Christoph Schwennicke

25.9.17

„Weiter so“ geht's nicht

Deutschland hat nicht nur die Große Koalition abgewählt, sondern auch die Kanzlerin abgestraft. Angela Merkel trägt mit ihrem Alleingang in der Flüchtlingspolitik die Verantwortung für das starke Abschneiden der AfD. Von Christoph Schwennicke. Weiterlesen auf cicero.de
1.8.17

Zwei Wirklichkeiten

Auf den ersten Blick sehen die Zahlen für Bundeskanzlerin Angela Merkel blendend aus. Doch es gibt Anzeichen dafür, dass die Stimmung im Land ganz anders sein könnte. Überraschungen am Wahlabend gab es zuletzt des Öfteren. Von Christoph Schwennicke. Weiterlesen auf cicero.de
15.5.17

Warum die SPD ein Opfer ihrer eigenen Blindheit ist

Die SPD wollte mit Martin Schulz Angela Merkel aufs Altenteil schicken. Der Hebel dafür sollte die soziale Gerechtigkeit sein. Nach drei verlorenen Landtagswahlen zeigt sich, dass die Sozialdemokraten das entscheidende Thema nicht sehen wollen. Von Christoph Schwennicke. Weiterlesen auf cicero.de
6.5.17

Niemand will den Elefanten sehen

Wie dysfunktional, wie überfordert muss eigentlich ein System sein, das einen Deutschen, der kein einziges Wort Arabisch spricht, ungeprüft als Flüchtling anerkennt und alimentiert? Von Christoph Schwennicke. Weiterlesen auf cicero.de
16.3.17

Stoff für einen Untersuchungsausschuss

Ein diese Woche erschienenes Buch lässt die deutsche Flüchtlingspolitik vom Herbst 2015 in völlig neuem Licht erscheinen. Es wirft Fragen auf, deren Antworten die Regierung schuldig ist. Umso mehr, als die Folgen der damaligen Entscheidung immer deutlicher zu spüren sind. Von Christoph Schwennicke. Weiterlesen auf cicero.de
16.2.17

Die Abschiebekanzlerin

Angela Merkels Kehrtwende in der Flüchtlingspolitik ist doppelt niederträchtig. Gegenüber den Flüchtlingen, die sie rief und die nun in Scharen abgeschoben werden sollen. Und gegenüber den Ländern und Kommunen, die sie für die Folgen ihres Alleingangs verantwortlich macht. Von Christoph Schwennicke. Weiterlesen auf cicero.de
8.12.16

Hetzerin Merkel?

Wer heute die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin kritisiert, wird schnell in die rechte Ecke gestellt. Dabei gehörte Angela Merkel selbst vor ein paar Jahren noch zu den Zuwanderungsskeptikern. Eine Dokumentation ihres Gesinnungswandels. Von Christoph Schwennicke. Weiterlesen auf cicero.de
14.11.15

Merkels zweites Fukushima

Mehr als 120 Menschen sind bei den Attentaten von Paris in der Nacht ums Leben gekommen. Was bedeutet diese Gewaltserie für Angela Merkel und die Welt? Erste Einschätzungen nach einer durchwachten Nacht. Von Christoph Schwennicke. Weiterlesen auf cicero.de
Ältere Herren erklären den Krieg. Aber es ist die Jugend, die kämpfen und sterben muss. Herbert Hoover