Ferdinand Vogel

7.11.20

Wahl hin oder her - die USA steuern auf unruhige Zeiten zu

Wie in Brasilien oder Mexiko könnte es alsbald auch zur westlichen Normalität gehören, wenn die Beamten und Superreichen ihre Kinder nur noch mit gepanzerten Limousinen zur Schule bringen lassen, während draußen Gangs irgendwelche abgehackten Menschenköpfe in Flüsse werfen oder ganze Schulklassen in Säure auflösen. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
4.11.20

Leben und Überleben im Ausnahmezustand

Der heutige Westler kann nur völlig entsetzt und steif auf die sich am Horizont anbahnende Katastrophe blicken und zögern. Er weiß nicht wer er ist, warum er sich noch wehren sollte, wie er sich wehren könnte und warum eine fortgeführte Existenz überhaupt noch notwendig wäre. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
27.10.20

Totales Chaos und soziale Kontrolle

Die Bilder brennender Autowracks in westlichen Metropolen, die abgetrennten Körperteile irgendwelcher Unglücklichen, die im Vielfalts-Lotto das große Los gezogen haben, sind keinesfalls kurzfristige Anomalien, die bald wieder gehen werden. Das Chaos im globalen Westen gehört nun zu unserem Alltag. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
12.8.20

Young German macht das Licht aus – Ein Rückblick

Der Influx von mehreren Millionen meist männlicher Muslime stellt Deutschland vor eine echte Existenzkrise, während die Enteignung der Steuerzahler voranschreitet und die allgemeine Lethargie noch immer anhält, obwohl mittlerweile Hunderte Pegida-Demos ins Land gezogen sind. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
1.7.20

Vorboten der Auflösung des Westens

Wie Peter Scholl Latour einst richtig sagte, endet das Zeitalter der Weißen. Europa wie auch Amerika müssen schauen, dass sie in diesem Jahrhundert nicht vollständig aufgelöst werden. Es geht um Selbstbehauptung gegen immer größere Widerstände und Feinde, die sowohl von außen als auch von innen wirken. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
22.6.20

Kulturrevolution im Westen

Zunächst kommt das Chaos, dass die alte Ordnung Europas und Nordamerikas umstürzt. Von links her werden die neuen roten Garden, die nichts anderes sind als wiedergekehrte maoistische Kulturrevolutionäre, versuchen die Geschichte des Westens komplett neu zu schreiben. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
13.6.20

Merkels Kanzlerschaft auf Trümmern

Nach Merkel wird man sehen, dass sie die Totengräberin der Bundesrepublik geworden ist. Politisch von den USA abgetrennt, isoliert von nahezu allen EU-Ländern, verhasst von den Visegrád-Nationen und missbraucht von den Franzosen und Italienern ist die Republik heute nicht mehr als ein abgebranntes Wrack. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
7.6.20

Kommt eine Ordnung auf Ruinen?

Antifa-Mobs und riesige Gruppen Afroamerikaner terrorisieren die Metropolen. Polizeiautos brennen, Menschen laufen verletzt, teils blutend und verwirrt durch die Nacht. Wer kann, verschanzt sich Zuhause mit seiner Waffe im Anschlag. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
29.3.20

Die Türkei ist kein Verbündeter - sie ist ein Feindstaat

Wie oft und wie deutlich muss die Türkei noch zeigen, dass sie feindliche Absichten gegenüber dem Westen und Europa hegt, dass sie Anspruch auf die Gebiete des ehemaligen Osmanischen Reiches erhebt und gedenkt sich diese heute noch freien Nationen durch Subversion, Migration und Gewalt einzuverleiben? Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
23.3.20

Man wird dem Virus die Schuld an allem geben

Wenn dieser Karren aufgrund der schlechten Politik der letzten 20 Jahre vollends an die Wand gefahren wird, werden die Funktionseliten dem Virus die Schuld geben können. Er und nur er trägt dann die Schuld an der ganzen Misere, die noch kommen wird. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
17.3.20

Die wesentlichen Dinge

Die lebensnotwendigen Dinge sind nun wichtiger als Jan Böhmermann und andere abgewrackte Promis. Kein Schwein interessiert sich mehr für die Frage, ob es mehr als zwei Geschlechter gibt und ob Frauenquoten in der Berufswelt eine gute Sache sind. Die Krise reduziert die Wirklichkeit auf das Wesentliche. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
14.1.20

Die Macht der Großfamilien im Beutestaat Deutschland

Längst bespielen die Clans nicht mehr nur ein paar Straßen in Neukölln, Kreuzberg oder im Wedding. Sie haben, wahrscheinlich ohne, dass man ihnen einen Vorwurf machen kann, die gesamte Republik zur Beute erklärt. Deutschland ist ein Selbstbedienungsladen für die Gangster dieser Erde. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
5.12.19

Selbsterfüllende Prophezeiung

Jeder, der von der politischen Haltung der Masse abweicht, muss bestraft werden, um mögliche Nachahmer einzuschüchtern. So funktionierte das Repressionssystem im Kommunismus und in ähnlicher Weise scheint man heute in der Bundesrepublik agieren zu wollen. Jetzt hat es Uwe Steimle erwischt. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
2.12.19

Die Plünderung Deutschlands

Für die Räuber, egal ob im Bode-Museum oder im Grünen Gewölbe, zeigen sich die Schätze dieses deutschen Volkes wie auf einem Präsentierteller. Natürlich kann man da nicht widerstehen, wenn man selbst weder Respekt noch Liebe gegenüber der Wirtsgesellschaft verspürt. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
21.11.19

Männer im Westen

Die gesamte westliche Zivilisation hat sich vom Gewaltaspekt der Männlichkeit völlig verabschiedet. Dabei hat er Berechtigung, fußt auf evolutionären Tatsachen und legt das Fundament für das Bestehen und Überleben von Menschengruppen. Ohne die Verteidiger der eigenen Gruppe, die gegen die Widerstände einer harten Welt bereit sind auch zu kämpfen, kann es kein Überleben geben. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
10.11.19

Im rot-rot-grünen Phantasialand

Statt kriminellen Clans den Garaus zu machen, Islamisten abzuschieben, Dealern den Kampf anzusagen und die öffentliche Ordnung zu sichern, kümmern sich Polizeiführung und Senat in Berlin lieber um Luxusprobleme wie eine politisch korrekte Amtsbezeichnung. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
6.11.19

Berlin beim Sambesi

Vergnügungssüchtige Menschen dort, der Bodensatz der Gesellschaft hier. Berlin ist interessant, gibt es hier doch immer etwas zu tun und zu erleben, wenn man nicht das Pech hat, abends an der Warschauer abgestochen zu werden. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
21.10.19

Die Prioritäten eines "failing State"

Vielleicht finden Sie ja etwas als Pizzakurier oder im Einzelhandel – meinetwegen auch als Kellner. Denn die guten Jobs von VW, Opel, Siemens, RWE und so weiter kommen nicht zurück. Die sind weg. Das Deutschland von 2030 wird man nicht wiedererkennen. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
9.9.19

Rassenunruhen - Bald auch in ihrer Nachbarschaft

Die Völkerscharen, die man zu Millionen nach Europa aus Afrika und Kleinasien importiert, werden hier auf dem alten Kontinent nicht europäisiert und im Sinne einer europäischen Zivilisation erzogen. Im Gegenteil ist es so, dass wir unseren Kontinent durch ihr Zukommen zunehmend afrikanisieren und arabsieren. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
22.6.19

Die feuchten Träume von Peter Tauber und Robert Habeck

Eigentlich war Peter Tauber bei mir in Vergessenheit geraten. Der blasse Typ mit der Brille, der kaum über die Rolle des politischen Schuhputzers der Kanzlerin hinauskam, war nach seiner Erkrankung abgetaucht. Von Ferdinand Vogel. Weiterlesen auf younggerman.com
  •  
  • 1 von 2
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit. Platon