am Landgericht beginnt ein Prozess, den es ohne den Vater nicht gegeben hätte. Das Verfahren drohte eingestellt zu werden. Staatsanwälte wechselten. Richter erklärten ihre „Nichtzuständigkeit“. Weiterlesen auf m.bild.de
29.2.20

Erdogan verkündet Grenzöffnung – Steine und Tränengas an Grenze

Griechische Polizisten und tausende Migranten haben sich am Samstag an der griechisch-türkischen heftige Auseinandersetzungen mit Steinen und Tränengas geliefert. Erdogan hat angekündigt, Flüchtlinge nicht mehr am Eintritt in die EU zu hindern, man habe „die Tore geöffnet“. Zehntausende Migranten seien auf dem Weg. Weiterlesen auf welt.de
29.2.20

Mann bei Fasching von 20 Südländern brutal verprügelt

Koblenz, Rheinland-Pfalz. Das Opfer wurde von einem jungen „Südländer“ angerempelt und dann unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Sein Kollege eilte ihm zur Hilfe, doch plötzlich standen sie einer Gruppe von 15-20 Südländern gegenüber. Sie wurden massiv durch Schläge und Tritte traktiert. Hierbei wurde einer der Geschädigten schwer verletzt. Weiterlesen auf presseportal.de
29.2.20

Türke sticht 30 Mal auf 16-jährige Ex-Freundin ein: Lebensgefahr

Wien. Ein 16-jähriger „Österreicher mit türkischen Wurzeln“ passte seine Ex-Freundin in Wien-Floridsdorf ab. Mit den Fäusten und mit einem Messer ging er auf sie los, prügelte und stach blindwütig auf sie ein. Insgesamt soll er seinem Opfer 30 Stiche zugefügt haben. Die junge Frau kämpft nun im Krankenhaus um ihr Leben. Weiterlesen auf wochenblick.at
29.2.20

Vor 45 Jahren begann in Berlin der Terror von links

Berlin. Die Entführung von Peter Lorenz am 27. Februar 1975 war Auftakt für anderthalb Jahrzehnte eines ungeahnten Terrors gegen den demokratischen Staat und seine Repräsentanten. Die Attentate und Anschläge wurden von klammheimlicher Freude in der militanten linken und grünen Szene begleitet. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
29.2.20

Gezielte Prügeleien durch „Jugendliche“ im Karneval

Köln. Die Polizei sieht das Phänomen der gezielten Prügeleien mittlerweile relativ häufig. Meist sind die „Jugendlichen“ nicht verkleidet, trinken keinen Alkohol und haben auch kein Interesse am Feiern. Sie halten gezielt Ausschau nach Karnevalisten, die viel Alkohol getrunken haben. Sie provozieren ihre Opfer und prügeln dann drauf los. Weiterlesen auf www1.wdr.de
29.2.20

Migrantenverbände fordern „Vielfalt als Staatsziel“

Die Bundeskonferenz der Migrantenorganisationen hat in einem öffentlichen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel einen „Masterplan gegen Rechtsextremismus“ vorgestellt. Darin fordern sie unter anderem die Verankerung von „Vielfalt als Staatsziel im Grundgesetz“ und Quoten für benachteiligte Bevölkerungsgruppen. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
28.2.20

Türkei öffnet Grenzen nach Europa – Erste Syrer unterwegs

Embedded thumbnail for Türkei öffnet Grenzen nach Europa – Erste Syrer unterwegs
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=04YBG53Lo9U
Türkei. Nach Berichten über eine Öffnung der türkischen Grenzen für Flüchtlinge in Richtung Europa, setzen sich die ersten Migranten in Bewegung. Die Videoaufnahmen zeigen junge Migranten, die in der Türkei eilig Richtung Griechenland marschieren. 1:11 min Video ansehen
28.2.20

Afghane überfällt 82-Jährige – sie liegt am Boden und ruft um Hilfe

Luzern. Am Donnerstagnachmittag meldete ein Passant, dass eine ältere Dame am Carl-Spitteler-Quai am Boden liege und um Hilfe rufe. Daraufhin sei ein Mann Richtung Stadt gerannt. Im Rahmen der Fahndung wurde ein polizeibekannter 17-jähriger Afghane festgenommen. Die beim Raub verletzte Seniorin kam ins Krankenhaus. Weiterlesen auf luzernerzeitung.ch
28.2.20

„Männer“ werfen Müll um sich und verprügeln Anwohner mit Eisenstange

Mutterstadt, Rheinland-Pfalz. Eine Gruppe von drei „Männern“ und einer Frau warfen auf der Straße Müll um sich. Ein Anwohner beschwerte sich darüber. Daraufhin wurde er von den Männern mit einem Besenstiel sowie einer Eisenstange angegriffen und gegen den Kopf geschlagen. Seinen Kindern wurde in den Rücken getreten. Weiterlesen auf metropolnews.info
28.2.20

Flüchtlinge in der Türkei brechen nach Europa auf

Die Türkei öffnet die Grenzen für Flüchtlinge Richtung Europa. Reisebusse stehen bereit, um die Flüchtlinge an die Landgrenze zwischen der Türkei und Griechenland zu bringen. Syrer wie der 27-jährige Anas steigen in Istanbul in Busse. Das Ziel heißt Stuttgart. Ein Ortsbesuch. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
28.2.20

Bus mit deutschen Schülern von Flüchtlingen angegriffen

Calais, Frankreich. Schüler aus Lüdenscheid (NRW) waren auf Klassenfahrt nach London. Im französischen Calais wurde ihr Bus von Flüchtlingen mit Stöcken, Brettern und Steinen angegriffen. Zwei Scheiben gingen dabei zu Bruch. Ein Video dokumentierte die dramatischen Szenen. Weiterlesen auf come-on.de
28.2.20

Rentner verfolgt jugendliche Einbrecher – und bezahlt das mit seinem Leben

Berlin-Spandau. Ein 76-Jähriger verfolgt in Berlin drei mutmaßliche Einbrecher. Die „Jugendlichen“ leisten Widerstand, umzingeln ihn und stoßen ihn vom Fahrrad. Tage danach verstirbt der Mann an seinen Verletzungen. Nun ermittelt eine Mordkommission. Weiterlesen auf welt.de
28.2.20

Die Hartz-IV-Papers: Organisierter Sozialbetrug durch Migranten

Sachsen-Anhalt. Mitglieder eines großen syrischer Clans in Ostdeutschland täuschen systematisch die Behörden und beziehen unrechtmäßig Hartz-IV. Das Geld wird durch die Antragsteller dabei oft ins Ausland verschoben, um in Deutschland weiter als bedürftig zu gelten. Weiterlesen auf mdr.de
28.2.20

„Rumäne“ dreht durch, demoliert Autos und entführt Fahrerin

Karlsruhe, Baden-Württemberg. Ein 25-jähriger „Rumäne“ dreht in Karlsruhe völlig durch, demoliert mehrere Autos, kniet sich auf die Fahrbahn, zwingt den Verkehr zum Anhalten beraubt einen Autofahrer, steigt ins Auto einer 31-Jährigen, zwingt sie zum Losfahren, schlägt sie, greift ihr ins Lenkrad und steuert auf die Gegenfahrbahn. Weiterlesen auf karlsruhe-insider.de
28.2.20

Türkei erlaubt Flüchtlingen Weiterreise nach Europa

Die türkische Regierung hat entschieden, syrischen Migranten nicht mehr den Weg nach Europa zu verwehren. Laut Reuters unter Berufung auf einen Offiziellen der Regierung hätten Polizei, Küstenwache und Grenzschutz die Anweisungen erhalten, syrische Flüchtlinge ungehindert passieren zu lassen. Weiterlesen auf m.focus.de
28.2.20

Linksextremer Brandanschlag auf AfD-Stadtrat

Leipzig, Sachsen. Sie schlugen die Autoscheibe ein, legten einen Brandsatz: Linksextreme Täter haben in der Nacht ein Auto in Engelsdorf angezündet. Laut einem Bekennerschreibenauf auf der Plattform Indymedia galt der Anschlag Leipzigs AfD-Stadtrat Marius Beyer (20). Weiterlesen auf m.bild.de
28.2.20

„Junger Mann“ attackiert Senior mit Messer und bedroht Gruppe

Dresden. Ein „junger Mann“ hat am späten Abend einen Senior im Dresdner Stadtteil Pieschen mit einem Messer angegriffen und verletzt. Anschließend ging er auf eine Gruppe von Passanten zu und bedrohte diese mit dem Messer. Weiterlesen auf tag24.de
27.2.20

Urteil: Chebli durfte „islamische Sprechpuppe“ genannt werden

Berlin. Der YouTuber Tim K. hatte die Staatssekretärin Sawsan Chebli in einem Video unter anderem als „Quotenmigrantin der SPD“ bezeichnet. Äußerungen wie diese seien von der Meinungsfreiheit gedeckt und daher nicht strafbar, so das Amtsgericht. Chebli äußert sich über das Urteil empört und will Rechtsmittel dagegen einlegen. Weiterlesen auf bz-berlin.de
27.2.20

Türke rammt Zivilfahnder ins Koma

Hamburg. Zielfahnder waren dem türkischen Schwerverbrecher Mahmut H. (29) bereits dicht auf den Fersen, wollten ihn gerade festnehmen. Doch dann gab der Gangster Gas, krachte mit seinem Auto in einen Zivil-Streifenwagen und rammte einen Beamten (57) ins Koma! Weiterlesen auf m.bild.de
27.2.20

Beim Müllrausbringen von Südländer schwer verletzt

Gelsenkirchen, NRW. Ein 54-jähriger Gelsenkirchener wurde beim Müllrausbringen vor seinem Haus von einem Räuber mit einem Messer schwer verletzt. Der „südländisch“ aussehende Täter hatte es auf Geld abgesehen und stach mehrmals zu. Weiterlesen auf waz.de
27.2.20

Vor ihrer Zeit als Klimaaktivistin litt Greta an Depressionen

Greta verschwand im Alter von elf Jahren in „eine Art Dunkelheit“, so Mutter Ernman. Sie hörte auf zu reden, zu lachen und zu essen, verlor in nur zwei Monaten fast zehn Kilo! Thunberg stand kurz vor der Einlieferung ins Krankenhaus. Ein Psychiater diagnostizierte bei Greta eine Zwangsstörung sowie Autismus. Doch dann fing sie an, fürs Klima zu streiken! Weiterlesen auf m.bild.de
27.2.20

Verkäuferin bei Überfall durch Südländer schwer verletzt

Hannover. Bei einem Überfall auf einen Bekleidungsladen in Hannover-List wird eine 65-jährige Mitarbeiterin schwer am Kopf verletzt und ist noch nicht ansprechbar. Passanten verfolgen den jungen „südländischen“ Täter zunächst, verlieren ihn dann aber aus den Augen. Weiterlesen auf m.haz.de
27.2.20

Flüchtlingsnot in Griechenland – „Alle wollen nach Deutschland“

Der Druck wächst. Wegen der Kämpfe um die syrische Rebellenhochburg Idlib sind fast eine Million Menschen auf der Flucht, die meisten Richtung Türkei. Von dort könnte die Welle in den nächsten Monaten Griechenland und damit Europa erreichen. Bundesinnenminister Horst Seehofer warnt: „Wir werden ein zweites 2015 erleben.“ Weiterlesen auf amp2.handelsblatt.com
27.2.20

Marokkaner schlitzt Zeugen mit abgebrochener Flasche Hals auf

Neumünster, Schleswig-Holstein. Dramatische Szenen: Gegen 19.30 Uhr beschädigt ein Marokkaner (18) in einem Bahnhofs-Kiosk einen Kühlschrank, klaut eine Bierflasche und flüchtet. Ein 23-jähriger Zeuge verfolgt den Täter. Der junge Marokkaner schlitzt daraufhin dem Zeugen mit einer abgebrochenen Flasche den Hals auf. Weiterlesen auf m.bild.de
27.2.20

30-Jähriger im Einkaufszentrum von Syrer mit Messer überfallen

Dessau, Sachsen-Anhalt. Der polizeibekannte 25-jährige Syrer hatte das 30-jährige Opfer angesprochen und von ihm Bargeld gefordert. Als der Mann keines herausgab, zückte der Syrer ein Messer und schlug dem Opfer mehrfach ins Gesicht. Dann trat er mit seinen zwei syrischern Begleitern auf das am Boden liegende das Opfer ein. Weiterlesen auf amp.mz-web.de
27.2.20

27-jähriger Algerier stach sieben Mal auf deutsche Freundin ein

Nordhausen, Thüringen. Der Algerier ging mit dem Messer auf Jessika P. los, auf die Mutter seines elf Monate alten Kindes. Er stach sieben Mal auf sie ein. Sie überlebte nur dank einer sofortigen Not-OP. „Ich habe sie töten wollen.“ Nur weil er sein Kind habe weinen hören, habe er abgelassen. Er sei eifersüchtig gewesen, weil er geglaubt habe, dass sie einen anderen hätte. Weiterlesen auf m.bild.de
27.2.20

Boris Palmer: „AfD nicht voreilig Mitschuld für Hanau geben“

Boris Palmer, Grünen-Politiker und Oberbürgermeister von Tübingen, hat davor gewarnt, der AfD voreilig eine Mitschuld an den Morden in Hanau zu geben. Er zweifelt die These an, ein politisch inkorrekter Sprachgebrauch könne helfen, Weltbilder entstehen zu lassen, die zu schweren Gewalttaten wie in Hanau führten. Weiterlesen auf welt.de
27.2.20

Zehn Betten stehen bereit: Köln sieht sich für Coronavirus gerüstet

Köln. Die Stadt hat insgesamt zehn Betten, in denen Erkrankte isoliert behandelt werden können, erläutert das Gesundheitsamt. Diese Betten sind in einem linksrheinischen und in einem rechtsrheinischen Krankenhaus. Die Stadt sich damit für das Coronavirus gerüstet. Weiterlesen auf amp.ksta.de
27.2.20

Pakistaner versucht junge Frau in München zu vergewaltigen

München. Eine 23-jährige Frau war in der Münchner Innenstadt unterwegs. Als sie nachts ein Lokal verließ, traf sie auf einen 27-jährigen Pakistaner. Dann begann der Albtraum. Er folgte ihr, nahm gegen ihren Willen sexuelle Handlungen an ihr vor und versuchte sie zu vergewaltigen. Weiterlesen auf tz.de
26.2.20

Junger Dunkelhäutiger überfällt Rollstuhlfahrer

Neumünster, Schleswig-Holstein. Ein Rentner fuhr gegen 10:45 Uhr mit seinem Krankenfahrstuhl und erhielt plötzliche einen Schlag auf den Hinterkopf. Ein junger Mann mit dunklem Teint griff dann nach der Handtasche des Rentners und floh. Kurze Zeit später, raubte vermutlich derselbe Täter einer 85-Jährigen die Handtasche. Weiterlesen auf shz.de
26.2.20

Fahrlässig, wie hilflos Deutschland in die Krise stolpert

Das Coronavirus breitet sich aus – und trifft in Deutschland auf ein erschreckendes Kompetenzwirrwarr. Nicht einmal über Inkubationszeit und Letalität des Virus ist man sich einig, geschweige denn darüber, wie lange eine Quarantäne dauern sollte. Von Anja Ettel. Weiterlesen auf welt.de
26.2.20

„Mann“ schlägt wahllos mit Eisenstange auf Autos ein und bedroht Frau mit Messer

Gernsbach, Baden-Württemberg. Mehrere Anwohner meldeten gegen 17:40 Uhr über Notruf. Ein 18-jähriger „Mann“, der mit einer Eisenstange bewaffnet, wahllos auf Gegenstände, Autos und Garagentore einschlagend, durch die Straßen lief. Eine Frau hat er zudem mit einem Messer bedroht. Weiterlesen auf bnn.de
26.2.20

20-Jähriger von Nordafrikanern bewusstlos geschlagen

Paderborn, NRW. Der ortsfremde 20-Jährige kam am Sonntag gegen 2 Uhr aus der Innenstadt. Am Busdorfwall wurde er von drei mutmaßlichen Nordafrikanern angegriffen, zu Boden gebracht und kurzzeitig bewusstlos geschlagen. Anschließend fehlten ihm Portmonnaie und Handy. Weiterlesen auf amp.westfalen-blatt.de
26.2.20

Gewaltausbruch wegen neuer Flüchtlingslager auf Lesbos

Griechenland. Auf den griechischen Inseln Lesbos und Chios demonstrieren Einheimische gegen den geplanten Bau neuer Flüchtlingslager. In der Nacht auf Dienstag ist die Lage eskaliert. Die griechische Polizei hat massiv Tränengas eingesetzt, um Demonstranten auseinander zu treiben. Weiterlesen auf t-online.de
26.2.20

Junge Nordafrikaner schlagen nachts 72-Jährigen nieder

Mönchengladbach, NRW. Ein 72-jähriger wurde nachts von zwei nordafrikanisch aussehenden jungen Männer überfallen. Nachdem sie keine Wertgegenstände bei ihm fanden, schlugen sie ihm ein Gegenstand gegen den Kopf. Der Senior stürzte auf seinen Hinterkopf. Doch sie ließen immer noch nicht von ihm ab. Weiterlesen auf rp-online.de
26.2.20

Wer erreicht die Menschen noch, die sich sorgen?

In Deutschland hat man sich dazu entschlossen, den Weg des Ausschlusses zu gehen und überdies, speziell Hanau, die Debatte um Migration und Integration endgültig ad acta zu legen, indem man nun auch noch die letzten Reste zaghafter bürgerlich-konservativer Kritik tabuisiert und sie zur geistigen Grundlage von Tätern wie Tobias R. erklärt. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
26.2.20

Türkischer Uber-Fahrer missbraucht Hochschwangere auf Fahrt ins Krankenhaus

Berlin. Ein türkischer Uber-Fahrer hat eine hochschwangere Studentin auf dem Weg ins Krankenhaus sexuell missbraucht. „Schwangere Frauen finde ich sehr attraktiv“, habe er ihr während der Fahrt ins Ohr gesäuselt. Dann habe er ihren Bauch mit kreisenden Bewegungen gestreichelt, um schließlich mit der Hand in den Intimbereich zu rutschen. Weiterlesen auf bz-berlin.de
26.2.20

„Scheiß Deutscher“: Amateur-Boxer von drei Syrern verprügelt

Schwerin. Brutale Attacke auf einen Amateur-Boxer! Halbschwergewichtler Abud Abu Lubdeh (25/Berlin) wurde in Schwerin von drei Syrern beschimpft und in eine Schlägerei verwickelt. Er trug seine Nationalmannschaftsjacke mit der Aufschrift „Deutschland“. Deswegen wurde er von den Syrern als „Scheiß Deutscher“ beleidigt und angegriffen. Weiterlesen auf m.bild.de
26.2.20

Weitere Coronavirus-Fälle in Deutschland: 47-Jähriger in kritischem Zustand

Erst Baden-Württemberg, dann Nordrhein-Westfalen: Am Dienstagabend werden kurz hintereinander zwei neue Infektionen mit dem neuen Coronavirus in Deutschland bestätigt. Ein 47-Jähriger ist in kritischem Zustand. Bei einem Krisentreffen der Gesundheitsminister wurde beschlossen, die Grenzen nach Italien offen zu lassen. Weiterlesen auf welt.de
26.2.20

Libanese mit 14 deutschen Pässen unterwegs

Weil am Rhein, Baden-Württemberg. Ein 41-jähriger Libanese konnte an der Grenze zur Schweiz gleich mit 14 gestohlenen deutschen Pässen aufwarten. Nicht im Gepäck hingegen war ein gültiger Führerschein. Auch seine Nummernschilder erwiesen sich als gestohlen. Weiterlesen auf verlagshaus-jaumann.de
26.2.20

20-köpfige „Jugendgruppe“ schlägt und tritt 13-jähriges Mädchen

Berlin-Adlershof. Eine 13-Jährige hatte sich nach einem Streit mit einer Jugendlichen zu einem klärenden Gespräch verabredet. Doch statt allein zu kommen, kam diese mit einer 15- bis 20-köpfigen „Gruppe“, schlug die 13-Jährige zu Boden und trat mit der Gruppe auf das am Boden liegende Opfer ein. Weiterlesen auf bz-berlin.de
25.2.20

Offener Brief an die Medien: Hört endlich auf, die Gesellschaft zu spalten!

Ihr Journalisten, ich habe Angst vor den Folgen Eures Treibens! Seit Haltung wichtiger geworden ist als Wahrhaftigkeit, seit der moralische Anspruch über dem Anspruch des Rechtsstaats steht und seit die „Einordnung“ von Nachrichten das zentrale Element Eurer Berichterstattung bildet, zerreißt Ihr unsere Gesellschaft. Von Ramin Peymani. Weiterlesen auf peymani.de
25.2.20

Berlin: Wenn niemand auf das Coronavirus testen will

Berlin. Wer derzeit aus einer coronabelasteten Region zurückkehrt, soll sich testen lassen, heißt es in Berlin und Brandenburg. Dass das so gut wie unmöglich ist, zeigt das Beispiel eines Italien-Rückkehrers, den niemand auf Covid19 testen wollte. Weiterlesen auf rbb24.de
25.2.20

Kita-Kinder sollen regelmäßig arabische Lieder hören

Görlitz, Sachsen. Ab Herbst sollen Kita-Kinder Märchen und Lieder regelmäßig in Arabisch hören! „Die Jungen und Mädchen sollen die andere Sprache nicht als fremd wahrnehmen.“ Der Freistaat fördert das Erzählprojekt mit 17.000 Euro in diesem Jahr. Außerdem gibt's 6.000 Euro vom Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien. Weiterlesen auf m.bild.de
25.2.20

Beim Pinkeln hinterrücks von Südländern zusammengetreten

Schwelm, NRW. Ein 23-Jähriger war gerade dabei sich zu erleichtern, als er von hinten von einer Person unerwartet zu Boden gestoßen wurde. Am Boden liegend wurde er durch zwei mit einem Messer bewaffnete „Südländer“ gegen Kopf und Bauch getreten. Erst als ein Anwohner aus dem Fenster rief, ließen sie von ihrem Opfer ab. Weiterlesen auf lokalkompass.de
25.2.20

Virologe warnt: Spahn unterschätzt das Coronavirus

Der Arzt und Biochemiker Alexander Kekulé hat der Bundesregierung schwere Versäumnisse im Umgang mit dem Corona-Virus vorgeworfen. Gesundheitsminister Spahn habe den Ernst der Lage auf keinen Fall erkannt. Seine Behörde stelle das Virus weiterhin harmloser als die Grippe dar, obwohl es bis zu 15 Mal tödlicher ist. Weiterlesen auf welt.de
25.2.20

Dunkelhäutiger vergeht sich an 60-jähriger Passantin im Park

Lich, Hessen. Eine 60-jährige Frau verließ gegen 22 Uhr ein Restaurant und ging durch einen angrenzenden Park. Dort wurde sie von einem gebrochen Deutsch sprechenden jungen Mann mit dunklem Teint körperlich bedrängt. Unter massiver Gewalt kam es dann zum sexuellen Übergriff. Weiterlesen auf giessener-allgemeine.de
25.2.20

Bewachung von Mafiaboss kostet Steuerzahler 1,6 Millionen Euro

Hannover. Der Polizeieinsatz rund um die Behandlung des mutmaßlichen Mafiabosses Igor K. aus Montenegro in der Medizinischen Hochschule in Hannover kostet mehr als 1,6 Millionen Euro. Innenminister Boris Pistorius (SPD) sagt, dass der Einsatz vom Steuerzahler getragen werde. Weiterlesen auf ndr.de
25.2.20

Das Rätsel um die traumatisierten Flüchtlingskinder in Schweden – alles nur simuliert?

In Schweden erkranken viele hundert Kinder aus Flüchtlingsfamilien am «Resignationssyndrom». Ausgerechnet die gutgläubige schwedische Gesellschaft könnte die Entstehung dieses seltsamen Phänomens begünstigt haben. Es verdichten sich die Hinweise, dass diese „Krankheit“ im großen Stil simuliert wird, um Aufenthaltsgenehmigungen zu erpressen. Weiterlesen auf nzz.ch
25.2.20

Migrant fühlt sich von Räuspern provoziert und verteilt Kopfnuss

Nordhausen, Thüringen. Ein 21-Jähriger saß mit einem Kumpel auf einer Bank, als der spätere Täter in Begleitung zweier weiterer Männer vorbei lief. Der Geschädigte habe sich räuspern müssen, was die drei Migranten vermutlich provozierte und einen davon zu einer "Kopfnuss" verleitete. Weiterlesen auf nnz-online.de
25.2.20

Kommt ein Corona-Zug nach Deutschland, fühlt sich niemand zuständig

Österreich hat den Bahnverkehr nach Italien kurzzeitig gestoppt, weil zwei deutsche Passagiere mit Fieber und Husten auffielen. Wer in der Bundesrepublik über solche Maßnahmen entscheidet, ist völlig unklar. Weder das Innenministerium noch das Verkehrsministerium fühlen sich zuständig und verweisen auf die EU. Weiterlesen auf welt.de
25.2.20

Vierfach-Mutter durch Iraker vor ihren Kindern getötet

Dortmund, NRW. Grausiges Ende einer schwierigen Ehe. Im Morgengrauen soll ein Iraker (41) eine vierfache Mutter (30) durch „Gewalt gegen den Hals“ getötet haben. Während der Tat waren die Kinder in der Wohnung. Offenbar hatte die getötete Mutter sich erst kürzlich aus ihrer gescheiterten Ehe befreit. Weiterlesen auf m.bild.de
25.2.20

50 Mitglieder von Roma-Familie prügeln sich auf Straße

Wien. Blaulichtgewitter in der Nacht: Rund 50 Personen einer Roma-Familie mit zum Teil österreichischer Staatsbürgerschaft gerieten zuerst in einen Streit, bis die Stimmung kippte und die Fäuste flogen. Durch den größeren Einsatz kam es zu einer Sperre der Klosterneuburger Straße. Weiterlesen auf heute.at
24.2.20

„Deutscher Staatsbürger“ rast in Karnevalsumzug – 50 Verletzte

Volkmarsen, Hessen. Der wegen Beleidigung, Hausfriedensbruch und Nötigung polizeibekannte 29-jährige „deutsche Staatsbürger“ Maurice P. rast während des Rosenmontagzugs in eine Menschen-Gruppe und gab noch weiter Gas! Dabei wurden mehr als 50 Menschen verletzt, sieben schwer. „Es lagen vor allem Kinder auf der Straße.“ Weiterlesen auf m.bild.de
24.2.20

Teufelsaustreibung auf neudeutsch

In unserem Land brechen gerade alle Dämme. Politische Gegner mit Krankheiten zu vergleichen hielt ich immer für eine Methode aus dem Giftschrank der Geschichte. Hass und Hetze kommt heute in erster Linie von denen, die sagen, sie seien gegen Hass und Hetze. Das ganze hat wahnhafte Züge. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf reitschuster.de
24.2.20

Zwei junge Männer von zehn Südländern mit Messer überfallen

Dortmund, NRW. Von der Gruppe angestachelt schlug der Wortführer in das Gesicht des 17-Jährigen. Ein zweiter Südländer forderte daraufhin unter Vorhalt eines Messers die Geldbörse. Ein dritter Täter hielt eine Glasflasche drohend in Richtung der beiden jungen Männer. Weiterlesen auf ruhr24.de
24.2.20

„Ich will das große Geld, sonst bringe ich den Jungen um“

Stockum, NRW. Der Mann, der in Stockum an der Haustür klingelte, zielte mit einer Pistole auf die Bewohnerin (37) und ihren Sohn (5). Er drohte: „Ich will das große Geld, sonst bringe ich den Jungen um!“ In Todesangst warf sie einen Stuhl nach dem Täter Ercan A. Weiterlesen auf m.bild.de
24.2.20

Sex-Attacke in Freiburg: Als sie nicht will, schlägt der Somali zu!

Freiburg, Baden-Württemberg. Brutale Sex-Attacke in der Nacht nahe des Colombiparks. Weil eine 18-Jährige sich gegen seine sexuellen Übergriffe wehrte, prügelte ein 23-jähriger Somalier brutal auf sie ein, bis schließlich ein couragierter Zeuge eingriff. Weiterlesen auf tag24.de
24.2.20

Südländer schlagen 14-Jährigen und stoßen ihn Abhang hinab

Stuttgart. Vier Männer mit „südländischem Erscheinungsbild“ attackieren im Höhenpark Killesberg einen 14-Jährigen, rauben ihn aus und stoßen ihn einen Abhang hinab. Auch der 17-jährige Begleiter des Opfers wird von der Gruppe geschlagen. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
24.2.20

Gassigängerin nachts von jungen „Südosteuropäern“ umgestoßen

Limburg, Hessen. Eine 57-jährige Gassigängerin wurde gegen 01.00 Uhr beim Spaziergang mit ihrem Hund von zwei jungen Männern angepöbelt, angegriffen und umgestoßen. Die beiden Angreifer hatten ein „südosteuropäisches“ Erscheinungsbild. Weiterlesen auf presseportal.de
24.2.20

"Ocean Viking" darf 274 Migranten nach Sizilien bringen

Italien. Nach der Bergung von 274 Bootsmiganten durch die „Ocean Viking“ dürfen diese auf der italienischen Insel Sizilien an Land gehen. Dort werden die Menschen in der Ortschaft Pozzallo unter Quarantäne gestellt, teilte das italienische Innenministerium am Sonntag mit. Weiterlesen auf epochtimes.de
24.2.20

Armes Deutschland!

Embedded thumbnail for Armes Deutschland!
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=BFi3bNlWT-g
Ein Land, das sich nur mehr in Nazis- und Nicht-Nazis einteilt und für die Schrecken der wahren Nazis, mangels sprachlicher Inflation, keine rhetorischen Superlative mehr findet oder kennt. Armes Deutschland! Von Gerald Grosz. 3:54 min Video ansehen
24.2.20

Dunkelhäutiger sticht Passant Messer in den Rücken und beißt

Frankfurt. Ein dunkelhäutiger Mann mit Afro-Frisur kam auf zwei Passanten zu und redete aggressiv auf sie ein. Plötzlich versetzte er dem 29-Jährigen mehrere Messerstiche in den Rücken. Dem 26-Jährigen biss er in die rechte Hand. Das 29-jährige Opfer kam mit schweren Stichverletzungen ins Krankenhaus. Weiterlesen auf metropolnews.info
24.2.20

Coronavirus-Ausbruch in Italien – Städte militärisch abgeriegelt

Italien. Ein Dutzend Orte in Norditalien sind durch Polizei und Armee abgeriegelt, über 100 Menschen infiziert, 7 Tote, der Karneval in Venedig ist abgesagt. Österreich stellt den Zugverkehr mit Italien komplett ein. Das neuartige Coronavirus ist endgültig in Europa angekommen. Weiterlesen auf welt.de
24.2.20

Dunkelhäutige Schwarzfahrer attackieren Bahn-Mitarbeiter

Renchen, Baden-Württemberg. Als ein Zugbegleiter im Regionalexpress am frühen Sonntagmorgen die Fahrscheine von drei jungen dunkelhäutigen Männern kontrollieren will, kommt es zum Handgemenge. Dabei wird der Zugbegleiter verletzt, die Täter flüchten. Weiterlesen auf bnn.de
23.2.20

Halten wir inne

Seit dem entsetzlichen Amoklauf eines offensichtlich Geistesgestörten in Hanau läuft eine maßlose Kampagne über unser Land, die an Hysterie, Niedertracht und zerstörerischer Lust an der Herabwürdigung und Diffamierung Andersdenkender in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ihresgleichen sucht. Von Alice Weidel. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
23.2.20

„Jugendliche“ ziehen prügelnd durch Bad Cannstatt

Stuttgart-Bad Cannstatt. Eine sechsköpfige Gruppe von „Jugendlichen“ zieht durch Stuttgart-Bad-Cannstatt, fragt Passanten nach Zigaretten. Als ein 15-jähriges Opfer angab, keine Zigaretten zu haben, wurde er angeschrien und aufgefordert, Bargeld herauszugeben. Dann wurde ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
23.2.20

Bald ziehen 50 Flüchtlinge ins Hotel am Tegernsee

Tegernsee, Bayern. Schon seit Juni 2016 sollte das frühere Hotel Bastenhaus direkt am Tegernsee als Flüchtlingsheim dienen. Doch es steht noch immer leer, fast eine halbe Million Euro Miete hat dies bisher gekostet. Jetzt endlich beginnen die Umbauarbeiten, die mindestens 345.000 Euro kosten. Dann sollen 50 Flüchtlinge einziehen. Weiterlesen auf merkur.de
23.2.20

Mörder-Kroate ist schuldunfähig - ein Hohn für Opfer-Familie

Aarau, Schweiz. Der Kroate (28), der die Rentnerin Hildegard R. (†66) in Aarau mit Dutzenden Messerstichen regelrecht abschlachtete, ist jetzt offiziell schuldunfähig. Pardon? Wie kann es sein, dass ein brutaler Mörder für seine Tat nicht geradestehen muss? Die Antwort ist kaum zu glauben. Weiterlesen auf nau.ch
23.2.20

Hessens Innenminister plant Meldeplattform gegen Rechts

„Wenn ein Mitbürger den begründeten Verdacht hat, dass sich jemand aus seiner Nachbarschaft oder dem Bekanntenkreis radikalisiert, dann schicke ich lieber einmal mehr einen Streifenwagen los oder lasse durch den Verfassungsschutz einen möglichen Extremismus-Verdacht prüfen als einmal zu wenig.“ Weiterlesen auf welt.de
23.2.20

„Männergruppe“ jagt 25-Jährigen durch Berlin und sticht ihn ab

Berlin-Altglienicke. Eine etwa fünfköpfige „Männergruppe“ jagte in der Nacht zum Samstag einen 25-Jährigen durch die Straßen Berlins: Als der Verfolgte plötzlich stürzte, stachen die Angreifer mit mehreren Messern auf das am Boden liegende Opfer ein und verletzten den jungen Mann schwer. Weiterlesen auf wize.life
23.2.20

AfD-Mitglieder sollen aus dem öffentlichen Dienst entfernt werden

Nach dem rechtsterroristischen Anschlag von Hanau haben Politiker von CDU, SPD und FDP öffentlich Bediensteten, die der AfD angehören, den Parteiaustritt nahegelegt. Der SPD-Politiker Ralf Stegner sagte dem Handelsblatt: „AfD-Funktionäre haben im Öffentlichen Dienst nichts zu suchen.“ Weiterlesen auf handelsblatt.com
23.2.20

Massenschlägerei unter 350 aggressiven Jugendlichen in Köln

Köln. In Köln ist die Polizei am Samstagabend den zweiten Tag in Folge mit einem Großaufgebot gegen rund 350 aggressive „Jugendliche“ vorgegangen. Noch während der Räumung prügelten etwa 30 Jugendliche aufeinander ein. Erst am Freitagabend war die Polizei gegen eine Gruppe von rund 500 Jugendlichen eingeschritten. Weiterlesen auf m.bild.de
23.2.20

Flüchtlinge mit 1,1 Millionen Euro Bargeld im Auto gestoppt

Passau, Bayern. Ein 25-jähriger syrischer Flüchtling und seine marokkanische Begleiterin wurden in Passau bei einer Routinekontrolle auf ihrer Fahrt Richtung Österreich gestoppt. Sie hatten ihr Auto mit 1,1 Millionen Euro Bargeld vollgestopft. Zur Herkunft des Geldes machten sie keine Angaben. Anschließend wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf wochenblick.at
23.2.20

Der neue "antifaschistische Schutzwall"

30 Jahre nach dem Mauerfall haben die SED-Erben ihr großes, strategisches Ziel erreicht. Mit Hilfe der CDU, in der eine frühere FDJ-Sekretärin das Sagen hat. Die Tochter des "roten Pastors" Horst Kasner, der mit der kommunistischen Führung kooperierte, hat die SED faktisch rehabilitiert. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf reitschuster.de
23.2.20

Judenhass-Demo verdrängt Oldtimer-Show am Kudamm

Berlin. Zum 7. Mal sollte die Oldtimer-Show „Classic Days“ den Kudamm vom 16. bis 17 Mai in ein Mekka der Auto-Liebhaber verwandeln. Der Veranstalter hat sie nun abgesagt, weil die antijüdische Al-Quds-Demo zur gleichen Zeit dort von den Behörden genehmigt wurde. Weiterlesen auf bz-berlin.de
23.2.20

Keine Zigaretten: „Mann“ schlägt mit Machete auf Passanten ein

Berlin-Kreuzberg. Brutale Attacke am späten Freitagabend in Kreuzberg! Ein „Mann“ hat, nachdem er zwei Passanten vergeblich nach Zigaretten fragte, diese mit einer Machete angegriffen, auf Kopf und Arme eingeschlagen und sie verletzt. Anschließend flüchtete er in einem Auto. Weiterlesen auf morgenpost.de
22.2.20

Ich habe dieses Land satt

Je lauter sich die Gratismutigen in Politik, Medien und vermeintlicher Zivilgesellschaft dem Kampf gegen Rechts hingeben, desto gleichgültiger wird zum selben Zeitpunkt jener Teil der Gesellschaft, der auf dieses Schauspiel blickt und sich einmal mehr die Frage stellt: Warum nicht auch bei Amri? Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
22.2.20

Junger Nigerianer zu stark für deutsche Polizisten

Karlsruhe, Baden-Württemberg. Ein aggressiver nigerianischer Schwarzfahrer leistete massiven Widerstand. Unter anderem zerstörte er durch seine Angriffe die Brille eines Beamten, außerdem verletzte sich ein weiterer Beamter am Knie und ist nun dienstunfähig. Nur mit Hilfe der Verstärkung und einiger Passanten gelang es, den Mann zu fesseln. Weiterlesen auf karlsruhe-insider.de
22.2.20

Ungarischer Oberst: Migranten wird vergeben, Deutschen nicht

László Földi erklärt, die deutsche Regierung schreie ‚Terrorist‘, wenn es sich um eine rechtsextreme Aktion handelt. Wenn Migranten die Täter sind, werde ihnen jedoch vergeben. Die Politik übernähme keine Verantwortung für die Lage und halte alle für Faschisten, die sich wünschen, das Leben sähe so aus wie vor der Migrationswelle im Jahre 2015. Weiterlesen auf epochtimes.de
22.2.20

Nigerianer verwüstet Landratsamt

Friedrichshafen, Baden-Württemberg. Im Gebäude des Landratsamtes hat ein 31 Jahre alter Nigerianer randaliert. Er warf mehrere Akten und Mobiliar durch die Gegend. Insgesamt verwüstete er drei Büroräume. Die Höhe des Schadens wird derzeit auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Weiterlesen auf presseportal.de
22.2.20

Türke sticht auf 42-Jährigen ein und verletzt ihn schwer

Husum, Schleswig-Holstein. Am Mittwochabend kam es in Husum zu einer schlimmen Messer-Attacke: Ein 31-jähriger Türke stach auf einen 42-jährigen Bekannten seiner Ex-Frau ein und verletzte ihn dabei schwer. Die Polizei fahndet nun mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Täter. Weiterlesen auf amp.mopo.de
22.2.20

Offener Brief an den Generalbundesanwalt

Ist Ihnen bekannt, dass aus einem Schriftstück, welches in einem schweren paranoiden Wahn verfasst wurde, so gut wie keinerlei Rückschlüsse auf die „eigentliche“, also nicht krankheitsbelastete oder krankheitsgeprägte Persönlichkeit, auf politische Einstellungen und Motive möglich sind? Von Prof. Dr. Wolfgang Meins. Weiterlesen auf achgut.com
22.2.20

Südländer bedrängt Mädchen in Treppenhaus, das schreit um Hilfe

Halle, Sachsen-Anhalt. Ein 15-jähriges Mädchen wurde gegen 14 Uhr im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Neustadt von einem etwa 25-jährigen „Südländer“ bedrängt. Auf die Hilferufe wurden andere Mieter aufmerksam, wodurch der Mann flüchtete. Weiterlesen auf tag24.de
22.2.20

Thüringen: Rot-Rot-Grün und CDU beschließen Pakt gegen AfD

Erfurt. Nach siebenstündiger Sitzung stand ein „historischer Kompromiss“: Linke, SPD, Grüne und CDU verständigen sich auf Neuwahlen im kommenden Jahr. Ramelow soll mit den Stimmen der CDU wieder Ministerpräsident werden. Für die Union ist die Entscheidung eine Zäsur. Weiterlesen auf welt.de
22.2.20

Dunkelhäutige verprügeln grundlos Faschingsbesucher

Alzey, Rheinland-Pfalz. Einem kostümierten 34-Jährigen kam an Altweiberfastnacht eine 7-köpfige Gruppe dunkelhäutiger junger Männer entgegen. Direkt und ohne Vorwarnung bekam er von ihnen einen Schlag an die Schläfe, welche ihn direkt zu Boden streckte. „Ich habe nur mitbekommen, dass die auf mich eingeschlagen und auch getreten hatten.“ Weiterlesen auf alzeyer-zeitung.de
22.2.20

Staat wusste bereits seit Monaten vom Manifest des Amokläufers

Embedded thumbnail for Staat wusste bereits seit Monaten vom Manifest des Amokläufers
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=jOzy7FrFK9g
Der Amokläufer von Hanau schickte bereits vor Monaten ein Schreiben an den Generalbundesanwalt. Es ist in weiten Teilen mit seinem wahnsinnigen Manifest identisch. Wieso wurde ihm daraufhin nicht der Waffenschein und seine Schusswaffen entzogen? Von Martin Sellner. 14:09 min Video ansehen
22.2.20

Wir alle müssen mehr gegen den Hass tun

Wie oft stand ich in den letzten Jahrzehnten am Brandenburger Tor und auch an anderen Orten in Deutschland, weil rassistische, antisemitische, rechtsextremistische Gewalt zugeschlagen hat und Menschen ermordet wurden? Und natürlich geht mir auch durch den Kopf, dass eine Partei des Hasses, der geistigen Brandstiftung, des Völkischen die größte Oppositionspartei im Bundestag ist. Von Michel Friedman. Weiterlesen auf welt.de
22.2.20

"Was guckst du?" – Araber schlägt unvermittelt Passanten nieder

Unna, NRW. Als ein 35-jähriger Unnaer gegen 14.30 Uhr zu Fuß unterwegs war, kam ihm ein Paar entgegen. Der arabisch aussehende Mann sprach den 35-jährigen Unnaer mit den Worten "Was guckst du?" an, zog plötzlich einen Teleskopschlagstock aus der Jacke und schlug ihm damit unvermittelt mitten ins Gesicht. Der 35-jährige Unnaer fiel zu Boden. Weiterlesen auf wa.de
21.2.20

Verteidigen Sie die Pressefreiheit

Jakob Augstein, „Spiegel“-Teilerbe und Herausgeber der Wochenzeitung „Der Freitag“, hat kaum verhüllt dazu aufgerufen Roland Tichy, Henryk Broder und Thilo Sarrazin privat anzugreifen: „Die Wegbereiter der Gewalt haben Namen und Adresse: Sarrazin, Broder, Tichy, und andere, die die Verrohung des Diskurses vorangetrieben haben.“ Von Roland Tichy. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
21.2.20

Frau stirbt nach Streit mit „Männern“ hinter Supermarkt

Neumarkt in der Oberpfalz, Bayern. Hinter einem Supermarkt der Kette Real kam es am Donnerstag zu einem Streit zwischen zwei „Männern“ und einer Frau. Am Ende war die 36-jährige Frau tot. Informationen zur Identität der Männer nannte die Polizei weiterhin nicht. Weiterlesen auf nordbayern.de
21.2.20

Schaltet das Internet ab!

Laut einer aktuellen Untersuchung hat die AfD vom Ausbau der Breitbandkommunikation profitiert. Schnelles Internet, erleichterter Zugang zu sozialen Medien und die damit ermöglichten „Echokammern“ würden den Populisten maßgeblich helfen, vor allem unter jungen Leuten neue Wähler zu mobilisieren. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
21.2.20

„Sea-Watch 4“: Flüchtlingsschiff der evangelischen Kirche getauft

Kiel. Mit dem Appell, Europa dürfe Menschen im Mittelmeer nicht ertrinken lassen, ist in Kiel das von der evangelischen Kirche initiierte Flüchtlingsschiff getauft worden. „Europa darf nicht zuschauen, wenn Menschen im Mittelmeer ertrinken“, sagte Bedford-Strohm. Die rund 60 Meter lange „Sea-Watch 4“ könne notfalls bis zu 1000 Menschen aufnehmen. Weiterlesen auf welt.de
21.2.20

Forensische Psychiaterin: „Der Mann war krank“

Der Attentäter von Hanau war psychisch krank, sagt die Psychiaterin Nahlah Saimeh. Sie vermutet eine schwere psychotische Erkrankung, wahrscheinlich eine paranoid-halluzinatorische Schizophrenie mit sehr bizarren Wahninhalten und akustischen Halluzinationen, zudem eine sehr deutliche narzisstische Überhöhung der eigenen Person. Weiterlesen auf taz.de
21.2.20

23-Jährige durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt

Neuss, NRW. Ein 23-Jährige, die am späten Nachmittag am Rheinufer spazieren ging, wurde von einem ihr gänzlich unbekannten „Mann“ angegriffen und durch mehrere Stiche in den Bauch lebensgefährlich verletzt. Der Messerattacke sei noch nicht einmal eine Kommunikation vorausgegangen, so die Staatsanwaltschaft. Weiterlesen auf rp-online.de
Nicht: Es muß etwas geschehen, sondern: Ich muß etwas tun. Hans Scholl