Wolfgang Bok

11.5.18

Wie viel Naivität darf sich ein Land leisten?

Erst die missglückte Abschiebung in Ellwangen, jetzt die Aufdeckung des Betrugs deutscher Sozialsysteme. In der Migrationspolitik stellt sich Deutschland dümmer an als es ist. Gleichzeitig laufen die Ankündigungen der Politik ins Leere. Von Wolfgang Bok. Weiterlesen auf cicero.de
8.2.18

Die deutsche Lust am Niedergang

Sehenden Auges lässt sich Deutschland in eine europäische Haftungs-, Schulden- und Sozialunion hineinziehen. Die Grosskoalitionäre Merkel und Schulz feiern den drohenden Bruch der stets beschworenen Stabilitätsregeln auch noch als «europäisches Zukunftsprojekt». Von Wolfgang Bok. Weiterlesen auf nzz.ch
17.9.17

Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema

Die wahren Kosten der Grenzöffnung vor zwei Jahren werden in Einzeletats versteckt. Dabei geht es um hohe Milliardenbeträge. Die Flüchtlingskrise ist wie der rosa Elefant, der für jeden sichtbar mitten im Raum steht, den aber niemand ansprechen will. Von Wolfgang Bok. Weiterlesen auf nzz.ch
Das Prinzip der Meinungsfreiheit beschäftigt sich nicht mit dem Inhalt der Rede eines Menschen und schützt nicht nur die Äußerung guter Ideen, sondern aller Ideen. Wenn es anders wäre, wer würde dann bestimmen, welche Ideen gut wären und welche verboten sind? Die Regierung? Ayn Rand