Demografie

12.10.20

Für 342.000 Kleinkinder fehlt in Deutschland ein Kita-Platz

In Deutschland suchen immer mehr Eltern einen Kita-Platz für unter dreijährige Kinder. 342.000 Kita-Plätze fehlen. Und das, obwohl die Politik Milliarden in den Ausbau investiert. Gleichzeitig seien auch die Kinderzahlen in der "Bevölkerung" seit 2015 angestiegen. Weiterlesen auf welt.de
9.10.20

EU-Kommission empfiehlt massive Neuansiedlung von Migranten

Alle EU-Länder sollen beim „Resettlement" mitwirken. Als Bedarf für „Neuansiedlungen“ nennt die Kommission die Zahl von 1,44 Millionen Menschen allein im laufenden Jahr. Das sei eine „moralische Pflicht“. Die Kommission bereitet die Mitgliedsländer auf noch deutliche höhere Zahlen von Neusiedlern vor. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
28.9.20

Feiern, bis die Polizei kommt – arabische Hochzeiten in Corona-Zeiten

Große Hochzeitsfeiern entwickeln sich in der arabischen Welt immer wieder zu Superspreader-Ereignissen. Dennoch wollen viele Paare sich das rauschende Fest nicht verbieten lassen. „Wenn Palästinenser aufhören zu heiraten und sich fortzupflanzen, werden sie aufhören zu existieren. Sie haben kein eigenes Land, aber sie haben eine Familie.“ Weiterlesen auf welt.de
26.9.20

Professor fordert: Muslime müssen das Land verlassen, sonst wird Schweden ein islamischer Staat

„In 45 Jahren werden die Schweden eine ethnische Minderheit im eigenen Land sein“, ist Kyösti Tarvainen, emeritierter Professor für Systemanalyse überzeugt. Er fordert einen sofortigen Stop der muslimischen Einwanderung, wenn die Schweden noch die Chance haben wollen, ihre Kultur und ihre Traditionen zu erhalten. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
19.9.20

Morias Migranten und die falsche Forderung nach einer "europäischen Lösung"

Das Gerede von einer europäischen oder gar deutschen Lösung für das Migrationsproblem lenkt von dessen Kernpunkt ab. Lösungen müssen vielmehr in den süd- bis zentralasiatischen Staaten und vor allem in Afrika gefunden werden. Jeder andere Weg ist nicht nur aufgrund der Größe des Problems zum Scheitern verurteilt. Von Ansgar Graw. Weiterlesen auf focus.de
11.9.20

Hunderte Millionen Menschen könnten sich auf den Weg machen

Klimakrise und Kriege werden in den nächsten Jahrzehnten viele Länder der Erde fast unbewohnbar machen. Schon heute wird in Europa heftig über wenige Migration gestritten. Aus Pakistan, Iran oder Äthiopien könnten sich Hunderte Millionen Menschen auf den Weg machen. Europa müsse sich seiner Verantwortung bewusst werden. Weiterlesen auf t-online.de
8.9.20

Einwanderung endet für die Einheimischen fast immer tödlich

Embedded thumbnail for Einwanderung endet für die Einheimischen fast immer tödlich
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=Ky53Hcz2kyo&start=548
Durch die systematische Auswertung der dokumentieren Wanderungsbewegungen in der Menschheitsgeschichte kommt Thilo Sarrazin zu dem Ergebnis, dass Einwanderung in weit über 95 Prozent der Fälle für die Einheimischen schädlich bis tödlich endete. Von Thilo Sarrazin. Video ansehen
31.8.20

„Einwanderung war fast immer mit schweren Nachteilen für die Einheimischen verbunden“

Für die Einheimischen war die Zuwanderung in weit über 90 Prozent der historisch beobachteten Fälle blutig, verderblich und gefährlich. Wir dürfen nicht zulassen, dass Länder ihre Probleme durch den Export ihres Bevölkerungsüberschusses nach Europa zu lösen versuchen. Von Thilo Sarrazin. Weiterlesen auf theeuropean.de
24.8.20

Experte warnt vor „Massenflucht“ aus Afrika

Immer mehr Menschen machen sich aus Afrika auf den Weg nach Europa. „Die eigentliche Völkerwanderung aus dem afrikanischen Kontinent steht Europa noch bevor“, warnt Asfa-Wossen Asserate. Europa sollte aufhören, mit korrupten afrikanischen Regierungen zusammenzuarbeiten. Weiterlesen auf merkur.de
25.6.20

Großer Bedarf an Zuwanderung nach Deutschland

Zuwanderung aus dem Ausland stärkt die jüngeren Jahrgänge in Deutschland und bremst den demografischen Wandel. Bisher standen EU-Staaten als Herkunftsländer im Fokus der Zuwanderungspolitik. Doch nun raten Forscher der Politik, den Blick in andere Weltregionen zu richten. Weiterlesen auf rnd.de
24.6.20

Seattle und Stuttgart – Steinewerfer kommen, Tüftler gehen

Wer hätte vorausgesehen, dass man im Jahr 2020 das Herz von Seattle – ein amerikanisches Stuttgart – besetzt und demoliert, während das Zentrum seines deutschen Gegenstücks gegen Plünderung und Gewalt kaum verteidigt wird? In Deutschlands links geführten Metropolen gibts viel Nachwuchs an Steinewerfern und wenig an Tüftlern und Erfindern. Von Gunnar Heinsohn. Weiterlesen auf achgut.com
19.6.20

Fast 80 Millionen Flüchtlinge – UN prophezeit Flucht nach Europa

Genf. Die Zahl der Menschen auf der Flucht steigt weltweit immer weiter. Insgesamt waren 79,5 Millionen Menschen auf der Flucht. Die Coronakrise und damit verbundene Armut betroffener Bevölkerungen dürfte die Flucht Richtung Europa verstärken, sagte UNHCR-Chef Filippo Grandi in Genf. Weiterlesen auf amp2.wiwo.de
12.6.20

Fan beschwert sich über zu viele dunkelhäutige Spieler und wird als Rassist bloßgestellt

Ein Mitglied vom Mainz 05 beschwert sich: „Wenn seit Wochen in der Startformation neun (!!!) dunkelhäutige Spieler auflaufen und deutschen Talenten kaum noch eine Chance gegeben wird, dann ist das nicht mehr mein über die Jahre liebgewonnener Verein.“ Das Mitglied wird daraufhin vom Vorstand als Rassist bezeichnet und bloßgestellt. Weiterlesen auf m.bild.de
5.6.20

Zahl der Einbürgerungen sprunghaft gestiegen

Die Zahl der Einbürgerungen in Deutschland ist im vergangenen Jahr sprunghaft gestiegen. 2019 erhielten fast 129.000 Ausländer die deutsche Staatsbürgerschaft. Dies bedeute einen Anstieg um 16.600 (15 Prozent) gegenüber dem Vorjahr und damit den Höchststand seit 2003. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
22.5.20

EU-Steuergeld: König von Swasiland kauft 139 Luxusautos

Die EU verwendet 130 Millionen Euro für Entwicklungshilfen in Swasiland. König Mwsati III hat mindestens 14 Ehefrauen und 30 Kinder. Für sie werden regelmäßig neue BMW angeschafft, sie leben in zehn Palästen. Der König selbst fährt Mercedes-Benz und Maybach. Dabei kann er mit seinem Vater nicht mithalten, der es immerhin auf 70 Frauen und 210 Kinder brachte. Die Vergrößerung des Fuhrparks kostete im Jahr 2019 jedenfalls 15 Millionen Euro. Weiterlesen auf wochenblick.at
30.4.20

Migranten aus Afrika ziehen weitere Afrikaner an

Laut einer Studie erzeugt Migration weitere Migration. Wenige Pioniermigranten bieten Kontakte im Zielland und schaffen somit die Grundlage für eine Beschleunigung der Wanderungsmuster. Deutschland gewinnt dadurch als Zielland für afrikanische Migranten immer mehr an Bedeutung. Weiterlesen auf welt.de
18.4.20

Minderjährige Flüchtlinge eingetroffen: 92 Prozent männlich

Am Samstag sind die ersten 47 unbegleiteten Flüchtlinge aus Griechenland in Deutschland angekommen, darunter befinden sich insgesamt vier Mädchen. Ein weiterer Flug ist heute bereits auf dem Weg. Es bleiben Fragen, ob die Jugendlichen den von der Bundesregierung festgelegten Kriterien entsprechen. Weiterlesen auf welt.de
16.4.20

Nordrhein-Westfalen verzeichnet neuen Ausländerrekord

In Nordrhein-Westfalen leben so viele Ausländer wie noch nie. Ende des vergangenen Jahres lebten 2,7 Millionen Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit in dem Bundesland. Die Zahl der Ausländer stieg das zehnte Mal in Folge. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
7.4.20

42-köpfige türkische Großfamilie unter Quarantäne gestellt

Jöllenbeck, NRW. Mitarbeiter des Gesundheitsamtes in Schutzanzügen klingeln an der Tür eines Mehrfamilienhauses. Die Polizei begleitet sie. In dem Haus sollen sich drei Menschen mit dem Coronavirus infiziert haben. Das Problem: Sie wohnen mit weiteren 39 Familienmitgliedern unter einem Dach! Weiterlesen auf m.bild.de
18.3.20

„Eine Wiederholung von 2015 ist unausweichlich“

Die Migration nach Europa lasse sich ohnehin nicht stoppen, sagt eine Expertin. Die nächste große Flüchtlingswelle komme aus Afrika. Europa sei durch den demographischen Trend alternder Gesellschaften auf Fachkräfte aus anderen Teilen der Welt angewiesen sei. Afrika hingegen werde mit starkem Bevölkerungswachstum konfrontiert. Weiterlesen auf faz.net
  •  
  • 1 von 10
Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt. Mahatma Gandhi