GEZ

16.9.19

Schlechtes Zeugnis für ARD und ZDF

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland hat ein linkes Publikum. Zu diesem Schluss gelangt eine Studie der Universität Oxford. Der BBC gelingt es laut der Befragung hingegen, Menschen aus unterschiedlichen politischen Lagern anzusprechen. Weiterlesen auf nzz.ch
8.9.19

Öffentlich-grün-roter Rundfunk: ARD und ZDF ignorieren Rauschen des Unmuts

Die Deutschen machen ein Geräusch. Es ist bislang nur ein Grollen in der Ferne, ein Grummeln des Unmuts, das man in den Fernsehanstalten glaubt, ignorieren zu können, weil Politik und Verfassungsgerichte ihre schützende Hand über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk halten. Von Jan Fleischhauer. Weiterlesen auf amp.focus.de
2.9.19

Anti-AfD-Plakat irritiert Zuschauer bei ZDF-Wahlsendung

Potsdam. Für manche Zuschauer war die Szene im Hintergrund plötzlich spannender als die Aussagen der Politiker: In der ZDF-Wahlsendung aus Potsdam tauchte im Hintergrund andauernd ein Schild mit der Aufschrift "Rassisten sind keine Alternative" auf. Weiterlesen auf t-online.de
30.8.19

GEZ-Maden im Speck

Embedded thumbnail for GEZ-Maden im Speck
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=YNwv-vaUNOA&end=70
Die ehrlichste Tagesschau seit langem: Die von Zwangsgebühren wohlgemästeten Tagesschau-Sprecher Claus-Erich Boetzkes und Jan Hofer prahlen nach beendeter Sendung über ihre Honorare und Vermögen. Wegen einer technischen Panne sind sie dabei unbemerkt noch auf Sendung. 1:00 min Video ansehen
15.7.19

Rackete und „Sea-Watch 3“ – alles nur ein ARD-Propagandastück?

Der Fall Carola Rackete nimmt eine spektakuläre Wendung: An Bord der „Sea-Watch 3“ befand sich wahrscheinlich durchgehend ein TV-Team des ARD-Magazins „Panorama“. Die gesamte „Rettungsaktion“ wäre somit nichts anderes als ein riesiges Propagandastück. Von Daniel Matissek. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
3.6.19

Höherer Rundfunkbeitrag für Kampf gegen Populismus

Im Kampf gegen Populismus wirbt der Vorsitzende des Rundfunkrats des Bayerischen Rundfunks (BR), Lorenz Wolf, für einen höheren Rundfunkbeitrag. „Um dem Populismus den Boden zu entziehen, braucht es journalistische Präsenz und Exzellenz auf allen Ebenen – verstärkt auch im Internet.“ Weiterlesen auf focus.de
18.5.19

Frontal 21: Kopftuch-Reporterin erzürnt ZDF-Zuschauer

Ein Beitrag im ZDF über verpfuschte Schönheits-OPs lässt Emotionen hochkochen - um das Thema des Berichts geht es dabei nicht. Stein des Anstoßes war das streng islamische Kopftuch der ZDF-Reporterin, die zudem Kopftuch-Aktivistin ist. Zuschauer werfen dem ZDF eine bewusste Provokation vor. Weiterlesen auf fnp.de
10.5.19

Angela Merkel vor TV-Kameras – ZDF verrät strenge Vorschriften

Wenn Angela Merkel vor die TV-Kameras tritt, gilt es strenge Regeln zu befolgen. Kein Bild wird dem Zufall überlassen. So darf es keine Aufnahmen von Angela Merkel von hinten, von der Seite, beim Gehen oder von unten geben. Verboten sind auch Aufnahmen während sie isst. Weiterlesen auf t-online.de
19.2.19

So will die ARD uns umerziehen

Diese 89 Seiten wollte die ARD unbedingt geheim halten: „Zur Weitergabe völlig ungeeignet“, heißt es aus der ARD-Spitze. Doch inzwischen kursiert das Geheimpapier im Netz. Durch Sprachmanipulationen sollen die Gebührenzahler zu positivem Denken über die ARD umerzogen werden. Weiterlesen auf m.bild.de
14.1.19

Reschke lässt die Maske fallen

Embedded thumbnail for Reschke lässt die Maske fallen
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=W0P8O4Z816A
Anja Reschke lässt im Schweizer Fernsehen die Maske fallen. Sie sagt, die Presse und öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland hätten einen "erzieherischen Auftrag", damit die Bürger nicht "den Staat stürzen". 3:28 min Video ansehen
11.1.19

Grünen-Chef Habeck war der häufigste Talkshowgast 2018

Kein Politiker war 2018 in den reichweitenstarken Fernsehtalkshows der Öffentlich-Rechtlichen so häufig zu Gast wie der Grünen-Bundesvorsitzende Robert Habeck. Auch auf dem zweiten Platz befindet sich ein bekanntes Gesicht der Grünen. Weiterlesen auf welt.de
2.1.19

Antifa arbeitet beim ZDF

Was für Leute arbeiten beim ZDF? Ausgerechnet bei einem Schäuble-Interview zeigte ein Kameramann seine politischen Einstellungen per Antifa-Shirt mit der Aufschrift: „Brüllen, zertrümmern und weg“. Weiterlesen auf mmnews.de
27.11.18

Als hätte das Aussenministerium die Regie übernommen

Dem öffentlichrechtlichen Rundfunk in Deutschland werfen Kritiker oft eine zu grosse Staatsnähe vor. Manchmal zu Recht, wie ein ARD-Beitrag über den Uno-Migrationspakt zeigt. Von Marc Felix Serrao. Weiterlesen auf nzz.ch
14.11.18

Antifa-Werbung im „Polizeiruf 110“

Die AfD hat angekündigt, beim Rundfunkrat Beschwerde gegen den NDR einzulegen. Anlaß ist die jüngste Folge der Krimireihe „Polizeiruf 110“. Darin waren Anti-AfD-Aufkleber und Antifa-Werbung zu sehen. Politiker der Partei verlangten Aufklärung darüber, wer für diese „realitätsferne Propaganda“ verantwortlich sei. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
16.9.18

ZDF-„heute show“ bezeichnet Maaßen als Schädling

Trauriger Tiefpunkt: ein Griff in die Vokabular-Kiste längst vergangener Zeiten! Geht es um Kritik an Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen, gibt es bei manchen scheinbar keine Grenzen mehr – auch nicht beim öffentlich-rechtlichen ZDF. Weiterlesen auf m.bild.de
4.9.18

Wie die ARD über Chemnitz berichtet, hat mit Journalismus nichts mehr zu tun

Ich bin seit 35 Jahren Journalist, aber ich denke immer: Sowas können die doch nicht bringen. Das ist ja wie früher in der DDR. Die müssen doch wenigstens so tun, als seien sie neutral und überparteilich. Wenigstens um den Schein zu wahren. Von Klaus Kelle. Weiterlesen auf focus.de
22.7.18

„Rosawölkigerer Journalismus geht kaum.“

Ein Thüringer Landrat hatte jüngst in seinem Amtsblatt nicht nur ein Bekenntnis zur „Erklärung 2018“ abgelegt, sondern auch noch einen Brief an die MDR-Intendantin veröffentlicht und darin berichtet, warum öffentlich-rechtliche Sender dramatisch an Glaubwürdigkeit verlieren. Weiterlesen auf achgut.com
21.7.18

GEZ-Urteil: Verfassungsrichter und Urheber des Rundfunkbeitrags sind Brüder

Die Abweisung der Klage gegen den Rundfunkbeitrag hat ein übles Geschmäckle. Das von Verfassungsrichter Ferdinand Kirchhof verkündete Urteil dreht sich um ein Gesetz, das auf ein Gutachten seines Bruders Paul Kirchhof zurückgeht. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
19.7.18

An der Wirklichkeit vorbei geurteilt

Für die Karlsruher Richter ist der Rundfunkbeitrag verfassungsgemäß. Im Urteilstext gibt es gleich mehrere Merkwürdigkeiten. Zum Beispiel: Welche „Vielfalt“ bieten die Öffentlich-Rechtlichen eigentlich? Von Torsten Krauel. Weiterlesen auf welt.de
1.7.18

Kabarettist Uwe Steimle verbreitet rechte Parolen – MDR reagiert

Der Schauspieler und Kabarettist Uwe Steimle hat der rechten Wochenzeitung „Junge Freiheit“ gesprochen und dabei Parolen von sich gegeben, die seinem Haussender MDR gar nicht gefallen: Deutschland sei ein von den USA besetztes Land und der öffentlich-rechtliche Rundfunk verbreite gesteuerte Propaganda. Weiterlesen auf focus.de
  •  
  • 1 von 3
Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein! Kurt Tucholsky