Ferdinand Knauß

16.9.20

Der "Aufstand" gegen Merkels Aufnahmebereitschaft findet nicht statt

Obwohl Angela Merkel riskiert, die Fehler von 2015 zu wiederholen, hat sie von ihrer eigenen Partei nichts zu befürchten. Deren Berufspolitiker sind mehrheitlich so opportunistisch wie zuvor - und gerade mit ganz anderen Sorgen beschäftigt. Von Ferdinand Knauß. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
12.9.20

Aus 2015 nichts gelernt: Deutschland wieder alleine in Europa

Nur fünf Jahre nach dem Flüchtlingsherbst von 2015, der trotz allem Gerede von Angela Merkel und anderen Regierungspolitikern über eine „europäische Lösung“ weitestgehend ein deutscher Herbst war, bahnt sich offenbar eine Wiederholung der Lage an. Von Ferdinand Knauß. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
14.7.17

Die Weltkanzlerin verspricht „Wohlstand für alle“

Bundeskanzlerin Angela Merkel verkündet in Essen eine globale Wohlstandsmission. Das Publikum schien von Merkels globalem Wachstumstraum als Politikziel begeistert. Kaum ein Satz endete ohne Beifall. Von Ferdinand Knauß. Weiterlesen auf wiwo.de
7.4.17

Die Sozialkosten explodieren – und niemand handelt

Der enorme Anstieg der deutschen Sozialausgaben aufgrund der Zuwanderung führt nicht etwa zu Sparanstrengungen, sondern zum Gegenteil. Der Politik scheint jegliches Bewusstsein für die Ausgabendrosselung abhanden gekommen zu sein. Von Ferdinand Knauß. Weiterlesen auf wiwo.de
30.10.16

Merkel und die Blockflöten: Postfaktisch im Endstadium

Mit Blockflöten und Weihnachtsliedern will die Bundeskanzlerin "ganz ehrlich" den Verlust von "einem Stück Heimat" aufhalten. Über solchen Realitätsverlust müssen selbst ihre Parteifreunde lachen. Von Ferdinand Knauß. Weiterlesen auf wiwo.de
6.9.16

Die CDU hat mehr Angst vor Merkel als vor den Wählern

Die Wahl in Mecklenburg-Vorpommern war wieder eine schallende Ohrfeige für die CDU. Und wieder scheint der Aufstand gegen Angela Merkel auszubleiben. Rational ist das kaum zu erklären. Von Ferdinand Knauß. Weiterlesen auf wiwo.de
Man hat die Deutschen entweder an der Gurgel oder zu Füßen. Winston Churchill