Polizei

20.2.20

11 Tote und 5 Schwerverletzte nach Schüssen in Hanau!

Hanau, Hessen. Blut-Nacht am späten Mittwochabend in Hanau! Elf Menschen sind tot. Außerdem gibt es fünf Schwerverletzte. Die Schüsse sollen in sowie vor zwei Shisha-Bars gefallen sein. Der mutmaßliche Täter wurde tot in seiner Wohnung gefunden. Nach BILD-Informationen handelt es sich um den Deutschen Tobias R. Weiterlesen auf m.bild.de
19.2.20

Kabinett beschließt Meldepflicht für Hassrede

Dienste wie Facebook und Twitter müssen zukünftig bestimmte Posts sofort dem Bundeskriminalamt melden – etwa Neonazi-Propaganda oder Volksverhetzung, aber auch die Billigung von Straftaten. Eine neue Stelle beim BKA soll die Postings und die IP-Adressen der Urheber sammeln. Weiterlesen auf zeit.de
17.2.20

17-jähriger Iraker geht mit Beil auf Faschingsgruppe los

Pforzheim, Baden-Württemberg. Ohne ersichtlichen Grund geht ein 17-jähriger Iraker in Pforzheim mit einem Beil auf Mitglieder einer Faschingsgesellschaft los. Die Polizei kann ihn schnappen. Da von ihm anschließend keine weitere Gefahr ausging, wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf pz-news.de
17.2.20

Polizisten lernen Umgang mit Menschen aus Afrika

München. Mitunter wegen banaler Missverständnisse geraten Polizeieinsätze aus dem Ruder. Mit einer interkulturellen Schulung will die Bereitschaftspolizei künftigen Beamten die Perspektive von Migranten aus Afrika vermitteln und den noch heute nachwirkenden Kolonialrassismus aufzeigen. Weiterlesen auf tag24.de
17.2.20

Polizei fragt abgelehnten Asylbewerber, ob er abgeschoben werden möchte

Skurrile Situation in Schwerin: Polizisten fragen einen Iraker, ob er abgeschoben werden möchte. Der verneint das – und die Beamten gehen wieder. In Berlin gab es einen ähnlich seltsamen Fall. Von Marcel Leubecher. Weiterlesen auf welt.de
16.2.20

Bei Angriff durch Türken am Tempodrom verhinderte Polizei wohl noch mehr Tote

Berlin-Kreuzberg. Bei einem Angriff vor dem Berliner Tempodrom ist ein 42-jähriger Mann getötet worden, vier weitere wurden durch Schüsse verletzt. In Sicherheitskreisen geht man von vier türkischstämmigen Tätern aus. Weil ein Mobiles Einsatzkommando in unmittelbarer Nähe war, konnten noch mehr Tote verhindert werden. Weiterlesen auf amp.tagesspiegel.de
14.2.20

Ausländisches Mafia-Mitglied lässt sich unter Polizeischutz in Deutschland behandeln

Hannover. Polizeischutz für einen ungewöhnlichen Patienten an der MHH in Hannover. Ein hochrangiges Clan-Mitglied vom Balkan lässt sich mit Schusswunden für eine Behandlung einfliegen. Laut Auskunft von Innenminister Pistorius, trage das Land Niedersachsen die Kosten für den Polizeischutz. Weiterlesen auf welt.de
13.2.20

Acht Straftaten in 22 Stunden durch 33-jährigen Afrikaner

Dessau, Sachsen-Anhalt. Mehrere Schwarzfahrten, Hausfriedensbrüche, Körperverletzung und Beleidigung von Kontrolleuren: Ein 33-jähriger Afrikaner aus Mali hat am Dienstag mit acht Straftaten innerhalb von 22 Stunden die Bundespolizei auf Trab gehalten. Weiterlesen auf amp.mz-web.de
12.2.20

16 Straftaten in wenigen Tagen

Dortmund, NRW. Mindestens 16 Straftaten innerhalb weniger Tage! Raubversuch auf zwei Zivilbeamte, Taschendiebstähle und mehrfache Widerstandsleistung. Ob die beiden unbegleiteten algerischen Flüchtlinge, wie von ihnen behauptet, erst 14 und 15 Jahre alt sind, daran bestehen inzwischen erhebliche Zweifel. Weiterlesen auf rundblick-unna.de
11.2.20

Mann soll abgeschoben werden – Frau attackiert Polizisten mit Messer

Nürnberg, Bayern. Die Polizisten erklärten dem Mann, dass er abgeschoben werden solle. Währenddessen hat sich dessen Ehefrau so aggressiv verhalten, dass sie gefesselt werden musste. Nachdem der Mann aus der Unterkunft hinausgeführt worden war, wurden der 24-Jährigen die Handfesseln abgenommen. Daraufhin ergriff sie plötzlich ein Messer und ging auf die Polizisten los. Weiterlesen auf tag24.de
9.2.20

38-jähriger Afrikaner schlägt unablässig auf Polizist ein

Mannheim, Baden-Württemberg. Ein Polizist dirigierte gerade einen festgefahrenen LKW. Plötzlich kam ein 38-jähriger Ghanaer dazu und schlug dem Beamten ins Gesicht. In einem „Gerangel“ stürzten beide zu Boden, wobei der 38-Jährige nun auf dem Polizist saß und unablässig mit der Faust auf den Kopf des Beamten einschlug. Selbst im Beisein des hinzueilenden Kollegen soll der Afrikaner nicht von seinem Opfer abgelassen haben. Weiterlesen auf metropolnews.info
8.2.20

Tunesier verletzt Polizistin, zwei Beamte und würgt Polizeihund

Bruchsal, Baden-Württemberg. Eine Polizistin, zwei Polizeibeamte und ein Polizeidiensthund wurden am Donnerstagabend bei Widerstandshandlungen eines polizeibekannten 38-jährigen Tunesiers verletzt. Beim Einsatz des Diensthundes trat und schlug er zunächst auf den Hund ein und würgte ihn schließlich. Weiterlesen auf bnn.de
5.2.20

Bundespolizeichef: „Die Außengrenzen sind nicht sicher“

Auf dem Europäischen Polizeikongress kritisiert Bundespolizeichef Romann die Asyl- und Migrationspolitik Deutschlands. Im achten Jahr in Folge sei die Bundesrepublik das Hauptziel für unerlaubte Einreisen. Das liege an Fehlern im System. Weiterlesen auf welt.de
4.2.20

Afrikaner-Aufstand in Donauwörth: „We will kill you“

Donauwörth, Bayern. „Um uns herum hat sich ein Tumult gebildet mit lauter Schwarzafrikanern.“ Etwa 40 bis 50 Leute hätten „lautstark auf uns eingebrüllt“. „Wir standen auf verlorenem Posten“, schildert der Beamte. Sie riefen: „Fuck Police“, „Fuck security“ und „We will kill you“. Weiterlesen auf m.focus.de
1.2.20

„Mann“ geht mit Beil auf Passanten und Polizisten los

Viernheim, Hessen. Am Freitagabend spielen sich dramatische Szenen auf offener Straße ab. Ein „Mann“ bedroht Passanten in Viernheim mit einem Beil, sofort startet die Polizei eine Fahndung nach dem Täter. Bei der Festnahme attackiert er die Polizisten mit dem Beil. Es fallen Schüsse. Der Täter sei offenbar „psychisch krank“. Weiterlesen auf rheinpfalz.de
1.2.20

Über 30 Polizisten bei Schlägerei von irakischer Großfamilien nötig

Pforzheim, Baden-Württemberg. Ein heftiger Streit zwischen zwei irakischen Familien ist in der Nacht zum Freitag in Pforzheim eskaliert. Insgesamt 30 Polizisten rückten mit 17 Einsatzwagen aus, um der Lage Herr zu werden. Die Iraker gingen unter anderem mit Messern, Quarzsandhandschuhen, Stuhlbeinen und Metallketten aufeinander los. Weiterlesen auf pz-news.de
31.1.20

Afrikanische Schwarzfahrer randalieren und greifen Polizisten an

Kassel, Hessen. Am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe randalierten drei junge Schwarzfahrer aus Guinea. Während des gesamten Einsatzes griffen sie die Polizisten permanent mit Tritten und Schlägen an. Anschließend demolierten sie ihre Gewahrsamszellen und wurden wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf fnp.de
30.1.20

23-jähriger Tunesier schlägt auf Kopf von Polizist ein

Karlsruhe, Baden-Württemberg. Ein 23-jähriger Tunesier hat am Abend in einem Supermarkt in der Karlsruher Innenstadt diverse Gegenstände entwendet. Obwohl ihm bereits Handschellen angelegt worden waren, gelang es ihm, einem Beamten den Schlagstock zu entreißen und auf den Kopf eines Polizisten zu schlagen. Weiterlesen auf karlsruhe-insider.de
26.1.20

Erst als sie ein Steinhagel trifft, hat die Polizei genug

Leipzig, Sachsen. Linke Demonstranten protestieren in Leipzig gegen das Verbot des Onlineportals Linksunten.Indymedia. Nicht trotz, sondern wegen der Silvesternacht versucht die Polizei, zu deeskalieren – und zieht das Konzept noch durch, als Steine und Böller fliegen. 13 Polizisten werden verletzt. Weiterlesen auf archive.is
26.1.20

Volksverhetzung: Staatsschutz jagt islamkritischen Rentner

Viernheim, Hessen. In Viernheim hat ein älterer Mann eine private kleine Protestaktion gegen die fortschreitende Ausbreitung des Islamismus veranstaltet und leere Katzendosen mit islamfeindlichen Parolen ausgelegt. Das wurde ihm nun zum Verhängnis. Er wurde von einer Überwachungskamera erfasst und wie ein Räuber, Vergewaltiger oder Totschläger mittels Steckbrief zur Fahndung ausgeschrieben. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
  •  
  • 1 von 45
Man hat die Deutschen entweder an der Gurgel oder zu Füßen. Winston Churchill