Wolfgang Röhl

27.8.16

Wir haben verstanden: Der Enigma-Journalismus

Viele Medienschaffende hätten es lieber gesehen, wenn die Kölner Silvesternachtparty nie ein großes Thema geworden wäre. Aber das klappte bekanntlich nicht. Die Vertuschungshoheit, das Verschweigeprivileg, die Bemäntelungsbefugnis, die Lizenz zum Retouchieren, Zensieren, Relativieren - alles dahin. Verfluchtes Internet! Von Wolfgang Röhl. Weiterlesen auf achgut.com
1.8.16

Warten auf den großen Knall

Bei vielen keimt der klammheimliche Gedanke, nur eine spektakuläre Schreckens-Großtat könne die verkorkste Situation noch wenden. Das Irrenheim der Berufsbeschwichtiger, Kulturrelativierer und Augenzudrücker vielleicht doch noch auf Vernunftkurs trimmen. Nebenbei den Klebers und Augsteins das Maul stopfen. Von Wolfgang Röhl. Weiterlesen auf ef-magazin.de
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach