Bundeswehr

24.1.23

Bundesregierung zu Leopard-Lieferung entschlossen – Bundeswehr bereitet sich vor

Wochenlang stand Kanzler Scholz wegen seiner Zurückhaltung in der Frage von Kampfpanzer-Lieferungen an die Ukraine in der Kritik. Jetzt soll die Bundesregierung eine Entscheidung getroffen haben. Die Bundeswehr bereitet sich auf die Abgabe von einer modernen Leopard2A6-Kompanie vor. Weiterlesen auf welt.de
2.12.22

Arabischstämmiger Bundeswehrsoldat soll deutsche Soldatin vergewaltigt haben

Dresden. Schwere Vorwürfe aus der Offizierschule des Heeres in Dresden! Bundeswehrsoldat Khaled E. (24) muss sich wegen Vergewaltigung vor dem Amtsgericht verantworten. Er soll sich in der Graf-Stauffenberg-Kaserne an seiner Kameradin Esther K. (24) vergriffen haben. Weiterlesen auf m.bild.de
10.10.22

Bundeswehr-General: Bürger sollen Taschenlampen und Batterien kaufen

Carsten Breuer ist der Befehlshaber des territorialen Führungskommandos der Bundeswehr. Der Bundeswehr-General warnt vor Anschlägen auf die Infrastruktur und vor Cyberangriffen. Er möchte die Bürger auf Anschläge vorbereiten. Die SPD widerspricht und warnt vor „Panikmache“. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
9.10.22

In einem Krieg hätte Deutschland maximal für zwei Tage Munition

Würde sich Deutschland in einem Krieg befinden, würde die Munition in Bundeswehrbeständen maximal ein bis zwei Tage reichen. Das sagen übereinstimmend Vertreter der Rüstungsindustrie, Experten und Verteidigungspolitiker im Bundestag. Laut Nato-Vorgabe müssten die Reserven mindestens 30 Tage halten. Weiterlesen auf focus.de
15.9.22

Bundeswehrgeneral lobt Gendersprache

Kommt die Gendersprache auch bald in die Bundeswehr? Ein General findet nun jedenfalls lobende Worte für den Ausdruck „Soldaten:innen“. Andernfalls könnten sich Frauen im Militär ausgeschlossen fühlen, befürchtet er. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
5.9.22

Ukrainischer Regierungschef spricht mit Scholz über Kampfpanzer

Der ukrainische Ministerpräsident Denys Schmyhal hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bei einem Treffen in Berlin konkrete Vorschläge zur Lieferung von Leopard-2-Kampfpanzern an die Ukraine gemacht. „Wir haben über das Thema gesprochen. Wir haben sogar vorgeschlagen, auf welche Weise Deutschland die Ukraine mit diesen Panzern versorgen kann.“ Weiterlesen auf welt.de
30.8.22

Anton Hofreiter: "Je mehr Waffen wir liefern, desto schneller endet der Konflikt"

Der Grünen-Politiker Anton Hofreiter betonte, dass direkte Lieferungen an die Ukraine enorm wichtig seien: "Auch Schützen- und Kampfpanzer." Und weiter: "Ich bin fest davon überzeugt: Je mehr Waffen wir liefern, desto schneller geht der Konflikt zu Ende, weil desto höher werden die Kosten für Putin und sein Regime." Die Bundeswehr könne man dafür kurzfristig schwächen. Weiterlesen auf n-tv.de
28.8.22

Bundeswehr steht nur zur Umsetzung der Corona-Regeln bereit

Das Verteidigungsministerium schafft ein neues Führungskommando für Einsätze innerhalb Deutschlands unter Generalmajor Carsten Breuer. Er ist Leiter des Corona-Krisenstabes im Kanzleramt und hatte kürzlich in einem Interview mit der Aussage „Wir werden im Herbst bis zu 60 Millionen Menschen impfen müssen“ für Aufsehen gesorgt. Weiterlesen auf archive.ph
26.8.22

Strack-Zimmermann fordert Lieferung von Kampfpanzern

Die FDP-Verteidigungspolitikerin Strack-Zimmermann fordert mehr Unterstützung für die Ukraine. Dafür könnten Panzer aus Beständen der Bundeswehr geliefert werden. "Wir hatten den Bundeskanzler gebeten, direkt an die Ukraine Schützenpanzer zu liefern, möglicherweise auch Kampfpanzer." Das werde dringend benötigt, so Strack-Zimmermann. Weiterlesen auf amp.zdf.de
27.7.22

Deutschland hat Ukraine Mehrfachraketenwerfer geliefert

Die Ukraine hat von Deutschland eine weitere Lieferung schwerer Waffen erhalten, sagt Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD). Neben weiteren Panzerhaubitzen soll es dabei um Mehrfachraketenwerfer des Typs Mars II gehen. Auch die Lieferung anderer Systeme wird bereits geplant. Weiterlesen auf welt.de
13.7.22

Impfbefehl verweigert – Bundeswehrsoldat verurteilt

Ein Soldat, der sich nicht gegen Corona impfen lassen wollte, wurde von einem Gericht zu einer Bewährungsstrafe und einer Geldstrafe in Höhe von 2.500 Euro verurteilt. Jetzt kommt die Ehefrau zu Wort und spricht Klartext. Von Kai Rebmann. Weiterlesen auf reitschuster.de
27.6.22

Nato will die Zahl der schnellen Eingreifkräfte auf über 300.000 verachtfachen

Die Nato will die Zahl ihrer schnellen Eingreifkräfte auf mehr als 300.000 verachtfachen. Das kündigte Generalsekretär Jens Stoltenberg am Montag vor dem Gipfeltreffen der 30 Mitgliedstaaten in Madrid an. Bislang umfasst die Nato-Eingreiftruppe rund 40.000 Soldaten. Deutsche Soldaten könnten fest dafür eingeplant werden, litauische Truppen im Fall eines russischen Angriffs zu unterstützen. Weiterlesen auf welt.de
22.6.22

SPD-Chef Klingbeil bezeichnet Deutschland als „Führungsmacht“

Deutschland muss nach Ansicht von SPD-Chef Lars Klingbeil in der internationalen Politik den Anspruch einer „Führungsmacht“ verfolgen. Nach fast 80 Jahren der „Zurückhaltung“ habe Deutschland „eine neue Rolle im internationalen Koordinatensystem“. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
20.6.22

Luftwaffen-Chef der Bundeswehr: Müssen bereit sein, notfalls Atomwaffen einzusetzen

Kiel. „Für eine glaubhafte Abschreckung brauchen wir sowohl die Mittel als auch den politischen Willen, die nukleare Abschreckung nötigenfalls umzusetzen“, sagte Luftwaffen-Chef Ingo Gerhartz (56) auf dem Kiel International Seapowers Symposium. Im Klartext: Notfalls müssen wir Nato-Staaten bereit sein, Atomwaffen einzusetzen. Weiterlesen auf m.bild.de
15.6.22

Likes für rechtsradikale Musik: Bundeswehr-Soldat droht Ermittlungsverfahren

Auf der Musikplattform Soundcloud sind zahlreiche rechtsextremistische Titel deutscher Bands frei zugänglich. Auch Bundeswehr-Angehörige aus Mecklenburg-Vorpommern zählen zur Hörerschaft - ihnen drohen nun Ermittlungen durch den Militärischen Abschirmdienst. Weiterlesen auf ndr.de
3.6.22

Kiews Parlamentschef fordert deutsche Kampfpanzer

Berlin. Der ukrainische Parlamentspräsident Ruslan Stefantschuk hat bei seinem Besuch in Berlin eine schnelle Lieferung deutscher Kampfpanzer in die Ukraine gefordert. "Natürlich brauchen wir vor allem moderne Waffen. Deshalb erwarten wir sowohl die 'Marder' als auch die 'Leoparden'." Weiterlesen auf n-tv.de
10.5.22

Sohn von Verteidigungsministerin fliegt regelmäßig mit Regierungs-Maschinen

Verteidigungsministerin Christine Lambrecht machte während des russischen Oster-Angriffs auf die Ukraine einen Trip nach Sylt. Jetzt kommt raus: Ihr Sohn flog per Cougar-Regierungshubschrauber mit. Und nicht nur diesmal. Kosten pro Flugstunde: 5.300 Euro. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
3.5.22

Bundesregierung will Panzerhaubitzen 2000 an die Ukraine liefern

Die Bundesregierung hat entschieden, Panzerhaubitzen 2000 aus Beständen der Bundeswehr an die Ukraine zu liefern. „Die Panzerhaubitze 2000 ist eine sehr moderne und weitreichende Waffe, die den Ukrainern die Möglichkeit gibt, auf Abstand die russischen Streitkräfte zu bekämpfen.“ Die Ausbildung der ukrainischen Armee soll in Deutschland erfolgen. Weiterlesen auf welt.de
26.4.22

Bundesregierung will „Gepard“-Panzer an die Ukraine liefern

Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) wird bei einem Treffen auf dem Luftwaffenstützpunkt Ramstein die Lieferung von Flugabwehr-Panzern des Typs „Gepard“ an die Ukraine zusagen. Deutschland will die USA zudem bei der Ausbildung ukrainischer Soldaten an Artilleriesystemen unterstützen. Weiterlesen auf welt.de
12.4.22

„Weg in dritten Weltkrieg“ – Brigadegeneral a.D. gegen Lieferung von schweren Waffen

Der ehemalige militärpolitische Berater von Altkanzlerin Angela Merkel, Brigadegeneral a.D. Erich Vad, hat sich gegen die Lieferung von schweren Waffen an die Ukraine ausgesprochen. „Wenn wir den dritten Weltkrieg nicht wollen, müssen wir früher oder später aus dieser militärischen Eskalationslogik raus und Verhandlungen aufnehmen.“ Weiterlesen auf welt.de
  •  
  • 1 von 6
Lieber aufrecht sterben, als auf Knien leben. Albert Camus