Blackout

20.7.21

Acht Jahre altes Krisenszenario: Der Staat kannte das Risiko einer Hochwasserkatastrophe

Vermisste und Tote, überflutete Häuser und gebrochene Dämme. Ein Krisenszenario mit extremen Überschwemmungen im Bundesgebiet hat die Bundesregierung bereits vor Jahren von Experten durchspielen lassen. Doch aus dem Strategiepapier haben Zuständige zu wenig gelernt. Weiterlesen auf amp2.wiwo.de
19.6.21

"Kochen ohne Strom": Regierung bereitet Bevölkerung auf Blackout vor

Weil die Stromversorgung dank EEG-Phantasien immer unsicherer wird, startete das Bundesamt für Bevölkerungsschutz den Rezeptwettbewerb "Kochen ohne Strom". Das Notfallkochbuch erscheint bei Bertelsmann. Außer den Rezepten wird das Buch Wissenswertes zu den Themen Stromausfall, Notwasserversorgung und Notfallvorsorge bieten. Weiterlesen auf mmnews.de
16.6.21

Strom in Deutschland im Frühjahr überwiegend aus Kohle statt Windkraft

Rückschlag für die Energiewende: Ein »windarmes Frühjahr« hat im ersten Quartal zu fast einem Drittel weniger Strom aus Windkraft geführt. Gefüllt wurde die Lücke durch eine höhere Stromerzeugung aus Kohle- und Erdgaskraftwerken. Weiterlesen auf spiegel.de
25.5.21

Stabiles Netz war gestern

Nächstes Jahr soll das letzte Kernkraftwerk Deutschlands vom Netz gehen. Die Versorgungssicherheit ist jetzt schon nicht mehr gegeben. Die komplette Umstellung auf E-Autos würde dagegen 20 neue Großkraftwerke erfordern. Die Energiewende gefährdet Stromversorgung und Wohlstand. Ein Kommentar. Von Hans-Günter Appel. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
4.4.21

Jetzt wird die Energiewende zur Gefahr für ganz Deutschland

Die Bundesregierung nimmt höhere Strompreise und Versorgungslücken in Kauf, um die Energiewende voranzutreiben. Jetzt warnt der Bundesrechnungshof: Wenn es so weitergeht, ist der Standort Deutschland in Gefahr. Die Kosten sind außer Kontrolle – und es droht eine Stromlücke. Von Daniel Wetzel. Weiterlesen auf welt.de
21.1.21

"Die Stromversorgung ist massiv gefährdet"

"Wenn die aktuellen energiepolitischen Beschlusslagen zum Abschmelzen von Kraftwerkskapazitäten umgesetzt werden, wird es in Deutschland schon in Kürze keine zuverlässige Stromversorgung mehr geben." Ein Interview mit dem Ressourcen-, Demokratie- und Friedensforscher Henrik Paulitz. Weiterlesen auf heise.de
19.1.21

Erneut drohte MEGA-Blackout für ganz Europa

Fast unbemerkt schrammte Europa am Freitag erneut an einem folgenschweren Mega-Blackout vorbei. Bereits eine Woche zuvor bestand aus ungeklärten Gründen Blackout-Gefahr. Dieses Mal wurde als Ursache ein Riss im Stromnetz durch eine Störung in Südosteuropa bekanntgegeben. Weiterlesen auf wochenblick.at
17.1.21

Deutschlands wacklige Stromversorgung

Jedes Jahr im Winter ein ähnliches Bild: Ohne Strom aus Kohle- oder Kernkraftwerken säßen wir im Dunkeln. Die Energiemengen, die Windräder und Photovoltaikanlagen liefern, reichen bei weitem nicht aus, wie die vergangenen Wochen gezeigt haben. Kein Wunder, daß die Bundesregierung rät: Kaufen Sie Kerzen! Von Holger Douglas. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
10.1.21

So knapp schrammte Europa am Freitag am Blackout vorbei

Am Freitagnachmittag kam es im europäischen Stromnetz zu einer Frequenzstörung. Die Netzfrequenz sei senkrecht abgefallen. Es sei ein Leistungsabfall von 3,5 Gigawatt registriert worden. Das entspreche einem Ausfall mehrerer Kernkraftwerke. Experten bezeichneten den Vorfall als "Beinahe-Blackout". Weiterlesen auf heute.at
2.1.21

Deutschland importiert mehr Strom als im Vorjahr

In Deutschland sind 2020 die Stromimporte deutlich gestiegen. Der Grund: Der Anteil von Kohle und Atomkraft an der Stromerzeugung sinkt. Mit dem Umstieg auf Wind- und Sonnenstrom schwinde die von Wetterbedingungen unabhängige sichere Leistung im Stromsystem. Weiterlesen auf spiegel.de
8.12.20

Stilllegung von 11 Kraftwerken gefeiert – Blackout egal

Gerade wurde die Stilllegung von elf Steinkohlekraftwerken gefeiert, die nächstes Jahr vom Netz gehen sollen, darunter mit Moorburg eines der modernsten Kohlekraftwerke Deutschlands. Nur ein vierwöchiger desaströser Blackout kann dieses verblödete Deutschland vielleicht noch aus dem grünen Wahnsinn reißen. Weiterlesen auf pi-news.net
15.11.20

„Blackout ist ein sehr realistisches und unterschätztes Szenario“

Der Blackout- und Krisenvorsorgeexperte Herbert Saurugg nannte einen „Blackout“ ein „sehr realistisches und unterschätztes Szenario“. Dabei sei „die Eigenversorgungsfähigkeit für zumindest zwei Wochen“ ein zentraler Punkt. Das gelte nicht nur für die Einsatzkräfte selbst, sondern für die gesamte Bevölkerung. Weiterlesen auf wien.orf.at
25.7.20

Der Fall Schweden offenbart, was Deutschland beim Atomausstieg droht

Deutschland steht kurz vor dem endgültigen Atomausstieg. In Schweden wird deutlich, welche Risiken damit verbunden sind: Bei Göteborg musste ein Meiler reanimiert werden, um den Strombedarf zu decken. Auch Deutschland muss sich auf so ein Szenario vorbereiten. Weiterlesen auf welt.de
11.3.20

„Die Gefahr eines Blackouts ist da“

Der Vorstandschef des Energiekonzerns Uniper warnt vor einer riesigen Stromlücke in Deutschland. In den nächsten drei Jahren werde die Kapazität von mindestens sieben Großkraftwerken fehlen. „Die Gefahr eines Blackouts ist da.“ Weiterlesen auf welt.de
18.1.20

Ohne Stromimport könnten in Deutschland die Lichter ausgehen

Die Netzbetreiber warnen: Da Kraftwerke fehlen und Wind und Sonne nicht zuverlässig sind, wird Deutschland abhängig von Stromimporten. Das gab es wohl noch nie in der Geschichte: Ein Industrieland schaltet sich selbst freiwillig das Licht aus, und ein großer Teil der Nation klatscht laut Beifall. Von Holger Douglas. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
12.1.20

Dunkelflaute – Physik-Professor: „Deutsche Energiewende wird wie Seifenblase platzen“

Wenn weiterhin die natur- und ingenieurwissenschaftlichen Prinzipien ausgeblendet werden, wird das gesamte Konzept der Energiewende platzen wie eine Seifenblase. Die Energiewende hat nur einen einzigen Feind, die Unwissenheit über die physikalischen Gesetze, die ihr zugrunde liegen. Von Sigismund Kobe. Weiterlesen auf eifelon.de
7.12.19

Per Regierungsblackout in die Katastrophe

Wer Strom nur noch aus den flatterhaften Quellen Wind und Sonne bezieht, bekommt eben Flatterstrom. Und wenn einmal die letzten fossilen Kraftwerke und AKWs abgeschaltet sind, flattert es noch nicht mal mehr im Netz. Dann liegt es flach. Die Bundesregierung rüstet sich also für eine selbstgemachte Katastrophe. Von Alice Weidel. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
3.12.19

Regierung bereitet sich auf Mega-Blackout vor

Es wäre der absolute „Größte anzunehmende Unfall“ (GAU), hätte Chaos, Panik und möglicherweise sogar Plünderungen und Unruhen in der Bevölkerung zur Folge: ein flächendeckender Stromausfall in Deutschland, ein sogenannter „großer Blackout“. Weiterlesen auf m.bild.de
28.11.19

Blackout: Erwarten Sie keine Hilfe

Das Licht verlischt. Am Anfang wissen die Menschen noch nicht, daß es sich um einen Blackout handelt. Sie werden es merken, wenn die Kommunikationsmittel nach und nach ausfallen – Handy, Internet, Radio- und Fernsehsender. Bald fließt kein Leitungswasser mehr. Von Manfred Haferburg. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
17.10.19

Strompreise könnten bis 2022 um mehr als 60 Prozent steigen

Der Kohle- und Atomausstieg droht die Verbraucher zu belasten. Laut einer neuen Analyse könnten die Preise für Strom im Großhandel in den kommenden drei Jahren drastisch anziehen. Die Versorgungssicherheit sei gefährdet. Die Politik müsse rasch gegensteuern. Weiterlesen auf spiegel.de
  •  
  • 1 von 2
Das Prinzip der Meinungsfreiheit beschäftigt sich nicht mit dem Inhalt der Rede eines Menschen und schützt nicht nur die Äußerung guter Ideen, sondern aller Ideen. Wenn es anders wäre, wer würde dann bestimmen, welche Ideen gut wären und welche verboten sind? Die Regierung? Ayn Rand