CSU

2.9.16

"Merkel fährt das Ding richtig an die Wand"

Embedded thumbnail for "Merkel fährt das Ding richtig an die Wand"
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=wf--68xTp5c
Henryk M. Broder findet, die Kanzlerin habe das Vertrauen der Wähler komplett verspielt. Außerdem wittert er einen baldigen Putsch gegen Merkel, da die CDU doch nicht nur aus "Idioten, Ja-Sagern und Kofferträgern" bestehen könne. Von Henryk M. Broder. 5:05 min Video ansehen
19.8.16

Merkel muss gestürzt werden

Zum Glück leben wir in einer Demokratie. Man kann schreiben und sagen, was man will. Politiker sind ihren Wählern verpflichtet und nicht einem Kaiser, einem Führer oder einer sich als alternativlos präsentierenden Kanzlerin. Diese Kanzlerin muss zurücktreten. Von Hans-Martin Esser. Weiterlesen auf theeuropean.de
29.3.16

Hier herrscht Raute

Wer zu ihrem selbstkonstruierten Satellitensystem der Macht paßt und geräuschlos um sie kreist, ist systemkonform. Alle anderen stören – und mußten gehen. Das System duldet keinen Widerspruch. Die Systemvorsitzende auch nicht. Das System Merkel frißt seine Partei. Von Martin Lohmann. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
2.1.16

CSU fordert Löschung von Hassbotschaften vor Veröffentlichung

Die CSU will soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter dazu zwingen, extremistische Botschaften schon vor der Veröffentlichung zu löschen. Weiterlesen auf msn.com
25.11.15

CSU-Politiker fordert Tafel-Verbot für Asylbewerber

Immer mehr Tafeln klagen über den Ansturm von Asylbewerbern. Kleinere Rationen und abgewiesene Bedürftige sind die Folge. Der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Hoffmann fordert nun, Asylbewerber künftig von der Versorgung durch Tafeln auszuschließen. Schließlich erhielten diese schon Geldleistungen. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
21.11.15

Merkel verlässt wütend und grußlos den CSU-Parteitag

Angela Merkel zieht die Mundwinkel immer tiefer nach unten. Die Arme hat sie abwehrend verschränkt, ihr Blick ist finster. Was Horst Seehofer gerade mit ihr auf der Bühne des CSU-Parteitags macht, geht der Kanzlerin erkennbar gegen den Strich. Ohne weiteren Gruß verlässt Merkel nach Seehofers Replik auf ihre vorhergehende Rede den Saal. Weiterlesen auf augsburger-allgemeine.de
23.10.15

Gemeindetagspräsident rechnet bis 2020 mit 20 Millionen Muslimen in Deutschland

Gemeindetagspräsident Uwe Brandl rechnet bis zum Jahr 2020 mit 20 Millionen Muslimen in Deutschland: „Das wird für eine tiefgreifende Veränderung unserer Gesellschaft sorgen. Wir bekommen damit als Gesellschaft auch ein anderes Gesicht und schauen nur dabei zu.“ Weiterlesen auf bayern-depesche.de
16.10.15

Seehofer warnt vor "grandiosem Scheitern" Deutschlands

Bayerns Ministerpräsident Seehofer kritisiert Kanzlerin Merkel im Fernduell von München aus. Der Landesvater fordert, dass der Bund in der Flüchtlingskrise die Alarmsignale "endlich" erhöre. Weiterlesen auf n-tv.de
9.10.15

"Ich bin entsetzt von der Kanzlerin"

In ungewöhnlicher Schärfe reagiert der Präsident des Bayerischen Gemeindetages, Uwe Brandl (CSU) auf das Interview mit Bundeskanzlerin Merkel in der ARD. "Ich bin blank entsetzt, muss ich ganz ehrlich sagen", meinte Brandl im Gespräch mit dem BR. Weiterlesen auf br.de
27.9.15

Zwei Drittel gegen Angela Merkel

Angela Merkel dilettiert durch den politischen Alltag, begleitet von einem überforderten Innenminister und einer ob der fatalen Entscheidungen begeisterten Opposition. Einzig aus Bayern schallt der Unionskanzlerin der Ruf der Vernunft einer bestürzten CSU entgegen. Weiterlesen auf metropolico.org
15.9.15

„Merkel muss weg!“

Die CSU-Basisbewegung Konservativen Aufbruch will die Zusammenarbeit mit der von Angela Merkel geführten CDU beenden. „Entweder geht sie oder wir gehen“, so die kompromisslose Ansage des Sprechers des Konservativen Aufbruchs. Weiterlesen auf metropolico.org
Der Jammer der deutschen Situation ist der, dass ausgerechnet die Linken zu den großen Tabumächten geworden sind. Also die, die früher Aufklärung betrieben haben, die früher gekämpft haben für freie Meinung – überhaupt für Freiheit: Das sind die großen Tabumächte unserer Zeit. Norbert Bolz