Thomas Stahl

23.3.16

Woran sich Terroristen und Politiker gewöhnen müssen

Europas Bevölkerung wird ab einem gewissen Punkt mit hoher Wahrscheinlichkeit damit anfangen, die ungebetenen Gäste, die die Politiker hergelockt haben, mit einem gehörigen Tritt in den Hintern und den damit verbundenen, unvermeidlichen Kollateralschäden nach „draußen“ zu befördern. Von Thomas Stahl. Weiterlesen auf freiraum-magazin.com
Der schlaue Weg, Leute passiv und fügsam zu halten, besteht darin, die Breite der akzeptablen Meinungen stark zu begrenzen, jedoch innerhalb dieser Grenzen eine sehr lebhafte Debatte zu erlauben. Noam Chomsky