Klimawahn

19.2.21

Berliner Initiative will nur noch zwölf private Autofahrten pro Jahr erlauben

Berlin. Mit einem Gesetzentwurf will eine Bürgerinitiative den Autoverkehr in Berlin drastisch einschränken. Autofahrten wären nur noch im Ausnahmefall erlaubt, etwa zum Transport schwerer oder sperriger Güter. Nach zehn Jahren soll sich die Zahl der gestatteten Fahrten auf sechs halbieren. Weiterlesen auf welt.de
18.2.21

Feuergefahr: Städte verbannen E-Autos aus Tiefgaragen

Mehrere Betreiber von Tiefgaragen in Süddeutschland haben Elektroautos und Hybriden die Einfahrt verboten. Grund dafür sei die Feuergefahr, die von großen Batterien ausgehe. Um ein E-Auto zu löschen, brauche es viel Wasser, Zeit und schweres Gerät. Dieses passe in die Garagen nicht hinein. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
16.2.21

Zwei Tage alter Hybrid-Golf explodiert während der Fahrt

Felsberg, Hessen. Ein erst 2 Tage alter VW Golf Hybrid ging während der Fahrt in Flammen auf. Der Explosionsknall war über mehrere Kilometer zu hören. Der Golf stand innerhalb weniger Sekunden in Flammen. Die beiden Insassen konnten sich gerade noch ins Freie retten. Ursache ist vermutlich ein technischer Defekt in den Batterien. Weiterlesen auf hna.de
14.2.21

„Weiter geht es Richtung grüne Verbotspartei“

Anton Hofreiter, Chef der Bundestagsfraktion der Grünen, hat in einem Interview mit dem Spiegel für Aufsehen gesorgt. Der Politiker zeigte sich skeptisch, was den Bau von Einfamilienhäusern betrifft. Seine Äußerungen gingen viral - und ziehen nun massive Kritik auf sich. Weiterlesen auf welt.de
13.2.21

„Verbrauchen viel Energie“: Grüne wollen neue Einfamilien-Häuser verbieten

Die Grünen haben einen neuen Feind: die Einfamilien-Häuser! Immer mehr Politiker der Partei wollen den Neubau unterbinden. „Einparteienhäuser verbrauchen viel Fläche, viele Baustoffe, viel Energie, sie sorgen für Zersiedelung und damit auch für noch mehr Verkehr“, so Fraktionschef Anton Hofreiter. Im Notfall müssten Gemeinden daher auch enteignen können. Weiterlesen auf m.bild.de
11.2.21

Elektrobusse in Berlin fallen wegen Kälte reihenweise aus

Berlin. Bis zum Jahr 2030 will Berlin alle Busse des öffentlichen Nahverkehrs elektrisch fahren lassen. Was das in einem kalten Winter bedeuten kann, erleben Passagiere und Fahrer schon jetzt. Sie fallen derzeit zu Dutzenden aus, statt der E-Fahrzeuge sind wieder Dieselfahrzeuge im Einsatz. Weiterlesen auf welt.de
8.2.21

Bundesregierung traf sich 2020 mindestens 22 Mal mit Fridays-for-Future-Vertretern

Berlin. Allein im Jahr 2020 trafen sich deutsche Regierungsvertreter mindestens 22 Mal mit Fridays-for-Future-Aktivisten: Unterabteilungsleiter, Staatssekretäre, Minister – und sogar die Bundeskanzlerin. FFF kritisiert, der Austausch bleibe häufig folgenlos. Weiterlesen auf welt.de
1.2.21

"Fridays For Future": So könnte ein klimagerechtes Deutschland konkret aussehen

Luisa Neubauer, Carla Reemtsma und Nick Heubeck sind sich einig: Für die Zukunft kämpft man nicht irgendwann, sondern jetzt. Wie ein klimagerechtes Deutschland aussehen könnte, das beschreiben die "Fridays For Future"-Aktivisten in ihrem Gastbeitrag. Weiterlesen auf focus.de
27.1.21

Merkel, von der Leyen, Greta: Klimaschutz soll uns vor der nächsten Pandemie retten

Bundeskanzlerin Merkel, EU-Chefin von der Leyen und Klimaaktivistin Greta Thunberg rücken mit vereinten Kräften den Klimaschutz in den Mittelpunkt der Krisenpolitik. Sie sind sich einig: Das erfordert harte Maßnahmen. Doch dann stellt Thunberg sogar die Systemfrage. Weiterlesen auf welt.de
26.1.21

Klima-Gipfel: Merkel gibt 220 Millionen an Entwicklungsländer

Bundeskanzlerin Angela Merkel mahnt eine stärkere internationale Kooperation an und hat beim Klima-Anpassungsgipfel zusätzliche Hilfen in Höhe von 220 Millionen Euro zugesagt, um die ärmsten Länder der Welt im Kampf gegen den Klimawandel besser zu unterstützen. Weiterlesen auf amp.zdf.de
24.1.21

Umwelthilfe fordert sofortigen Erdgas-Ausstieg Deutschlands

Die Deutsche Umwelthilfe sieht in Erdgas eine Gefahr für das Klima und will diese Energieform mit juristischen Mitteln stoppen. Nun erwirkte die Deutsche Umwelthilfe vor Gericht einen Baustopp der Gaspipeline Nord Stream 2. Die DUH will auch die Flüssiggas-Importe aus den USA über die geplanten LNG-Terminals in Brunsbüttel und Stade stoppen. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
22.1.21

Studie: Ein Mercedes Diesel erzeugt weniger CO2 als ein Tesla

E-Autos werden allgemein als Zukunft der Autoindustrie angesehen und sollen sich möglichst schnell als klimafreundliche Alternative zu den herkömmlichen Antrieben durchsetzen. Studien wecken jedoch Zweifel an der Überlegenheit des elektrischen Antriebs. Weiterlesen auf bw24.de
21.1.21

"Die Stromversorgung ist massiv gefährdet"

"Wenn die aktuellen energiepolitischen Beschlusslagen zum Abschmelzen von Kraftwerkskapazitäten umgesetzt werden, wird es in Deutschland schon in Kürze keine zuverlässige Stromversorgung mehr geben." Ein Interview mit dem Ressourcen-, Demokratie- und Friedensforscher Henrik Paulitz. Weiterlesen auf heise.de
19.1.21

Erneut drohte MEGA-Blackout für ganz Europa

Fast unbemerkt schrammte Europa am Freitag erneut an einem folgenschweren Mega-Blackout vorbei. Bereits eine Woche zuvor bestand aus ungeklärten Gründen Blackout-Gefahr. Dieses Mal wurde als Ursache ein Riss im Stromnetz durch eine Störung in Südosteuropa bekanntgegeben. Weiterlesen auf wochenblick.at
17.1.21

Wirtschaftsministerium plant Zwangs-Ladepausen für Elektroautos

Geht es nach Plänen des Wirtschaftsministeriums, könnte auf Besitzer von Elektroautos ein zeitlich begrenzter Blackout zukommen. Ein Gesetzentwurf erlaubt es Stromanbietern, bei drohender Überlastung große Verbraucher vom Netz zu nehmen. Weiterlesen auf welt.de
17.1.21

Deutschlands wacklige Stromversorgung

Jedes Jahr im Winter ein ähnliches Bild: Ohne Strom aus Kohle- oder Kernkraftwerken säßen wir im Dunkeln. Die Energiemengen, die Windräder und Photovoltaikanlagen liefern, reichen bei weitem nicht aus, wie die vergangenen Wochen gezeigt haben. Kein Wunder, daß die Bundesregierung rät: Kaufen Sie Kerzen! Von Holger Douglas. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
16.1.21

Planen die Berliner Grünen jetzt schon den Klima-Lockdown?

Berlin. Die Grünen planen eine Stromversorgung, die Lücken aufweist. In der Folge würde es zur Stromknappheit im Winter und deshalb zur Rationierung kommen. Es ist unseriös, die Abschaltung der Kraftwerke zu fordern, wenn man einen Ersatz nur bei schönem Wetter anbieten kann. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
15.1.21

Die Deutschen zahlen jetzt die mit Abstand höchsten Strompreise der Welt

In Folge der Corona-Krise fallen die Großhandelspreise für Elektrizität. Deutsche Verbraucher haben davon wenig, im Gegenteil: Die Strompreise steigen auf einen Spitzenwert. Schuld daran ist der Ökostrom-Effekt. Mehr als die Hälfte des Preises besteht aus staatlich vorgegebenen Steuern, Abgaben und Umlagen. Weiterlesen auf archive.is
10.1.21

So knapp schrammte Europa am Freitag am Blackout vorbei

Am Freitagnachmittag kam es im europäischen Stromnetz zu einer Frequenzstörung. Die Netzfrequenz sei senkrecht abgefallen. Es sei ein Leistungsabfall von 3,5 Gigawatt registriert worden. Das entspreche einem Ausfall mehrerer Kernkraftwerke. Experten bezeichneten den Vorfall als "Beinahe-Blackout". Weiterlesen auf heute.at
3.1.21

CO2-Abgabe: Liter Benzin seit Neujahr bis zu 17 Cent teurer!

Benzinpreis-Hammer an Neujahr: Der Liter Sprit ist nun zum Teil 17 Cent teurer als an Silvester! Die Preiserhöhung liegt damit deutlich über dem vom Tankstellenverband vorausgesagten Plus von „zehn bis elf Cent“ wegen Mehrwertsteuererhöhung und CO2-Abgabe (beides ab 1.1.). Weiterlesen auf bz-berlin.de
  •  
  • 1 von 6
In Deutschland ist es wichtiger, Verständnis zu haben als Verstand. Johannes Gross