Juli 2021

31.7.21

Randalierender Flüchtling hält Schömberg in Atem

Embedded thumbnail for Randalierender Flüchtling hält Schömberg in Atem
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=2JmCkvUc3uU
Schömberg, Baden-Württemberg. Im Schwarzwälder Luftkurort Schömberg randaliert regelmäßig ein 33-jähriger Gambier, der als Flüchtling in einem ehemaligen Hotel residiert. Selbst wenn der Afrikaner Passanten attackiert, Autos, Haltestellen und Schaufenster zerdeppert, finden sich keine zwei, drei wehrhaften Deutschen mehr zusammen, um ihn in die Schranken zu weisen. 3:04 min Video ansehen
31.7.21

Neue Schock-Zahlen des BKA: Jeden Tag zwei Gruppen-Vergewaltigungen

An jedem einzelnen Tag werden im Durchschnitt zwei Mädchen oder Frauen in Deutschland von Männergruppen vergewaltigt! Häufig kommen die Täter aus islamischen Ländern: Afghanistan, Syrien, Irak. Besonders Afghanen sind – gemessen an ihrem geringen Bevölkerungsanteil – überproportional stark vertreten. Weiterlesen auf m.bild.de
31.7.21

Staat zahlt Libanesen-Clan sogar die Protz-Villa

Fassungslos registrierten die Beamten, dass von den insgesamt 5.300 Euro, die Clan-Boss Badia Al-Zein und seine neunköpfige Familie monatlich vom Jobcenter bezogen, knapp 2.000 Euro an Mietzahlungen an den Sohn flossen. Uhren für 30.000 Euro, Nobelkarossen, Bargeldbunker im sechststelligen Bereich – die Mutter von neun Kinder verwaltete die Kasse und entschied über die Investitionen der Familie. Weiterlesen auf focus.de
31.7.21

ARD beschimpft Zuschauer, der das Gendern kritisierte

Weil sich ein Zuschauer bei der ARD über Gender-Sprache beschwerte, wurde er von einem Mitarbeiter der ARD als ungebildet beschimpft. „Von der Thematik selbst haben Sie offensichtlich keine Ahnung.“ Man wolle sich „jetzt nicht die Mühe machen“, die Argumente des Zuschauers zu widerlegen, so liest man in dem Schreiben. Weiterlesen auf m.bild.de
31.7.21

Illegale Migranten mit Maschinenpistole in Schlepperbus

Österreich. Ein hochbrisanter Flüchtlingsaufgriff sorgt für Terror-Alarm nur wenige Kilometer von unserer Ostgrenze entfernt! Ungarische Behörden stoppten einen Schlepperbus mit bis zu 17 Migranten auf dem Weg nach Österreich - und einer der vermeintlichen Syrer soll mit einer Maschinenpistole bewaffnet gewesen sein. Weiterlesen auf krone.at
31.7.21

Regierung schafft kostenlose Schnelltests ab

CDU/CSU und SPD wollen die kostenlosen Corona-Tests streichen, sobald sich alle Deutschen hätten zweimal impfen lassen können! Spätestens Ende September/Anfang Oktober müssen ungeimpfte Bürger diese Tests (nötig u. a. für Restaurant-Besuch) selber beim Test-Center bezahlen. Weiterlesen auf m.bild.de
31.7.21

Afghane missbraucht schlafendes Mädchen – Bewährung!

Gießen, Hessen. Mitten in der Nacht schlich der 22-jährige Afghane in das Kinderzimmer eines schlafenden Mädchens und missbrauchte sie. Die 13-Jährige, die mit ihrer Familie Anzeige erstattet hatte, wurde in ein monatelanges Martyrium gestürzt. Keine Entschuldigung und kein Bedauern vom Täter. Der afghanische Flüchtling verging sich zuvor bereits an einer Elfjährigen. Urteil: Bewährung! Weiterlesen auf giessener-allgemeine.de
31.7.21

Manche sehen Deutschland nicht als Zufluchtsort, sondern als Tatort

Täter, die als Zuwanderer nach Deutschland kamen und hier eine Vergewaltigung begingen, berichteten dem Anwalt, dass ein „Nein“ einer Frau schwer akzeptiert werden könne, „weil man da gerade im Freundeskreis als schwach angesehen würde“. Mangels echter Perspektiven in Deutschland hätten viele die Einstellung entwickelt: „Ist mir doch egal, wie hier die Regeln sind.“ Weiterlesen auf m.bild.de
31.7.21

Google und Facebook verhängen Impfpflicht

San Francisco, USA. Die US-Internetkonzerne Google und Facebook haben für Mitarbeiter, die nicht im Homeoffice arbeiten wollen, eine Impfpflicht verhängt. „Jeder, der zum Arbeiten auf unsere Campus kommt, muss geimpft sein“, erklärte Google-Firmenchef Sundar Pichai. Ähnlich äußerte sich Facebook. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
31.7.21

15-Jährige bei Abschlussfeier brutal von Südländer vergewaltigt

Aschheim, Bayern. Schreckliches Sex-Verbrechen am Heimstettener See. Ein gebrochen Deutsch sprechender "Südländer" lockte eine 15-jährige Schülerin von ihrer Abschlussfeier weg. Er zerrte sie ein Gebüsch, schlug auf sie ein, ließ sie sogar eine unbekannte Droge schnupfen, „um sie gefügig zu machen". Dann vergewaltigte der Südländer das Mädchen. Weiterlesen auf m.bild.de
31.7.21

Araber-Schießerei und Messerstecherei – vier Verletzte

Berlin-Wedding. Heftige Auseinandersetzung am Freitagabend auf einem Baumarkt-Parkplatz in Wedding! Laut Polizei gingen die Täter – mutmaßlich aus dem Umfeld arabischer Großfamilien – gezielt und äußerst brutal vor. Laut Feuerwehr gab es vier Verletzte, drei Männer und eine Frau. Die Tat habe sich durch ein großes Gewaltpotenzial ausgezeichnet. Weiterlesen auf welt.de
31.7.21

Regierung weiß nicht, was Corona-Maßnahmen bringen

Was haben die einschneidenden Grundrechtseingriffe und Anti-Corona-Maßnahmen wie Lockdowns, Sicherheitsabstände und Masken eigentlich konkret gebracht? Welche wissenschaftlichen Erkenntnisse liegen zur Wirksamkeit der einzelnen Schutzmaßnahmen vor? Die Bundesregierung weiß es selbst nicht! Weiterlesen auf m.bild.de
31.7.21

Mann mit "gebräunter Haut" fällt über junge Frau her

Mainz. Der dunkelhaarige Mann mit "gebräunter Haut" packte die 23-Jährige plötzlich am Arm, versuchte sie zu küssen und berührte sie unsittlich. Versuche sich aus dem Griff des Täters zu befreien, schlugen fehl. Erst als Passanten der Frau lautstark zu Hilfe eilten, ließ der Täter von der jungen Frau ab und flüchtete. Weiterlesen auf allgemeine-zeitung.de
30.7.21

Wachsende Ausländerfeindlichkeit in der Türkei: „Sie sollen verschwinden“

Türkei. Die Stimmung gegen Araber schlägt in offene Feindseligkeit um. Die Ausländerfeindlichkeit richtet sich nicht nur gegen arabische Touristen und gegen die 3,6 Millionen syrischen Flüchtlinge, sondern auch gegen reiche Zuwanderer aus Nahost, die sich mit einem Immobilienkauf türkische Pässe sichern. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
30.7.21

Bundeswehr: Panzerkommandant heißt jetzt „Teamleitung“

Heeresdeutsch scheint den Personalern der Bundeswehr veraltet, deshalb wird nun nach einer „Teamleitung“ Panzertruppe gesucht – nicht mehr nach einem Kommandanten. Auch die sogenannte Einmannpackung soll einen neuen Namen kriegen. Weiterlesen auf welt.de
30.7.21

„Hol die Kameltreiber“ – Trainer wird nach Hause geschickt

Tokio. Radsport-Funktionär Patrick Moster wird nach seiner rassistischen Entgleisung während des Zeitfahrens vorzeitig nach Hause geschickt. Das gab der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) bekannt. Mit dieser Entgleisung habe er gegen die olympischen Werte verstoßen. Seine Entschuldigung rettete ihn nicht. Weiterlesen auf spiegel.de
30.7.21

Deutschland darf Flüchtlinge nicht nach Italien zurückschicken

Über Italien eingereiste Schutz- oder Asylsuchende können nach Entscheidung des OVG von Deutschland nicht ohne weiteres dorthin zurückgeschickt werden. Das Gericht sieht in Italien die ernsthafte Gefahr einer unmenschlichen und erniedrigenden Behandlung. Auch würden Afrikaner bei der derzeitigen Arbeitsmarkt- und Wirtschaftslage in Italien keine Arbeit finden. Weiterlesen auf spiegel.de
30.7.21

Anlaufstelle der freiwilligen Helfer in Ahrweiler geräumt – Hilfsgüter vernichtet

Ahrweiler, Rheinland-Pfalz. In der Schule war nicht nur ein Lager für 300 Tonnen Hilfsgüter entstanden, sondern auch Übernachtungsplätze für Helfer und eine kostenlose Essenausgabe mit bis zu 1.000 Essen täglich – bis die Stadt den 70 Helfern vor Ort die Räumung in vier Stunden zu 19 Uhr schriftlich per Verfügung und unter Strafandrohung ankündigte. Weiterlesen auf epochtimes.de
30.7.21

Bundesgerichtshof kippt Löschregeln von Facebook

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Facebook zur Löschung von Beiträgen und zur Sperrung von Nutzern für unwirksam erklärt. Facebook dürfe Nutzerkonten nicht ohne Nachfragen vorübergehend sperren und Beiträge löschen. Weiterlesen auf faz.net
30.7.21

„Jahrzehntelange Methode“? Baerbock schrieb auch in früheren Schriften ab

Plagiatsjäger Stefan Weber hat neue Funde präsentiert. Auch in älteren Schriften der grünen Kanzlerkandidatin befinden sich laut Weber zahlreiche problematische Stellen. Weber vermutet, dass das ganze Buch in einer Art Collage-Verfahren entstanden ist. „Hat der Gedankenklau Annalena Baerbocks am Ende jahrzehntelange Methode?“ Weiterlesen auf tichyseinblick.de
30.7.21

Berliner Polizei verbietet zwölf Demos am Wochenende

Berlin. Die Polizei hat zwölf geplante Versammlungen am Wochenende in Berlin untersagt. Grund sind demnach Bedenken wegen des Infektionsschutzes. Unter anderen hatten Anhänger der "Querdenker"-Bewegung ein Jahr nach ihrer Großdemo erneut zu Protesten aufgerufen. Weiterlesen auf rbb24.de
30.7.21

"Arabischer Phänotyp": Wirbel um Polizei-Aufruf nach Gruppenvergewaltigung

Stimmungsmache gegen Ausländer und pauschale Kriminalisierung von Asylbewerbern prägen viele Kommentare, aber es gibt auch Gegenreden. Jemand notiert: „Es ist unerträglich, dass für viele Rassisten hier die Herkunft der Täter wichtiger ist als Emphatie mit dem Opfer!“ Weiterlesen auf focus.de
30.7.21

Aggressiver junger Iraner attackiert Taxifahrer mit Messer

Forchheim, Bayern. Der 51-jährige Taxifahrer weigerte sich zunächst, den 23-jährigen Iraner mit seinem Taxi zu transportieren, da sich dieser äußerst aggressiv verhalten hatte. Als er nach einem Auftrag wieder zu dem Taxiparkplatz vor dem Forchheimer Bahnhof zurückkehrte, ging der junge Iraner unvermittelt und mit einem Einhandmesser bewaffnet auf den Taxifahrer los. Weiterlesen auf wiesentbote.de
30.7.21

400 obdachlose Migranten protestieren in Pariser Nobelviertel

Paris. Rund 400 obdachlose Migranten und Aktivisten haben aus Protest gegen die Unterbringungspolitik des französischen Staates ein Zeltlager auf dem schicken Place des Vosges in Paris errichtet. Unter den Obdachlosen sind auch unbegleitete Minderjährige. Sie forderten vom Staat „würdige und dauerhafte Lösungen der Unterbringung“. Weiterlesen auf welt.de
29.7.21

Vorsicht, bissiger Syrer in Riesaer Einkaufszentrum

Riesa, Sachsen. Schni-schna-schnappi. Schlimm genug, dass Abas L. (23) haufenweise in Riesas Einkaufszentren klaut. Wird er erwischt, beißt der Syrer gern mal zu. Auf der Flucht bespuckte er eine Kundin, versuchte danach, einen Zeugen zu beißen. Auch die Beamtin wollte er beißen, und erklärte ihr, begleitet von unsäglichen Schimpfwörtern, dass er sich von ihr nichts sagen ließe. Sie wäre ja "nur eine Frau". Weiterlesen auf tag24.de
29.7.21

Türkei verweigert Rücknahme von Migranten – Griechenland bittet EU um Hilfe

Der Konflikt scheint festgefahren: Trotz der im Flüchtlingsabkommen festgehaltenen Verpflichtung nimmt die Türkei noch immer keine abgelehnten Asylbewerber von den griechischen Inseln zurück. Griechenland fordert die EU erneut zum Handeln auf. Weiterlesen auf welt.de
29.7.21

Migrant versucht junge Frau in Waltrop zu vergewaltigen

Waltrop, NRW. Gegen 07:45 Uhr spazierte eine 19-jährige Waltroperin durch eine Grünanlage. Hier wurde sie unvermittelt von hinten von einem jungen Mann mit dunklerer Hautfarbe ergriffen. Der 19-Jährigen gelang es sich umzudrehen und dem Mann in die Lippe zu beißen. Der gebrochen Deutsch sprechende Täter drückte die Frau zu Boden. Weiterlesen auf lokalklick.eu
29.7.21

"Hol die Kameltreiber"

Tokio. Rassismus-Eklat beim Einzelzeitfahren! Der Radsporttrainer, der sich früher selbst als Radrennfahrer einen Namen machte, rief plötzlich mehrfach: "Hol die Kameltreiber." Damit wollte er den sich abstrampelnden Kölner Nikias Arndt (29) zu Höchstleistungen anspornen. Vor ihm fuhren jeweils ein Radrennfahrer aus Eritrea und einer aus Algerien. Weiterlesen auf tag24.de
29.7.21

Jeder Geflüchtete verdient Unterstützung

Aus Ressentiment wurde Rassismus. Die Ausgrenzung war immer da, selbst wenn das Dableiben gelang. Das Selbstverständnis Deutschlands als Einwanderungsland hat es immer noch schwer. Das 21. Jahrhundert wird das Jahrhundert der Geflüchteten sein, Von Igor Levit. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
29.7.21

Somalier sticht Mann ins Gesicht

Esslingen, Baden-Württemberg. Nach der Messerattacke am Hauptbahnhof auf einen 24-Jährigen ist der mutmaßliche Täter festgenommen worden. Der 33-jährige Somalier ist mit einem Messer auf den 24-Jährigen losgegangen. Er verletzte den jungen Mann schwer im Gesicht. Weiterlesen auf rtl.de
29.7.21

Selbstzensur in der ARD? Jan Hofer spricht von „Schere im Kopf“

Musste sich Jan Hofer (71) bei der „Tagesschau“ selbst zensieren? Diesen Eindruck erweckt der langjährige „Tagesschau“-Moderator. Er wechselte im März zu RTL. Hofer wörtlich über sein neues Team und die Arbeit bei RTL im Vergleich zur ARD: „Natürlich anders, aber kleiner, hoffentlich effektiver und ohne Schere im Kopf“. Weiterlesen auf m.bild.de
29.7.21

Clans sollen mit Abrechnungen von Corona-Tests betrogen haben

Berlin. Weil die Lage nach der zweiten Corona-Welle konfus war, entstand „Goldgräberstimmung“ im Milieu, wie es ein Beamter ausdrückte. Und weil die arabischen Clans über Lokale verfügen und schnell Personal mobilisieren konnten, darunter viele Angehörige, hätten sich zahlreiche im Milieu bekannte Großfamilien an den Geschäften beteiligt. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
29.7.21

Schwarzfahrender Syrer prügelt auf Fahrgäste ein

München. Der schwarzfahrende junge Syrer hat angefangen, mit der Bahnmitarbeiterin zu streiten. Ein Fahrgast, der beruhigend einwirken wollte, ist dann von dem Syrer unvermittelt tätlich angegriffen worden. Der 40-Jährige erlitt eine Platzwunde am Kopf. Daraufhin schritt ein weiterer Zeuge ein. Auch den 42-Jährigen hat der Syrer angegriffen und verletzt. Weiterlesen auf wasserburger-stimme.de
29.7.21

Umstrittenes Xavier Naidoo-Konzert in Rostock abgesagt

Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Das für Mitte August geplante und in der Rostocker Bürgerschaft heftig umstrittene Konzert des Sängers Xavier Naidoo (49) in Rostock ist abgesagt worden. Als Grund für die Absage nannte das Marketingunternehmen die "anhaltenden pandemiebedingten Einschränkungen" für Großveranstaltungen. Weiterlesen auf tag24.de
29.7.21

Vergewaltigungsopfer von Flüchtlingen ist erst 16 Jahre alt

Leer, Niedersachsen. Die junge Frau, die in der Nacht zu Samstag von drei Flüchtlingen mutmaßlich brutal geschlagen und vergewaltigt wurde, ist gerade einmal 16 Jahre alt. Die drei Tatverdächtigen, zwei Syrer und ein Iraker im Alter von 18, 20 und 21 Jahren, waren nach der Tat am Samstagmorgen festgenommen, aber wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Weiterlesen auf m.bild.de
29.7.21

"Die deutsche Autoindustrie reitet sich völlig ins Abseits"

Die Schweizer Milliardärin Magdalena Martullo-Blocher, die an der Elektromobilität ordentlich mitverdient, hält den Plan der EU, ab 2035 keine Verbrenner-Autos mehr zuzulassen, für einen "Riesenfehler". Dass die deutsche Autoindustrie sich dagegen nicht wehrt, kann sie nicht verstehen. Weiterlesen auf focus.de
29.7.21

Drei "Rumänen" überfallen Rentner in seiner Wohnung

Solothurn, Schweiz. Kurz vor 15 Uhr wurde am Dienstagnachmittag in einer Gemeinde im Niederamt ein Rentner durch drei "rumänische Staatsangehörige" in seiner Wohnung überfallen, ausgeraubt und verletzt. Weiterlesen auf aargauerzeitung.ch
28.7.21

Messerangriff auf Islam-Kritikerin mit Charlie Hebdo-Shirt

London. Am Speakers’ Corner in London wurde eine islamkritische Ex-Muslima, die ein Charlie-Hebdo-Shirt trug, mit einem Messer attackiert. Öffentliche Kritik am Islam wird zunehmend lebensbedrohlich – während Islamisten unsere Öffentlichkeit wie Demonstrationen instrumentalisieren. Von Zara Riffler. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
28.7.21

Abgeschobene 9-köpfige Familie soll zurückgeholt werden

Dresden. Linke und Grüne-Jugend wollen die neunköpfige Familie – die nach Georgien abgeschoben wurde – zurückholen! Die Linken forderten am Dienstag im Landtag eine „Bleiberechtsoffensive für geduldete Ausländer“. Bei dem Pressetermin war auch die abgeschobene Familie per Video zugeschaltet. Der Vater war mehrfach straffällig geworden. Weiterlesen auf m.bild.de
28.7.21

"Gnade uns Gott" vor der Marokkaner-Mafia

Der Mord an dem niederländischen Journalisten Peter de Vries sorgte europaweit für Entsetzen. Der Mord sei die Folge der überbordenden Drogen-Kriminalität der Marokkaner-Mafia in den Niederlanden, die sich bis nach Deutschland erstreckt. „Wenn Polizei und Justiz diese Entwicklung nicht eindämmen, dann Gnade Gott, was da noch passiert.“ Weiterlesen auf focus.de
28.7.21

Konzerte nur noch für Geimpfte

Die Veranstaltungsbranche fordert eine Impfpflicht für Künstler, Mitarbeiter und Besucher! „Wer sich weigert, geimpft zu werden, kann nicht erwarten, dass der Rest der Bevölkerung darunter leidet“, sagt der Präsident des Bundesverbands der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft. „Die Branche ist sowas von am Ende.“ Weiterlesen auf m.bild.de
28.7.21

Orientale überfällt Schüler und tritt ihn brutal zusammen

Berlin. Ein Mann mit türkischer oder arabischer Abstammung, der Deutsch mit starkem Akzent gesprochen hat, sprach nachmittags einen Schüler an und fragte nach dem Weg. Nachdem er dem Jungen das Handy entrissen hatte, hat er den 13-Jährigen mit einem Messer bedroht, ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen und dann auf das mittlerweile am Boden liegende Kind eingetreten. Weiterlesen auf bz-berlin.de
28.7.21

Sie kamen in der ersten Flüchtlingswelle: Richter lässt Gruppenvergewaltiger laufen

Leer, Niedersachsen. „Die drei Männer sollen mit ihren Familien in der ersten Flüchtlingswelle nach Deutschland gekommen sein, das war ungefähr 2015.“ Sie sollen alle in der Siedlung wohnen, in der die Vergewaltigung passierte. Dort wohnen, neben Deutschen, Menschen aus vielen Nationen und viele Flüchtlingsfamilien. Weiterlesen auf m.bild.de
28.7.21

RKI will Lockdown! Panik-Papier des Robert-Koch-Instituts sorgt für Streit!

Im Augenblick sorgt ein neues Geheim-Papier des Robert-Koch-Instituts (RKI) für massiven Unmut und Unverständnis in den Bundesländern! RKI-Chef Lothar Wieler hat den Teilnehmern der Konferenz ein neues Panik-Papier vorgelegt. Darin heißt es unter anderem: „Die vierte Welle hat begonnen.“ Weiterlesen auf m.bild.de
28.7.21

Polizeibekannter Syrer beklaut Pannenhelfer beim Reifenwechsel

Düsseldorf. Ein 37 Jahre alter Mitarbeiter eines Pannendienstes hatte den Reifen am Pkw einer Frau auf der Kirchfeldstraße wechseln wollen. Dreist nutzte ein polizeibekannter 21-jähriger Syrer die Gelegenheit aus, öffnete das Abschleppfahrzeug und klaute die Wertsachen des Pannenhelfers. Weiterlesen auf presseportal.de
28.7.21

Afrikaner schändet Holzkreuz vor Kirche

Dillenburg, Hessen. Ein Zeuge hat am Sonntagmorgen beobachtet, wie ein Afrikaner an der Kirche ein Holzkreuz auf die Straße warf. Er soll das Kreuz vom Kirchengelände aus der Bodenverankerung eines Blumenbeetes herausgerissen haben. Auch ein Messer stellten die Beamten sicher. Der Afrikaner wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf mittelhessen.de
28.7.21

Sechs Verletzte! Schwarzhaariger junger Mann greift ahnungslose Kinder mit Pfefferspray an

Stuttgart. Es sollte eigentlich nur eine spaßige Nachtwanderung in Winnenden werden. Doch auf den Weg dahin wird eine Schulklasse samt der beiden Lehrkräfte in der S-Bahn von einem "jungen Mann" mit schwarzen Locken mit Pfefferspray attackiert. Mehrere wurden dabei verletzt, drei Schüler mussten sogar ins Krankenhaus. Weiterlesen auf focus.de
28.7.21

Veranstalter sagt Nena-Konzert in Wetzlar ab

Erste Konzertabsage für Nena nach ihrem Auftritt in Schönefeld: Ein für den September geplanter Auftritt in Wetzlar beim „Strandkorb Open Air“ wurde abgesagt. Der Veranstalter beruft sich darauf, dass Nena zum Ungehorsam gegen das Hygienekonzept aufgerufen habe. Weiterlesen auf welt.de
28.7.21

Südländer prügeln und stechen 22-Jährigen nieder – Lebensgefahr

Hamburg. Messerattacke in Hamburg: Polizeibeamte haben einen lebensgefährlich Verletzten am Hauptbahnhof aufgefunden. Der junge Mann berichtete, von vier "südländisch" aussehenden Männern so zugerichtet worden zu sein. Weiterlesen auf t-online.de
28.7.21

Dunkelhäutiger Räuber packt Senior hinterrücks am Kragen

Karlsruhe, Baden-Württemberg. Der 76-Jährige war gegen 16.30 Uhr auf dem Schlossplatz unterwegs, als er bemerkte, wie ein junger Mann von hinten an seine Hosentaschen packte. Da sich in den Gesäßtaschen keine Wertgegenstände befanden, packte der Täter mit dunklem Teint den Senior am Kragen und versuchte, an die Geldbörse in einer der vorderen Hosentaschen zu gelangen. Weiterlesen auf bnn.de
27.7.21

Drei Flüchtlinge vergewaltigen 18-Jährige und bleiben auf freiem Fuß – Klartext von Claus Strunz

Embedded thumbnail for Drei Flüchtlinge vergewaltigen 18-Jährige und bleiben auf freiem Fuß – Klartext von Claus Strunz
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=5Ig7ftE7pkM
Leer, Niedersachsen. Eine junge Frau wurde in eine Wohnung gelockt, geschlagen und mehrfach von drei Flüchtlingen (18, 20, 21) vergewaltigt. Claus Strunz kommentiert die furchtbare Tat und die Konsequenzen, die daraus für die Migrations- und Integrationspolitik in Deutschland gezogen werden müssten. Von Claus Strunz. 7:41 min Video ansehen
27.7.21

Kurz warnt vor mehr Gewalt-Migranten aus Afghanistan

Nach dem Abzug westlicher Truppen erwartet Österreichs Kanzler Sebastian Kurz, dass sich mehr Menschen aus Afghanistan nach Europa aufmachen werden. Bei einem Anstieg der Flüchtlingszahlen aus Afghanistan befürchtet Kurz eine neue Qualität der Gewaltkriminalität. „Sie müssen sich ja nur die Kriminalitätsstatistiken anschauen. Vieles, was es hier an Brutalität gibt, hat es in der Vergangenheit so nicht gegeben.“ Weiterlesen auf welt.de
27.7.21

Afghanen stechen mit Flaschenhals auf Deutschen ein

Annaberg-Buchholz, Sachsen. Drei 26-jährige Afghanen und ein 38-jähriger Deutscher gerieten an einem Nachtschalter einer Tankstelle in Streit. Der Deutsche wurde zu Boden gebracht. Anschließend schnappte sich einer der Afghanen eine Glasflasche, zerbrach diese und stach auf den Kopf des Deutschen ein! Weiterlesen auf tag24.de
27.7.21

King Abode: Mann gebissen, doch Verurteilung fraglich

Dresden. Vor wenigen Wochen gab sich der selbsternannte „King Abode“ („König Aufenthalt“) vor dem Amtsgericht geläutert. Der ausreisepflichtige Libyer sagte, er wäre nicht mehr so wie früher. Nun der nächste haarsträubende Fall. Und wieder kommt der König womöglich ohne Strafe davon. Weiterlesen auf m.bild.de
27.7.21

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten bald nur noch für Geimpfte

Hamburg. Kreuzfahrten auf den Schiffen von Hapag-Lloyd Cruises (HLC) werden ab Herbst nur noch für vollständig Geimpfte möglich sein. Das betreffe alle Gäste ab 18 Jahren bei Reiseantritt, informiert die Reederei. Je nach Fahrtgebiet kann es individuelle Vorgaben geben, die auch für jüngere Passagiere eine Impfung vorsehen. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
27.7.21

Randalierender Afrikaner in S-Bahn außer Rand und Band

Grafing, Bayern. Erst griff er Menschen an, dann warf er die S-Bahn mit Steinen ein! Ein 29-jähriger Senegalese lief in einer S6 in Richtung Grafing durch den Zug, schrie lautstark herum, pöbelte Reisende an und trug keine Mund-Nasen-Bedeckung. Weiterlesen auf m.bild.de
27.7.21

"Rumänische" Schrottsammler plündern Flutopfer

Flutopfer stellen ihr Hab und Gut zum Trocknen vor die Tür. Das nutzen Schrottsammler aus, die manche Sachen einfach mitnehmen. Polizist Marcel Dilling über Menschen, die sich an der Not anderer bereichern. Die Schrottsammler kommen extra aus dem Ruhrgebiet hierher, meist sind es "rumänische" Bürgerinnen und Bürger. Weiterlesen auf spiegel.de
27.7.21

21-Jähriger bei homophober Attacke durch Südländer nach CSD schwer verletzt

Berlin-Mitte. Mehrere Angreifer haben einen jungen Mann brutal zusammengeschlagen, der eine Regenbogenfahne dabei hatte. Die Diagnose: doppelter Kieferbruch, möglicherweise irreparable Schäden. 18 Schrauben und zwei Titanplatten werden eingesetzt. Täterbeschreibung: "Südländisches Aussehen, auch wenn das eine blöde Bezeichnung ist." Weiterlesen auf tagesspiegel.de
27.7.21

Horror-Angriff: Mann in Bahn von Araber grundlos attackiert und minutenlang gewürgt

Ludwigsburg, Baden-Württemberg. Ein 26-jähriger Mann und seine 20-jährige Begleiterin wurden in einem Regionalzug in Ludwigsburg grundlos beleidigt und bedroht. Schließlich wurde der 26-Jährige von dem arabisch aussehenden jungen Täter angegriffen und mehrere Minuten lang immer wieder gewürgt. Weiterlesen auf echo24.de
27.7.21

Iraner drischt mit Besenstiel auf Reisende ein

Mönchengladbach, NRW. Im Hauptbahnhof attackierte ein 32-jähriger Iraner am Vormittag Reisende mit einem Besenstiel. Einer Frau schlug er gegen den Hals. Als Beamte der Bundespolizei eingriffen, leistete der Iraner erheblichen Widerstand. Abschließend musste er an eine psychiatrische Einrichtung übergeben werden. Weiterlesen auf presseportal.de
27.7.21

Somalischer Kopfabschneider bereits zuvor auffällig gewesen

Regen, Bayern. Ein 21-jähriger Somali schneidet in einer Obdachlosenunterkunft einem 52-jährigen Mitbewohner den Kopf ab. Der Flüchtling sei in den vergangenen Monaten bereits durch Eigentumsdelikte und Körperverletzung aufgefallen und auch schon im Bezirkskrankenhaus gewesen, sagte der Polizeisprecher. Der Bürgermeister gibt sich empört Weiterlesen auf welt.de
27.7.21

Zwei Syrer und ein Iraker vergewaltigen 18-Jährige – kritischer Zustand – keine U-Haft!

Leer, Niedersachsen. Eine junge Frau (18) wurde in eine Wohnung gelockt, geschlagen und mehrfach von drei Männern (18, 20, 21) vergewaltigt. Die Frau befindet in einem äußerst kritischen psychischen Zustand. „Weitere Einzelheiten wollen wir nicht bekannt geben“, so die Polizeisprecherin. Nach BILD-Informationen handelt es sich bei den Tatverdächtigen um zwei Syrer und einen Iraker. Sie blieben auf freiem Fuß. Weiterlesen auf m.bild.de
27.7.21

Berlin will 500 Flüchtlinge aus dem Libanon aufnehmen

Berlin will 500 vor allem syrische und irakische Flüchtlinge aus dem Libanon aufnehmen. Eine entsprechende Landesaufnahmeanordnung hat Innensenator Andreas Geisel (SPD) erlassen, wie die Innenverwaltung am Montag mitteilte. Die ersten Familien könnten bereits in diesem Jahr in Berlin aufgenommen werden, sagte Geisel. Weiterlesen auf bz-berlin.de
27.7.21

82-jähriger Senior hinterrücks von Afro ausgeraubt

Mannheim, Baden-Württemberg. Der 25 bis 35 Jahre alte afroamerikanisch aussehende Täter näherte sich dem 82-jährigen Senior auf dem Gehweg unbemerkt von hinten, zog ihn zu Boden und entnahm dessen Geldbeutel aus der hinteren Hosentasche. Weiterlesen auf mrn-news.de
26.7.21

Deutschlands dramatische Abhängigkeit von Migranten

Der Erfolg der deutschen Wirtschaft wird künftig stärker als bislang von einer Gruppe abhängen: Zuwanderern. Mindestens 400.000 Migranten jährlich werden gebraucht, um all die Jobs in Fabriken, Büros und Kliniken zu besetzen. Denn die Bevölkerung in Deutschland hat ein Problem: Sie ist schlicht zu alt, um das selbst zu tun. Weiterlesen auf archive.is
26.7.21

Nena wütet auf Bühne gegen Corona-Verbote

Berlin. Sie habe die „Schnauze voll“, rief Nena ihren Fans zu. „Also schaltet den Strom ab oder holt mich hier mit der Polizei runter.“ Sie rief ihre Fans dazu auf, selbstständig darüber zu entscheiden, ob sie in ihren Plexiglas-Boxen bleiben oder nicht. Das sei ebenso ihre freie Entscheidung wie die Entscheidung darüber, ob man sich impfen lasse oder nicht. „Die Frage ist nicht, was wir dürfen, sondern die Frage ist, was wir mit uns machen lassen.“ Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
26.7.21

Keine GEZ-Gebühr für von der Flut zerstörte Gebäude und Autos

Köln. Die öffentlich-rechtlichen Sender versprechen den vom Unwetter betroffenen Menschen in Deutschland unbürokratische Entlastungen vom Rundfunkbeitrag. Beitragszahlende können Wohnungen, Betriebsstätten oder Kraftfahrzeuge abmelden, wenn diese zerstört sind. Weiterlesen auf m.bild.de
26.7.21

Macheten-Mann eskaliert in Straßenbahn

Mannheim, Baden-Württemberg. Ein "Mann" mit einer Machete sitzt an einer Straßenbahnhaltestelle und steigt dann – samt Machete – in eine Straßenbahn. In der Linie 4 belästigt er daraufhin mehrere Fahrgäste verbal. Als die Polizei ihn stellen wollte, eskaliert die Situation. Weiterlesen auf mannheim24.de
26.7.21

Elf Polizisten bei Antifa-Demo verletzt

Freiburg, Baden-Württemberg. Bei einer Demo von rund 900 Teilnehmern aus der linken Szene in Freiburg sind am Samstag elf Polizisten verletzt worden. Es soll mehrfach Pyrotechnik abgebrannt worden sein, Beamte seien mit einem Feuerlöscher besprüht worden. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
26.7.21

Migrant attackiert Gruppe mit Schwert – Mann schwer verletzt

Zwickau, Sachsen. Schwertangriff in Sachsen! Ein "polnisch" sprechender Mann ist in der Nacht zu Sonntag mit der Waffe auf eine Gruppe losgegangen und hat einen Mann (34) schwer verletzt. „Die Schwertklinge verletzte den Mann an seinem Oberarm mit einer tiefen Schnittwunde“, so ein Polizeisprecher. Weiterlesen auf m.bild.de
26.7.21

Baerbock hat „Neger“ gesagt – Grüne wollten Interview kürzen

Baerbock spricht im Interview über Rassismus in Schulbüchern – und verwendet das Wort „Neger“, anstatt von dem „N-Wort“ zu sprechen, worauf die Grünen sonst größten Wert legen. Zwar kritisiert Baerbock die Verwendung des Begriffs „Neger“, spricht das Wort aber dennoch aus. In links-grünen Kreisen ist das verpönt! Weiterlesen auf m.bild.de
26.7.21

"Mann" rast über Polizeigelände – und fährt dann in Fußgängerzone gezielt Frau an

Berlin. Ein 32-jähriger "Mann" ohne Führerschein, unter Drogen und mit 5-stelliger Bargeldsumme, hat in einer Fußgängerzone in Berlin-Charlottenburg gezielt eine Seniorin angefahren. Zuvor war er mit Warnblinklicht hupend durch ein Gelände eines Krankenhauses sowie durch ein Polizeigrundstück gerast. Weiterlesen auf welt.de
26.7.21

Gute und böse Demonstranten – brav zurecht "geframed" in der ARD

Das Demonstrationsrecht gilt in Deutschland offenbar nur noch für diejenigen uneingeschränkt, die brav auf Zeitgeist-Linie sind und die Regierung nicht kritisieren. Die dürfen auch gegen Auflagen verstoßen – und Gebühren-Sender biegen dafür die Realität zurecht. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf reitschuster.de
26.7.21

Fünf "Männer" tanzen Mädchen an und verprügeln Begleiter

Tübingen, Baden-Württemberg. Am Samstag wurde zunächst eine 16-Jährige von einer fünfköpfigen "Gruppe männlicher Personen" im botanischen Garten in Tübingen angetanzt und gegen ihren Willen an der Brust angefasst. Als die Begleiter des Mädchens einschritten, wurden sie von der fünfköpfigen Gruppe schwarzhaariger Männer verprügelt. Weiterlesen auf swp.de
26.7.21

WDR ersetzt immer mehr Moderatoren durch Migranten

Köln. Seit 1994 arbeitete Simone Standl für den WDR, zuletzt präsentierte sie die „Lokalzeit“. Diese Sendung übernahm nun eine türkische Moderatorin. Die 59-jährige Standl fühlt sich als Opfer eines Modernisierungskurses – der Sender wolle „krampfhaft diverser“ werden. Weiterlesen auf welt.de
26.7.21

Schwarzhaariger "Mann" läuft onanierend auf Mädchen zu

Ludwigshafen, Rheinland-Pfalz. Ein 13-jähriges Mädchen fuhr mit ihrem Fahrrad auf einem Feldweg. Plötzlich bemerkte sie einen schwarzhaarigen jungen "Mann" mit Vollbart, der seine Hose auf Kniehöhe hatte und onanierte. Dabei ging er einige Schritte auf sie zu, sodass zwischen den Beiden nur noch ein Meter Abstand war. Weiterlesen auf rheinpfalz.de
26.7.21

Baerbock soll auch bei Habeck abgeschrieben haben

Die Passagen in ihrem Buch zum Bildungssystem habe Annalena Baerbock überwiegend aus Robert Habecks Buch „Von hier an anders“ abgeschrieben, behauptet der Plagiatsforscher Stefan Weber. „Eine zufällige Wortketten- und Ideengleichheit ist auszuschließen“, sagte er. Weiterlesen auf welt.de
25.7.21

Katastrophenhilfe nur nach Gesinnungs-TÜV?

Die Flutkatastrophe zeigte, dass Deutschlands Katastrophenhilfe auf dem Stand eines Entwicklungslandes ist. Politik, Medien und Behörden versagten. Umso intensiver kontrollieren sie die politische Gesinnung freiwilliger Helfer. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf reitschuster.de
25.7.21

Männer mit gebräuntem Teint fallen über 27-Jährige her

Stuttgart. Die 27-Jährige wurde von zwei schwarzhaarigen Männern mit gebräuntem Teint angesprochen, wobei einer der beiden die Frau an der Hüfte zu sich heranzog und sie gegen ihren Willen auf den Mund küsste. Als sie sich losriss und beim Weglaufen ihren Freund anrufen wollte, wurde sie verfolgt und ihr Handy aus der Hand gerissen. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
25.7.21

Tausende feiern bei CSD in Berlin – Querdenker werden gegängelt

Beim Christopher Street Day (CSD) am Samstag in Berlin drängten sich Menschen dicht an dicht. Das unter den Augen zahlreicher Polizisten und mit Billigung des Berliner Senats. Bei Querdenker-Demos am selben Tag greift der Staat knallhart durch. Wie kann das sein? Gelten Freiheitsrechte nur noch, wenn der Zweck einer Veranstaltung politisch genehm ist? Weiterlesen auf m.bild.de
25.7.21

Drei Südländer treten grundlos 18-Jährigen krankenhausreif

Attnang-Puchheim, Österreich. Ein 18-Jähriger wurde in einem Wartehäuschen von drei "südländisch" aussehenden Männern grundlos brutal verprügelt. Sie versetzten dem Opfer Faustschläge und Fußtritte, auch ein Schlagring war im Einsatz. Notaufnahme und Krankenhaus. Weiterlesen auf krone.at
25.7.21

Drei Dunkelhäutige fallen in Bremen über 17-Jährige her

Bremen. Am Mahndorfer Bahnhof sprachen die drei dunkelhäutigen Männer die Jugendliche erneut an und ließen nicht von ihr ab. Einer von ihnen griff ihr schließlich an Po und Brüste. Nachdem die 17-Jährige ankündigte, mit ihrem Handy die Polizei zu rufen, schlug es ihr einer aus der Hand. Weiterlesen auf presseportal.de
25.7.21

Braun kündigt Einschränkungen für Nicht-Geimpfte an

„Geimpfte werden definitiv mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte“, sagte Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU). Das könne bedeuten, dass gewisse Angebote wie Restaurant-, Kino- und Stadionbesuche selbst für getestete Ungeimpfte nicht mehr möglich wären. Weiterlesen auf welt.de
25.7.21

Rassismus und Kolonialismus: Bereits weit über 1.000 Vögel in Deutschland umbenannt

Insgesamt seien schon weit über 1.000 deutsche Vogelnamen geändert worden, weil sie diskriminierend, kolonial oder rassistisch waren. Längst ist auch in anderen Ländern Europas und in den USA die Debatte über abwertende Vogelnamen entbrannt. Weiterlesen auf geo.de
25.7.21

Die billigste Ausrede nach dem Hochwasser: Der Klimawandel ist an allem schuld

Kanzlerin Merkel tut es, Ministerpräsident Laschet tut es auch und die Grüne Baerbock sowieso. Alle Parteien mit Ausnahme der AfD fordern als Reaktion auf das Hochwasser mehr Klimaschutz. Wenn alle Politiker dasselbe sagen, sollten die Bürger misstrauisch werden. Von Eric Gujer. Weiterlesen auf archive.ph
25.7.21

BGH hält Löschung von Hasskommentaren für rechtens

Karlsruhe lässt erkennen, dass es Teil der unternehmerischen Freiheit ist, unerwünschte Posts zu löschen. Facebook darf "Hassrede" nach eigenen Regeln unterbinden, und zwar auch dort, wo ansonsten die Meinungsfreiheit den Vorrang genießt. Wären die Kommentare strafbar, dann müsste Facebook sowieso löschen. Weiterlesen auf sueddeutsche.de
25.7.21

„I kill you“: Polizei stoppt Doppelmesser-Somalier

Frankfurt. „I kill you“ („Ich töte Euch“), bedrohte der Afrikaner die Beamten. Der 27-jährige Somalier war zuvor mit zwei Messern unterwegs gewesen, hatte in der Elbestraße einen 65-jährigen Mann angegriffen. Als der Afrikaner erneut auf sein Opfer losging, stoppten die Beamten ihn mit mehreren Schüssen. Weiterlesen auf m.bild.de
25.7.21

Ministerpräsident Hans fordert Nachteile für Impfverweigerer

Ministerpräsident Tobias Hans fordert Nachteile für Impfverweigerer. „Sie müssen zum Beispiel für Schnelltests zahlen oder können nicht an jeder Veranstaltung teilnehmen“, sagte er. Es könne nicht sein, „dass sich für Geimpfte nichts ändert, nur weil die Gesellschaft dauerhaft Rücksicht auf die Verweigerer nehmen muss“. Weiterlesen auf welt.de
25.7.21

"Jugendlicher" sticht 13-jährigen Jungen nieder – Lebensgefahr

Lenggries, Bayern. Bei einem Streit unter Minderjährigen ist in Lenggries ein 13-jähriger Schüler mit einem Messer schwer verletzt worden. Der Junge kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum und wurde notoperiert. Er schwebt in Lebensgefahr. Der tatverdächtige 14-jährige "Jugendliche" konnte festgenommen werden. Nähere Angaben verweigerte die Polizei. Weiterlesen auf br.de
25.7.21

Wegen Regenbogenshirt: Gruppe belästigt Trio in München

München. Plötzlich tauchten acht bis neun "südosteuropäisch" aussehende junge Männer auf, die sie umzingelten und an einer Flucht hinderten. Die Gruppe äußerte sich homophob und sexistisch, einer der Jugendlichen, die sich untereinander in einer ausländischen Sprache unterhielten, forderte die beiden Frauen dazu auf, die T-Shirts auszuziehen. Weiterlesen auf abendzeitung-muenchen.de
24.7.21

Polizeibekannter junger Afrikaner enthauptet 52-jährigen Mann!

Regen, Bayern. Bestialische Bluttat in einem Obdachlosenheim in Regen im Bayerischen Wald! Der wegen Körperverletzungs- und Eigentumsdelikten polizeibekannte "psychisch kranke" Afrikaner Mersad T. (21, Name geändert) soll seinen Mitbewohner Alex K. (†52) mit einem Messer enthauptet haben! Eine politische Motivation wird jedoch ausgeschlossen. Weiterlesen auf m.bild.de
24.7.21

Vereint gegen die AfD: Die Wahlverlierer wollen in Thüringen ewig weiterregieren

Erfurt. Der AfD-Politiker Björn Höcke konnte Thüringens Regierungschef Bodo Ramelow mit einem Misstrauensvotum nicht stürzen – er erhielt nur Stimmen seiner Fraktion. Auch die verabredete Landtagsauflösung, die eine Neuwahl im September herbeiführen sollte, scheiterte. Neben Rot-Rot-Grün möchten auch CDU und FDP lieber an den Futtertrögen bleiben. Weiterlesen auf welt.de
24.7.21

Olympia: Algerischer Judoka will sich an Israeli „nicht die Hände schmutzig machen“

Tokio. Der algerische Judoka Nourine und sein Trainer begründeten die Weigerung gegen einen Israeli anzutreten damit, dass sie die Palästinenser unterstützen. Er werde die Flagge Israels nicht anerkennen, sagte Nourine, »und ich werde mir damit nicht die Hände schmutzig machen«. Weiterlesen auf spiegel.de
24.7.21

Die Kanzlerin bittet um Spenden für Flutopfer – Finanzielle Priorität haben andere

Der Kanzlerin sind die Flutopfer im eigenen Land nur ein paar Hundert Millionen Euro wert. Während aus dem Bundeshaushalt viele Milliarden für Hilfsprogramme außerhalb des eigenen Landes fließen und jährlich zig Milliarden für Flüchtlinge aufgebracht werden. Für die Hilfe einheimischer Bürger und Steuerzahler bitte die Kanzlerin hingegen um Spenden. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
24.7.21

Schafe zum Schächten vor Asylunterkunft festgebunden

Rheinau, Baden-Württemberg. Zwei an Fahrradständern festgebundene Schafe sind am Dienstagmorgen in Freistett entdeckt worden. Erste Ermittlungen haben ergeben, dass die Schafe möglicherweise anlässlich eines Opferfestes geschächtet werden sollten. Woher die Tiere stammen ist unbekannt. Weiterlesen auf bo.de
24.7.21

Plünderungen durch "Rumänen" und Nafris gehen weiter

NRW. Wieder waren hunderte Polizisten im Einsatz, um neben der Vermisstensuche auch weiterhin das Eigentum der von der Naturkatastrophe getroffenen Menschen in den Kreisen Rhein-Sieg und Euskirchen zu schützen. Unfassbar, dass ein solcher Schutz nötig ist. Weiterlesen auf honnef-heute.de
24.7.21

Weiße sollen sich für ihre Hautfarbe schämen

Menschen mit weißer Hautfarbe sollen am eigenen Leib erfahren, wie sich Rassismus anfühlt – indem sie von einem Coach systematisch fertig gemacht werden. Besonders häufig sind Schüler Teilnehmer der Kurse, aber auch Polizisten und Bundeswehrsoldaten. Weiterlesen auf m.bild.de
24.7.21

Kanzlerin will afghanischen Ortskräften "einen Ausweg geben"

Die Bundesregierung will bedrohten Ortskräften aus Afghanistan besser beistehen. Knapp 3.000 ehemalige Helfer und ihre Familienangehörigen haben Aufenthaltsberichtigungen bekommen. Die Bundesregierung will gefährdete Ortskräfte aus Afghanistan auch bei den Flugreisen ins sichere Deutschland unterstützen. Weiterlesen auf bo.de
24.7.21

Islamistischer junger Türke versuchte mit Anschlägen Bürgerkrieg zu provozieren

Waldkraiburg, Bayern. Sein Plan sei es gewesen, die türkischstämmige Gemeinde in Deutschland zu gewalttätigen Handlungen anzustacheln „und bürgerkriegsähnliche Zustände herbeizuführen“, sagt der Richter. Er sei ein Islamist und Salafist, von der Scharia und der Terrororganisation „Islamischer Staat“ überzeugt, hatte der türkischstämmige junge Mann selbst eingeräumt. Urteil: Psychiatrie. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
24.7.21

Diskriminierung von Ungeimpften und Zwangsimpfung sind ethisch gerechtfertigt

Um die Impfquote zu erhöhen, ist eine indirekte und sogar direkte Impfpflicht im Gespräch. Aus ethischer Sicht spricht wenig gegen beide Varianten. Sich nicht impfen zu lassen, bedeutet, seiner moralischen Pflicht gegenüber der Gesellschaft nicht gerecht zu werden. Von Thomas Beschorner und Martin Kolmar. Weiterlesen auf zeit.de
Schlimmer als blind sein, ist, nicht sehen wollen. Lenin