27.7.16

Flüchtlingsaktivistinnen kosten eigene Medizin

Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=khmwng06p9Y&start=39
Zwei junge, linke Flüchtlingsaktivistinnen schildern, wie sie während des Kulturfestivals "Breminale" von Flüchtlingen begrapscht worden sind. Ihre größte Sorge gilt jedoch nicht sich oder anderen Frauen, sondern dass diese Vorfälle "den Rechten" in Hände spielen könnten. 7:29 min
› Kommentieren! ‹

Videos

Embedded thumbnail for Hunderttausende mit gefälschten Pässen in Deutschland
9:05
Es ist bemerkenswert, wie schnell und einfach man in Deutschland an einen professionell gefälschten Pass kommt. Vor...
Embedded thumbnail for Merkels Zeit ist abgelaufen
2:18
Claus Strunz stimmt nach den historischen Wahlschlappen der CDU und nach dem Rechtsruck in Österreich den Abgesang auf...
Embedded thumbnail for Salzgitter säuft ab
6:46
Salzgitter, Niedersachsen. Fast 43 Prozent wählten hier die AfD. Kein Wunder: Über 90 Prozent Migrantenanteil in den...
Embedded thumbnail for Zapp­za­rapp
0:29
Eine Fachkraft für Eigentumsumlagerung zieht auf einer Kirmes einem Mädchen das Smartphone aus der Tasche. Pech für ihn...
Embedded thumbnail for Asylanten unerwünscht: Volksverhetzung!
4:03
Töging, Bayern. Die Besitzerin eines Esoterikladens will keine Flüchtlinge mehr in ihrem Laden, denn sie wird immer...
Embedded thumbnail for Mit Höchstgeschwindigkeit in den Totalitarismus
0:47
In Großbritannien, einem ehemaligen Hort der Redefreiheit, regt sich wegen der rasant fortschreitenden radikalen...
Embedded thumbnail for Wie zu Honeckers Zeiten
0:22
Mainz. Wenn eine Einheitsfeier mit 7.400 Polizisten und hunderten Betonsperren gesichert werden muss, wenn die Anwohner...
Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt. Schiller