Asyl

20.9.21

Libyscher Räuber stürzt in Dresden von Dach und stirbt

Dresden. Ein 29-jähriger libyscher Räuber stürzt bei der Flucht vor der Polizei vom Dach 12 Meter in die Tiefe und stirbt im Krankenhaus. Zuvor hatte er zusammen mit zwei jungen deutschen Frauen und einem Mann ein Paar mit Messer, Pfefferspray und Elektroschocker überfallen, Geld gefordert und verletzt. Weiterlesen auf tag24.de
20.9.21

Afghanistan, Ramstein und dann? Es genügt, "Asyl" zu sagen

Auch die verbliebenen 9.000 Afghanen in Ramstein haben laut Asylanwalt beste Chancen, in Deutschland Asyl zu bekommen. Die Militärbasis liegt auf deutschem Hoheitsgebiet, die Flüchtlinge würden damit zum ersten Mal europäischen Boden betreten und damit die Dublin-Verordnung greifen. "Es genügt, die Bundespolizisten auf dem Gelände der Militärbasis anzusprechen und das Wort Asyl zu äußern." Weiterlesen auf dw.com
20.9.21

Migration und Terror – Schwamm drüber

Der Terror gehört längst zum Alltag der Bürger, so wie der Anstieg all der anderen Formen von Gewaltdelikten, die überproportional häufig von Zuwanderern verübt werden. Schwert- und Messer-Tote im Wochentakt sind in den Nachrichten kaum mehr eine Randnotiz. Deutschland ist drauf und dran, ein Selbstmordattentat gegen die eigene Existenz zu begehen. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
19.9.21

Habt ihr schon vergessen?

Embedded thumbnail for Habt ihr schon vergessen?
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=XfmPWm5UVuc
Der beste Freund der Regierung ist das Kurzzeitgedächtnis des Wählers. Wir helfen auf die Sprünge. Von Feroz Khan, Shlomo Finkelstein, Schattenmacher, Dion, Idiotenwatch und HirnstattHetze. 24:00 min Video ansehen
19.9.21

In Deutschland lebende Afghanen und Iraker schleusen Landsleute über Belarus ein

In Deutschland lebende Iraker und Afghanen schleusen mit Autos und Bussen im großen Stil Landsleute von Belarus nach Deutschland. Die Bundespolizei verschärfte ihre Schleierfahndungen im deutsch-polnischen Grenzraum. Verhindern darf sie unerlaubte Einreisen von Asylsuchenden aber nicht, weil die Bundesregierung das für EU-rechtswidrig beurteilt. Weiterlesen auf welt.de
19.9.21

„Die Frau hat ihn sicher provoziert“: Cousin von afghanischem Halsaufschlitzer erzählt

Berlin. Der Afghane zog ein Messer und rammte es der arglosen Gärtnerin Regina G. (58) mehrfach und gezielt in den Hals. „Er hat nichts gelernt, hatte in Afghanistan keine Arbeit mehr. Das ist hart, wenn du so überleben musst.“ Nach Deutschland kam er angeblich auch, um Geld zu verdienen. „Er ist sehr religiös, betet viel. Wir alle sind religiös. Der Islam ist unsere Religion“, sagt der Cousin. „Die Frau hat ihn sicher provoziert. Er ist so ein lieber Kerl.“ Weiterlesen auf m.bild.de
18.9.21

Polizeibekannter Asylbewerber bedroht Frau mit abgebrochener Flasche und vergewaltigt sie

Köln. Vor dem Kölner Landgericht hat der Prozess gegen einen Asylbewerber aus Guinea begonnen, der nachts an einer Haltestelle in Bocklemünd eine Frau vergewaltigt hat. Der Afrikaner ist wegen unzähliger Taten vielfach vorbestraft und soll seit 2017 abgeschoben werden. Dem Gericht tischt er eine Geschichte über seine schwere Kindheit auf. Weiterlesen auf t-online.de
18.9.21

Syrischer Schwarzfahrer randaliert in Straßenbahn und verletzt Kontrolleur

Freiburg, Baden-Württemberg. In Freiburg hat ein syrischer Schwarzfahrer in Straßenbahn randaliert. Der 20-Jährige beleidigte und bedrohte Kontrolleure aufs Übelste. Bei seiner Flucht verletzte er einen Kontrolleur. Dieser musste verletzt ins Kankenhaus gebracht werden. Auch gegenüber der Polizei war der Syrer äußerst aggressiv. Weiterlesen auf regiotrends.de
18.9.21

Algerier auf den Gleisen zwingt Zug zur Notbremsung und will danach einsteigen

Grimma, Sachsen. Ein 17-jähriger Algerier stand auf den Gleisen. Der Lokführer eines mit Fahrgästen besetzten Zuges hat "unverzüglich eine Schnellbremsung" eingeleitet. "Einen halben Meter vor dem Jungen kam der Zug endlich zum Stillstand." Wenig schockiert wollte der Algerier anschließend einfach einsteigen und mitfahren. Weiterlesen auf tag24.de
17.9.21

Berlin: Immer noch viel Bargeld für Asylbewerber, die kein Asyl bekommen

Berlin. Es bleibt dabei: Berlin zahlt große Summen Bargeld im Voraus an Asylbewerber aus, auch wenn sie keine Chance haben, Asyl zu bekommen. Den Missbrauch leugnet Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Linke) weiterhin. Auf unsere Frage, ob Geld in falsche Hände geraten sei, sagte ihr Sprecher: „Nein!“ Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
17.9.21

Polen: Täglich hunderte illegale Grenzübertritte aus Belarus

Polen. An Polens Grenze kommt es derzeit täglich zu mehreren Hundert illegalen Grenzübertritten aus Belarus. Die Menschen kommen vermehrt aus Afghanistan und dem Iran. Weil Belarus sie nicht mehr zurückhält, plant Polen einen Zaun an der EU-Außengrenze. Weiterlesen auf welt.de
17.9.21

Aktivisten um Carola Rackete fordern Wahlrecht für Ausländer

Ohne deutsche Staatsbürgerschaft kein Kreuz: Bei der Bundestagswahl Ende September dürfen zehn Millionen in Deutschland lebende Menschen nicht wählen. Eine Initiative will das ändern, damit sie bei der Wahl „nicht wieder einfach nur zugucken“. Deutschland müsse seine undemokratischen Gesetze ändern. Weiterlesen auf welt.de
17.9.21

„Nicht integrierbar“: Gambia verweigert Rücknahme von Migranten

Gambia. Obwohl 6.000 der 15.000 Gambier, die sich momentan in Deutschland aufhalten, längst ausreisepflichtig sind, können die Abschiebungen nicht vollzogen werden. Gambia denkt nicht einmal daran, ihre eigenen Staatsbürger wieder aufzunehmen. Der Grund: Die Rückkehrer seien „unintegrierbar“, sie würden nur Tumulte und Unruhen in das kleine westafrikanische Land mitbringen. Weiterlesen auf exxpress.at
16.9.21

Junger Syrer hat Bombenanschlag auf Synagoge angekündigt

Hagen, NRW. Nach dem großen Polizeieinsatz an der Synagoge in Hagen hat es mehrere Festnahmen gegeben. Zuvor hieß es, ein 16-jähriger Syrer solle eine Sprengstoffattacke zum höchsten jüdischen Feiertag vorbereitet haben. Der Hinweis kam von einem ausländischen Geheimdienst. Weiterlesen auf m.bild.de
16.9.21

Syrer soll Frau Messer in den Rücken gestochen haben

Bremen. Blutiges Ehedrama: Alarmierte Rettungskräfte stürmen in die Wohnung einer syrischen Familie im Dachgeschoss. Eine Mutter (55) von drei Töchtern liegt in einer Blutlache. Die Nachbarn sind schockiert. „Das hätte ich dem Mann nie zugetraut. Er war die Ruhe selbst, grüßte immer freundlich und erzählte mal stolz, dass er einen Deutsch-Kursus besuchte.“ Weiterlesen auf m.bild.de
15.9.21

Deutschland nimmt weitere 2.600 Afghanen plus Familien auf

Das Innenministerium erlaubt mehreren tausend "Schutzbedürftigen" aus Afghanistan die Einreise nach Deutschland. Dazu kommen noch ihre Familien. Unter ihnen sind "Künstler, Wissenschaftler und Journalisten". Auch "afghanische Medienschaffende" sind aufnahmeberechtigt. Die meisten davon befinden sich noch nicht in Deutschland. Weiterlesen auf welt.de
15.9.21

Asylbewerber schlagen 14-Jährigen krankenhausreif, rauben ihn aus und erpressen ihn

Hainichen, Sachsen. Nachmittags trafen die beiden Täter (Libyer und Kosovare) auf einen 14-Jährigen, den sie gegen eine Wand drückten und auf ihn einschlugen. Dann durchsuchten sie seine Sachen, beraubten ihn und zerstörten sein Handy. Unter Gewaltandrohung erpressten sie ihn, ihnen bis zum Abend Bargeld zu übergeben. Weiterlesen auf tag24.de
15.9.21

Schwarzfahrender Somalier sticht fünf Menschen im Bus nieder

Rimini, Italien. Ein 26-jähriger Somalier, der seit 2015 durch Europa tourt, ist in einem Linienbus kontrolliert worden. Als er kein Ticket vorzeigen konnte, holte er aus dem Rucksack ein Messer und attackierte die beiden Kontrolleurinnen. Auf der Flucht verletzte er drei weitere Menschen schwer, darunter einen sechsjährigen Jungen, dem er ein Messer in den Hals stach. Weiterlesen auf krone.at
15.9.21

Afghane belästigt 16-Jährige im Bus und versucht 19-Jährige zu vergewaltigen

Herrenberg, Baden-Württemberg. Ein 19-jähriger Afghane belästigte im oberen Deck eines Doppeldeckerbusses eine 16-Jährige. Er versuchte sie zum Sex zu überreden, grapschte ihr mehrfach in den Intimbereich und zog ihr die Maske vom Gesicht. Später versuchte er seine 19-jährige Ex-Freundin zu vergewaltigen und würgte sie. Weiterlesen auf polizei.news
15.9.21

Eritreer drohte, Kind zu schlachten

Dresden. Für die Polizei ist der Eritreer Ismail S. (26) kein Unbekannter. Er hat eine Frau sexuell belästigt, ihr eine Bierflasche in Gesicht geschlagen. Sein Opfer verlor einen Zahn. Zuletzt drohte er am Gorbitz Center einem Kind: „Ich schlachte dich!“ Dabei soll er eine Geste gezeigt haben, „als ob er einem Opfer die Kehle durchtrenne“. Dann attackierte er Helfer mit einem Messer. Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 538
Die Grundlage für Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit ist die Souveränität der Nation. Mustafa Kemal Atatürk