Zwischen den Zeilen

28.1.21

18-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt

Hamburg. Zusammen mit einem Freund war ein 18-Jähriger in Hamburg-Wilhelmsburg unterwegs, als er in einer Unterführung von zwei "Unbekannten" mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt wurde. Die Polizei sucht nun Zeugen. Von den Tätern wird allerdings nur die Kleidung beschrieben. Weiterlesen auf welt.de
26.1.21

Messerstecher verletzt mehrere Passanten in Frankfurt schwer

Frankfurt. Im Frankfurter Bahnhofsviertel hat ein 42 Jahre alter "Mann" am Dienstagmorgen mehrere Menschen mit einem Messer attackiert, drei von ihnen wurden schwer verletzt. Laut Zeugen habe der Täter die Opfer offenbar wahllos attackiert. Weiterlesen auf faz.net
26.1.21

82-Jähriger wird brutal niedergeschlagen und getreten

Frankfurt. Zeugen beobachteten, wie ein "junger Mann" an einen 82-Jährigen herantrat und ihn mit der Faust in das Gesicht schlug bis er stürzte. Danach hat der 16-Jährige noch auf den am Boden liegenden Senior eingetreten, bevor eine Zeugin beherzt dazwischen ging. Anschließend bedrohte und schlug der Jugendliche noch nach den Beamten. Weiterlesen auf tag24.de
26.1.21

Polizei entdeckt abgetrennte Köpfe von Rehen

Dortmund, NRW. Die Köpfe der beiden Rehe lagen wenige Meter voneinander entfernt in der Nähe eines Waldstücks. Die Körper der beiden Wildtiere waren allerdings nicht auffindbar. Sie wurden offenbar durch den oder die unbekannten Täter mitgenommen Weiterlesen auf ruhr24.de
25.1.21

Mehr als 200 Festnahmen – Schwere Krawalle wegen erster Ausgangssperre in Niederlanden

Niederlande. Kurz vor Beginn der Ausgangssperre um 21 Uhr am Sonntag kam es in etwa zehn Städten zu Ausschreitungen. Polizisten wurden mit Feuerwerkskörpern und Steinen angegriffen. Autos wurden in Brand gesteckt, ein Corona-Testzentrum wurde abgefackelt. Der Bürgermeister von Eindhofen spricht von „Bürgerkrieg“. Mehr als 200 Festnahmen. Weiterlesen auf m.bild.de
25.1.21

Sechs Schüsse wegen einer Ohrfeige

Frankfurt. Es ging um die "Ehre": Auf der einen Seite "Angehörige einer Familie" (16-19), auf der anderen zwei "Brüder-Paare" (17/20 und 16/18) mit drei bis vier weiteren Unterstützern. Wegen einer Ohrfeige, schoss ein "20-Jähriger" zwei verfeindete Jungs nieder. Weiterlesen auf m.bild.de
23.1.21

Frau auf Gehweg getötet – "Lebensgefährte" festgenommen

Herford, NRW. Passanten entdeckten am Freitag gegen 14 Uhr eine schwer verletzte Frau auf einem Gehweg in Herford. Sie starb später im Krankenhaus. Unter Tatverdacht: ihr Lebensgefährte. Zeugen hätten den "36-Jährigen" belastet. Er wurde festgenommen. Nähere Angaben machte die Polizei nicht. Weiterlesen auf m.bild.de
23.1.21

Polizei stürmt vollbesetzten BVG-Bus! Mehrere Festnahmen

Berlin. Eine Gruppe war am S-Bahnhof Warschauer Straße unterwegs, als plötzlich eine "Bande" vor sie getreten sein und sie mit Messern bedroht haben soll. Die Angreifer flüchteten schließlich in einem BVG-Bus. Mit gezogenen Waffen stürmten die Beamten den vollbesetzten Bus und nahmen mehrere Tatverdächtige fest, die sich mit aller Gewalt wehrten. Weiterlesen auf bz-berlin.de
23.1.21

Junger "Mann" onaniert vor zwei Frauen und einem Kind

Offenburg, Baden-Württemberg. In Offenburg hat ein junger "Mann" vor einer Oma, ihrer 6-jährigen Enkelin und einer 17-Jährigen onaniert – die Polizei sucht seit Montagfrüh nach dem Mann und weiteren möglichen Zeugen. Er hatte in der Platanenallee die unfreiwilligen Zeuginnen dabei auch angesprochen. Weiterlesen auf bo.de
22.1.21

Zwei "Jugendliche" erstechen 18-Jährigen in Ranstadt

Ranstadt, Hessen. Mit einem Großaufgebot an Beamten und einem Hubschrauber spürte die Polizei in der Nacht zum Donnerstag die zwei mutmaßlichen Täter auf. Die 16 und 17 Jahre alten "Jugendlichen" aus Ortenberg und Ranstadt sollen am späten Mittwochabend einen 18-Jährigen erstochen haben. Sie wurden festgenommen. Weiterlesen auf hessenschau.de
20.1.21

Vater findet 19-jährige Tochter in Lüneburg erstochen im Auto

Lüneburg, Niedersachsen. Schreckensfund in Lüneburg. Am Dienstag gegen 3 Uhr morgens wurde auf einem Parkplatz eine 19-Jährige erstochen aufgefunden. Jana wollte im nächsten Jahr Abitur machen. Schrecklich: Ihr eigener Vater fand seine Tochter tot auf dem Parkplatz! Ein dringend tatverdächtiger "19-Jähriger" wurde festgenommen. Es soll sich um eine "Beziehungstat" handeln. Weiterlesen auf haz.de
17.1.21

"Junge Männer" schlagen Polizistin Flasche an den Kopf

Berlin. Als die Zivilpolizistin einen "17-Jährigen" aus der Gruppe ansprach, soll er ihr eine Flasche an den Kopf geschlagen haben. Sein 18-jähriger Begleiter soll ihren Streifenkollegen geschlagen haben. Der Dritte aus dem Trio habe sich ebenfalls eingemischt und die Sicherheitskräfte bedroht. Weiterlesen auf rtl.de
17.1.21

Schon wieder Polizei sprengt illegale Shisha-Runde – Betreiber droht doppelte Strafe

Hamburg. Sie werden lachend hinausgeführt, grinsen in die Linse, filmen Reporter – von Reue keine Spur: Am Freitagabend hat die Polizei neun "junge Männer" dabei erwischt, wie sie in einer Shisha-Bar eine Privat-Party feierten – trotz Corona, ohne Abstand und Maske, dafür mit Tabak und Alkohol. Weiterlesen auf mopo.de
17.1.21

"Mann" tötet 46-Jährigen, verletzt zwei Kinder schwer

Hohenfels, Baden-Württemberg. Ein "Mann" (35) griff am Samstag gegen 12.30 Uhr auf dem Gelände eines Firmenkomplexes einen 46-Jährigen an, verletzte ihn tödlich. Der Angreifer ging danach noch auf zwei Kinder los (12, 9) und verletzte sie schwer. Weitere Angaben zum Täter und zu den Opfern wollte die Polizei nicht machen. Weiterlesen auf m.bild.de
17.1.21

„Allahu Akbar“: Aggressiver Mann löst Großeinsatz am Frankfurter Flughafen aus

Frankfurt. Ein aggressiver "Mann" trägt am Flughafen Frankfurt keinen Mund-Nasen-Schutz. Eine Kontrolle eskaliert. „Ich bringe Euch alle um, Allahu Akbar“, ruft der Mann laut Polizeiangaben. Die Situation endet mit einem Großeinsatz. Weiterlesen auf welt.de
16.1.21

"Deutsche" aus dem Libanon mit Corona und gefälschtem Test im Flugzeug

Düsseldorf. Eine "Frau aus Deutschland" hat sich bereits im Libanon mit dem Virus infiziert. Um die Heimreise trotzdem antreten zu dürfen, legte die Frau die Ergebnisse einer gesunden Person vor. Mit akuten Corona-Symptomen bestieg sie das Flugzeug und landete in Düsseldorf. Ein Arzt aus Beirut gab der Bundespolizei einen Tipp. Weiterlesen auf welt.de
14.1.21

In Schränken versteckt – Polizei sprengt Kindergeburtstag

Hameln, NRW. Trotz Corona-Kontaktbeschränkungen feierten im niedersächsischen Hameln 30 Menschen zusammen einen Kindergeburtstag. Als die Polizei eintraf, versteckten sich die Anwesenden vor den Beamten in Schränken und in der Toilette. Weiterlesen auf welt.de
13.1.21

Polizeibekannte "Brüder" fahren Polizistin über den Haufen

Krefeld, NRW. Als die Polizistin (22) auf den geklauten Wagen zuging, gab der Fahrer Gas und steuerte direkt auf sie zu! Die Polizistin wurde frontal angefahren. „Sie wurde auf die Motorhaube geladen und stürzte nach wenigen Metern auf den Asphalt“, teilte die Polizei mit. Die polizeibekannten "Brüder" brausten davon. Weiterlesen auf m.bild.de
11.1.21

Trotz Corona! Zocken und Shisha-Rauchen – bis die Polizei kommt

Berlin. In dem Keller einer Shishabar fanden die Beamten eine 27-köpfige "Gruppe" im Alter zwischen 16 und 38 Jahren, die Shisha rauchten und an Pokertischen spielten. Wegen der starken Rauchentwicklung alarmierten die Beamten die Feuerwehr, die überhöhte Kohlenstoffmonoxid-Werte maß. Weiterlesen auf bz-berlin.de
10.1.21

Geköpfter Hund: Brutalität ist selbst den Ermittlern neu

Dresden. Grausiger Fund im Dresdner Stadtteil Gorbitz: Am Nachmittag hatte eine Anwohnerin dort einen toten Hund entdeckt. "Irgendwer" hatte das kleine Tier bestialisch geköpft. Mit Tierquälereien hat die Dresdner Polizei in unregelmäßigen Abständen zu tun, aber eine solche Brutalität ist auch den Ermittlern neu. Weiterlesen auf tag24.de
  •  
  • 1 von 74
Ein feiges Volk hat keine Heimat. Aus Ungarn