Polizei

16.4.19

Tobender Mob mit hunderten Libanesen umringt Polizei

Bocholt, NRW. Etwa 200 bis 300 Personen mit überwiegend libanesischem Migrationshintergrund hatten sich Samstagnacht in Bocholt zusammenrottet. Aus dieser sehr aggressiven Gruppe heraus wurden die Beamten massiv beleidigt und bedroht. Die Polizisten sprechen von einem „wütenden und tobenden Mob“. Weiterlesen auf rp-online.de
16.4.19

Randalierender Somalier verletzt zwei Polizistinnen

Kassel, Hessen. Ein 22-Jähriger Somalier randalierte in einem Kiosk und versuchte Lottoscheine in Brand zu setzen. Bei dem Versuch ihn festzunehmen, verpasste er einer Polizistin einen Kopfstoß, worauf diese eine Gehirnerschütterung und ein Hämatom erlitt. Ihre Kollegin verletzte er durch Tritte gegen das Knie. Weiterlesen auf hna.de
12.4.19

Aggressiver Schwarzfahrer mit Springmesser und 50 Identitäten!

Köln. Mittwochabend nahmen Bundespolizisten einen aggressiven Schwarzfahrer vorläufig fest, der ohne Fahrkarte einen Intercity nach Köln genutzt hatte. Griffbereit führte er ein verbotenes Springmesser bei sich und war bereits mit über 50 (!) verschiedenen Namen polizeilich in Erscheinung getreten. Weiterlesen auf nrw-aktuell.tv

Mi. 17.04. 18:00BerlinMerkel MUSS WEG Mittwoch (jeden Mittwoch) | Stream
Sa. 20.04. 12:00SömmerdaGelbwesten Sömmerda
Mehr...
12.4.19

BKA-Präsident: „Intensive Berichterstattung steigert die Furcht vor Kriminalität“

„Intensive Berichterstattung über Verbrechen, Einzeltaten, über die spektakulär berichtet wird, verzerren die Wahrnehmung von Kriminalität und tragen dazu bei, die Furcht, selbst Opfer eines Verbrechens zu werden, zu steigern“, wirft BKA-Präsident Münch den berichtenden Medien vor. Weiterlesen auf welt.de
4.4.19

Gräber von im Einsatz getöteten Polizisten geschändet

Berlin. Auf einem Friedhof in Berlin wurden die Gräber von zwei Polizisten verwüstet und die Grabsteine mit Hakenkreuzen beschmiert. Beide Polizisten wurden im Dienst von Räubern in der Hasenheide und von Libanesen getötet. Bei einer vorangegangenen Schändung gab es ein linksextremistisches Bekennerschreiben. Weiterlesen auf welt.de
3.4.19

Flüchtlings-Trio prügelt am Bahnsteig grundlos auf Mann ein

Berlin-Prenzlauer Berg. Der 50-Jährige bekam unvermittelt einem Tritt in den Rücken, nachdem er die S-Bahn verlassen hatte. Dann griffen ihn die drei Flüchtlinge grundlos weiter an und schlugen mit Fäusten sowie mit einer gefüllten Flasche auf ihn ein. Die Polizei konnte die Täter stellen und setzte sie wieder auf freien Fuß. Weiterlesen auf bz-berlin.de
30.3.19

19-Jähriger aus Tadschikistan rast durch Fußgängerzone

Essen, NRW. Zahlreiche Zeugen riefen den Notruf. Mit einem Großaufgebot suchte die Polizei am Freitagvormittag einen Opel, mit dem ein polizeibekannter 19-Jähriger mit „tadschikischen Wurzeln“ durch die Fußgängerzone raste. Die Polizei geht von „versuchter Tötung“ aus und warnt vor Gerüchten und Spekulationen. Weiterlesen auf derwesten.de
27.3.19

50-köpfiger Mob greift Polizisten mit Schlägen und Tritten an

Potsdam. Während der Polizeikontrolle vor Ort traten die „Männer“ beleidigend und aggressiv auf. Außerdem solidarisierte sich eine ,,40 bis 50 Mann starke Personengruppe“ in der Nähe mit den drei Männern. Sie riefen Beleidigungen und Drohungen und griffen die Polizisten dann mit Schlägen und Tritten an. Weiterlesen auf rbb24.de
27.3.19

„Fucking Nazis“: Asylbewerber randaliert am laufenden Band, attackiert Frauen und Polizisten

Steinhagen, NRW. Ein 26-jähriger Asylbewerber, der äußerst kräftig und vollkommen schmerzunempfindlich sein soll, randaliert immer wieder im Rathaus, fährt schwarz, attackierte Frauen, die ihn auf sein öffentliches Urinieren ansprachen und versuchte Polizisten die Dienstwaffe zu entreißen. Weiterlesen auf haller-kreisblatt.de
26.3.19

25-jähriger Flüchtling terrorisiert Kreisstadt in Thüringen

Schleiz, Thüringen. Ein polizeibekannter 25-jähriger Libyer attackiert mit einer abgebrochenen Flasche einen Passanten, wird kurzzeitig festgenommen und wieder entlassen. Anschließend tritt er einem 51-Jährigen ins Gesicht und bewirft später einen Mann mit Steinen. Weiterlesen auf m.otz.de
26.3.19

Türkische Hochzeitsgesellschaft blockiert mit Luxusautos die A3

NRW. Am Freitag haben Angehörige einer türkischen Hochzeitsgesellschaft mit Luxus-Schlitten die A3 Richtung Köln blockiert – um auf der Autobahn Hochzeitsfotos zu machen, die Reifen qualmen zu lassen und Donuts zu drehen! Der verdutzten Polizei sagten sie dreist, dass sie gute Anwälte hätten. Weiterlesen auf nrw-aktuell.tv
25.3.19

600 Jugendliche: Schläge und Steinwürfe auf Polizisten

Frankfurt. Rund 600 Fans zweier YouTuber mit Migrationshintergrund haben sich am Samstagabend in einer belebten Einkaufsstraße in Frankfurt versammelt, um Chaos zu stiften. Einem Polizisten wurde ins Gesicht geschlagen. Zwei Polizisten und eine Polizistin wurden mit Steinen am Kopf getroffen. Weiterlesen auf spiegel.de
20.3.19

Abschiebung scheitert trotz SEK-Einsatz - 500 demonstrieren für Bleiberecht, verletzen Beamten

Nürnberg, Bayern. Mit Spezialeinsatzkräften musste die Polizei am Dienstagmittag einen 26-jährigen Flüchtling in Nürnberg festnehmen. Der Mann sollte abgeschoben werden, war aber geflüchtet. Die Abschiebung wurde abgebrochen. Am Abend demonstrierten 500 Menschen für ein „Bleiberecht für alle“. Bengalos wurden gezündet, ein Beamter verletzt. Weiterlesen auf infranken.de
19.3.19

28-Jähriger läuft mit Kalaschnikow durch Kleinstadt

Neuruppin, Brandenburg. Ein 28-jähriger „Mann“ spaziert mit einem AK-47 Sturmgewehr in der Einkaufstüte durch eine Brandenburger Kleinstadt. Polizisten nahmen den Bewaffneten fest und entdeckten in seiner Wohnung eine weitere Waffe und Drogen. Dann wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf lvz.de
19.3.19

Fünfköpfige Asylbewerber-Gruppe greift Polizisten an

Gießen, Hessen. Heftiger Vorfall in der Gießener Innenstadt: Polizisten kümmerten sich gerade um eine hilflose Person, als sie von einer zufällig vorbeikommenden fünfköpfigen Gruppe Asylbewerber attackiert wurden. Anschließend versuchten die Migranten einen Festgenommenen zu befreien. Weiterlesen auf giessener-allgemeine.de
17.3.19

Flüchtling bedroht Polizisten mit Messer und wird angeschossen

Bad Honnef, NRW. Eine geplante Abschiebung ist in Bad Honnef-Aegidienberg eskaliert. Ein 30-jähriger Senegalese sollte abgeschoben werden. Doch der schnappte sich ein Messer und ging damit auf die Beamten los. Ein 60-jähriger Beamter gab daraufhin einen Schuss ab. Weiterlesen auf rp-online.de
16.3.19

Migranten attackieren Sanitäter und Polizisten mit Flasche

Essen, NRW. Sanitäter wurden während eines Rettungseinsatzes in der Essener City von zwei polizeibekannten Syrern und Irakern mit einer abgebrochenen Flasche angegriffen. Polizisten mussten Waffen ziehen, um weitere Attacken zu verhindern. Weiterlesen auf nrz.de
16.3.19

Brutaler Überfall auf Schüler durch Tschetschenen bleibt ungesühnt

Brandenburg an der Havel, Brandenburg. Bestraft wurde niemand für den brutalen Überfall mit schweren Kopfverletzungen auf zwei Schüler. Denn einen konkreten Einzeltäter aus der Gruppe junger Tschetschenen konnte die Polizei nicht überführen. Doch sie hielt Ansprachen an die Großfamilien. Weiterlesen auf maz-online.de
15.3.19

Polizist fasst randalierenden Asylbewerber grob an - 9000 Euro Strafe und Suspendierung

Landshut, Bayern. Am Höhepunkt der Flüchtlingskrise verlor ein Hauptkommissar offenbar die Nerven – er hat einen randalierenden Afghanen hart angefasst. Er wurde zu 9000 Euro Strafe verurteilt und vorübergehend suspendiert. Jetzt geht es auch noch um die Aberkennung seines Dienstgrades. Weiterlesen auf wochenblatt.de
15.3.19

So einfach ist es, eine Abschiebung platzen zu lassen

München. Zu dritt versuchen Landespolizisten, einen Flüchtling in die Lufthansa-Maschine zu bekommen. Der 21-jährige Afrikaner aus der Elfenbeinküste wehrt sich mit Händen und Füßen, fasst sich ans Herz, aber auf der falschen Seite. Am Ende muss die Abschiebung abgesagt werden! Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 30
Die Toleranz ist eine schreckliche Tugend, und die nächsten Verwandten der Toleranz sind die Apathie und Schwäche. Oliver Goldsmith