Jens Peter Paul

31.12.22

Transfrau traktiert Kinder und Erzieher im Kindergarten

Eine Transgender-Mutter behauptet, ihr Kind sei aus transfeindlichen Motiven seitens des Kindergartens auf die Straße gesetzt worden. Die Empörung der Transgender-Lobby in den sozialen Medien ebbt seither nicht ab. Doch der schwere Vorwurf entspricht bei genauerem Hinsehen nicht den Tatsachen. Von Jens Peter Paul. Weiterlesen auf archive.vn
7.12.22

Wir sollen uns an den Irrsinn gewöhnen

Die Nicht-Informationspolitik der Behörden zu den Angriffen auf zwei Mädchen in Illerkirchberg setzt neue Maßstäbe im Verschweigen. Und auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk wird seinem eigentlichen Auftrag mal wieder nicht gerecht. Die Botschaft lautet: Gewöhnt Euch dran, Leute. Von Jens Peter Paul. Weiterlesen auf archive.ph
30.8.22

Was, wenn das alles genau so gewollt ist?

Nicht eine bestmögliche Lebensqualität ist bei objektiver Betrachtung der zurückliegenden neun Monate das eigentliche Ziel dieser Bundesregierung, sondern im Gegenteil eine zunehmende Reduktion der Lebensqualität. Vorbei mit Ehe, Kinder, Auto, Haus, Flugreise. Das Hauptziel ist die Deindustrialisierung. Von Jens Peter Paul. Weiterlesen auf web.archive.org
7.11.21

Täter und ihre Herkunft – Das tägliche Scheitern im Umgang mit den Fakten

In den Redaktionen gilt es nach jeder weiteren Straftat eines Asylbewerbers, Islamisten oder Zuwanderers als wichtiger Bestandteil eines tapferen Kampfes „gegen Rechts“, Herkunft, Status, Hautfarbe oder Religionszugehörigkeit selbst dann noch zu verschweigen, wenn sie längst aus anderen allgemein zugänglichen Quellen bundes-, ja weltweit bekannt sind. Von Jens Peter Paul. Weiterlesen auf archive.md
Wer dem Verbrechen Nachsicht übt, wird sein Komplize. Voltaire