Jochen Sommer

27.9.22

ARD-Praxistips: Deutsche sollen in die Dusche pinkeln

Wer sich wundert, wie es kommen konnte, dass in einem der ehemals reichsten Länder der Welt im Jahr 2022 Verhältnisse wie in Schwarzafrika herrschen, der sollte sich zuerst bewusst machen, dass die Energiekrise nicht das Resultat einer Naturkatastrophe, sondern alleiniges Resultat einer selbstmörderischen Politik ist, die jeden Realitätsbezug verloren hat. Von Jochen Sommer. Weiterlesen auf ansage.org
22.5.22

Kretschmanns Visionen: Bald Zwangseinquartierungen von Flüchtlingen?

Die Bürger und Unternehmen – nicht nur in Baden-Württemberg – können sich jedenfalls auf einen noch übergriffigeren Staat gefasst machen. Offenbar verlangt der einstige (und bis heute verkappte) Maoist, der noch immer in Kretschmann steckt, im Alter doch noch einmal seinen Tribut. Von Jochen Sommer. Weiterlesen auf ansage.org
2.5.22

Feuerwerksverzicht wegen Flüchtlings-„Retraumatisierung“

Zwei Jahre nach Corona und damit Verzicht auf Feste, Musik, Feiern und auch Feuerwerke ist nun die Hauptsorge mancher Veranstalter und Kommunalpolitiker, dass der viele Lärm die „traumatisierten“ Kriegsflüchtlinge verstören könnte. Von Jochen Sommer. Weiterlesen auf ansage.org
28.3.22

Lauterbach brüstet sich: Ich habe die Freiheit verhindert!

Lauterbach rühmte sich öffentlich, die längst überfällige Rückkehr zu normalen Verhältnissen erfolgreich blockiert zu haben: „Ich mache ja viel: Ich habe verhindert, dass es einen Freedom Day gibt.“ So etwas feiert dieser politische Zwangsneurotiker also noch als Erfolg. Von Jochen Sommer. Weiterlesen auf ansage.org
21.3.22

EU-Milliarden für Flüchtlingsaufnahme – aber Flutopfer warten weiter auf Hilfen

Interessant ist, wie unbürokratisch und schnell auch die Brüsseler Kommission plötzlich Milliarden Euro heraushauen kann ohne große Formalitäten – während sie Gelder für die Flutopfer in NRW und Rheinland-Pfalz teilweise auch nach acht Monaten angeblich nicht auszahlen kann. Von Jochen Sommer. Weiterlesen auf ansage.org
13.3.22

Refugees Welcome 2.0: Deutschland ist von allen guten Geistern verlassen

Was uns bleiben wird, sind die derzeit erneut in unbekannter Zahl mit einwandernden Trittbrettfahrer und Sekundärflüchtlinge aus aller Herren Länder, die uns bereits im Syrienkrieg in rauen Mengen beglückten und die uns jetzt erneut untergejubelt werden. Wer kennt sie nicht, die afrikanischen Nachwuchsakademiker, denen beim Studium ihre Ausweispapiere abhanden kommen? Von Jochen Sommer. Weiterlesen auf ansage.org
19.1.22

Trotz Corona-Krise wandern immer mehr minderjährige Asylbewerber ein

Vor allem der Zustrom minderjähriger Asylbewerber reißt nicht ab – und verursacht mitten in der Corona-Krise extreme Kosten. Nicht nur das: Die Einwanderung der in ihren Heimatländern mehrheitlich kaum oder fehlsozialisierten jungen Männer wird zur immer bedrohlicheren Gefahr für die Bürger. Von Jochen Sommer. Weiterlesen auf ansage.org
Eines Tages werden Millionen von Menschen die südliche Halbkugel verlassen, um in die nördliche einzudringen. Sicherlich nicht als Freunde. Denn sie werden kommen, um sie zu erobern. Und sie werden sie erobern, indem sie die nördliche Halbkugel mit ihren Kindern bevölkern. Der Leib unserer Frauen wird uns den Sieg bescheren. Houari Boumedienne (ehemaliger Präsident von Algerien)