Zwischen den Zeilen

5.2.23

"Mann" geht mit Samuraischwert auf Autofahrerin los

Gerstetten, Baden-Württemberg. Eine Autofahrerin ist in Gerstetten von einem "Mann" mit einem Samuraischwert angegangen worden. Der 34-Jährige stand nachts mitten auf der Straße und holte zum Schwertschlag gegen das Auto aus. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
3.2.23

"Jugendliche" schlagen 93-Jährige bei Überfall krankenhausreif

Hannover. Schwerer Raubüberfall in Hannover-Ricklingen: Ein "14-Jähriger" und ein "16-Jähriger" haben eine Seniorin überfallen und schwer verletzt. Die 93-Jährige war so stark verletzt, dass sie keine Erinnerungen an die Tat und Täter mehr hatte. Ihre Verletzungen deuteten auf Schläge gegen den Kopf hin, in deren Folge sie zu Boden gestürzt ist. Weiterlesen auf t-online.de
3.2.23

"16-Jähriger" ersticht jungen Mann im Park in Freital

Freital, Sachsen. Am vergangenen Wochenende wurde im Heilsberger Park im Freitaler Ortsteil Hainsberg die Leiche eines Mannes (†22) entdeckt. Jetzt stellte sich ein "16-Jähriger" der Polizei! Er schilderte, dass er dem 22-Jährigen die tödlichen Verletzungen mit einem Messer zugefügt habe. Voraussetzungen für den Erlass eines Haftbefehls liegen nicht vor. Weiterlesen auf m.bild.de
2.2.23

"17-Jähriger" verletzt Mitschüler mit Messer am Kopf

Dortmund, NRW. An einer Berufsschule in Dortmund ist es zu einem Streit zwischen "Schülern" gekommen. Ein "17-Jähriger" hat dabei einen Mitschüler mit einem Messer angegriffen. Die Polizei rückte zu einem Großeinsatz aus. Die Lage sei unübersichtlich gewesen. Weiterlesen auf welt.de
1.2.23

Plötzlich und unerwartet: Karnevals-Prinz erleidet Schwächeanfall und stirbt

Möhnesee, NRW. Der Prinz der Karnevalsfreunde Berlingsen hat auf einem Fest einen Schwächeanfall erlitten und ist überraschend gestorben. Der Verein sagt alle geplanten Feierlichkeiten ab. Weiterlesen auf soester-anzeiger.de
31.1.23

Frau ins Gesicht gestochen: Messer-Mann weiter auf der Flucht

Berlin-Neukölln. Nach der brutalen Messer-Attacke auf eine Frau (26) in Neukölln ist der Angreifer weiterhin auf der Flucht. Zwölfmal soll er auf die Frau eingestochen haben. Sie überlebte schwer verletzt. Die tunesische Staatsangehörige soll dort gerade erst in eine Frauen-WG eingezogen sein. Weiterlesen auf m.bild.de
31.1.23

Schwarzlockiger "Mann" vergewaltigt junge Frau in Tiefgarage

Stuttgart. Eine 20-Jährige lernt am Samstagabend in Stuttgart einen "Mann" kennen. Er hatte "schwarzes, lockiges Haar". Als die beiden in eine Tiefgarage gehen, fällt er über die junge Frau her und vergewaltigt sie. Erst als Passanten auf die Situation aufmerksam wurden, ließ er von seinem Opfer ab und flüchtete. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
30.1.23

Bandenkrieg in Schweden: 15-Jähriger erschossen, Explosionen

Stockholm. Ein 15-Jähriger ist neben einem Restaurant auf offener Straße erschossen worden. Nordwestlich von Stockholm gab es in der Nacht zum Sonntag außerdem erneut Explosionen an Wohnhäusern. Eine anhaltende Gewaltwelle hält Schweden seit Wochen in Atem. Kriminelle Gangs bekämpfen sich fast jede Nacht mit Schüssen und Sprengsätzen. Weiterlesen auf oe24.at
29.1.23

"Mann" sticht Frau in Neukölln mit 12 Messerstichen nieder

Berlin. Die Bluttat ereignete sich in Neukölln. Die Frau mit Migrationshintergrund soll vor einem Wohnhaus von einem "Mann" mit zwölf Messerstichen niedergestreckt worden sein. Die Schwerverletzte wurde vor Ort von einem Notarzt versorgt und dann in einem Krankenhaus notoperiert. Weiterlesen auf bz-berlin.de
29.1.23

"Mann" sticht Frau in Hamburg auf Gehweg nieder

Hamburg. Anwohner berichteten von einer lautstarken Auseinandersetzung und Schreien, dann soll der "Mann" mehrfach auf die Frau eingestochen haben. Sie erlitt Stichverletzungen am Bauch und am Rücken sowie an einem Bein. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Möglicherweise handelte es ich bei dem Angreifer um den "Ex-Freund" des Opfers. Weiterlesen auf ndr.de
28.1.23

14-jähriger Oma-Killer ist bereits einschlägig polizeibekannt

Bad Mergentheim, Baden-Württemberg. Ein "14-Jähriger" stieß grundlos eine 78-Jährige vom Fahrrad in den Tod. Der Täter ist kein unbeschriebenes Blatt. Gegen ihn laufen noch mehrere Verfahren. Anfang vergangenen Jahres soll er zusammen mit jemandem eine schwere Körperverletzung begangen haben. Außerdem soll er auch 2022 Eigentumsdelikte begangen haben. Die getötete Rentnerin war anscheinend ein Zufallsopfer. Weiterlesen auf swr3.de
27.1.23

"Mann" zündet Frau in Berlin-Wedding aus Eifersucht an

Berlin-Wedding. Der "35-Jährige" soll 43-jährige Kosmetikerin, die er erst zwei Monate zuvor kennengelernt hatte, in ihrer Wohnung in Berlin-Wedding attackiert haben. Er habe Desinfektionsmittel aus dem Badezimmer geholt, sie damit übergossen und angezündet. Die Tat sei geprägt „von Eifersucht und einem irrationalen Besitzdenken“. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
27.1.23

"Mann" sticht auf offener Straße auf Ex-Partnerin ein

Ludwigsburg, Baden-Württemberg. Der "36-Jährige" hat die Frau am Donnerstag gegen 7 Uhr abgepasst und mit einem Messer auf sie eingestochen. Die 34-jährige Frau wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei vermutet eine Beziehungstat. Weiterlesen auf stuttgarter-zeitung.de
26.1.23

Bluttat im Morgengrauen: "18-Jähriger" bringt Frau (58) um

Frankenau, Hessen. Ein "18-Jähriger" brachte im nordhessischen Städtchen Frankenau eine 58-Jährige um. Das Verbrechen ereignete sich am Donnerstag zwischen 6 und 8 Uhr. In welchem Verhältnis der "Jugendliche" und sein Opfer standen, wollten Polizei und Staatsanwaltschaft bisher nicht bekannt geben. Weiterlesen auf m.bild.de
26.1.23

Seniorin stirbt nach Angriff von "14-Jährigen"

Bad Mergentheim, Baden-Württemberg. Eine 78-jährige Seniorin ist von einem "14-Jährigen" von ihrem Fahrrad gestoßen worden und in Folge ihrer Verletzungen gestorben. Der Verdächtige flüchtete am Montag zunächst, konnte aber wenig später vorläufig festgenommen und an "Angehörige" übergeben werden. Weiterlesen auf m.bild.de
25.1.23

Löschfahrzeug der Berliner Feuerwehr in Neukölln angegriffen

Berlin-Neukölln. Als die Feuerwehrleute auf der Rückfahrt zu ihrer Feuerwache Neukölln waren, fuhren sie auf der Hermannstraße an zwei "Männern" vorbei, die gestikulierend auf sich aufmerksam machten. Als das Löschfahrzeug daraufhin langsamer fuhr, schleuderte einer der beiden plötzlich eine Holzlatte gegen das Fahrzeug. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung in der Polizeidienststelle wurde der "18-Jährige" wieder entlassen. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
25.1.23

57-Jähriger brutal ausgeraubt: Drei "Männer" schlagen und treten auf Opfer ein

Schkeuditz, Sachsen. Einer der drei "Männer" hat vergeblich versucht, dem 57-Jährigen sein Portemonnaie zu stehlen. Die Folge: "Als das misslang, schubsten ihn die Männer zu Boden, schlugen und traten auf ihn ein und entwendeten ihm die Geldbörse." Das Opfer habe stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden müssen. Weiterlesen auf tag24.de
24.1.23

Junger "Mann" überfällt Seniorin am Rollator: 87-Jährige mit Hirnblutung in Klinik

Lippstadt, NRW. Laut Polizeiangaben war ein schätzungsweise 20 Jahre alter "Mann" auf die 87-Jährige losgegangen, riss ihr die Handtasche weg. Durch seine Tat riss der Mann die Seniorin, die mit einem Rollator unterwegs gewesen war, zu Boden. Sie erlitt schwere Verletzungen, wurde in eine Spezialklinik verlegt. Weiterlesen auf soester-anzeiger.de
24.1.23

Weit mehr als 2.300 Angriffe auf Bahnmitarbeiter im Jahr 2022

In den Nah- und Fernzügen der Deutschen Bahn (DB) hat es im vergangenen Jahr deutlich mehr Übergriffe auf Beschäftigte gegeben: Bis Ende September gab es bereits 2325 Übergriffe, ein Viertel mehr als im Vorjahreszeitraum. Es habe teils massive Angriffe gegeben. „Es kam sogar zu lebensgefährlichen Verletzungen.“ Weiterlesen auf rp-online.de
23.1.23

Streit zwischen "Großfamilien" eskaliert in Supermarkt

Stolzenau, Niedersachsen. Mitglieder der Familien waren sich am Sonnabend zufällig in einem Supermarkt in Stolzenau begegnet, daraufhin eskalierte die Lage. Offenbar bedrohten und beleidigten sich die Beteiligten und gingen aufeinander los. Da immer mehr Familienmitglieder hinzukamen, zog die örtliche Polizei ein Großaufgebot zusammen und rief zusätzlich Beamte aus Hannover zu Hilfe. Weiterlesen auf ndr.de
  •  
  • 1 von 112
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du. Mahatma Gandhi