Alexander Wendt

14.7.18

Höhlengleichnis

Eine Mehrheit der Politiker und Meinungsträger in Presse und Kirche weigert sich bisher zu begreifen, was für einen moralischen Skandal es darstellt, wenn Menschen, die in einem Land Schutz, Obdach, Gesundheitsfürsorge und Geld erhalten, sich gewalttätig gegen dieses Land wenden. Von Alexander Wendt. Weiterlesen auf publicomag.com
2.6.18

Wie das Kanzleramt das Recht aushöhlte

Der Skandal um die wahrscheinlich organisiert kriminellen Vorgänge in Bremen verdeckt den eigentlichen Skandal. Der besteht darin, dass seit 2015 das gesamte BAMF umgebaut wurde: von einem unabhängigen Amt mit Kontrollfunktion zu einer politischen Erfüllungsbehörde. Von Alexander Wendt. Weiterlesen auf ef-magazin.de
18.5.18

Merkels toter See

Der Überschuss junger hoch aggressiver muslimischer Männer bildet einen perfekten Nährboden für islamistischen Terror. Und genau diesen Nährboden importiert Merkel mit ihrer Politik seit 2015 im großen Stil nach Deutschland. Von Alexander Wendt. Weiterlesen auf publicomag.com

Do. 16.08. 16:00DresdenDie Diktatorin in die Schranken weisen | Stream
Sa. 18.08. 14:00NürnbergDemo: Schutz & Sicherheit für unser Land
Sa. 18.08. 14:00KölnDemo für Meinungsfreiheit
So. 19.08. 14:00CottbusDemo Cottbus - Grenzen ziehen!
Mehr...
7.4.18

Sinnfreie Räume

Immer wieder leuchten Perlen der Qualitätspresse in einer Weise auf, wie es selbst verwöhnte Leser eigentlich nicht für möglich halten. Gegen Kriminalität in Metropolen gibt es jetzt ein einfaches Mittel: zitieren Sie die Faktencheckerin der FAZ. Von Alexander Wendt. Weiterlesen auf publicomag.com
9.1.18

Es ist die Kriminalität, Dummkopf!

Politiker glauben fest daran, dass es nur materielle Probleme gibt, die sich mit Geld lösen lassen. Die größte Krise der Gesellschaft fällt nicht in diese Kategorie. Wenn die Elite das nicht begreift, wird sie fortgespült werden. Von Alexander Wendt. Weiterlesen auf publicomag.com
1.1.18

Krieg gegen Frauen

Deutschland erlebt eine Gewaltepidemie, die von jungen muslimischen Einwanderern ausgeht. Wir sehen mittlerweile genau das, was in den Herkunftsländern seit dem konservativen Rollback im Islam herrscht: einen molekularen innergesellschaftlichen Krieg gegen Frauen. Das Beschweigen der kulturellen Gründe durch die Medien hat etwas Gespenstisches. Von Alexander Wendt. Weiterlesen auf achgut.com
20.11.17

Merkel ist weg

Irgendwann kommt jedes dysfunktionale System an sein Ende. Nichts anderes ist in der vergangenen Jamaika-Nacht passiert. Es dauert nur noch eine Weile, bis alle das verstehen. Von Alexander Wendt. Weiterlesen auf publicomag.com
12.11.17

Der Feind über den eigenen Reihen

Die rot-rot-grüne Berliner Regierung und hohe Beamte wollen den Skandal bezüglich disziplinloser, ungebildeter und teilweise krimineller arabischer und türkischer Polizeischüler vertuschen – und heizen ihn damit erst recht an. Von Alexander Wendt. Weiterlesen auf publicomag.com
8.11.17

Die tödliche Verwahrlosung der deutschen Hauptstadt

Es ist faszinierend, zu sehen, wie Angela Merkel und ihre Bediensteten über einen Marshallplan für ganz Afrika nachdenken, während die zuständigen Behörden in Berlin nicht einmal kleinste Areale in den Griff bekommen, die nur wenige Minuten vom Kanzleramt entfernt liegen. Die Verwahrlosung Berlins ist tödlich geworden. Von Alexander Wendt. Weiterlesen auf achgut.com
17.7.16

Heiko Maas: vom Generalverdacht zur Generaleinschüchterung

Maas, der noch nie ein Problem damit hatte, ihm mißliebige Gruppen generalzuverdächtigen („Schande für Deutschland“), greift jetzt zur Generaldrohung. Eine derartige Drohsprache hätte man bislang höchstens aus dem Mund des türkischen Justizministers für möglich gehalten. Von Alexander Wendt. Weiterlesen auf achgut.com
15.4.16

Paradise Lost

Was erfolgreiche Migranten über das neue Deutschland denken. Ausgerechnet viele arrivierte Migranten in Deutschland wollen sich über die deutsche Asyl-Begeisterung nicht so richtig mitfreuen. Von Alexander Wendt. Weiterlesen auf ef-magazin.de
Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz-Josef Strauß