IS

13.4.24

Jugendliche Islamisten planten Anschläge in NRW – Festnahme

NRW. Als Anschlagsstädte seien Dortmund, Düsseldorf und Köln diskutiert worden. Die jugendlichen Islamisten haben über Angriffe mit Messern und Molotowcocktails auf Menschen in Kirchen oder Polizisten in Polizeiwachen nachgedacht. Weiterlesen auf welt.de
12.4.24

Islamischer Terror zur Fußball-EM in Deutschland angekündigt

Der IS ruft zu Terroranschlägen auf, vor allem bei Fußballspielen und der EM in Deutschland. Er will mit Drohnen Stadien angreifen, mit Sprengstoff die Bahnen und mit Autos, Schußwaffen und Messern die Fans. „Überfahren Sie die Ungläubigen mit Ihrem Fahrzeug, erstechen Sie sie mit Messern, füllen Sie ihr Essen mit Gift, blasen Sie ihnen mit Kugeln das Gehirn heraus und stecken Sie ihre Häuser in Brand.“ Weiterlesen auf jungefreiheit.de
30.3.24

ISIS-Finger Welcome! Wie Medien plötzlich den Islamisten-Gruß verharmlosen

Wir befinden uns inmitten einer historischen Debatte, die große Auswirkungen auf die Zukunft unseres Landes haben wird. Es geht um die Frage, ob wir als freie westliche Gesellschaft den Gruß der Islamisten, den empor gestreckten Zeigefinger, mit dem Terroristen seit Jahrzehnten ihre barbarischen Gräueltaten feiern, normalisieren und als Zeichen vollkommen unpolitischer Frömmigkeit in unserem Alltag akzeptieren wollen. Von Julian Reichelt. Weiterlesen auf nius.de
29.3.24

Sie wollen Massaker an Christen und Juden: IS-Terroristen kündigen weltweit Anschläge an

In einer Audiobotschaft fordert IS-Sprecher Abu Hudhaifah al-Ansari die „einsamen Wölfe“ der Bewegung auf, noch während des laufenden Fastenmonats Ramadan „Kreuzfahrer (Christen) und Juden überall anzugreifen und ins Visier zu nehmen“, insbesondere in Europa und den USA sowie im Herzen des jüdischen Staates und in Palästina. Weiterlesen auf m.bild.de
24.3.24

"Deutscher" Nationalspieler zeigt Islamisten-Gruß

Antonio Rüdiger, Stammspieler und Abwehrchef der deutschen Nationalmannschaft, hat zu Beginn des Ramadan den Islamisten-Gruß gezeigt und das Foto bei Instagram hoch geladen. Er kniet auf einem Gebetsteppich, auf dem Kopf trägt er die traditionelle Gebetskappe. Weiterlesen auf nius.de
23.3.24

Terror in Moskauer Konzerthalle – über 143 Tote und 100 Verletzte

Bei Moskau haben mehrere Angreifer in einer Konzerthalle das Feuer eröffnet – es soll mindestens 143 Tote und mehr als 100 Verletzte geben. In dem Gebäude kam es auch zu Explosionen. Die Dschihadistenmiliz IS reklamiert den Anschlag für sich. Weiterlesen auf welt.de
31.1.24

Irakischer IS-Deutschland-Chef klagt gegen seine Abschiebung

Er predigte Hass, lockte junge Menschen zum IS, radikalisierte Islamisten – und das mitten in Deutschland: Der Iraker Ahmad Abdulaziz A. (40), der sich selbst Abu Walaa nennt. Dafür kassierte er zehneinhalb Jahre Knast. Doch Walaa will nicht weg aus Deutschland, wehrt sich gegen die Abschiebung – mit einer Klage! Weiterlesen auf m.bild.de
27.12.23

100.000 Touristen ausgesperrt: Kölner Dom bleibt geschlossen

Köln, NRW. Normalerweise werde der Dom von Weihnachten bis Neujahr von mehr als 100.000 Menschen besucht. Das werde in diesem Jahr aufgrund der besonderen Sicherheitslage leider nicht möglich sein. Der Kölner Dom bleibt für Tourismus geschlossen – „Sicherheit geht vor“. Weiterlesen auf express.de
26.12.23

Kölner Dom: Gottesdienst nur noch unter Polizeischutz

Köln, NRW. Ein Foto vom Dom ohne Polizeiautos können die Besucher in den kommenden Tagen eher nicht machen. Ein Dutzend Mannschaftswagen ist auf der ganzen Domplatte verteilt. Und das wird bis Neujahr so bleiben, denn die eigentliche Warnung vor einem möglichen Anschlag bezog sich auf Silvester. Die Kölner Polizei hat für alle Messen in den nächsten Tagen Personen- und Taschenkontrollen angekündigt. Weiterlesen auf www1.wdr.de
25.12.23

IS-Islamisten aus Afghanistan wollten den Kölner Dom angreifen

Köln/Wien. Bei den Festgenommen soll es sich um Terroristen des afghanischen IS-Ablegers „ISPK“ handeln. Mehrere Tatverdächtige sollen im Wiener Stadtteil Ottakring festgenommen worden sein, ein weiterer Tadschike wurde offenbar im Saarland überwältigt. In Afghanistan kämpft die IS-Gruppe gegen die islamistischen Taliban, weil die Taliban ihnen zu lasch sind. Weiterlesen auf m.bild.de
24.12.23

Geplanter Terror-Anschlag auf Kölner Dom

Köln, NRW. Eine islamistische Terrorzelle soll mehrere Anschläge in Köln, Wien und Madrid geplant haben. Ziele könnten dabei auch Weihnachtsgottesdienste gewesen sein. In Deutschland und Österreich gab es daher mehrere Festnahmen. Am Abend waren Spürhunde im Einsatz. Ab Heiligabend müssen sich Gottesdienstbesucher einer Kontrolle unterziehen. Weiterlesen auf welt.de
4.12.23

Islamist tötet deutschen Touristen – Augenzeugenbericht

Paris. Der iranische Täter französischer Staatsangehörigkeit Armand Rajabpour-Miyandoab griff sein erstes Opfer mit einem Messer an und stach es in Kopf, Schulter und Rücken. Während seiner Flucht vor der Polizei griff er einen weiteren britischen Touristen und und eine Französin mit einem Hammer an. Der Täter rief während der Tat und danach mehrmals „Allahu Akbar“. Weiterlesen auf heimatkurier.at
3.12.23

"Allahu akbar": Deutscher Tourist bei Messerattacke durch Islamist in Paris getötet

Paris. Ein polizeibekannter radikaler Islamist hat am Samstagabend in der Pariser Innenstadt Passanten mit einem Messer attackiert. Ein Deutscher starb bei dem Angriff, zwei weitere Menschen wurden verletzt. Der Angreifer ist der Justiz bekannt: 2016 wurde er wegen eines Attentatsversuchs zu vier Jahren Haft verurteilt. Nach seiner Tat hat er angegeben, er könne es nicht ertragen, dass Muslime in „Afghanistan und Palästina“ getötet würden. Weiterlesen auf welt.de
1.12.23

IS ruft zu Terroranschlägen mit allen verfügbaren Mitteln in Europa auf

Im Zuge des Nahostkonflikts hat die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) zu neuen Anschlägen in Europa aufgerufen. In einem Video werden Muslime in „Europa, dem ungläubigen Westen und überall“ dazu aufgefordert, „Kreuzzügler“ mit Bomben, Schusswaffen, Messern, Autos, Steinen oder Schlägen und Tritten anzugreifen. Weiterlesen auf welt.de
1.12.23

Terroranschlag auf Weihnachtsmarkt in Hannover geplant? 20-jähriger Iraker festgenommen

Niedersachsen. Das LKA hat einen 20-jährigen Iraker festgenommen. Der Islamist wird verdächtigt, einen Terroranschlag geplant zu haben. Ziel des Anschlags soll möglicherweise der Weihnachtsmarkt in Hannover gewesen sein. Erst am Dienstag wurden zwei jugendliche Islamisten festgenommen, die einen Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Leverkusen planten. Weiterlesen auf ndr.de
29.11.23

"Deutsch-Afghane" (15) plante Terroranschlag auf Weihnachtsmarkt

Köln, NRW. Zwei jugendliche Islamisten, ein "Deutsch-Afghane" (15) und ein "russischer Staatsangehöriger" (16), wollten am kommenden Freitag einen Terror-Anschlag mit einem Kleinlaster oder Brandsätzen verüben. Ziele sollten ein Weihnachtsmarkt oder eine Synagoge in Köln sein. Auch eine mögliche Ausreise nach dem Anschlag soll geplant worden sein. Weiterlesen auf m.bild.de
28.11.23

Zum 2. Mal in nur einem Jahr: "Schüler" (17) als IS-Terrorist vor Gericht

Wien. Der "Jugendliche" wurde im Januar zur Bewährung verurteilt. Er war mit einem Messer in die Schule marschiert und hatte mit einer Machete mit dem IS-Symbol patrouilliert. Drei Monate später betätigte sich der Schüler erneut als Unterstützer des „Islamischen Staats“ (IS) und schoss zudem mit einem Luftgewehr auf einen Müllmann. Weiterlesen auf exxpress.at
25.11.23

Deutschland ist nur knapp einem Giftgasanschlag entkommen

Dortmund, NRW. Er soll einen Giftgas-Anschlag in der Silvester-Nacht geplant haben, chattete deshalb regelmäßig mit ISIS-Mitgliedern. Doch als er gefesselt in den Gerichtssaal geführt wird, versteckt Jalal J. (26) sein Gesicht feige hinter einem Aktenordner. Schon 2019 wurde er wegen versuchten Mordes verurteilt. Damals warf er einen zehn Kilo schweren Ast auf die A45, eine Autofahrerin konnte nicht mehr ausweichen. Weiterlesen auf m.bild.de
4.11.23

„Allahu akbar“: Kalifat auf deutschem Boden gefordert

Essen, NRW. Es waren Transparente mit islamistischem Inhalt und in arabischer Sprache zu sehen, unter anderem mit der Forderung nach der Errichtung eines Kalifats. Die getrennt laufenden und in bodenlangen schwarzen Gewändern verhüllten Frauen erhoben ihre Hände zum IS-Gruß. Weiterlesen auf welt.de
2.11.23

Syrischer Islamist ersticht Mann in Duisburg auf offener Straße und verletzt vier weitere

Duisburg, NRW. Der 27-jährige Syrer gab zu, bei einem Messerangriff in Duisburg vier Menschen in einem Fitnessstudio schwer verletzt und einen Mann auf offener Straße getötet zu haben. Er sagte, er habe so viele Menschen wie möglich töten wollen, um die Forderung des IS zu erfüllen, seine Feinde zu töten. Die ganze Erde solle zu einem einzigen Dschihad werden. Weiterlesen auf welt.de
  •  
  • 1 von 16
Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Bertolt Brecht