Klimawahn

25.6.20

Lachnummer: Die Polizei fährt jetzt elektrische Clowns-Autos

Die Polizei ist der Prügelknabe der Nation. Da kommt ihr neuer Mini-Elektro-Streifenwagen gerade recht. Muskelbepackte Stuttgarter Party-Gänger könnten ihn einfach durchs Schaufenster werfen, Geldautomaten-Knacker in ihrem Q7 würden per Lachanfall entwaffnet. Von Sebastian Viehmann. Weiterlesen auf m.focus.de
24.6.20

"Aktivistinnen" kacken ins Polizeiauto

Kerpen, NRW. Zwei "Aktivistinnen" haben nach ihrer Gewahrsamnahme im Hambacher Forst, bei der sie die Polizisten beißen wollten, in ein Polizeiauto gekackt. "Die Reinigung wird ihnen in Rechnung gestellt". Die Polizisten wurden zudem mit Steinen beworfen, Krähenfüße und Nagelbretter wurden ausgelegt. Weiterlesen auf n-tv.de
20.5.20

Bundesländer wollen Motorradfahren an Wochenenden und Feiertagen verbieten

Motorräder sollen nach dem Willen des Bundesrats künftig weniger Lärm verursachen. Doch die Vorschläge der Länderkämmer gehen noch weiter - Motorradfahren könnte an Sonn- und Feiertagen verboten werden. Weiterlesen auf m.focus.de
20.4.20

Die Diskurse substanzloser Schwätzer implodieren

Die vormaligen Tonangeber in den Medien – seien es die Klimaschützer oder Rechtsextremismusexperten – müssen sich dem Corona-Virus geschlagen geben. Falls die Corona-Krise dazu führt, daß die öffentlichen Kommunikationskanäle gereinigt werden, hätte sie wenigstens einen positiven Nebeneffekt gehabt. Von Thorsten Hinz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
10.4.20

Kaum Autos und die Luft wird nicht besser

Die Corona-Krise hat auch den Autoverkehr minimiert. Aber die Qualität der Luft wird nicht besser, im Gegenteil. Ist das Auto also doch nicht so klimaschädlich wie immer behauptet wird? Für die FDP sind Forderungen nach Abschaffung des Verbrennungsmotors damit passé. Weiterlesen auf nordkurier.de
29.3.20

Mitten in Corona-Krise: Umwelthilfe setzt Einzelhändler mit Abmahnung unter Druck

Deutschland rückt zusammen. Doch noch am 18. März, als Kanzlerin Merkel zur Nation sprach, versuchte die Deutsche Umwelthilfe (DUH), mit einer Abmahnung wegen falsch angebrachter Papier-Etiketten Geld einzusammeln. Dokumentation eines verstörenden Vorgangs. Weiterlesen auf m.focus.de
22.3.20

Diesel-Fahrer müssen trotz Coronakrise mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren

Stuttgart. Für die Grünen in Stuttgart ist Diesel gefährlicher als Corona. Punktum. Die Grünen setzen die Bürger eher der Gefahr durch die Ansteckung mit dem Coronavirus aus, als zu riskieren, dass ein paar Abgase aus einem modernen Diesel in die Stuttgarter Luft geblasen werden. Von Holger Douglas. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
16.3.20

Menschenverachtung der ARD: Corona soll die Alten dahinraffen

Embedded thumbnail for Menschenverachtung der ARD: Corona soll die Alten dahinraffen
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=7Jjz47MAGt0
Die immer wiederkehrende unterschwellige, wie auch nunmehr direkte Darstellung älterer Menschen als längst verbrauchtes, unwertes, zum Sterben freigegebenes Leben, ist nicht nur ein einzigartiges Verbrechen, sondern erinnert an die dunkelsten Zeiten unserer Geschichte! Von Gerald Grosz. 2:54 min Video ansehen
14.3.20

ARD-Satire: „Coronavirus rafft die Alten dahin. Das ist nur gerecht“

Ein Satireformat der ARD-Jugendwelle Funk bezeichnet das Coronavirus als „schönen und sinnvollen Reflex der Natur“. Dass vor allem Ältere daran sterben, sei „nur gerecht“. Schließlich habe diese Generation den „Planeten voll gegen die Wand gefahren“. Weiterlesen auf welt.de
13.3.20

Was ist schon dran, wenn alte Menschen sterben?

Frau Meike befüllt das Internet im Dienste des Fortschritts, aus Sorge vor Rechtsruck und um die Zukunft der Menschheit. Und wenn die Menschheit überleben soll, dann müssen ein paar alte Individuen sterben, weil die Kapazitätsgrenze erreicht ist oder schon überschritten. Bleibt nur die Frage, was Meike Lobo, die Ehefrau von Sascha Lobo, machen wird, wenn sie selbst ins Rentenalter kommt? Von Henryk M. Broder. Weiterlesen auf achgut.com
11.3.20

„Die Gefahr eines Blackouts ist da“

Der Vorstandschef des Energiekonzerns Uniper warnt vor einer riesigen Stromlücke in Deutschland. In den nächsten drei Jahren werde die Kapazität von mindestens sieben Großkraftwerken fehlen. „Die Gefahr eines Blackouts ist da.“ Weiterlesen auf welt.de
27.2.20

Vor ihrer Zeit als Klimaaktivistin litt Greta an Depressionen

Greta verschwand im Alter von elf Jahren in „eine Art Dunkelheit“, so Mutter Ernman. Sie hörte auf zu reden, zu lachen und zu essen, verlor in nur zwei Monaten fast zehn Kilo! Thunberg stand kurz vor der Einlieferung ins Krankenhaus. Ein Psychiater diagnostizierte bei Greta eine Zwangsstörung sowie Autismus. Doch dann fing sie an, fürs Klima zu streiken! Weiterlesen auf m.bild.de
18.2.20

Gericht stoppt Tesla: "Klagewahn führt in ökonomische Sackgasse"

Brandenburg. In Shanghai konnte Tesla seine neue Fabrik innerhalb eines Jahres hochziehen. Bei seinem Projekt in Deutschland muss der Autobauer feststellen, dass hierzulande alles etwas schwieriger ist. Aufgrund eines Gerichtsbeschlusses muss Tesla die Rodungsarbeiten stoppen. Umweltschützer hatten geklagt. Weiterlesen auf m.focus.de
16.2.20

"Kinder zu bekommen, finde ich unmoralisch": Studentin will keinen Nachwuchs wegen Klima

Melbourne, Australien. Weil sie unter sogenannter "Klima-Angst" leidet, will Alice Trumble keine Familie gründen. Die Studentin aus Melbourne erklärte bei einer Podiumsdiskussion, dass sie Kinder aus Umweltgründen nicht rechtfertigen könne - auch, wenn sie eigentlich gerne Nachwuchs hätte. Weiterlesen auf m.focus.de
16.2.20

In allen Lüften hallt es wie Geschrei

Kein normaler Mensch will freiwillig den Sozialismus. Also muß er durch die ökologische Hintertür hereinkommen. Das aber geht nur, wenn permanent eine mächtige Drohkulisse aufgebaut und den Menschen täglich gesagt wird: Bald ist die Menschheit und unser Planet und überhaupt alles mausetot. Von Markus Brandstetter. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
2.2.20

Wie Chiles Dörfer für E-Autos austrocknen

Chile. Weltweit steigt die Nachfrage nach Lithium, doch der Abbau führt zu Konflikten. In den Dörfern der Atacama-Wüste in Chile wird das Wasser für Menschen und Felder immer knapper. "Wir wollen, dass die Menschen wissen, dass Elektroautos nicht die Rettung des Planeten sind." Weiterlesen auf dw.com
2.2.20

Tor aufgebrochen – 120 Klimaaktivisten besetzen Kohlekraftwerk

Recklinghausen, NRW. Angekündigt war eine „Großaktion“: Nun haben zwischen 120 und 150 „Aktivisten“ das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 in Nordrhein-Westfalen besetzt. Luisa Neubauer postet Bilder von der Aktion auf Twitter. Weiterlesen auf welt.de
30.1.20

Greta Thunberg will sich „Fridays for Future“ als Marke schützen

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg, 17, will sich die Markenrechte für den Slogan „Fridays for Future“ schützen lassen. Im Dezember ist ein entsprechender Antrag beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum eingegangen. Weiterlesen auf welt.de
27.1.20

Klima-Diät für alte Umweltsäue: AWO-Altersheim kürzt Insassen die Fleischrationen

Es ist die hinterletzte Doppelmoral: Während die Skandale um Abzocke, Pfründewirtschaft und Selbstbedienung durch rote Funktionäre bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) nicht abreißen, lässt derselbe Verein nun in seinen Seniorenheimen die Fleischrationen kürzen – angeblich ausgerechnet aus „Klimaschutz-Gründen“. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
26.1.20

Wollt ihr die totale Transformation?

Wenn unsere Gesellschaft in den nächsten Jahren bis zur Unkenntlichkeit umgekrempelt wird, soll keiner sagen, er hätte nicht gewusst, was auf uns zukommt. Die Flammenzeichen stehen bereits an der Wand. Die Rede unserer Bundeskanzlerin Merkel in Davos lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
  •  
  • 1 von 4
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Schiller