Eugen Prinz

20.11.19

Moslemische Busfahrer: Plötzliche Gebetspause nicht ausgeschlossen

Der Stuttgarter Unternehmer, der über einen Fuhrpark von etwa 50 Bussen verfügt, erzählte mir, dass es manche dieser strenggläubigen Busfahrer schon fertig gebracht haben, auf offener Strecke mit vollem Bus anzuhalten, auszusteigen, ihren Gebetsteppich auszurollen und zu beten. Von Eugen Prinz. Weiterlesen auf pi-news.net
1.11.19

Verfassungsschutz installiert Denunzianten-Hotline gegen Rechts

Seit Hans-Georg Maaßen seinen Hut nehmen musste, um Haldenwang als Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz Platz zu machen, degeneriert die Sehkraft dieser Behörde auf dem linken Auge rasant in Richtung völliger Erblindung. Bald ist der Verfassungsschutz dort, wo ihn die Kanzlerin und ihre Getreuen haben wollen: Eine Stasi 2.0. Von Eugen Prinz. Weiterlesen auf pi-news.net
26.9.19

Der fatale Irrtum: „Gut, dass ich schon so alt bin!“

Wenn bereits jetzt im Pflegebereich vieles im Argen liegt, was wird dann erst sein, wenn unser Sozialsystem kollabiert ist? Wenn noch ein Kind da ist, hat es selbst alle Hände voll zu tun, in dem Chaos über die Runden zu kommen. Die alten, pflegebedürftigen Menschen werden elendig in ihren Exkrementen verrecken. Von Eugen Prinz. Weiterlesen auf pi-news.net
1.8.19

Sommer 2019: Deutschland am Scheideweg

Jetzt steht Deutschland am Scheideweg. Es wird bald nicht mehr gelingen, den Deckel auf dem brodelnden Topf zu halten. Der Druck ist zu groß geworden, die Ereignisse sind zu zahlreich und zu gravierend. Jetzt ist die Ära angebrochen, in deren weiteren Verlauf selbst der dümmste Schlafmichel die Wahrheit erkennen wird. Von Eugen Prinz. Weiterlesen auf pi-news.net
22.6.19

Die Balkanroute: Der Schoß ist wieder fruchtbar

Der deutsche Michel starrt wie ein hypnotisiertes Kaninchen auf Klima-Gretl, die mit weit aufgerissenen Augen den Weltuntergang prophezeit. Der Untergang kommt für die Deutschen auch noch. Aber er hat nichts mit dem Wetter zu tun. Von Eugen Prinz. Weiterlesen auf pi-news.net
18.7.18

Bericht über Vergewaltigung: Interessiert das noch jemanden?

Ich überlege kurz, ob ich überhaupt über die Vergewaltigung berichten soll. Ja, so weit sind wir schon im Merkel-Deutschland des Jahres 2018, dass eine Überfallvergewaltigung keine großartige Nachricht mehr ist, weil sie mittlerweile so häufig vorkommt. Von Eugen Prinz. Weiterlesen auf pi-news.net
Die Freiheit der Meinung setzt voraus, daß man überhaupt eine hat. Heinrich Heine