Eugen Sorg

4.10.18

Wer tötete Maria?

Marias Eltern hätten Grund gehabt, Wut auf die Merkel-Obrigkeit zu entwickeln. Dass Hussein überhaupt in Freiburg war, verdankte sich letztlich einem unfassbaren Politikversagen und einer Tugendbesoffenheit der Medien. Doch die Eltern standen stumm wie perfekte Untertanen. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
22.8.18

Drastischer Wandel

Die Grüne Katrin Göring-Eckardt freute sich einst über die Einwanderung von rund 1,5 Millionen «geschenkter Menschen» nach Deutschland – meist junge, ungebildete Männer aus archaischen muslimischen Gesellschaften. Der Jubel wird ihr bald im Halse stecken bleiben. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
9.8.18

Die schwarze Axt

In ganz Europa haben sich rechtsfreie, feindlich okkupierte No-Go-Zonen gebildet. Die Brüsseler Bürokraten haben die nationalen Grenzen geschliffen, ohne eine funktionierende Alternative zu entwickeln. In Italien haben sich nigerianische Banden bereits als neue Mafia etabliert. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch

Petition gegenKahane-Stiftung
Mi. 12.12. 18:00BerlinMerkel MUSS WEG Mittwoch (jeden Mittwoch) | S1 S2
Mi. 12.12. 18:00Rostock 9. Großdemo in Rostock! | S1 S2
Do. 13.12. 14:00BerlinWir sind lauter
Fr. 14.12. 18:30ChemnitzPro-Chemnitz-Demo
Mehr...
16.3.18

Rechte Hetze?

Was früher noch von beiden Polit-Lagern mit Applaus bejubelt wurde, würde in Zeiten politischer Korrektheit mit einer Strafanzeige wegen «Rassismus» abgestraft werden. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
14.2.18

Armes, dummes Schweden

Das polit-mediale Establishment in Schweden leugnet das krachende Scheitern der Integration und verfolgt unbeirrbar ihr quasi-religiöses Projekt eines postnationalen, postreligiösen, multikulturellen Nirwanas. In den Städten bekriegen sich unterdessen Migranten mit Maschinenpistolen und Handgranaten. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
29.11.17

Von Kandahar ins Paradies

Der Import islamisch-orientalischer Grossfamilien hat in Europa nicht zu mehr Diversität geführt, sondern zu patriarchalen, archaisch abgeschotteten Parallelgesellschaften. Nicht nur der Sozialstaat ist bedroht, sondern auch der soziale Friede. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
23.8.17

Mut zur Hässlichkeit

Und wieder erleben wir die üblichen Terror-­Bewältigungsrituale. Was fehlt, sind Äusserungen der Wut, der Auflehnung, der Empörung, ja des Hasses – die natürlichen Impulse jeder angegriffenen Kreatur mit intaktem Lebenstrieb. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
9.8.17

Afrikas Exodus

Im subsaharischen Afrika findet eine Bevölkerungsexplosion statt. Will Europa sich gegen die Einwanderung wappnen, müssen sich Medien und politische Meinungsführer auf eine schonungslose, aber sachliche Debatte zurückbesinnen. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
5.8.17

Sexhooligans vom Hindukusch

Die sexuellen Attacken auf Frauen durch Asylbewerber nehmen zu. Rund neunmal täglich werden in Deutschland laut Kriminalstatistik Frauen durch Asylbewerber sexuell genötigt, bedrängt, gedemütigt. Die Dunkelziffer dürfte jedoch um ein Vielfaches höher liegen. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
18.1.17

Der Rassismus der Anderen

Rassismus ist keine Domäne der Weißen. Aber in der Berichterstattung werden weiße Rassisten eher beim Namen genannt als schwarze. Denn die einen sind grundsätzlich Täter, die anderen immer nur Opfer eines Unrechtssystems. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf achgut.com
5.1.17

Gnadengewinsel

Es ist Zeit, dass sich der Westen von einigen Illusionen verabschiedet. Jihadisten besiegt man nicht mit kindischen Toleranzritualen. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
Wenn ihr eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen. Jean-Paul Sartre