Blackout

15.1.22

Totaler Wahnsinn

Der Alleingang Deutschlands beim Ausstieg aus der Kernenergie bei gleichzeitigem Ausstieg aus der Kohleverstromung ist Wahnsinn. Energiewirtschaftler prognostizieren eine Deindustrialisierung Deutschlands. Der WDR klärt seine Zuschauer derweil launig auf, wie sie Blackouts überstehen. Von Dieter Stein. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
12.1.22

Erstes Land schaltet Strom für E-Autos ab - wegen Blackout-Gefahr

Großbritannien. In Großbritannien darf man sein E-Auto zu Stoßzeiten künftig nicht an private Ladesäulen anschließen. Der Grund für diese Einschränkungen, die ab Mai 2022 in Kraft treten sollen, ist eine erhöhte Blackout-Gefahr, wie die englische Tageszeitung Times berichtet. Weiterlesen auf msn.com
11.1.22

WDR verharmlost Blackout: „Entspannt“ in den Stromausfall

Der WDR stimmt die Deutschen schon einmal auf Strom-Ausfälle ein, falls es mit der Energiewende doch nicht so toll klappt. „Entspannt in den Blackout“ heißt eine „fröhliche“ Bilderfolge auf dem WDR-Instagram-Kanal „klima.neutral“, mit der Tipps für mögliche Stromausfälle gegeben werden. Weiterlesen auf m.bild.de
11.1.22

Berlin friert: „Wie in einem Schwellenland der dritten Welt“

Der intellektuelle Blackout weitet sich auf die die Energieversorgung aus. Am Sonntag war es dann soweit: Hunderttausende Berliner ohne Strom. Twitter jedenfalls platzte fast vor Kommentaren, aber die für den Stromausfall Verantwortlichen fächerten die Aufregung einfach weg. Von Alexander Wallasch. Weiterlesen auf reitschuster.de
3.1.22

Das ist keine Energiepolitik, das ist Kurzschlusspolitik

Alle großen Industriestaaten setzen vorerst weiter auf Kernkraft. Nur Deutschland geht seinen falschen Weg und steigt aus. Ein Aufschub wäre besser gewesen, um einen geordneten Übergang zur Nutzung erneuerbarer Energie zu schaffen. Die Zeche zahlen am Ende: die Verbraucher. Von Nikolaus Doll. Weiterlesen auf archive.fo
3.1.22

Deutschland stellt eigene Atomkraftwerke ab und muss dafür Kernkraftwerke in der EU finanzieren

Ironie der Geschichte: Ausgerechnet am Neujahrswochenende schaltet Deutschland voll funktionsfähige Kernkraftwerke ab - und wird zukünftig Kernkraftwerke um sich herum finanzieren müssen, so ein EU-Beschluss. Auch das "dreckige" Gas aus Russland soll abgedreht werden. Von Roland Tichy. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
30.12.21

Deutschland wird laut Habeck Klimaziele 2022 und 2023 verfehlen - Atomkraft keine Option

Auch in den kommenden zwei Jahren wird Deutschland seine Klimaziele verfehlen, sagt der neue Wirtschaftsminister Robert Habeck. Er rechne zudem damit, dass die Klimapolitik der neuen Regierung zu Frustrationen in Teilen der Bevölkerung führt. Weiterlesen auf welt.de
25.12.21

Atomkraft-Abschaltungen in Frankreich – jetzt droht den Schweizern der Blackout

In Frankreich wird wegen Wartungen und Pannen fast ein Drittel der Atomreaktoren abgeschaltet. Dadurch kostet Strom in der Schweiz statt 30 bis 60 Euro pro Megawattstunde plötzlich 100 bis 200 Euro. Wird der Weihnachtsbaum mit elektrischen Kerzen über die Feiertage leuchten? Das ist die bange Frage, die sich dieser Tage in der Alpenrepublik stellt. Weiterlesen auf welt.de
23.12.21

EU setzt auf Kernkraft: Grünen droht Atom-Super-GAU

Wie wollen die Grünen-Minister das ihren Wählern erklären? Atomkraft soll künftig EU-weit gefördert werden – aus Klimaschutz-Gründen. Und auf Drängen von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (44), der Niederlande und Polen, die voll auf Atomstrom setzen. Aus Sicht der Grünen: der Super-GAU! Weiterlesen auf m.bild.de
22.12.21

Habeck pocht auf Nein zur Atomkraft

Die EU-Kommission erwägt, Atomkraft als „nachhaltige“ Form der Energieerzeugung einzustufen. Bundesminister der Grünen lehnen eine Renaissance der Atomkraft strikt ab, unter ihnen Wirtschaftsminister Habeck und Umweltministerien Lemke. Weiterlesen auf welt.de
21.12.21

Reul fordert Vorsorge – Bürger sollen Lebensmittel bereithalten

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat die Bürger aufgefordert, für Katastrophenfälle besser vorzusorgen. „Eine Hausapotheke, Kerzen, eine Taschenlampe, ein batteriebetriebenes Radio, eine geladene Powerbank für das Handy, Mineralwasser und natürlich ein Lebensmittelvorrat für mehrere Tage sind sicher nicht verkehrt.“ Weiterlesen auf rp-online.de
20.12.21

NRW droht Ausfall: RWE warnt vor Gasknappheit in Kraftwerken

NRW. Der Energieversorger RWE hat seine Handelspartner an der Strombörse EEX vor Kraftwerksausfällen wegen Gasmangels gewarnt. Bei mehreren Kraftwerken in Nordrhein-Westfalen könne es zu Betriebsunterbrechungen kommen. Einige deutsche Gasspeicher sind fast leer. Weiterlesen auf n-tv.de
18.12.21

Habeck droht im Konfliktfall mit Stopp von Nord Stream 2

Wirtschaftsminister Robert Habeck hält die Ostsee-Pipeline für einen Fehler. Sollte Russland in die Ukraine einmarschieren, müssten „scharfe Konsequenzen“ folgen. „Da kann es keine Denkverbote geben“, betonte der Vizekanzler. Weiterlesen auf welt.de
14.12.21

Nord Stream 2 kann laut Baerbock „so nicht genehmigt werden“

Weil sie die Vorgaben des europäischen Energierechts nicht erfülle und noch Sicherheitsfragen im Raum stünden, könne die Pipeline Nord Stream 2 nicht genehmigt werden, findet Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne). Auch die angespannte Lage in der Ukraine spielt eine Rolle. Weiterlesen auf welt.de
10.12.21

Energiewende bis zum Blackout

Mittlerweile erscheinen auch in den Haltungsmedien Artikel über die Gefahr von großflächigen Stromabschaltungen, Heizungsausfällen wegen Gasmangels und sogar eines Blackouts schon im kommenden Winter. Anscheinend ist den Politikern egal, ob ihre Wähler im Dunkeln sitzen oder frieren. Sie sind entschlossen, die Energiewende, deren Scheitern schon offensichtlich ist, bis zum bitteren Ende durchzuexerzieren. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf reitschuster.de
4.12.21

Blackout: Experten kritisieren Sorglosigkeit

Berlin. Mehrtägige Dunkelflaute, Überlastung der verbliebenen Kohle- und Gaskraftwerke, Blackout. Kein Benzin, kein Wasser, kein Handyempfang. Die Folgen eines Blackouts können fatal sein. Wie gut haben wir vorgesorgt? „Wir müssen uns mit der Frage beschäftigen, was passiert, wenn im ungünstigsten Fall die Stromversorgung für mehrere Wochen ausfällt.“ Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
26.11.21

Sektenstelle bezeichnet Sorge vor “Blackout” als Verschwörungstheorie

Österreich. Während das Bundesheer gerade in einer großen Öffentlichkeitskampagne die Bevölkerung auffordert, sich auf einen möglichen Blackout – also einen längerfristigen Stromausfall – vorzubereiten, rückt jetzt die Bundesstelle für Sektenfragen die Sorge vor einem Blackout in die Nähe von Verschwörungstheorien. Weiterlesen auf exxpress.at
26.10.21

Ohne Not ausgeklinkt

Deutschland steckt bereits mitten in einer Energiekrise. Man mag politisch beschließen, Kohle- und Atomstrom gleichermaßen für des Teufels zu erklären, die physikalischen Fakten halten sich nicht an grünes Wunschdenken und ideologische Planbeschlüsse. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
17.10.21

Discounter haben Lieferprobleme – Regale bleiben leer

Bei Discountern kommt es zu Lieferproblemen. So sei die Versorgung der Filialen bereits jetzt so knapp, dass schon in dieser Woche die ersten Lücken in den Regalen sichtbar gewesen wären. Grund für die Lieferprobleme sind unter anderem die Corona-Pandemie, Containermangel und jetzt auch noch die Rationierung von Strom. Kunden werden die Folgen drastisch spüren. Weiterlesen auf abendblatt.de
16.10.21

Blackout: Wie realistisch ist ein wochenlanger Stromausfall?

Dunkelheit, Lieferengpässe, Benzinknappheit, Zusammenbruch der medizinischen Versorgung: Was passiert, wenn in ganz Europa wochenlang der Strom ausfällt? Kurz und knapp heißt es im Fazit der Experten: „Die öffentliche Sicherheit ist gefährdet.“ Weiterlesen auf rnd.de
  •  
  • 1 von 3
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus». Ignazio Silone