Klimawahn

17.10.19

Strompreise könnten bis 2022 um mehr als 60 Prozent steigen

Der Kohle- und Atomausstieg droht die Verbraucher zu belasten. Laut einer neuen Analyse könnten die Preise für Strom im Großhandel in den kommenden drei Jahren drastisch anziehen. Die Versorgungssicherheit sei gefährdet. Die Politik müsse rasch gegensteuern. Weiterlesen auf spiegel.de
14.10.19

Warum wollen wir Deutschen immer die Welt retten?

Niemand in China wartet auf Deutschland, das zeigt, wie man richtig lebt. In Afrika oder Asien wissen viele Menschen nicht, wo Deutschland liegt. Dem Weltklima ist es nämlich völlig egal, was wir Deutschen treiben. Wir tun das alles für unser gutes Gewissen. Und für den typisch deutschen Wunsch, doch ein bisschen die Welt zu retten. Von Frank Schmiechen. Weiterlesen auf m.bild.de
10.10.19

"Ich will nicht zu Fridays for Future-Demos - Ich will lernen!"

Mehrheit siegt, Einzahl fliegt - so ungefähr fühlte es sich für die 16-jährige Maria an. In ihrer Klasse wurde in den vergangenen Wochen über die Teilnahme an den Fridays for Future-Demos abgestimmt. Einige Schüler mussten gegen ihren Willen an den Demos teilnehmen. Weiterlesen auf epochtimes.de
9.10.19

Sieht so eine umweltfreundliche Klima-Demo aus?

Berlin. Der Klima-Protest der Aktivistengruppe Extinction Rebellion ist gerade erst gestartet. Doch schon nach einem Tag hinterlassen sie auf dem Potsdamer Platz über 11 Kubikmeter Müll, darunter jede Menge Plastik. Der Potsdamer Platz versinkt im Unrat – und das bei einem Klima-Streik! Weiterlesen auf bz-berlin.de
8.10.19

Geisterstrom: 364 Millionen Euro fürs Nichtstun

Schleppender Ausbau, überlastete Netze: Im ersten Quartal 2019 zahlte die Deutschen rund 364 Millionen Euro an Betreiber von Windkraftanlagen - für Strom, der nie produziert wurde. Das Phänomen "Geisterstrom" belegt die Probleme der deutschen Energiewende. Weiterlesen auf web.de
29.9.19

Die Hybris der Hysterischen

Die selbst ernannten Weltretter werden immer radikaler, immer dogmatischer. Es macht den Anschein, dass das Klima gar nicht mehr im Mittelpunkt steht – sondern eine alte Ideologie aus dem 19. Jahrhundert, genau: der Sozialismus, getarnt als Rettung vor dem Weltuntergang. Von Sebastian Briellmann. Weiterlesen auf amp.bazonline.ch
26.9.19

Heiko Maas vor der UN: „Die Erde brennt lichterloh“

New York. In seiner Rede vor der UN-Vollversammlung warnt Außenminister Heiko Maas vor Klimakriegen. „Die Erde brennt lichterloh.“ Der SPD-Politiker grenzte sich auch scharf von Trump ab, der zuvor in seiner Rede gesagt hatte: „Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten.“ Weiterlesen auf welt.de
26.9.19

Aufruf von Wissenschaftlern: „Es gibt keinen Klimanotstand“

New York. Zahlreiche Wissenschaftler haben in einem Brief an UN-Generalsekretär António Guterres der These vom menschengemachten Klimawandel widersprochen. „Die Klimamodelle, auf denen die internationalen Politikansätze derzeit aufbauen, sind ungeeignet“, heißt es in dem Schreiben. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
24.9.19

Der Klimagollum Gretl vor den Vereinten Nationen - Oscarreif!

Embedded thumbnail for Der Klimagollum Gretl vor den Vereinten Nationen - Oscarreif!
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=rKogq-uLOAM
„How dare you. You have stolen my dreams…. People are dying… how dare you…“ kreischte die Göre diabolisch bühnenreif. Fein austariert die entgleiste Mimik, perfekt einstudiert. Mindestens zwei Wochen samt ihrer sendungsbewussten Entourage vor dem Hotelzimmerspiegel durchgeprobt. Von Gerald Grosz. 3:08 min Video ansehen
23.9.19

Der freundliche Klima-Mob von nebenan

Embedded thumbnail for Der freundliche Klima-Mob von nebenan
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=9_lz0diqWJU
Hamburg. Ein Geländewagen bleibt auf der Straße stecken, weil Klimaschützer demonstrieren. Die Demonstranten amüsieren sich, johlen, klatschen und posieren mit Plakaten vor dem Fahrer, der sich verschämt die Hand vor das Gesicht hält. 0:29 min Video ansehen
23.9.19

Bald werden wir freitags ganz andere Demonstrationen erleben

Diese hitzigen Diskussionen, diese Hysterie erinnern an die berühmte spätrömische Dekadenz. Und sie sind ein warnendes Vorzeichen für den Absturz: Für viele, die heute demonstrieren, wird es morgen in Deutschland keine Arbeitsplätze geben. Von Marc Friedrich und Matthias Weik. Weiterlesen auf amp.focus.de
22.9.19

Merkel und Kramp-Karrenbauer fliegen mit zwei Maschinen der Bundeswehr in die USA

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer fliegen zwei Tage nach der Verabschiedung des Klimapakets der großen Koalition an diesem Sonntag fast zeitgleich gleich mit zwei Airbus-Maschinen der Luftwaffe an die US-Ostküste. Weiterlesen auf welt.de
22.9.19

Dunkelflaute – Deutschland vor dem Blackout (Teil 2)

Wenn Frau und Kinder hungern, werden selbst kreuzbrave Familienväter zu Raubtieren – und "Männergruppen", die gestern noch friedlich in der Fußgängerzone verweilten, werden marodierend durch die Vorstädte ziehen. Es wird einen Kampf „Jeder gegen Jeden“, den die Stärksten und Rücksichtslosesten gewinnen. Von Edgar Timm. Weiterlesen auf achgut.com
22.9.19

Dunkelflaute – Deutschland vor dem Blackout (Teil 1)

Am nächsten Morgen stellen wir fest, das noch immer kein Strom da ist. Die Wohnung ist dunkel, das Radio bleibt stumm, WC und Dusche funktionieren noch immer nicht und es ist merklich kühler als sonst um diese Tageszeit, denn die Heizung ist ebenfalls ausgefallen. Von Edgar Timm. Weiterlesen auf achgut.com
21.9.19

Der neue deutsche Kult

Die „Klimaschutz“-Welle hat einen Grad an Hysterie erreicht, der an Endzeit-Sekten erinnert. Wie jede totalitäre Weltanschauung, die nur Gut oder Böse, Freund oder Feind, Gefolgschaft oder Ketzerei kennt, bilden Jugendliche die Speerspitze der Bewegung. Von Kurt Zach. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
21.9.19

Die Kindersoldaten von Soros

Ab heute ist wieder »Klimastreik« angesagt. Nicht bundesweit – weltweit! Dreimal dürfen Sie raten, wer im Hintergrund die Fäden zieht? Richtig! Das Geld fließt unter anderem aus Töpfen der »Open Society Foundation« von George Soros. Weiterlesen auf deutschland-kurier.org
20.9.19

„Das ist eine Katastrophe, was die da machen“

Die Koalition plant für den Schutz des Klimas schärfere Eingriffe als gedacht. Autoherstellern droht die E-Auto-Quote, Flugreisenden höhere Steuern. Neben dem Verbot von Ölheizungen ist nun sogar ein Verbot von Gasheizungen plötzlich nicht mehr ausgeschlossen. Weiterlesen auf welt.de
19.9.19

Rot-Rot-Grün fährt mit 16 Limousinen zum Fußgängergipfel

„Mitmachen und das Auto auch mal stehen lassen“, twitterte Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche. Dann stieg sie und andere Mitglieder von Berlins rot-rot-grüner Regierung in ihre Dienstwagen und fuhren mit 16 Limousinen zum Fußgängergipfel. Weiterlesen auf bz-berlin.de
19.9.19

Gruppenzwang: Lehrerin drängt junge Schüler zum Klimastreik

Berlin. Ein 11-jähriger Schüler fragt seine Lehrerin, ob die Teilnahme am Klimastreik in Berlin freiwillig sei. Die Lehrerin führt den Schüler vor versammelter Klasse vor und sagt ihm ins Gesicht: „Wenn Dir Deine Zukunft egal ist, dann brauchst Du natürlich nicht hinzugehen“. Weiterlesen auf amp.berliner-zeitung.de
18.9.19

Kannibalismus soll CO2-Ausstoß verringern

Schweden. Der Forscher Magnus Söderlund schlug kürzlich im schwedischen Fernsehsender TV4 eine makabere Lösung vor, um den CO2-Ausstoß zu verringern: Anstatt frisch Verstorbene zu bestatten, könnte man ihr Fleisch zu Nahrungsmitteln verarbeiten. Weiterlesen auf epochtimes.de
  •  
  • 1 von 2
Die Definition von Wahnsinn ist, immer das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. Albert Einstein