Eugen Sorg

14.2.18

Armes, dummes Schweden

Das polit-mediale Establishment in Schweden leugnet das krachende Scheitern der Integration und verfolgt unbeirrbar ihr quasi-religiöses Projekt eines postnationalen, postreligiösen, multikulturellen Nirwanas. In den Städten bekriegen sich unterdessen Migranten mit Maschinenpistolen und Handgranaten. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
29.11.17

Von Kandahar ins Paradies

Der Import islamisch-orientalischer Grossfamilien hat in Europa nicht zu mehr Diversität geführt, sondern zu patriarchalen, archaisch abgeschotteten Parallelgesellschaften. Nicht nur der Sozialstaat ist bedroht, sondern auch der soziale Friede. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
23.8.17

Mut zur Hässlichkeit

Und wieder erleben wir die üblichen Terror-­Bewältigungsrituale. Was fehlt, sind Äusserungen der Wut, der Auflehnung, der Empörung, ja des Hasses – die natürlichen Impulse jeder angegriffenen Kreatur mit intaktem Lebenstrieb. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
9.8.17

Afrikas Exodus

Im subsaharischen Afrika findet eine Bevölkerungsexplosion statt. Will Europa sich gegen die Einwanderung wappnen, müssen sich Medien und politische Meinungsführer auf eine schonungslose, aber sachliche Debatte zurückbesinnen. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
5.8.17

Sexhooligans vom Hindukusch

Die sexuellen Attacken auf Frauen durch Asylbewerber nehmen zu. Rund neunmal täglich werden in Deutschland laut Kriminalstatistik Frauen durch Asylbewerber sexuell genötigt, bedrängt, gedemütigt. Die Dunkelziffer dürfte jedoch um ein Vielfaches höher liegen. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
18.1.17

Der Rassismus der Anderen

Rassismus ist keine Domäne der Weißen. Aber in der Berichterstattung werden weiße Rassisten eher beim Namen genannt als schwarze. Denn die einen sind grundsätzlich Täter, die anderen immer nur Opfer eines Unrechtssystems. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf achgut.com
5.1.17

Gnadengewinsel

Es ist Zeit, dass sich der Westen von einigen Illusionen verabschiedet. Jihadisten besiegt man nicht mit kindischen Toleranzritualen. Von Eugen Sorg. Weiterlesen auf bazonline.ch
Seid euch bewußt, daß die Rettung nur von euch selbst kommen kann. Es ist sinnlos, dazusitzen und auf Hilfe von draußen zu warten. Mustafa Kemal Atatürk