Alexander Will

3.7.18

Kanzlerins Märchenstunde

Angela Merkel beruft sich im Asyl-Streit auf ihre „Erfolge“ beim Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs. Die Einigung dort mache deutsches Handeln, etwa die Zurückweisung von Asylbewerbern an der Grenze, unnötig. Doch diese „Erfolge“ gibt es gar nicht. Von Alexander Will. Weiterlesen auf nwzonline.de
6.6.18

Grenzenlose Einwanderung?

Während in Deutschland darüber gestritten wird, wie der Staat Einwanderung und Asyl besser regeln und auch begrenzen kann, werden bei der UN gerade die Weichen für eine neue, grenzenlose Migrationspolitik gestellt. Von Alexander Will. Weiterlesen auf nwzonline.de
Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz-Josef Strauß