Andreas Vollbrechtshausen

21.10.21

Flüchtlinge an der Grenze: Wir haben eine moralische Verpflichtung zur Hilfe

Aus den Erfahrungen mit den Grausamkeiten und Wirren während und nach dem Zweiten Weltkrieg haben wir eine moralische Verpflichtung zu humanitärer Hilfe. Zeigen wir uns voller Mitgefühl, wenn Flüchtlinge sich vor die Füße von Polizisten werfen und flehen „Bitte, schickt uns nicht zurück“. Von Andreas Vollbrechtshausen. Weiterlesen auf bz-berlin.de
Eines Tages werden Millionen von Menschen die südliche Halbkugel verlassen, um in die nördliche einzudringen. Sicherlich nicht als Freunde. Denn sie werden kommen, um sie zu erobern. Und sie werden sie erobern, indem sie die nördliche Halbkugel mit ihren Kindern bevölkern. Der Leib unserer Frauen wird uns den Sieg bescheren. Houari Boumedienne (ehemaliger Präsident von Algerien)