Terror

18.1.22

Afghanen-Terror: Regina G. (58) kann nur noch ein Wort sagen

Berlin. Ein Afghane (29) wollte sie töten, weil „Frauen nicht arbeiten sollen“. Bei dem Angriff wurde die Hauptschlagader, die die linke Gehirnhälfte mit Blut versorgt, irreparabel zerstört. Sie erleidet einen schweren Hirninfarkt, woraufhin der Großteil der linken Gehirnhälfte abstirbt. Regina G. verliert die Fähigkeit zu sprechen und ist halbseitig gelähmt.​ Weiterlesen auf m.bild.de
15.1.22

Mehr als 30 Islamisten stehen in Deutschland vor der Freilassung

In den kommenden Monaten kommt eine außergewöhnlich hohe Zahl an Straftätern auf freien Fuß, die wegen einer Tat im Zusammenhang mit islamistisch motiviertem Terrorismus in deutschen Gefängnissen einsitzen. Den Sicherheitsbehörden bereitet das Sorgen. Weiterlesen auf welt.de
4.1.22

Gewaltbereiter Nachwuchs von Dschihadisten in Deutschland

Wer schon als Kind zum Hass auf „Ungläubige“ erzogen wird, schüttelt die dschihadistische Ideologie später nicht so einfach ab. Die Festnahme eines 20-jährigen Terrorverdächtigen der zweiten Generation in Hamburg wirft ein Schlaglicht auf ein Problem. Weiterlesen auf welt.de
29.12.21

Belohnung für Judenmorde: Stoppt die EU endlich die Terror-Renten?

Geld von der EU für Morde an Juden: „Pay for Slay“ (auf Deutsch in etwa: Bezahlen fürs Morden) – so lautet der zynische Name für palästinensische Terror-Renten. Und finanziert werden die bislang auch von der Europäischen Union. Aus dem „Märtyrer-Fonds“ der Palästinensischen Autonomiebehörde bekommen Familien von Terroristen eine „Märtyrer-Rente“. Teilweise mehr als 3.000 Euro monatlich! Weiterlesen auf m.bild.de
26.12.21

Terror-Vater behält städtische Wohnung – obwohl er seit 5 Jahren ausgewandert ist

Hamburg. In Hamburg suchen Menschen händeringend nach Wohnungen. Aber eine radikal-islamistische Familie, die seit 5 Jahren nach Marokko ausgewandert ist, behält ihre Wohnung von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft SAGA. Weiterlesen auf m.bild.de
11.12.21

Islamistenzentrum in Berlin

Berlin-Wedding. In der Hauptstadt ist ein Hotspot für religiöse Extremisten entstanden – finanziert mit Geld aus England. Islamkritiker sprechen von „mafiösen Strukturen“. Laut Behörden zählen die Vereine zum Umfeld der radikalen Muslimbruderschaft. Sie wollen in Deutschland einen Gottesstaat nach den Regeln der Scharia errichten. Weiterlesen auf welt.de
10.12.21

"Deutsch-Marokkaner" plante Terroranschlag in Hamburg

Hamburg. Die Hamburger Polizei hat einen islamistischen Terroranschlag in der Hansestadt vereitelt. Der "Deutsch-Marokkaner" habe einen salafistisch-islamistischen Hintergrund. Der 20-Jährige hatte versucht, eine halbautomatische Handfeuerwaffe, 50 Schuss Munition sowie eine Handgranate zu kaufen. Zudem hatte er Chemikalien zum Bombenbau. Weiterlesen auf m.bild.de
10.12.21

Taliban wollen Deutschland ganz offiziell mit Drogen beliefern

Berlin/Kabul. Die Taliban wittern ein ganz großes Geschäft. Der Grund: Die neue Bundesregierung will Cannabis in Deutschland legalisieren. Afghanistan könnte einer der Hauptlieferanten werden. Erste Vereinbarungen soll es bereits geben. Dadurch könnte auch die Arbeitslosigkeit in Afghanistan bekämpft werden. Weiterlesen auf news.de
23.11.21

Islam-Terror in Jerusalem: ZDF macht Täter zum Opfer

Jerusalem. Terror-Anschlag in der Altstadt von Jerusalem. Der Attentäter, ein mutmaßlicher Hamas-Terrorist, eröffnete am Sonntag mit einer Maschinenpistole das Feuer auf Passanten, tötete einen Israeli und verletzte drei weitere Menschen, bevor die Polizei ihn stoppen konnte. Und was macht das ZDF? Verkehrt die Nachricht ins Gegenteil. Weiterlesen auf m.bild.de
23.11.21

Linksradikaler Schwarzer rast in Weihnachtsparade! 5 Tote, 40 Verletzte, darunter 18 Kinder

Wisconsin, USA. Fünf Menschen starben. 40 weitere wurden zum Teil schwer verletzt – darunter 18 Kinder! Am Steuer des Amok-Autos soll der kriminelle US-Rapper Darrell Brooks gesessen haben. Er soll schon häufiger Gewaltfantasien gegenüber Weißen gehabt und im Internet damit gedroht haben, weiße Menschen zu verprügeln. Er soll der „Black Lives Matter“-Bewegung angehören. Weiterlesen auf m.bild.de
17.11.21

Attentäter von Liverpool war islamistischer Schein-Christ

Liverpool, England. Bei dem Attentäter von Liverpool soll es sich um einen 32 Jahre alten arabischen Asylsuchenden handeln, der in Großbritannien zum Christentum übergetreten war, um seine Asyl-Chancen zu verbessern. Er war den Behörden als Messerschwinger bekannt, wurde aber wohl nicht beobachtet. Weiterlesen auf faz.net
16.11.21

Ermittler erwägen bei ICE-Messerangriff nun doch islamistischen Hintergrund

War der Messerangriff in einem ICE in Bayern doch ein Terroranschlag? Die Ermittlungsbehörden haben beim Tatverdächtigen Propagandavideos des Islamischen Staates gefunden - auch der Facebook-Account des 27-Jährigen sei verdächtig. Weiterlesen auf welt.de
16.11.21

Taxifahrer vereitelte Terror-Anschlag auf Kirche

Liverpool, England. In der britischen Stadt Liverpool fliegt am Wochenende ein Taxi in die Luft, weil sich ein Selbstmordattentäter darin sprengte. Nun gibt die Polizei neue Details bekannt. Demnach verhinderte der Taxifahrer möglicherweise einen großen Terroranschlag in einer Kirche. Weiterlesen auf n-tv.de
13.11.21

Zweifel an Schuldunfähigkeit des ICE-Messerstechers

Hat Abdalrahman A. (27) etwa doch ganz bewusst auf vier Reisende eingestochen? Noch am Sonntag kamen die Ermittler zum Schluss: ein islamistisches oder terroristisches Motiv ist nicht zu erkennen. Ein Gutachter der Staatsanwaltschaft ging davon aus, dass der Syrer Wahnvorstellungen hat. Doch an einer Psycho-Tat gibt es jetzt Zweifel! Weiterlesen auf m.bild.de
10.11.21

Im Namen des Propheten: Polizist in Cannes mit Messer attackiert

Cannes, Frankreich. Im französischen Cannes sticht ein 37-jähriger algerischer Migrant mit einem Messer mehrfach auf einen Polizisten ein. Der Moslem soll sich bei seiner Tat auf "den Propheten" bezogen haben - ob es sich um einen terroristischen Angriff handelt, wird noch untersucht. Weiterlesen auf n-tv.de
9.11.21

„Allahu akbar“: Polizei erschießt Messer-Attentäter in Oslo

Oslo. Beim Täter soll es sich um einen „russischen Staatsbürger“ handeln. Norwegische Medien berichten, dass der Mann „Allahu Akbar“ gerufen und den Koran zitiert haben soll. Die Polizei erklärt jedoch, es gäbe keine Hinweise auf ein terroristisches Motiv. Der Täter soll polizeibekannt sein – schon 2019 habe er in Oslo eine Messerattacke verübt. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
8.11.21

Islamistische Anschlagsdrohung gegen Autobahnbrücken

Sachsen/Sachsen-Anhalt. Alarm an der Bundesautobahn 14! Angeblich wollte dort eine islamistisch motivierte Person Autobahnbrücken im Bereich des Schkeuditzer Kreuz sprengen. Eine Drohung war am Vormittag bei der Polizei eingegangen. Die Polizeiinspektion Halle bestätigt eine Anschlagsdrohung im Bereich der Autobahn. Weiterlesen auf m.bild.de
6.11.21

Flüchtling sticht im ICE drei Menschen nieder – kein Terror

Seubersdorf, Bayern. Im ICE zwischen Regensburg und Nürnberg hat es Samstagmorgen eine grausame Messer-Attacke gegeben. Dabei wurden drei Menschen schwer verletzt. Der psychisch auffällige 27-jährige syrische Messer-Angreifer wurde vor Ort festgenommen. Der anerkannte Flüchtling ist seit 2014 in Deutschland. Ermittler schließen derzeit einen terroristischen Hintergrund aus. Weiterlesen auf m.bild.de
2.11.21

Türkischer Todesfahrer soll absichtlich in Kindergruppe gerast sein

Witzenhausen, Hessen. Ein 30-jähriger Türke, der am Freitag in eine Gruppe von Schulkindern gefahren war, soll sein Auto vorsätzlich in die Kinder gelenkt haben. Die kleine Imke (8) starb, zwei weitere 7 und 8 Jahre alte Mädchen wurden schwer verletzt. Der arbeitslose Türke wurde in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Weiterlesen auf m.bild.de
1.11.21

"Neue Dschihad-Generation entsteht"

Düren, NRW. Das Schaubild in den Räumen des Staatsschutzes der Kölner Polizei glich einem Stern. Über ein Jahr lang hatten die Ermittler im Präsidium alle brisanten Kontakte einer Islamisten-Gruppe aus Düren zur gewaltbereiten Extremistenszene in Deutschland und halb Westeuropa zusammengetragen. Weiterlesen auf focus.de
  •  
  • 1 von 55
Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen. Albert Einstein