Florian Post

26.6.21

Wie ich zum "Rassisten" wurde, weil ich Migranten zurechtwies

Die politische Korrektheit, die uns einige wenige vorschreiben wollen, hindert viele daran, offen auszusprechen, was sie denken. Für eine offene und demokratische Diskussionskultur ist es jedoch nicht gut, wenn die Meinungsfreiheit nur für die Meinung einer Minderheit gelten soll. Von Florian Post. Weiterlesen auf focus.de
Das Prinzip der Meinungsfreiheit beschäftigt sich nicht mit dem Inhalt der Rede eines Menschen und schützt nicht nur die Äußerung guter Ideen, sondern aller Ideen. Wenn es anders wäre, wer würde dann bestimmen, welche Ideen gut wären und welche verboten sind? Die Regierung? Ayn Rand