Ausländerkriminalität

18.1.22

Syrer sollen Frau verschleppt und vergewaltigt haben

Gera, Thüringen. Zwei Syrer sollen eine wehrlose Frau verschleppt und in ihrer Wohnung missbraucht haben. Sie sollen den Umstand genutzt haben, dass ihrem Opfer (34) auf einer Ü-30-Party im Hofwiesenpark vermutlich K.-o.-Tropfen verabreicht wurden. Weiterlesen auf m.bild.de
17.1.22

Freundin "aufreizend angesehen" – Araber greift zur Machete

Wels, Österreich. „Schöne Augen“ machte angeblich ein 17-jähriger Syrer der Freundin eines 23-jährigen Arabers. Und das reichte, dass man sich zur „Aussprache“ in Wels verabredete - der Araber nahm dazu eine Machete und eine Pistole mit! Der 23-Jährige gab an, dass der 17-Jährige seine Freundin in „aufreizender Weise“ angesehen habe. Weiterlesen auf krone.at
17.1.22

Ausländer als Postbote verkleidet sticht Senioren brutal nieder

Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Mit unfassbarer Brutalität hat ein gebrochen Deutsch sprechender Messerstecher am Sonntagnachmittag zwei Senioren niedergemetzelt. Einer 65-Jährigen stach und schnitt er mehrfach in den Hals und schlug ihr die Zähne aus. Einem 70-Jährigen stach er ebenfalls mehrmals in den Hals. Die ausgeraubten Opfer ließ er blutüberströmt liegen. Weiterlesen auf mopo.de
17.1.22

61-jahriger Syrer onaniert vor junger Frau im Zug

Düsseldorf. Der 61-jährige Syrer hat sich in einer Sitzgruppe der jungen Frau gegenübergesetzt und seine Hose geöffnet. Kurz nach der Abfahrt hat er begonnen, sich selbst zu befriedigen. "Bis zur Ankunft am Hagener Hauptbahnhof soll der Mann seine Tat vollendet, sich gereinigt und die Frau dabei angesehen haben", so die Polizei. Weiterlesen auf tag24.de
16.1.22

Ausländischer Einbrecher schlitzt Hausbesitzer den Bauch auf

Bielefeld, NRW. Hinter der Tür lauert der Einbrecher! Er schrie „No Police, no Police‘“, sagt Helmut Z. Doch dann zieht der jugendliche Gangster ein Messer und rammt dem 63-Jährigen die Klinge in den Bauch. „Es ging ab wie im Film, ich wollte noch hinter ihm her“, sagt Z. Doch da wird es auch schon warm an seinem Bauch. „Ich hab an mir runtergeschaut und gesehen, dass Organe herauskamen.“ Weiterlesen auf m.bild.de
16.1.22

Afghanischer Behindertenfahrer missbraucht mehrere geistig behinderte Frauen und Mädchen

Wien. Ein wegen Sex-Taten bereits vorbestrafter 57-jähriger Afghane hat innerhalb eines Jahres mindestens vier geistig behinderte Schützlinge sexuell missbraucht. Seine Frau wollte keinen Geschlechtsverkehr mehr mit ihm haben, als Mann brauche er den aber alle zwei bis drei Monate. Weiterlesen auf derstandard.de
16.1.22

Drei Dunkelhäutige überfallen 13-jährige Schülerin

Nettetal, NRW. Eine 13-jährige Schülerin wartete vormittags an einer Bushaltestelle, als zwei Jugendliche mit dunklem Teint zu ihr kamen. Während einer das Mädchen festhielt, durchsuchte der zweite die Taschen der Kleidung und den Rucksack. Ein dritter Jugendlicher stand in der Nähe Schmiere. Weiterlesen auf presseportal.de
15.1.22

Schwedische Städte werden von Clans beherrscht

In Schweden sterben jedes Jahr mehr Menschen durch Schusswaffen als im Rest Europas. In den vergangenen fünf Jahren registrierten die Behörden mehr als 2500 Schießereien, dabei kamen knapp 200 Menschen ums Leben. Die Gewalt durch die etwa 40 kurdisch-libanesische Clans hat den einst so friedlich, liberalen Vorzeigestaat in eine schwere Sicherheitskrise gestürzt. Weiterlesen auf focus.de
14.1.22

Asylbewerber verschüttet Benzin in der Stadtverwaltung und fordert Einzelzimmer

Dormagen, NRW. Der 28-jährige Asylbewerber holte eine Plastikflasche aus seinem Rucksack und bespritzte die anwesenden Mitarbeiterinnen mit Benzin. Dann holte er ein Feuerzeug hervor und hielt es drohend in Richtung der Angestellten. Er forderte, in einem Einzelzimmer untergebracht zu werden. Weiterlesen auf presseportal.de
14.1.22

Horror-Folter mit dem Küchenmesser! Der irakische Frauen-Quäler ohne Gnade

Berlin. Die Frau, deren Hände und Füße verschnürt waren, soll der Iraker auf das Bett geworfen, vergewaltigt haben. Dann habe er ein scharfes Küchenmesser genommen – „er schnitt ihr erst die Brüste, dann die Nasenspitze und zuletzt den äußeren Schambereich ab“, so der Staatsanwalt. Mit letzter Kraft erreichte sie das Fenster – geknebelt, gefesselt, bestialisch verstümmelt. Weiterlesen auf berliner-kurier.de
14.1.22

Afghane zückt in Amt ein Klappmesser und randaliert

Innsbruck, Österreich. Ein 27-jähriger Afghane rastete Donnerstagmittag bei einer Behörde in Innsbruck vollkommen aus. Er zückte ein Klappmesser und wollte sich damit in die Räume Zutritt verschaffen, um angeblich den Verbleib einer Familienangehörigen zu erfragen. Als ein Sicherheitsbediensteter eingreifen wollte, attackierte er ihn. Weiterlesen auf tt.com
13.1.22

Silvester-Migrantenmob attackiert deutsche Studentinnen (20)

Mailand, Italien. Die Bilder sind schockierend. Auf dem Platz vor dem Dom bedrängt eine Meute von jungen Migranten in der Silvesternacht zwei junge Studentinnen (20), begrapscht sie johlend, reißt an ihrer Kleidung, versucht, sie zu vergewaltigen. Die Bilder sind nicht aus Köln von der Jahreswende 2015/16, sondern aus Mailand – und nur wenige Tage alt. Weiterlesen auf m.bild.de
12.1.22

Iraker vergewaltigt 90-jährige Rollstuhlfahrerin in Klinik

Dresden. Was der körperbehinderten Witwe Lili F. (90) auf der Toilette der Notaufnahme des Krankenhauses Dresden-Friedrichstadt passiert sein soll, macht fassungslos. Laut Anklage drängte sich der Iraker (33) zu ihr aufs WC und missbrauchte sie schwer. „Sie lügt! Ich wollte helfen, hob sie nur auf die Toilette.“ Weiterlesen auf m.bild.de
12.1.22

Sex-Übergriffe in Mailand: Polizei identifiziert 18 junge Nafris

Mailand, Italien. Im Fall sexuellen Übergriffe an Silvester in Mailand hat die Staatspolizei 18 mutmaßliche Täter identifiziert. Es handle sich bei ihnen um Nordafrikaner, vorwiegend Ägypter, zwischen 15 und 21 Jahren. Einige von ihnen besitzen bereits die italienische Staatsbürgerschaft. Die Zahl der Opfer stieg inzwischen auf neun. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
12.1.22

Weil er umziehen sollte: Gambier attackiert Betreuer brutal

Dresden. Erst schleuderte der 19-jährige Gambier eine Kaffeetasse, die neben seinen 46-jährigen Betreuer zerschellte. Per Feuerzeug zündete er Spray aus einem Deo an, richtete den Flammenwerfer auf sein Opfer. Andreas F. konnte gerade noch ausweichen. Danach griff der Täter zur Schere, versuchte, auf den Pädagogen einzustechen. "Dabei rief er ständig, 'Du wirst bluten', 'Ich kille dich'." Weiterlesen auf tag24.de
11.1.22

Mordversuch: Schwere Multikulti-Messerstecherei in Salzburg

Salzburg, Österreich. Ein 17-jähriger Nigerianer und zwei 23-jährige Afghanen haben sich zu einer „Aussprache“ im Lehener Park getroffen. Der 17-jährige Nigerianer soll dann mit der 20 Zentimeter langen Klinge eines Jagdmessers auf die Kontrahenten eingestochen haben. Die Opfer erlitten Bauchstiche. Auch ein Tschetschene half bei dem Angriff mit. Weiterlesen auf salzburg.orf.at
11.1.22

Taharrusch: Vier Südländer fallen auf offener Straße über Schülerin her

Dießen, Bayern. Eine 17-Jährige war in der Silvesternacht zu Fuß unterwegs. Aus einem Wagen stiegen kommentarlos vier Männer mit "südländischem Erscheinungsbild" und bedrängten die Schülerin sexuell. Dabei griffen sie der jungen Frau unter die Kleidung, um diese im Intimbereich zu berühren. Weiterlesen auf presse-augsburg.de
11.1.22

Dunkelhäutiger belästigt 10-jähriges Mädchen sexuell

Monheim am Rhein, NRW. Gegen 09.40 Uhr war eine 10-Jährige mit ihrem Hund unterwegs. Sie wurde von einem korpulenten Mann mit dunklem Teint angesprochen. Er fragte sie, ob sie ortskundig sei und bat sie daraufhin, einen Blick auf sein Handy zu werfen. Das hilfsbereite Mädchen näherte sich dem Mann und stellte fest, dass auf dem Handy statt der erwarteten Stadtkarte unsittliche Bilder zu sehen waren. Weiterlesen auf lokalklick.eu
10.1.22

20-jähriger Syrer kauft sich Porsche mit Schleppereinnahmen

Wien. Ein syrischer Asylwerber (20), der bereits mehrmals wegen Schlepperei angezeigt wurde und keinen Führerschein besitzt, wurde dabei beobachtet, als er die Radklammern an seinem falsch geparkten Porsche Cayenne absägte. Der alarmierten Polizei fuhr er mit dem 99.000 Euro teuren Auto davon – wenig später wurde er gefasst, randalierte, drohte mit Mord und verletzte vier Polizisten. Weiterlesen auf exxpress.at
10.1.22

Übergriffe auf Frauen durch Araber-Mob in Silvesternacht

Mailand, Italien. Die Täter sind junge Araber, die Opfer europäische Frauen. Die Parallelen zur Silvesternacht 2015/16 von Köln sind nicht zu übersehen. «Wir konnten nicht weg, wir waren eingekreist. Wir weinten und riefen um Hilfe, aber keiner hat uns geholfen. Wir hatten dreißig Männer um uns herum, sie fassten uns überall an.» Weiterlesen auf nzz.ch
  •  
  • 1 von 526
Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest! Cicero