Demografie

19.1.20

Deutsche wandern massenweise aus Deutschland aus

Der Migrationsbericht der Bundesregierung für das Jahr 2018 spricht eine deutliche Sprache, sowohl was das Verleugnen, als auch was die Realitäten betrifft. Weiterhin wird verleugnet und so weit es geht beschönigt. Und wenn das alles nicht hilft, kann man sich ja auch mal verrechnen. Weiterlesen auf freiewelt.net
7.1.20

Ex-Innenminister warnt: Muslime werden 2025 Europa übernehmen

Paris. Niemand Geringeres als der ehemalige Innenminister von Frankreich, Gérard Collomb, warnt vor einer fortschreitenden Islamisierung Europas. Die könnte schneller vonstatten gehen als bislang voraus berechnet. Besonders pikant: Collomb ist kein „Rechter“, sondern Sozialist und darüber hinaus ein erfahrener Politiker. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
5.1.20

Mohammad häufigster Babyname bei Jungen in Essen

Essen, NRW. 64 kleine Jungen in Essen wurden 2019 nach dem islamischen Religionsgründer Mohammed benannt, faktisch führt dieser Name, wie schon in den vergangenen Jahren, die Statistik an. Einwanderer aus Afrika geben ihren Kindern hingegen gerne exotisch klingende Namen. Weiterlesen auf web.archive.org
2.1.20

Freiburger Neujahrsbaby von nigerianischen Flüchtlingen

Freiburg, Baden-Württemberg. Die stolzen Eltern waren zwei Jahre zuvor sie aus Nigeria aufgebrochen. Derzeit leben sie noch in der Erstaufnahmestelle, hoffen aber, bald einen gesicherten Status zu haben und in eine eigene Wohnung ziehen zu können. "Ich will ein stabiles Leben hier mit meiner Familie haben", sagt der Vater. Weiterlesen auf badische-zeitung.de
29.12.19

Über 100.000 Asylerstanträge für in Deutschland geborene Babys

Allein in den ersten elf Monaten des Jahres 2019 wurden fast 30.000 Asylanträge für erst in Deutschland geborene Flüchtlingskinder gestellt. Damit steigt die Gesamzahl der Asylanträge für in Deutschland geborene Migrantenbabys auf über 100.000 an. Weiterlesen auf welt.de
20.12.19

„Zuwanderung ist biologisch gesehen von hohem Vorteil“

Der Münchener Anthropologe Dr. Martin Trautmann befasst sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema Flucht. „Zuwanderung ist rein biologisch gesehen von hohem Vorteil, Durchmischung ist gut.“ „Die Fremden sind Konkurrenten um Arbeitsplätze, Rente oder Hartz 4. Es ist nur etwas peinlich, das offen zuzugeben. Weiterlesen auf amp.express.de
19.12.19

Babyboom bei Migrantinnen

In Offenbach bei Frankfurt hatten 2017 80 Prozent aller Kleinkinder einen Migrationshintergrund. Zugleich ist Offenbach die deutsche Stadt mit den meisten Geburten. Ähnliche Zahlen existieren für Frankfurt, wo Schulen teilweise einen Migrantenanteil von 90–100 Prozent aufweisen. Unterricht ist nicht mehr möglich. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
16.12.19

Der Babyboom der bildungsfernen Migrantinnen

Zuwanderinnen bekommen deutlich mehr Kinder als hier geborene Frauen. Das gilt aber nur für die Geringqualifizierten. Die Gruppe der Bildungsfernen wächst entsprechend schneller. Das deutsche Schulsystem kommt mit diesen Entwicklungen bisher nicht klar. Weiterlesen auf archive.is
3.12.19

Massenmigration ist Völkermord

Embedded thumbnail for Massenmigration ist Völkermord
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=1VlzUwKb-yc
Die von der UN und der EU geförderte und gesteuerte Massenmigration sowie UN-Umsiedlungsprogramme in bereits dicht besiedelte europäische Länder, entsprechen der eigenen UN-Definition von Völkermord. Schutz und Völkerrecht gelten anscheinend nicht für indigene Europäer. Von Martin Sellner. 13:19 min Video ansehen
24.11.19

Entwicklungshilfe verstärkt die Migrationsursachen

Entwicklungsgelder haben das Los der Armenmassen nicht gebessert, sondern noch verschlechtert. Das Geld ist stets in den Taschen der korrupten Eliten versickert. Entwicklungshilfe zementiert die Unmündigkeit, stabilisiert die Machtverhältnisse und verstärkt die Migrationsursachen. Von Herbert Ludwig. Weiterlesen auf fassadenkratzer.wordpress.com
16.11.19

EU plant Afrikanisierung Europas

Embedded thumbnail for EU plant Afrikanisierung Europas
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=xEE8Vv8bfBo
Im September 2019 verabschiedete das EU-Parlament eine Entschließung zur Ansiedlung und zu den Grundrechten von Afrikanern in Europa. Kritiker der Einwanderungspolitik sollen zukünftig „erfasst, untersucht, verfolgt und bestraft“ werden. Mainstream-Medien bewahren völliges Stillschweigen darüber. Von Martin Sellner. 10:23 min Video ansehen
2.11.19

Und die Besten verlassen das Land

Ob Start-ups, digitale Zukunftsfähigkeit oder Mathe-Kenntnissen von Schülern: Deutschland schneidet im internationalen Vergleich zunehmend schlecht ab. Und vor allem die Besten verlassen die Bundesrepublik. Von Gunnar Heinsohn. Weiterlesen auf welt.de
30.10.19

Die Masken fallen: Linke wollen den Osten mit Migranten fluten

Embedded thumbnail for Die Masken fallen: Linke wollen den Osten mit Migranten fluten
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=H-Fv5dP6fdE
Alle Masken fallen! Politiker und Journalisten fordern nun offen die zwangsweise Besiedlung Thüringens und der neuen Bundesländer mit Migranten, damit durch eine geänderte Bevölkerungszusammensetzung migrationskritische Parteien in Zukunft keine Chance mehr haben. Von Martin Sellner. 12:52 min Video ansehen
25.10.19

Migrationsbeauftragte will 500 Flüchtlinge in Thüringen ansiedeln

Erfurt. Der Weg nach Thüringen soll für sie ohne eine gefährliche Reise über das Mittelmeer möglich sein: 500 Migranten möchte Thüringens Migrationsbeauftragte direkt über das Umsiedlungsprogramm der Vereinten Nationen im Freistaat dauerhaft legal ansiedeln. Weiterlesen auf thueringer-allgemeine.de
22.10.19

Rente erst ab 73? Bundesbank warnt vor finanzieller Schieflage

Der Jobboom in Deutschland hat verdeckt, dass die gesetzliche Rentenfinanzierung völlig aus dem Ruder läuft. Eine Analyse der Bundesbank zeigt, wie sich Beitragssatz und Rentenniveau entwickeln dürften – die Ergebnisse sind erschreckend. Es wird bereits von der Rente mit 73 gesprochen. Weiterlesen auf welt.de
5.10.19

Nur wenig geflüchtete Frauen arbeiten

Die meisten Frauen sind mit ihrem Partner oder Ehemann gekommen oder ihnen später gefolgt. Die Somalierin Mahmoud kam zwei Jahre nach ihrem Ehemann nach Deutschland - mit ihrem zweijährigen Sohn. In Deutschland bekam sie drei weitere Kinder. An Erwerbsarbeit war da nicht zu denken. Weiterlesen auf fnp.de
26.9.19

Der fatale Irrtum: „Gut, dass ich schon so alt bin!“

Wenn bereits jetzt im Pflegebereich vieles im Argen liegt, was wird dann erst sein, wenn unser Sozialsystem kollabiert ist? Wenn noch ein Kind da ist, hat es selbst alle Hände voll zu tun, in dem Chaos über die Runden zu kommen. Die alten, pflegebedürftigen Menschen werden elendig in ihren Exkrementen verrecken. Von Eugen Prinz. Weiterlesen auf pi-news.net
21.9.19

Wir müssen über Afrikas Geburtenrate reden

Das Entwicklungsministerium ignoriert das drängendste Problem Afrikas: Geburtenkontrolle. Viele afrikanische Politiker lehnen Geburtenkontrolle als „rassistisch“ oder „imperialistisch“ ab. Denn, so ihre Botschaft, viele Kinder zu haben sei afrikanisch. Wenige Kinder dagegen europäisch. Von Helin Evrim Sommer. Weiterlesen auf welt.de
19.9.19

Der Migrations-Feldzug des Recep Tayyib Erdogan

„Macht nicht drei, sondern fünf Kinder, denn ihr seid die Zukunft Europas“, gab der türkische Präsident Recep Tayyib Erdogan den Befehl an seine Gefolgsleute in Europa. Dem angesagten Geburten- folgt nun der Migrations-Feldzug, denn Erdogan öffnet die Schleusen und flutet das Abendland mit moslemischen Migranten. Von Laila Mirzo. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
2.9.19

Bereits jeder fünfte Asylbewerber in Deutschland geboren

Bereits jeder fünfte Erstantrag auf Asyl ist im ersten Halbjahr 2019 für ein in Deutschland geborenen Kind von unter einem Jahr gestellt worden. In den Zahlen enthalten sind auch Kinder von abgelehnten Asylbewerberinnen, die ausreisepflichtig sind, aber für ihr Baby einen Asylantrag gestellt haben. Weiterlesen auf rp-online.de
  •  
  • 1 von 9
Will man den Sumpf austrocknen, läßt man nicht die Frösche darüber abstimmen. Bruno Schönlank