Demografie

5.10.19

Nur wenig geflüchtete Frauen arbeiten

Die meisten Frauen sind mit ihrem Partner oder Ehemann gekommen oder ihnen später gefolgt. Die Somalierin Mahmoud kam zwei Jahre nach ihrem Ehemann nach Deutschland - mit ihrem zweijährigen Sohn. In Deutschland bekam sie drei weitere Kinder. An Erwerbsarbeit war da nicht zu denken. Weiterlesen auf fnp.de
26.9.19

Der fatale Irrtum: „Gut, dass ich schon so alt bin!“

Wenn bereits jetzt im Pflegebereich vieles im Argen liegt, was wird dann erst sein, wenn unser Sozialsystem kollabiert ist? Wenn noch ein Kind da ist, hat es selbst alle Hände voll zu tun, in dem Chaos über die Runden zu kommen. Die alten, pflegebedürftigen Menschen werden elendig in ihren Exkrementen verrecken. Von Eugen Prinz. Weiterlesen auf pi-news.net
21.9.19

Wir müssen über Afrikas Geburtenrate reden

Das Entwicklungsministerium ignoriert das drängendste Problem Afrikas: Geburtenkontrolle. Viele afrikanische Politiker lehnen Geburtenkontrolle als „rassistisch“ oder „imperialistisch“ ab. Denn, so ihre Botschaft, viele Kinder zu haben sei afrikanisch. Wenige Kinder dagegen europäisch. Von Helin Evrim Sommer. Weiterlesen auf welt.de
19.9.19

Der Migrations-Feldzug des Recep Tayyib Erdogan

„Macht nicht drei, sondern fünf Kinder, denn ihr seid die Zukunft Europas“, gab der türkische Präsident Recep Tayyib Erdogan den Befehl an seine Gefolgsleute in Europa. Dem angesagten Geburten- folgt nun der Migrations-Feldzug, denn Erdogan öffnet die Schleusen und flutet das Abendland mit moslemischen Migranten. Von Laila Mirzo. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
2.9.19

Bereits jeder fünfte Asylbewerber in Deutschland geboren

Bereits jeder fünfte Erstantrag auf Asyl ist im ersten Halbjahr 2019 für ein in Deutschland geborenen Kind von unter einem Jahr gestellt worden. In den Zahlen enthalten sind auch Kinder von abgelehnten Asylbewerberinnen, die ausreisepflichtig sind, aber für ihr Baby einen Asylantrag gestellt haben. Weiterlesen auf rp-online.de
24.8.19

Migrationsanteil in 13 Jahren auf über 25 Prozent fast verdoppelt

In Deutschland der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund seit 2005 von 14 Prozent auf 25,5 Prozent angestiegen. In der jüngeren Altersgruppe beträgt der Migrationsanteil mittlerweile sogar 41 Prozent. Selbst bei Nullzuwanderung würde der Migrationsanteil wegen höherer Vermehrungsraten weiter steigen. Weiterlesen auf welt.de
23.8.19

Bevölkerungsexplosion und nicht das Klima ist Fluchtursache

Überweidung und Denaturierung der Böden geschehen durch enormes Bevölkerungswachstum. Das Problem der Sahelzone ist ganz unstrittig menschengemacht, aber demografischer und nicht klimatischer Natur. Die Bevölkerung hat sich dort seit 1950 versechsfacht. Von Gunnar Heinsohn. Weiterlesen auf welt.de
21.8.19

Wenn deutsche Kinder es als normal empfinden, wenn sie in der Minderheit sind

Die demographische Entwicklung holte mich in Aachen wieder ein, als ich auf der Suche nach einer Grundschule den Schulhof mit meiner Tochter an der Hand betrat. Sie war das einzige hellhaarige Kind auf dem Pausenhof. Überall hörte ich türkische, arabische und paschtunische Wortfetzen. Weiterlesen auf younggerman.com
10.8.19

»Massenmigration wird als Waffe eingesetzt«

Die US-Politologin Kelly Greenhill vertritt die Ansicht, dass die großen Migrantenströme bewusst verursacht werden, um sie als »unkonventionelle Waffen« gegen die Zielländer einzusetzen. Dabei betrachtet sie die »Flüchtlinge« als Figuren auf einem globalen Schachbrett. Weiterlesen auf deutschland-kurier.org
9.8.19

Jeden Tag 200.000 Afrikaner mehr

Jeden Tag wächst Afrikas Bevölkerung um über 200.000 Menschen. Um 1,5 Millionen jede Woche – einmal München. Jedes Jahr gibt es über 73 Millionen neue Afrikaner – neunmal Österreich. Wenn das Problem der Bevölkerungsexplosion nicht gelöst wird, sind alle anderen Probleme unlösbar. Von Volker Seitz. Weiterlesen auf achgut.com
8.8.19

Achtung Männerüberschuss

Embedded thumbnail for Achtung Männerüberschuss
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=fhHCW1peUkE&l
Die unkontrollierte Migration nach Deutschland sorgt für einen Männerüberschuss in der jungen Altersgruppe, welcher gefährliche Folgen mit sich bringt. Es wird Zeit über eine Gefahr aufzuklären, die fast überall verschwiegen wird! Von Neverforgetniki. 9:47 min Video ansehen
8.8.19

Afrikabeauftragter zu Tönnies-Aussagen: "Probleme sind real"

Der Schalke-Aufsichtsratschef hat mit polarisierenden Äußerungen über die hohen Vermehrungsraten von Afrikanern Empörung ausgelöst. Angela Merkels Afrikabeauftragter, Günter Nooke, findet es dennoch richtig, über die angesprochenen Themen zu reden. Weiterlesen auf t-online.de
17.7.19

2018 kamen fast 1,4 Millionen Ausländer nach Deutschland

Deutschlands Bevölkerung ist durch die Zuwanderung 2018 erneut gewachsen. Von den im vergangenen Jahr 1.585.000 nach Deutschland Zugezogenen hatten 87 Prozent einen ausländischen Paß. Gleichzeitig verließen mehr Deutsche ihre Heimat, als im gleichen Zeitraum aus dem Ausland zurückkehrten. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
16.7.19

Curio gegen Rackete

Embedded thumbnail for Curio gegen Rackete
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=jcJ63mLTlh4
Gottfried Curio widerspricht im Interview Carola Racketes neusten Wahnsinnsforderungen nach unbegrenzter afrikanischer Masseneinwanderung. Der unerträgliche Moderator im zwangsfinanzierten Deutschlandfunk spielt sich dabei ungeniert als linker Inquisitor auf. 10:11 min Video ansehen
12.7.19

In Städten sieht die deutsche Mehrheitsgesellschaft bereits ihrem Ende entgegen

Frankfurt am Main, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen – in diesen und anderen Städten sind Deutsche ohne Migrationshintergrund nur noch die grösste Gruppe, stellen aber keine absolute Mehrheit mehr dar. In zahlreichen anderen deutschen Städten wird bald das Gleiche passieren. Von Michael Rasch. Weiterlesen auf nzz.ch
2.7.19

Germanische Hitze und die „Jugendlichen“

Die verwirrende Sprache rund um «Jugendliche» und «Männergruppen» dient nur dazu, die Bevölkerung weiter über die wahren Ursachen und Hintergründe in die Irre zu führen. Deutschland hat sich eine demographische Zeitbombe von jungen Migranten aus dem Nahen Osten und Afrika ins traute Heim geholt. Weiterlesen auf younggerman.com
29.6.19

Arabische Staaten: Die Hälfte der Unter-30-Jährigen denkt an Migration

52 Prozent der Unter-30-Jährigen in Algerien, Ägypten, Jordanien, im Libanon, in Marokko, Tunesien und in den palästinensischen Gebieten, denken ans Auswandern. Das ist eine Steigerung von 10 Prozent seit 2016. Als Motiv für die Auswanderungsgedanken wurden von vor allem "ökonomische Gründe" angegeben. Weiterlesen auf heise.de
28.6.19

Mohammed bleibt beliebtester Vorname in Großbritannien

Mohammed ist 2019 bislang der beliebteste Name für Jungen in ganz Großbritannien. Er behauptete damit seine Spitzenposition. Auch in Berlin führte Mohammed im vergangenen Jahr die Liste der am häufigsten gewählten Vornamen an. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
24.6.19

Ersetzungsmigration soll Orte vor der Verödung retten

Eine alternde Bevölkerung und die Abwanderung von jungen Menschen aus ländlichen Regionen machen vielen Regionen in Deutschland Kopfzerbrechen. Orte wie Goslar, Golzow oder der Landkreis Coburg wollen jetzt gezielt Migranten ansiedeln, um dem demografischen Wandel entgegen zu wirken. Weiterlesen auf focus.de
29.5.19

Islampartei in Duisburger Migrantenviertel stärkste Partei

Duisburg, NRW. Laut Medienberichten steht die Partei Erdogans totalitärer AKP nahe. Bei der EU-Wahl am Sonntag erreichte die Islampartei im Duisburger Brennpunktviertel Marxloh in einem Wahlbezirk sogar gleich 35,7 Prozent der Stimmen. Die in diesem Wahlbezirk zweitplatzierte SPD kam im Vergleich nur auf 17,03 Prozent. Weiterlesen auf wochenblick.at
  •  
  • 1 von 8
Wir lernen aus Erfahrung, dass die Menschen nichts aus Erfahrung lernen. George Bernard Shaw