Klimawahn

25.1.20

Warum mir Merkel Angst macht

Dieser Gleichtakt in den Medien macht mir Angst. Die gesamte Entwicklung unserer Landes unter Merkel macht mir Angst. Am meisten Angst macht mir, dass Merkel fordern kann, dass wir unser Leben total umstellen, und die Reaktion nur ein Nicken ist. Nicht einmal ein kritisches Hinterfragen, geschweige denn ein Aufschrei. Wir sind weit gekommen auf unseren Abwegen. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf reitschuster.de
24.1.20

Merkel: „Unsere gesamte Art des Lebens werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen“

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in ihrer Rede beim Weltwirtschaftsforum in Davos „Transformationen von gigantischem, historischem Ausmaß“ angekündigt. „Die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns angewöhnt haben, werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen.“ Weiterlesen auf welt.de
22.1.20

Keine Diesel und Benziner mehr ab 2030 in Berlin

Berlin. Ab 2030 sollen innerhalb des S-Bahnrings Autos mit Benzin- und Dieselmotoren nicht mehr erlaubt sein. Ab 2035 gilt das Fahrverbot dann für die gesamte Stadt. Das sieht eine Senatsvorlage von Umweltsenatorin Regine Günther (Grüne) vor. Um den Ausbau des Nahverkehrs zu finanzieren, sollen Autofahrer eine Nahverkehrsabgabe zahlen. Weiterlesen auf morgenpost.de
19.1.20

Gegen Links, für die Menschlichkeit

Linke wollen Nahrung teurer machen. Zur Arbeit fahren wird Luxus. Urlaub wird unbezahlbar. Mit Linken können sich nur Reiche das Leben leisten. Ich bin nicht gegen Links, weil ich Rechter wäre – ich bin gegen Links, weil ich Verstand und Gewissen habe! Von Dushan Wegner. Weiterlesen auf dushanwegner.com
19.1.20

Grüne fordern nach Kohleausstieg nun auch Erdgasausstieg

Die Grünen im Bundestag fordern, neben dem Kohleausstieg auch den Ausstieg aus Erdgas voranzubringen. "Der lange überfällige Kohleausstieg darf nicht dazu führen, dass wir als nächstes in die Erdgas-Falle tappen", sagte die energiepolitische Sprecherin der Grünen. Weiterlesen auf m.focus.de
18.1.20

E-Auto laden nun bis zu zehnmal teurer

Der große deutsche Schnellladesäulen-Betreiber IONITY erhöht seine Ladestrompreise für Elektroautos. Eine Akkufüllung kann bis zu zehnmal teurer werden. Weiterlesen auf m.focus.de
18.1.20

Ohne Stromimport könnten in Deutschland die Lichter ausgehen

Die Netzbetreiber warnen: Da Kraftwerke fehlen und Wind und Sonne nicht zuverlässig sind, wird Deutschland abhängig von Stromimporten. Das gab es wohl noch nie in der Geschichte: Ein Industrieland schaltet sich selbst freiwillig das Licht aus, und ein großer Teil der Nation klatscht laut Beifall. Von Holger Douglas. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
15.1.20

330.000 Jobs zusätzlich weg: Kahlschlag durch E-Mobilität viel schlimmer als gedacht

Die Transformation der Autoindustrie wird laut einer aktuellen Studie in Deutschland hunderttausende Arbeitsplätze vernichten. Im Vergleich mit früheren Studien ergeben sich viel drastischere Zahlen. So würden unterm Strich knapp 410.000 Arbeitsplätze wegfallen. Das sind 330.000 Stellen mehr als bislang angenommen. Weiterlesen auf m.focus.de
15.1.20

Jetzt zieht Luisa Neubauer vor das Bundesverfassungsgericht

Klimaaktivisten um Luisa Neubauer wollen vor dem Bundesverfassungsgericht mehr Klimaschutz erzwingen. Insgesamt drei neue Verfassungsbeschwerden gegen den Bundestag und die Bundesregierung sollen eingereicht werden. „Das ist keine freundliche Erinnerung, sondern eine freundliche Warnung.“ Weiterlesen auf welt.de
12.1.20

Dunkelflaute – Physik-Professor: „Deutsche Energiewende wird wie Seifenblase platzen“

Wenn weiterhin die natur- und ingenieurwissenschaftlichen Prinzipien ausgeblendet werden, wird das gesamte Konzept der Energiewende platzen wie eine Seifenblase. Die Energiewende hat nur einen einzigen Feind, die Unwissenheit über die physikalischen Gesetze, die ihr zugrunde liegen. Von Sigismund Kobe. Weiterlesen auf eifelon.de
9.1.20

Hunderte Strafanzeigen gegen WDR: Staatsanwaltschaft ermittelt

Köln. Die Aufregung um das umstrittene Lied des WDR hält an: Bei Polizei und Staatsanwaltschaft sind mittlerweile rund 200 Strafanzeigen wegen Beleidigung, Verletzung der Fürsorgepflicht und Volksverhetzung gegen verschiedene WDR-Mitarbeiter eingegangen. Weiterlesen auf amp.rundschau-online.de
2.1.20

Die Kulturkrieger scheitern am Familientisch

Als jemand beim WDR auf die Idee kam, die kleinen Sängerinnen des Kinderchors ein Anklagelied gegen die Klimasau-Oma singen zu lassen, konnte dieser Jemand unmöglich mit dieser Reaktion gerechnet haben. Er lag im Trend, als kleines Fädchen im Geschiebe. Von Alexander Wendt. Weiterlesen auf publicomag.com
1.1.20

Neujahrsansprache einer Bürgerin an ihre Kanzlerin

Der öffentliche Raum löst sich unter der Last einer überbordenden Ausländerkriminalität langsam auf. Infolge einer ökonomisch kontraproduktiven ideologiegetriebenen Energie- und Wirtschaftspolitik wird das Land mittelfristig aus der Reihe der wirtschaftlich führenden Nationen ausscheiden. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
31.12.19

Das ist keine Lappalie

Ja, das ist ein Skandal. Wenn es kein Skandal wäre, hätte sich der WDR-Intendant nicht persönlich eingeschaltet. Tom Buhrow hat die Tragweite dieses Vorgangs erkannt und versucht nun zu retten, was nicht mehr zu retten ist. Von Andreas Schnadwinkel. Weiterlesen auf westfalen-blatt.de
29.12.19

Der Höhepunkt der Klimahysterie

Nach dem Vorbild des blutrünstigsten Kommunisten, Mao, der für 60 Millionen Tote verantwortlich ist, werden bedenkenlos Kinder und Jugendliche im Kampf für die Profiteure der „Klimarettung“ in Stellung gebracht. Bleibt nur die Frage offen, ob die Oma in den Gulag gesteckt, oder gleich entsorgt werden soll. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
28.12.19

„Oma ist ‘ne Umweltsau“ – WDR-Kinderchor sorgt für Empörung

Mit einem Lied seines Kinderchors hat sich der WDR Ärger eingehandelt. Darin singen die Kinder über „ihre Oma“, die im SUV Opis überfährt und Discounterfleisch kauft. „Meine Oma ist ‘ne alte Umweltsau.“ Nach Protesten löschte der Sender das Video. Weiterlesen auf welt.de
24.12.19

„Dümmliches, ja menschen-verachtendes Gequatsche“

Heinz Buschkowsky geht auf Fridays for Future los: „Dümmliches, ja menschen-verachtendes Gequatsche!“ Die Umweltaktivisten hatten zuvor mit einem Tweet für Empörung gesorgt, schrieben: „Warum reden uns die Großeltern eigentlich immer noch jedes Jahr rein? Die sind doch eh bald nicht mehr dabei.“ Weiterlesen auf m.bild.de
22.12.19

Grüner EU-Sozialismus

Banken und Staaten haben Schuldentürme aufgebaut, die sie nie zurückzahlen können. Die Zahlungsversprechen in der Alters- und Gesundheitsvorsorge vieler Länder liegen weit ausserhalb der Realitäten. Der Euro zeigt Zerfallserscheinungen. Und dann kommt noch Ursula von der Leyen mit grünem EU-Sozialismus. Von Martin Janssen. Weiterlesen auf luzernerzeitung.ch
22.12.19

Offener Brief an die Evangelische Kirche in Deutschland

Eine Kirche ist nur für den geistigen Beistand ihrer Mitglieder verantwortlich. Doch die evangelische Kirche macht sich zum Handlanger eines Schleusersystems und spricht sozialdemokratischen und sogar offen sozialistischen Parteien das Wort. Dafür brauchen wir die Kirche(n) nicht! Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
21.12.19

Chef von Wildtier Stiftung wegen Klima-Thesen gefeuert

Paukenschlag bei der Deutschen Wildtier Stiftung! Der langjährige Vorstand und ehemalige Hamburger Umweltminister, Fritz Vahrenholt (70, SPD) wurde offenbar fristlos entlassen. Grund: seine skeptischen Ansichten zur Klimapolitik, wie das Präsidium mitteilte. Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 3
Will man den Sumpf austrocknen, läßt man nicht die Frösche darüber abstimmen. Bruno Schönlank