30.9.22

Schwules Paar in Chemnitz von "Gruppe" brutal verprügelt

Chemnitz, Sachsen. Brutale Prügel-Attacke auf ein schwules Pärchen in Chemnitz! Die beiden Männer (22, 31) wurden am Abend nach dem Einkaufsbummel von fünf "Männern" zusammengeschlagen und kamen verletzt ins Krankenhaus. Schon vor dem Angriff war es durch die "Prügel-Gruppe" zu homophoben Pöbeleien gegen das Paar gekommen. Weiterlesen auf tag24.de
30.9.22

Kaufhäuser stellen Rolltreppen ab

Deutsche Unternehmen müssen Strom sparen. Das wird nun auch für Kunden bei Galeria Kaufhof Karstadt deutlich: Sie müssen in den Kaufhäusern Treppen steigen. Auch bei Saturn stehen die Rolltreppen still. Der Möbelgigant Ikea prüfe gerade, ob eine Umsetzung auch in den Möbelhäusern möglich wäre. Weiterlesen auf t-online.de
30.9.22

Niederlande vor Asyl-Kollaps: Unterbringung auf Kreuzfahrtschiffen

Amsterdam. Die Niederlande erleben seit Monaten einen Ansturm von Asylforderern. In Amsterdam weiß man nicht mehr wohin mit den neu Ankommenden. Weil selbst Einheimische schon Wohnungsprobleme haben, werden Asylfordernde jetzt auf Kreuzfahrtschiffen untergebracht. Weiterlesen auf wochenblick.at
30.9.22

Otto-Konzern lässt Büros auf 15 Grad abkühlen und schließt ganze Gebäude im Winter

Die Hamburger Otto-Gruppe will im Winter große Teile ihrer Bürogebäude schließen, um Energie zu sparen. Die Temperatur in mehreren Büro- und Arbeitsgebäuden soll im Winter auf 15 beziehungsweise sechs Grad Celsius heruntergeregelt werden. Das betriebseigene Gaskraftwerk wird abgeschaltet. Weiterlesen auf msn.com
30.9.22

Impfstoff-RNA in Muttermilch nachgewiesen – Lipid-Nanopartikel in den Brustdrüsen

Vor einem Jahr erfolgte die Stiko-Empfehlung für alle Schwangeren und stillenden Frauen, sich mit einem mRNA-Vakzin impfen zu lassen. Ihnen wurde versichert, dass die mRNA nicht in der Muttermilch nachweisbar sei. Eine Studie beweist jetzt das Gegenteil. Was Mütter nun wissen müssen. Weiterlesen auf focus.de
30.9.22

Massenschlägerei in LEA Ellwangen: 100 Migranten gehen aufeinander los

Ellwangen, Baden-Württemberg. Eine Massenschlägerei in der Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge (LEA) in Ellwangen hat am Mittwochabend zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Etwa 100 Migranten waren beteiligt, die teilweise mit Eisenstangen und abgebrochenen Glasflaschen bewaffnet waren. Weiterlesen auf swp.de
30.9.22

Nord Stream: Wir wurden angegriffen!

Der Sprengung der beiden Nord-Stream-Leitungen ist ein Angriff auf Deutschland. Die Energieversorgung eines Landes zu sabotieren, heißt seine wirtschaftliche Existenz, seine soziale Stabilität, sein gesellschaftliches Gefüge, seine staatliche und politische Hoheit zu bestreiten. Doch die de facto Nichtbeachtung durch die Regierung ist auffallend. Von Thorsten Hinz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
30.9.22

„Doppelwumms“: Regierung will Gaspreise mit 200 Milliarden Euro neuen Schulden subventionieren

Mit 200 Milliarden Euro will die Bundesregierung gegen die steigenden Energiepreise angehen. „Die Pläne (...) bekämpfen Feuer mit Benzin“, sagte AfD-Parteichefin Alice Weidel. Neue Schulden würden aufgehäuft und in Schattenhaushalte verschoben. Weidel warnte vor einem weiteren Anheizen der Inflation. Kanzler Scholz bezeichnete die geplante staatliche Stützung der Energieversorgung als „Doppelwumms“. Weiterlesen auf welt.de
30.9.22

Plötzlich und unerwartet: 6-jähriger Junge stirbt nach Fußballtraining

Gelnhausen, Hessen. Tragischer Todesfall! Am Dienstag ein sechsjähriger Junge nach seinem Fußballtraining verstorben. Der Sechsjährige blieb während des F-Jugend-Trainings beim TSV Höchst plötzlich regungslos auf dem Boden liegen. Weiterlesen auf tag24.de
30.9.22

Pleitewelle setzt sich fort: Nächste deutsche Bäckereikette ist insolvent

Die nächste deutsche Bäckereikette muss in die Insolvenz. Die steigenden Kosten für Energie, Rohstoffe und Personal hatten Thilmann Brot zu schaffen gemacht, weswegen man sich zu dem Schritt gezwungen sah. Die Liste der Bäckereiunternehmen, die pleite gehen wird zurzeit immer länger: Weiterlesen auf chip.de
29.9.22

Deutschland steht vor einer Flüchtlingskrise – und kaum einer will es wahrhaben

Deutschland steuert auf eine neue Migrations- und Flüchtlingskrise zu, nur vollzieht sich dies bis anhin nahezu lautlos. In der öffentlichen Diskussion dominieren die anderen Krisen: Inflation, Energieversorgung, Ukraine-Krieg. Dass die Kommunen wegen der immer weiter steigenden Zahl der Zuwanderer Alarm schlagen, geht fast unter. Von Fatina Keilani. Weiterlesen auf nzz.ch
29.9.22

Drogen-Marokkaner soll 47-Jährigen erstochen haben

Dortmund, NRW. Nur wenige Stunden nach einer Bluttat in der Dortmunder Nordstadt hat die Polizei einen 28-jährigen Marokkaner festgenommen. Die Leiche eines 47-jährigen Mannes war am Dienstagmorgen im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses an der Clausthaler Straße gefunden worden. Weiterlesen auf waz.de
29.9.22

Fridays for Future wirft sich Rassismus vor, weil sie dunkelhäutigen Taschendieb der Polizei meldeten

Köln. Während einer Klimastreik-Veranstaltung von Fridays for Future hat ein dunkelhäutiger Taschendieb versucht, Demo-Teilnehmer zu bestehlen. Die Aktivisten werfen sich jetzt selbst vor, rassistisch gehandelt zu haben, weil sie die Polizei riefen. „Es hätte nicht passieren dürfen, dass wir eine BIPoC an die Polizei übergeben haben.“ Weiterlesen auf focus.de
29.9.22

„Toll, dass unsere Tochter so radikal ist!“

Dass sich Tochter Luisa (23) seit zwei Jahren in dem extrem umstrittenen Kollektiv „Extinction Rebellion“ engagiert, macht ihre Eltern regelrecht stolz. „Toll, dass unsere Tochter so radikal ist in ihren Überzeugungen“, sagt Mutter Wibke N. (56), Juristin mit eigener Kanzlei und seit 1993 Mitglied bei den Grünen. Weiterlesen auf m.bild.de
29.9.22

Acht Prozent Konjunktureinbruch für 2023 befürchtet

In ihrem Risikoszenario – also bei einer Gasmangellage, kaltem Winter und fehlenden Einsparungen beim Energieverbrauch – veranschlagen die Forscher für 2023 einen Konjunktureinbruch um 7,9 Prozent. Das wäre deutlich mehr als in der Finanzkrise und im ersten Corona-Jahr 2020. Die Inflation werde nächstes Jahr auf 8,8 Prozent klettern. Weiterlesen auf welt.de
29.9.22

Spiegel-Journalist beklagt Einschränkungen der Meinungsfreiheit

„Ein falsches Wort – Wie eine neue linke Ideologie aus Amerika unsere Meinungsfreiheit bedroht“: Die deutsche Medienlandschaft stand bisher immer an der Seite der sogenannten „Cancel Culture“, wurde also zur Erfüllungsgehilfin der Regierungspolitik. Umso erstaunlicher ist es daher, dass nun erstmals ein Hochkaräter aus dem Mainstream zugibt, dass die Lage kritisch ist. Von Lukas Mihr. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
29.9.22

Angriffskrieg gegen die Deutschen!

Das heutige Deutschland ist weder willens noch fähig, den Tätern den Krieg zu erklären, es ist höchstwahrscheinlich noch nicht einmal willens, es genau wissen zu wollen. Der Versuch, die Zerstörung der Gasleitungen ausgerechnet den Russen anzulasten, kann schon jetzt als übler propagandistischer Dreck bezeichnet werden. Von Wolfgang Hübner. Weiterlesen auf pi-news.net
29.9.22

Von der Leyen schlägt neues EU-Sanktionspaket gegen Russland samt Ölpreisdeckel vor

Mit neuen Sanktionen will sich die EU-Kommission entschlossen gegen Russland stellen. Der Vorschlag für ein weiteres Sanktionspaket enthält unter anderem einen Preisdeckel für Ölimporte aus Russland sowie weitere Importbeschränkungen im Wert von sieben Milliarden Euro, so Kommissionschefin Ursula von der Leyen. Russland soll dazu gezwungen werden, Öl künftig für einen deutlich niedrigeren Preis an große Abnehmer wie Indien zu verkaufen. Weiterlesen auf welt.de
29.9.22

Polens Ex-Verteidigungsminister dankt den USA für die Sprengung von Nord Stream 1 und 2

Polens früherer Verteidigungs- und Außenminister macht die USA für die Gas-Lecks von Nord Stream 1 und Nord Stream 2 verantwortlich und bedankt sich dafür. „Auf Twitter schrieb der Politiker unter ein Foto von einem der drei Gaslecks: „Thank you, USA“ (Danke, USA). Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
29.9.22

Illegale überrennen die Grenze in Deutschkreutz

Deutschkreutz, Österreich. Trotz Sturm, Regen und Kälte wurden in der Nacht und am Dienstag in Deutschkreutz mehr als 100 Migranten gefasst. Die Aufgegriffenen waren fast ausschließlich junge Männer. Die Lage vor Ort ist so dramatisch, dass sich viele Anwohner nicht mehr alleine aus dem Haus trauen. Weiterlesen auf krone.at
  •  
  • 1 von 1428
Der schlaue Weg, Leute passiv und fügsam zu halten, besteht darin, die Breite der akzeptablen Meinungen stark zu begrenzen, jedoch innerhalb dieser Grenzen eine sehr lebhafte Debatte zu erlauben. Noam Chomsky