USA

1.9.20

Schwarze feiern Gewalt gegen Weiße: "White Lives Don't Matter"

Baltimore, USA. Im Video sieht man einen weißen Mann mittleren Alters, der ahnungslos auf einem Gehweg läuft. Ein schwarzer Jugendlicher nähert sich und schlägt den Mann hinterrücks mit einem Ziegelstein bewusstlos. Die Jugendlichen johlen begeistert. Sie feiern die feige Attacke auf den wehrlosen, älteren Mann. Weiterlesen auf wochenblick.at
28.8.20

„Heb deine Faust!“ - BLM-Aktivisten bedrängen Passantin

Washington. Viel Wut, die Frau fast an die Wand gedrängt: Eine Gruppe von aggressiven BLM-Demonstranten fordert eine Restaurantbesucherin auf, sich ihrem Protest anzuschließen. Die jedoch weigert sich. Das online verbreitete Video der Attacke wird kontrovers diskutiert. Weiterlesen auf welt.de
25.8.20

Der Ideologie unterworfen

Auch drei Monate nach dem Tod von George Floyd nehmen die ständigen Unruhen in den USA kein Ende. Doch die „Black Lives Matter“-Aufmärsche sind keine wirklichen Proteste, sondern „Siegestänze“. Das politische Establishment, das Kapital, die Medien, die Universitäten, alle haben sich der Ideologie des Antirassismus unterworfen. Von Björn Harms. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
15.8.20

Medien schweigen: Schwarzer richtete weißen 5-Jährigen hin

USA. Erneut erschüttert ein unglaubliches Hassverbrechen gegen Weiße die USA und erneut schweigen sämtliche Mainstream-Medien dazu. Im US-Bundesstaat North Carolina wurde der 5‑jährige Cannon Hinnant von einem mehrfach vorbestraften Schwarzen mit einer Schusswaffe am helllichten Tag vor seinen beiden Schwestern hingerichtet. Weiterlesen auf unser-mitteleuropa.com
6.8.20

Todesfall George Floyd: Neue Aufnahmen stellen bisherige Deutung in Frage

Im Todesfall George Floyd rütteln nun veröffentlichte Videos der Bodycams beteiligter Polizisten am offiziellen Narrativ. Zu sehen ist ein offensichtlich unter Drogen stehender Mann, der sich weigert, den Anweisungen der Polizist folge zu leisten. Die Worte „Ich kann nicht atmen“ fallen bereits, bevor der Polizist Derek Chauvin auf ihm kniet. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
26.7.20

Schwarze Miliz marschiert schwer bewaffnet durch Louisville

Kentucky, USA. In vielen Teilen der USA finden weiterhin Krawalle gegen Rassismus und Polizeigewalt statt. In Louisville kam es nun zu befremdlichen Szenen. Eine „rein schwarze“ Miliz zog schwer bewaffnet durch die Straßen. Dann fielen Schüsse aus ihren Reihen. Drei Menschen wurden verletzt. Weiterlesen auf welt.de
14.7.20

Wenn Anti-Rassisten töten und deutsche Medien schweigen

USA. In Indianapolis wurde am helllichten Tag eine 24-jährige Krankenschwester und Mutter eines dreijährigen Sohnes erschossen. Im Beisein ihres Verlobten. Dass über den Vorfall in deutschen Medien nichts zu lesen ist, lässt sich eigentlich nur damit erklären, dass er nicht ins Weltbild der Redaktionen passt. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf reitschuster.de
27.6.20

Schwarze müssen keine Corona-Masken tragen - um sie vor Rassismus zu schützen

USA. Im US-Bundesstaat Oregon gilt die Masken-Pflicht. Gesundheitsbeamte kündigten nun allerdings an, dass Schwarze Menschen von der Regelung ausgenommen sind, um sie vor Rassismus zu schützen. Schwarze werden maskiert schnell als "kriminell oder bösartig" wahrgenommen. Weiterlesen auf rtl.de
26.6.20

Fremdbestimmt

Embedded thumbnail for Fremdbestimmt
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=RZvfBF4hl0I
Hört Euch dieses Lied für den Frieden, unsere Freiheit, die Wahrheit und unsere Selbstbestimmung an. Unsere Antwort auf die Stuttgarter Gewaltnacht, 15 Jahre Merkel, Fremdbestimmung und Täuschung! Von Chris Ares und Thorsten Schulte. 5:14 min Video ansehen
26.6.20

Twitter zensiert Trump-Tweet gegen linke Gewalt

USA. Jetzt ist es so weit: Zwei der größten Konzerne der Welt – Twitter und Google – die von niemandem gewählt oder in anderer Form legitimiert wurden – zensieren direkt vor der Wahl den gewählten Präsidenten einer der größten Demokratien der Welt. Weiterlesen auf pi-news.net
16.6.20

Vergewaltigungen und Schutzgelderpressung: Willkommen in Antifa-Land

Seattle, USA. Die neue „Autonome Zone“ CHAZ in Seattle wird von einem Gangster-Rapper und einer bewaffneten Antifa-Miliz kontrolliert. Während der Mainstream das Projekt romantisiert, bestimmen Vergewaltigung, Nahrungsmittelknappheit und Schutzgelderpressung die Zone. Weiterlesen auf wochenblick.at
13.6.20

Wegen Kritik an BLM: Deutscher Professor soll degradiert werden

Chicago, USA. Der deutsche Ökonomie-Professor Harald Uhlig, der an der Uni von Chicago lehrt, wird in den USA heftig kritisiert. Sogar Nobelpreisträger Paul Krugman fordert seine Absetzung. Uhlig hatte vorsichtige Kritik zur „Black Lives Matter“-Bewegung getwittert. Weiterlesen auf welt.de
11.6.20

Nancy Pelosi will 11 Denkmäler aus dem Kapitol entfernen lassen

Washington. US-Oppositionsführerin Nancy Pelosi will elf Denkmäler aus dem Kapitol entfernen lassen. Sie seien „eine Hommage an Hass“. Ob der Kongressausschuss zustimmt, ist fraglich, denn dort sitzen auch Republikaner. Trump lehnte bereits die Umbenennung von US-Militärstützpunkten ab. Weiterlesen auf welt.de
11.6.20

Statue von Christoph Kolumbus in Virginia gewaltsam gestürzt

Richmond, USA. Erneut wurde eine Statue Opfer der „Black Live Matter“-Demonstranten: In Richmond (USA) landete ein Denkmal für Christoph Kolumbus in einem Teich. In Großbritannien kursiert eine Liste mit 60 Denkmälern, die gestürzt werden sollen. Weiterlesen auf welt.de
9.6.20

US-Demokraten gehen für Kriminellen im Goldsarg acht Minuten auf die Knie

USA. George Floyd werde die Welt verändern, sagt US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden, nachdem er die Hinterbliebenen des ermordeten Afroamerikaners getroffen hatte. Floyds Tod markiere einen großen „Wendepunkt in der amerikanischen Geschichte“. Die Spitze der US-Demokraten ging in Washington zum Gedenken an Floyd über acht Minuten auf die Knie. Weiterlesen auf welt.de
9.6.20

"Ist ein Ausländer dabei, wird die Polizei eher gerufen"

Kriminologe Christian Pfeiffer (SPD): „Auch bei der deutschen Polizei entwickeln sich Vorurteile. Wenn sich zwei Bayern in ihrer Stammkneipe prügeln, regeln die das möglichst untereinander. Ist ein Ausländer dabei, wird die Polizei eher gerufen und bekommt so ein verzerrtes Bild von deren Gefährlichkeit.“ Weiterlesen auf migazin.de
8.6.20

Stadtrat von Minneapolis beschließt Auflösung der Polizei

Minneapolis, USA. Als Konsequenz aus dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners Floyd soll die Polizei in Minneapolis komplett aufgelöst werden. Die Abwicklung der Polizeibehörde dürfte ein „langer und komplizierter Kampf“ werden. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
3.6.20

Wie Medien die Proteste in den USA verzerren

Die deutschen Medien sind mal wieder außer sich. Die anhaltenden Plünderungen strafen jeden Hohepriester der linken Gleichmacherei Lügen, denn die aktuelle Situation in den USA zeigt: Hautfarbe und Ethnie sind keine “konstruierten Merkmale”. Wir können gerade beobachten, was multiethnische und multikulturelle Gesellschaften im schlimmsten Fall bedeuten: Bürgerkrieg. Weiterlesen auf younggerman.com
29.5.20

Massenhafte Plünderungen und Brandstiftungen in den USA

Minneapolis, USA. Geschäfte werden geplündert, verwüstet oder in Brand gesteckt: Das zeigen Videos aus Minneapolis, im US-Bundestaat Minnesota, die derzeit in den sozialen Medien kursieren. Die Stadt gleicht einem Pulverfass. Auslöser für die Krawalle war der Tod eines Afroamerikaners bei einer Verhaftung. Weiterlesen auf m.focus.de
6.4.20

Das Berliner Spitzenpersonal ist peinlich!

Berlin. Geisel ist es mit seinen falschen Anschuldigungen gegen die USA gelungen, was noch kein deutscher Provinzminister geschafft hat: Er hat das Weiße Haus auf die Palme gebracht, deutsche Diplomaten schwitzen lassen, den US-Geheimdienst aufgescheucht. Der SPD-Senator hatte KEINEN EINZIGEN konkreten Hinweis. Von Peter Tiede. Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 5
Hütet euch vor der Wut eines Geduldigen! John Dryden