Ronald Berthold

30.7.20

Wenn gebührenfinanzierte Linke in die Defensive geraten

Wie kann es sein, daß die ARD-Redakteurin auf Twitter mit diversen linksextremen, zum Teil äußerst militanten Organisationen verbandelt ist, aber zwei harmlose Likes für eine Kampagne gegen einen Offizier mißbraucht? Legte man an die Journalistin dieselben Maßstäbe an, müßte sie sofort vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Von Ronald Berthold. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
24.12.16

Von der Wirklichkeit grausam übertroffen

Wird dieser Anschlag ein Umdenken bewirken? Werden zwölf Tote die Erkenntnis bringen, daß die Flüchtlingspolitik ein fataler Irrtum ist? Einen Fehler zu erkennen, ihn zu korrigieren und zu bedauern, fällt den Eliten nicht nur schwer. Es ist für sie ein Ding der Unmöglichkeit. Denn dann müßten ihre Vertreter, allen voran die Bundeskanzlerin, einräumen, daß sie von Anfang an falsch lagen. Von Ronald Berthold. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
Wer großen Wert darauf legt, anderen zu gefallen, kann sich keine eigene Meinung leisten. Ernst Ferstl