Fahndung

14.6.24

Polizei sucht schwarzen U-Bahn-Grapscher – ein Jahr später

Essen, NRW. Die Essener Polizei sucht mit Bildern einer Überwachungskamera einen schwarzhäutigen Mann, der mehrere Frauen sexuell belästigt und begrapscht haben soll. Ein Übergriff ereignete sich bereits 24. März 2023, ein weiterer am 15. Juni 2023. Weiterlesen auf t-online.de
9.6.24

Polizei jagt diesen orientalischen Messerstecher

Würselen, NRW. Gegen 13.30 Uhr war es zunächst zu einem Wortgefecht in gebrochenem Deutsch zwischen dem Gesuchten und einem anderen Mann (45) gekommen. Der schlanke Mann im schicken blauen Sakko und weißem Hemd zog ein Messer, stach mehrfach zu und versetzte dem Opfer laut Polizei „potenziell lebensgefährliche“ Verletzungen. Weiterlesen auf m.bild.de
4.6.24

Syrer will Frau in aller Öffentlichkeit vergewaltigen – weitere Opfer vermutet

Wien. Nach der versuchten Vergewaltigung einer Touristin (23) am Busbahnsteig nahe des Wiener Hauptbahnhofes am helllichten Tag vor Zeugen, liegt laut Polizei der Verdacht nahe, dass der Syrer (37) noch weitere Sexualdelikte begangen hat. Weiterlesen auf oe24.at
23.5.24

Radfahrer (49) ins Gesicht gestochen: Er soll der Messerstecher von Hamm sein

Hamm, NRW. Gegen 9.10 Uhr hatte der Orientale einen Fahrradfahrer (49) mit einem Messer ins Gesicht gestochen. Mittlerweile sucht die Polizei gezielt nach Raman Sulaiman (26), der die Tat begangen haben soll. Staatsanwaltschaft und Mordkommission gehen davon aus, dass er versucht hatte, den Radfahrer zu töten – ein Zufallsopfer. Weiterlesen auf m.bild.de
20.5.24

Südländer sticht Zufallsopfer Messer ins Gesicht – „Nicht ansprechen!“

Hamm, NRW. Am Samstagmorgen gegen 9.10 Uhr hatte der Mann mit dunklem Teint und "südländischem Phänotyp" beim Busbahnhof einen zufällig vorbeikommenden Fahrradfahrer (49) mit einem Messer ins Gesicht gestochen, dadurch schwer verletzt und flüchtete dann. „Im Falle des Antreffens wird darum gebeten, die Person nicht anzusprechen“. Weiterlesen auf m.bild.de
18.5.24

Mann tritt Frau mehrfach gezielt ins Gesicht – Fahndung!

Berlin-Wedding. Er soll die 37-Jährige am U-Bahnhof Leopoldplatz so brutal von hinten zu Boden gerissen haben, dass sie hart auf dem Steinboden aufschlug und kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Außerdem verletzte der Angreifer die Frau mit einem Faustschlag und mehreren gezielten Tritten ins Gesicht. Erst als mehrere Passanten der Frau zur Hilfe eilten, ließ der Mann von ihr ab und flüchtete. Weiterlesen auf bz-berlin.de
16.5.24

Erst fünf Monate später fahndet die Polizei nach diesem schwarzen Vergewaltiger

Berlin. In der Silvesternacht verfolgte ein Unbekannter in Berlin eine 18-Jährige und vergewaltigte sie. Obwohl der Täter flüchtig war, sah die Polizei damals offenbar keine Gefahr für die Bevölkerung. Erst jetzt, ganze fünf Monate später, wird mit Fotos nach dem schwarzhäutigen Vergewaltiger gesucht. Weiterlesen auf nius.de
7.5.24

Fahndung: Orientale soll eine Frau im Auto vergewaltigt haben

Berlin. Der orientalisch aussehende Mann an dem Sonntagmorgen mit seinem späteren Opfer im Auto unterwegs, als er seine Beifahrerin auf einem Parkplatz zunächst körperlich angegriffen habe. „Anschließend soll er gegen ihren Willen sexuelle Handlungen durchgeführt haben“, so die Polizei weiter. Weiterlesen auf m.bild.de
4.5.24

Mann in Kiosk von jungen Nordafrikanern totgetreten

Paderborn, NRW. Sie sollen erbarmungslos auf einen Mann (30) eingeprügelt und gegen seinen Kopf getreten haben. So heftig, dass das Opfer den Angriff nicht überlebt hat. Der Gesuchte mit dem Basecap ist demnach ein 18-jähriger Tunesier. Der Verdächtige im Fußballtrikot soll ein 17-jähriger Marokkaner sein. Weiterlesen auf m.bild.de
3.5.24

Transmänner brutal verprügelt – Polizei sucht diese Ausländer

Berlin-Wittenau. Die zwei 19- und 21-jährigen Opfer befanden sich in einer U-Bahn der Linie U8. Schon während der Fahrt wurden sie von einer siebenköpfigen Migranten-Gruppe bedrängt und zu ihrer Geschlechtsidentität befragt. Als die beiden ausstiegen, ist ihnen die Gruppe gefolgt und hat sie krankenhausreif geschlagen. Weiterlesen auf t-online.de
2.5.24

Migrantisch aussehende Männer treten Mann in Kiosk fast tot

Paderborn, NRW. Einer der Männer hat dem 30-jährigen Paderborner mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen, sodass dieser zu Boden ging. Daraufhin hat der Täter, gemeinsam mit zwei weiteren Personen, auf den am Boden liegenden Mann eingetreten. Dabei wurde der Paderborner lebensgefährlich verletzt und musste vor Ort reanimiert werden. Weiterlesen auf wa.de
26.4.24

60-jährige Klinik-Mitarbeiterin von Dieben bewusstlos gewürgt

Dortmund, NRW. Am 8. März wurde eine 60-jährige Mitarbeiterin in der Pathologie der Klinik an der Beurhausstraße angegriffen und lebensgefährlich verletzt, nachdem sie zwei Männer beim Versuch zu klauen erwischt hatte. Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem der Täter mit schwarzen Haaren und breiter Nase. Weiterlesen auf tag24.de
22.4.24

Dunkelhäutiger schlägt junge Frau hinterrücks brutal nieder und raubt sie aus

Magdeburg. Der Täter mit nordafrikanischem Phänotyp stützte sich von hinten auf die 23-Jährige auf, sodass sie zu Boden fiel. Dann hat der Täter der Frau mehrfach mit der Faust ins Gesicht und in den Bauch geschlagen. Anschließend forderte er in gebrochenem Deutsch die Herausgabe des Handys, raubte ihre Handtasche und flüchtete. Weiterlesen auf mz.de
20.4.24

Phantombild: Araber soll 21-Jährige auf Heimweg mehrfach vergewaltigt haben

Freiburg, Baden-Württemberg. Der Akku ihres Handys war leer, weshalb sie nicht telefonisch Hilfe rufen konnte. Zunächst soll der arabisch aussehende Mann der Auszubildenden erzählt haben, dass er von der Arbeit komme und in dieselbe Richtung unterwegs sei. Weiterlesen auf ka-news.de
20.4.24

Fahndung: Schwarzer würgt und verletzt Frau in einem Bordell

Dortmund, NRW. Er besuchte ein Bordell, geriet in einen Streit und soll deshalb gewalttätig geworden sein. Deshalb sucht die Polizei nach diesem Schwarzen. Nach einem Beschluss des Amtsgerichts fahndet die Polizei jetzt nach dem mutmaßlichen Sexualstraftäter. Weiterlesen auf m.bild.de
20.4.24

Augenscheinlicher Migrant zündete eine Obdachlose an

Dortmund, NRW. Marion S. (72) lag am 1. April in einem Geschäftseingang. Um 3.25 Uhr zündete ein asiatisch aussehender Mann ihre Habseligkeiten an. Jetzt sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem gefährlichen Brandstifter! Weiterlesen auf m.bild.de
27.3.24

Männer durch brutale orientalische Messer-Gang niedergestochen und ausgeraubt

Dortmund, NRW. Eine vierköpfige kurdisch bzw. arabisch sprechende Gang schleift ihre Opfer aus dem Bus, sticht auf sie ein und raubt sie aus. Nach der unfassbaren Gewalttat am Samstagabend in Dortmund fahndet die Polizei öffentlich nach den Tätern. Weiterlesen auf m.bild.de
7.3.24

Orientale sticht zwei Mädchen nieder – Phantombild

Erkrath, NRW. Nach dem versuchten Raubmord an zwei Mädchen in Erkrath hat die Polizei ein Phantombild des Messerstechers veröffentlicht. Der Mann hat vor eineinhalb Wochen an einem Feldweg zwei 17-jährige Mädchen niedergestochen und schwer verletzt. Eines der beiden Opfer schwebte zeitweise in Lebensgefahr. Weiterlesen auf focus.de
29.2.24

Dieser "Mann" vergewaltigt eine Frau in der U-Bahn

Berlin. Auch die Berliner U-Bahn ist nicht mehr sicher: In einem Waggon vergewaltigt ein etwa 30-Jähriger eine Frau. Die Polizei sucht mit Fotos nach dem Täter, der in einem vornehmen Bezirk zuschlug. Dem äußeren Erscheinungsbild nach scheint er einen Migrationshintergrund zu haben. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
26.2.24

Hier flüchtet ein dunkelhäutiger Messerstecher vom Tatort

Dortmund, NRW. Mit einem Messer in der Hand läuft ein dunkelhäutiger Mann durch eine Unterführung am Hauptbahnhof. Er hat gerade einen 21-Jährigen niedergestochen. Jetzt fahndet die Polizei mit der Aufnahme einer Überwachungskamera nach dem Unbekannten und einem Komplizen. Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 17
Und sie werden kommen, über das Meer wie die Heuschrecken, aber es werden keine Tiere sein. Nostradamus