GEZ

20.1.20

WDR: Deutscher Handball ist zu „weiß und deutsch“

Dieser öffentlich-rechtliche Beitrag zur Integration in Deutschland ging voll nach hinten los. Tenor der Sendung: Deutschlands Handballspieler seien zu „weiß und deutsch“. Der Kampf des WDR gegen vermeintlichen Rassismus – wird er etwa selbst mit rassistischen Argumenten geführt? Weiterlesen auf m.bild.de
19.1.20

Tricksen und Täuschen – Die GEZ und die Barzahlung

Viele Beitragszahler haben sich an die GEZ gewandt und auf ihr Recht hingewiesen, den Rundfunkbeitrag in bar zu entrichten. Die GEZ reagiert darauf mit massenhaft versandten Formschreiben, die man nur als dreist, irreführend und impertinent bezeichnen kann. Der Beitragszahler wird praktisch belogen. Von Joachim Nikolaus Steinhöfel. Weiterlesen auf achgut.com
GEZ
18.1.20

Komapatientin soll GEZ-Gebühren zahlen

Bad Langensalza, Thüringen. Anita Lifka aus Wiegleben kämpfte zunächst vergeblich für die GEZ-Beitragsbefreiung ihrer Tochter. Auf die letzten Mahnungen hat Anita Lifka nicht mehr reagiert. Ihr fehlt die Kraft dazu. Die Tochter Caroline liegt im Koma und soll trotzdem Rundfunkgebühren zahlen. Weiterlesen auf thueringer-allgemeine.de
16.1.20

CDU-Politiker nennt ARD und ZDF „Indoktrinationsplattformen“

„Nicht nur die Nachrichtensendungen, sondern auch die politischen Magazine und Talkshows verkommen immer mehr zu einheitlichen Indoktrinationsplattformen, die durch eine links-grüne Weltanschauung geprägt sind“, heißt es in dem Beitrag des CDU-Bundestagsabgeordneten Michael von Abercron. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
13.1.20

GEZ-Boykott: Beginnt 2020 die bürgerliche Revolution?

Möglicherweise war das „Umweltsau“-Lied des WDR-Mädchenchors der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Was früher vielleicht als Geschmacklosigkeit durchgegangen wäre, könnte heute weitere Bevölkerungsschichten aus ihrem selbstgewählten Polit-Koma erwachen lassen. Von Titus Gebel. Weiterlesen auf ef-magazin.de
9.1.20

Hunderte Strafanzeigen gegen WDR: Staatsanwaltschaft ermittelt

Köln. Die Aufregung um das umstrittene Lied des WDR hält an: Bei Polizei und Staatsanwaltschaft sind mittlerweile rund 200 Strafanzeigen wegen Beleidigung, Verletzung der Fürsorgepflicht und Volksverhetzung gegen verschiedene WDR-Mitarbeiter eingegangen. Weiterlesen auf amp.rundschau-online.de
9.1.20

ZDF nannte islamistischen Terror nur „Streit“

Zum Jahrestag des Terror-Anschlags auf die französische Satire-Zeitschrift „Charlie Hebdo“ titelte das ZDF: „Fast 30 Jahre Streit im Rückblick“ sowie: „Das war der Streit zwischen islamischer und christlicher Welt“. Karikaturen auf der einen Seite, Terroranschläge auf der anderen Seite. Ist das für das ZDF wirklich ein „Streit“? Von Filipp Piatov. Weiterlesen auf m.bild.de
7.1.20

Mehr als 40 Fernsehautoren kritisieren WDR-Chef Buhrow

In einem Brandbrief kritisieren mehrere WDR-Redakteure ihren Intendanten Tom Buhrow für seine Reaktion auf die „Umweltsau“-Kontroverse. Zahlreiche Comedyautoren schließen sich an. Buhrow sei vor rechter Propaganda eingeknickt und solle nun die Konsequenzen ziehen. Weiterlesen auf welt.de
6.1.20

WDR rüstet sich mit PR-Agentur für Gebührenerhöhung

Das "Umweltsau"-Lied hat dem WDR bereits jede Menge Ärger beschert, doch der Sender rechnet mit noch größeren Diskussionen. Denn die nächste Gebührenerhöhung steht an. Um gerüstet zu sein, hat der WDR eine Agentur für Krisenkommunikation engagiert. Weiterlesen auf m.focus.de
6.1.20

Anti-WDR-Proteste in Köln: Journalisten Seit‘ an Seit‘ mit Linksfaschisten

Köln. Nach der Eskalation bei der Demonstration empörter Bürger gegen die linksradikale Unterwanderung des WDR und dessen einseitige Agitation, versuchen Mitarbeiter des Senders und ihre öffentlich-rechtliche Unterstützerfront, die Kritiker pauschal in die rechte Ecke zu drängen. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
5.1.20

Warum die Öffentlich-Rechtlichen eine Schrumpfkur benötigen

Das «Oma-Gate» des Westdeutschen Rundfunks war kein Ausrutscher. Die grösste gebührenfinanzierte Anstalt des Landes begreift sich als weltanschauliche Orientierungsmaschine, die dem Publikum die Teilnahme an gesellschaftlichen Leben überhaupt erst möglich macht. Ihre Anmaßung ist Programm. Von Marc Felix Serrao. Weiterlesen auf nzz.ch
3.1.20

GEZ-Boykott: Was jeder gegen diese Propaganda tun kann

Embedded thumbnail for GEZ-Boykott: Was jeder gegen diese Propaganda tun kann
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=ECcxys7fhKc
Nach dem Hetzvideo des WDR, in dem ein Kinderchor gegen die Ältesten unserer Gesellschaft instrumentalisiert wurde und der freie Mitarbeiter Danny Hollek verbal auch nochmal nachgetreten hat, wird es Zeit, dieser Staatspropaganda den Geldhahn abzudrehen. Von Feroz Khan. 9:27 min Video ansehen
2.1.20

Neujahresgrüße an die GEZ

Die Empörung über die Öffentlich-Rechtlichen ist aktuell immens. Doch kann jetzt jedermann etwas mehr tun, als sich in den sozialen Medien zu empören. Jetzt ist es an der Zeit, etwas härtere Bandagen anzulegen. Wie das geht, steht hier. Von Joachim Nikolaus Steinhöfel. Weiterlesen auf achgut.com
2.1.20

Die Kulturkrieger scheitern am Familientisch

Als jemand beim WDR auf die Idee kam, die kleinen Sängerinnen des Kinderchors ein Anklagelied gegen die Klimasau-Oma singen zu lassen, konnte dieser Jemand unmöglich mit dieser Reaktion gerechnet haben. Er lag im Trend, als kleines Fädchen im Geschiebe. Von Alexander Wendt. Weiterlesen auf publicomag.com
31.12.19

Gebührenboykott als Akt der Moral

Was uns in die Stube gesendet wird, ist ein geradezu schwachsinniger Kompott aus weltanschaulichen Bizarrerien, arrogantem Gutmenschentum und Publikumsverachtung. Müssen wir uns das alles gefallen lassen? Von Matthias Matussek. Weiterlesen auf deutschland-kurier.org
31.12.19

Das ist keine Lappalie

Ja, das ist ein Skandal. Wenn es kein Skandal wäre, hätte sich der WDR-Intendant nicht persönlich eingeschaltet. Tom Buhrow hat die Tragweite dieses Vorgangs erkannt und versucht nun zu retten, was nicht mehr zu retten ist. Von Andreas Schnadwinkel. Weiterlesen auf westfalen-blatt.de
30.12.19

Der Gebührenzahler - die Sau

Nur ein zwangsfinanziertes, mit Milliarden gepäppeltes System kann sich derart von der Realität und vor allem seinen Kunden loslösen. Weil die Verantwortlichen den Niedergang spüren, reagieren sie panikartig, etwa mit Beschimpfungen der "blöden" Zuschauer. Und beschleunigen damit den eigenen Untergang. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf reitschuster.de
29.12.19

WDR legt nach: Oma ist jetzt auch eine „Nazisau“

Der WDR legt jetzt noch eine weitere Schippe drauf. WDR-Mitarbeiter Danny Hollek reicht es anscheinend nicht, wenn sein Arbeitgeber die Großmüttergeneration als „Umweltsau“ tituliert. Hollek findet: „Eure Oma war keine Umweltsau. Stimmt. Sondern eine Nazisau.“ Weiterlesen auf journalistenwatch.com
28.12.19

„Oma ist ‘ne Umweltsau“ – WDR-Kinderchor sorgt für Empörung

Mit einem Lied seines Kinderchors hat sich der WDR Ärger eingehandelt. Darin singen die Kinder über „ihre Oma“, die im SUV Opis überfährt und Discounterfleisch kauft. „Meine Oma ist ‘ne alte Umweltsau.“ Nach Protesten löschte der Sender das Video. Weiterlesen auf welt.de
23.12.19

Koordiniertes “Wunschpublikum“ bei Markus Lanz

Zufälle gibt´s, die gibt´s gar nicht: Das Publikum in der Lanz-Sendung mit Hans-Georg Maaßen war derart stramm auf der Linie des Moderators, dass es Maaßens Aussagen fast durchwegs mit eiskaltem Schweigen quittierte - dafür aber immer lautstark klatschte, wenn es gegen den Konservativen ging. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf reitschuster.de
  •  
  • 1 von 4
Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden. Rosa Luxemburg