Matthias Nikolaidis

9.8.22

Österreich schenkt Migranten Fahrkarten nach Deutschland

Während Ungarn seinen Grenzschutz ausbaut, gibt die Wiener Regierung die Registrierung von Asylbewerbern an der österreichisch-ungarischen Grenze auf. Stattdessen gibt es eine Fahrkarte zur Weiterreise nach Deutschland. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
31.7.22

Schulen, Freibäder, Straßen: Deutsche werden zur geprügelten Minderheit im eigenen Land

„Physische Gewalt geht heute mehrheitlich von muslimischen Schülern aus“. In der Schule werde „alles gemobbt, das anders ist“, wie eine Berliner Pädagogin besänftigend bemerkt. Es ist insofern nur logisch, dass dort, wo Muslime in der Mehrheit sind, die verbleibenden deutschen Kinder zum Objekt von Hänseleien und Schlimmerem werden. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
22.7.22

Faeser plant den Einbürgerungs-Turbo

Die rot-grün-gelbe Bundesregierung hat sich offenbar entschlossen, den perfekten Sturm über Deutschland hereinbrechen zu lassen. Jedenfalls scheint das für den Themenbereich Migration zu gelten. Die Ampel zeigt sich entschlossen, jedes auch noch so geringe Hindernis für die illegale Zuwanderung einzureißen. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
8.7.22

Neue Zuwanderungswelle über die Balkanroute baut sich auf

Die ungarische Regierung warnt vor einer neuen Migrationswelle über die Balkanroute. Zugenommen habe auch die Gewaltbereitschaft der Migranten und Schlepper. Viktor Orbán plant die Gründung einer Spezialeinheit für Grenzschutz. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
21.6.22

„Unbegleitete Jugendliche“: Wie „Baby-Gangs“ Jagd auf Touristen machten

Die Namen der Orte sind verschieden: Peschiera del Garda, Saint-Denis bei Paris, nun ein Platz im Herzen der französischen Hauptstadt. Die Realitäten sind allerdings ähnlich: „Unbegleitete Jugendliche“ stiften Unfrieden und werden kriminell in einer Gesellschaft, in die sie sich nicht integrieren. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
18.6.22

Ampel will Asylstatus nur noch selten überprüfen lassen und Aufenthaltstitel verschenken

Die illegale Migration an den EU-Außengrenzen hat im Mai sprunghaft zugenommen. Höchste Zeit, das hiesige Asylsystem auf die „Neuen“ vorzubereiten. Die Ampel will die Integration der hier lebenden Asylbewerber vorantreiben, egal ob abgelehnt oder nicht. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
6.6.22

Nafri-Randale am Gardasee: Party, Prügeleien und sexuelle Belästigungen

Peschiera del Garda, Italien. Nordafrikanische Jugendliche treffen sich am Gardasee auf einem Musikfestival – und gehen aufeinander los. Geschäfte hatten vorsorglich geschlossen. Sechs junge Frauen wurden in einem Zug sexuell belästigt. „Wir waren umzingelt. Sie lachten und sagten: ‚Weiße Frauen steigen hier nicht ein‘“, erzählt eines der Mädchen. Einige der Mädchen seien ohnmächtig geworden. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
29.5.22

Deutschland im Asyl-Hamsterrad

Die Ampelkoalition setzt zur Transformation des Landes an und will dazu auch das Asylrecht nutzen. Schon blasen Grüne wie Ricarda Lang zu neuer Massenaufnahme. Dabei war die Asylgewährung der letzten zehn Jahre eben keine Erfolgsgeschichte, wie auch das deutsche Handwerk feststellen muss. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
14.5.22

Die Bundesregierung sucht Antworten auf kriminelle Clans

Deutschland ist ein Übernahmekandidat. Clan-Strukturen und ihre Auswüchse haben einen wesentlichen Teil des öffentlichen Lebens durchdrungen und treiben dort ihr Unwesen. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
1.5.22

Halsdurchschneider von Berlin-Pankow ist Afghane

Berlin. Es ist eben kein Einzelfall: Ein afghanischer Flüchtling hat im Berliner Bezirk Pankow seiner von ihm getrennt lebenden Ehefrau den Hals durchgeschnitten. Das Motiv der Tat ist privat, die Folgen sind öffentlich. Anwohner müssen die grausame Tat mitansehen. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
1.5.22

Die EU-Pläne zur legalen Migration öffnen neue Schleusen

Angeblich will die Kommission gegen den Fachkräftemangel in der EU handeln. Tatsächlich öffnet sie mit einem „Talent-Pool“ zusätzliche Wege für bislang illegale Migration. „Partnerschaften“ mit meist afrikanischen Ländern sind schon beschlossen. Nun kommen Visa-Erleichterungen für Katar und Kuweit dazu. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
4.4.22

Ließ Macron seine Covid-Politik von McKinsey bestimmen?

Kurz vor den Wahlen kommt Macron ins Schlittern. Die amerikanische Beraterfirma McKinsey war, das bestätigen auch offizielle Kreise, maßgeblich an der „Impfkampagne“ der französischen Regierung beteiligt und wurde dafür, wie in dieser Branche üblich, fürstlich bezahlt. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
19.3.22

Verfasser der Gefahrenanalyse zu Corona-Maßnahmen aus dem Dienst entfernt: Beamtenverhältnis aufgelöst

Ein Beamter hat vor den Folgen der Corona-Politik gewarnt und damit Recht behalten. Jetzt wird er dafür wirtschaftlich ruiniert. Er hat vorausgesagt, was nicht sein darf. Protokoll einer Politik, die Recht behalten will, auch wenn sie im Unrecht ist. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
19.3.22

Wie Nancy Faeser im Bundestag alle unbequemen Fragen vermeidet

Egal ob aus den Reihen von CDU/CSU oder denen der AfD: Bundesinnenministerin Nancy Faeser erweist sich als unfähig zum konstruktiven Umgang mit Kritik. Fragen, die ihr nicht gefallen, ignoriert sie. Wer ihre überaus offene Migrationspolitik kritisiert, gilt für Frau Faeser offenbar als rechtsextrem. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
14.3.22

Ukrainer müssen fliehen, aber Afrikaner kommen an

Statt betroffener Ukrainer kommen Afrikaner: „Flüchtlinge mit Ukraine-Bezug“ heißt das neue Schlupfloch für die illegale Migration, das Innenministerin Nancy Faeser aufgemacht hat. Die Bundespolizei hat sie gewarnt. Es war ihr gleich. Die Kosten werden andere tragen. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
13.3.22

Anstieg der Flüchtlingszahlen in Deutschland: Anteil der Nicht-Ukrainer bleibt unklar

An deutschen Grenzen sprießen erste Zweifel an der Alle-Aufnehmen-Politik der Innenministerin. Etwa in Oberbayern, wo sich in zwei „Flüchtlingsbussen“ nur eine Handvoll Ukrainerinnen mit Kindern fand, stattdessen junge Männer aus anderen Erdteilen. So habe man sich das nicht vorgestellt. Einchecken konnten sie trotzdem. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
10.3.22

Viele Drittstaatler kommen nach Deutschland

Berlin. Das politische Berlin rief, und alle kamen. Im Ergebnis ist die deutsche Hauptstadt durch den Zustrom der Ukraine-Flüchtlinge überlastet. Bis zu zehntausend Menschen kamen dort zuletzt pro Tag an. Die Busse in andere deutsche Städte blieben leer – vermutlich waren die Zielorte den Flüchtenden schlicht unbekannt. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
7.3.22

Anrainerstaaten und Österreich sind gegen die Aufnahme von Drittstaatlern

Der Hauptteil der ukrainischen Flüchtlinge wird von Polen, Moldau, Ungarn und der Slowakei aufgenommen, die sich allerdings weigern, Staatsangehörige von außereuropäischen Drittstaaten aufzunehmen. Das hat in der Tat eine gewisse Logik, denn die schwarzafrikanischen „Studenten“ könnten ja in ihre Heimatstaaten zurückkehren und dort in Sicherheit vor dem Ukraine-Krieg leben. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
23.2.22

Wie die Ampel zukünftig Abschiebungen abschaffen und Einwanderung erleichtern will

Die Ampel tut so, als ginge es in der geplanten Reform des Asyl- und Ausländerrechts um Integration. Tatsächlich belegen die Pläne nur, dass die Integration vieler geduldeter Zuwanderer gescheitert ist. Jetzt will man den Schritt zum Einwanderungsland ohne Begrenzung oder Integrationsnotwendigkeit schaffen. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
18.2.22

Wie Migrations-Influencer für illegale Einreisen werben

Zwei nordafrikanische Influencerinnen mit Millionen Followern machen mit ihren Videos Werbung für die illegale Bootsmigration. Alles winkt auf dem Schlauchboot fröhlich in die Kamera. Die Reise hat jeden der Insassen mehr als 1.300 Euro gekostet. Einige tragen schicke Designerkleidung, so wie man es auch an anderen EU-Außengrenzen sieht. Von Matthias Nikolaidis. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
  •  
  • 1 von 2
Sei was du willst auf der Welt, aber was du bist, habe den Mut, ganz zu sein. Albert Leo Schlageter