Polizei

8.12.19

„Mann“ demoliert Autos mit Hammer, geht damit auf Polizisten los und wird erschossen

Wuppertal, NRW. Am Samstagnachmittag, gegen 17 Uhr, wurde im Wuppertaler Stadtteil Wichlinghausen ein „Mann“ von der Polizei erschossen. Zuvor hat der Mann mindestens ein Dutzend Autospiegel mit einem Hammer abgeschlagen und mit dem Hammer die Beamten angegriffen. Weiterlesen auf welt.de
8.12.19

Polizei erschießt vier Sexualmörder und wird gefeiert

Indien. Polizisten erschossen vier Sexualmörder nach der Festnahme. Hunderte Menschen strömten zusammen, um die Polizisten zu feiern. Einige zündeten zur Feier Feuerwerkskörper an, die Beamten wurden mit Blütenblättern bestreut. Auch aus anderen Landesteilen wurde von Freudenfeiern berichtet. Weiterlesen auf t-online.de
7.12.19

Hasspostings müssen künftig dem BKA samt Absender-IP-Adressen gemeldet werden

Facebook, Twitter und YouTube müssen Hakenkreuz-Postings, Morddrohungen, volksverhetzende Inhalte und „vieles mehr“ künftig nicht nur löschen, sondern auch mit den Absender-IP-Adressen dem BKA melden. Damit können die Hetzer dann ermittelt werden. Weiterlesen auf spiegel.de
5.12.19

„Klaffende Wunde im Gesicht“: Macheten-Attacke in Supermarkt

Hamburg. In einem Hamburger Supermarkt geraten zwei „Männer“ in Streit. Vor dem Laden zückt einer der beiden eine Machete und verletzt seinen Kontrahenten schwer. Dann flieht er. Die Polizei spricht von einer „klaffenden Wunde im Gesicht“. 20 Streifenwagen waren im Einsatz. Weiterlesen auf welt.de
5.12.19

Nigerianischer Schwarzfahrer bedroht Polizei: "I will kill you!"

Rosenheim, Bayern. Ein nigerianischer Schwarzfahrer ohne Reisepass gebärdete sich gegenüber dem Schaffner aggressiv und weigerte sich den Platz in der ersten Klasse zu räumen. Die Bundespolizisten bedroht er mehrfach mit Gesten und den Worten: "I will kill you!" Trotzdem wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf rosenheim24.de
4.12.19

Schwarzfahrender Asylbewerber geht mit Messer auf Schaffner los

NRW. Er sollte seinen Fahrausweis vorzeigen – und zog statt dessen ein Messer. In einem ICE nach Dortmund ist eine Fahrkartenkontrolle eskaliert, ein Messer blitzte auf. Couragierte Reisende überwältigten den nordafrikanischen Asylbewerber. Nach einer Ingewahrsamnahme wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf rundblick-unna.de
2.12.19

Massenschlägerei mit Äxten und Mistgabeln auf auf Lidl-Parkplatz

Bochum, NRW. In Bochum haben sich bis zu 30 „Männer aus Südosteuropa“ auf einem Lidl-Parkplatz mit Äxten und Mistgabeln geprügelt. Es gibt mindestens einen Schwerverletzten. Die Polizei war „mit starken Kräften“ im Einsatz. Drei Menschen befinden sich im Krankenhaus. Eine Mordkommission ermittelt. Weiterlesen auf welt.de
29.11.19

Exhibitionist belästigt Menschen auf der Domplatte und spuckt

Köln. Ein nackter Mann „ohne festen Wohnsitz in Deutschland“ hat am Mittwochabend am Weihnachtsmarkt und auf der Domplatte und am Bahnhofseingang zahlreiche Menschen belästigt. Als Beamte der Bundespolizei eingriffen, schrie der Mann diese an, schlug um sich und bespuckte die Polizisten. Weiterlesen auf mobil.ksta.de
28.11.19

„Hurensöhne“: Syrer rastet bei Kontrolle aus und zieht blank

Hannover. Einer Zivilstreife fällt ein junger Syrer (24) in der Bahnhofshalle auf. Als die Beamten ihn ansprechen und kontrollieren wollen, rastet der polizeibekannte Asylbewerber aus. Der Mann beginnt sich auszuziehen, schreit die Polizisten an und beleidigt sie als „Hurensöhne“. Doch das ist noch nicht alles. Weiterlesen auf m.bild.de
26.11.19

Großeinsatz: „Mann“ fährt auf Gehweg, betet und haut ab

München. Ein 50-jähriger „Mann“ fuhr mit einem Auto rücksichtslos auf den Gehweg, stieg aus, kniete sich neben sein Fahrzeug und betete. Er war mit einer „langen weißen Kutte“ bekleidet. Dann lief er weg. Sein Fahrzeug mit verdächtigen Koffern und Paketen ließ er zurück. Großeinsatz der Polizei mit Sprengstoffhund. Weiterlesen auf tz.de
23.11.19

12-jähriger afghanischer Junge spuckt Polizisten ins Gesicht

Gießen, Hessen. Bei einem Einsatz spuckte ein 12-jähriger, aus Afghanistan stammender Junge, einem Polizisten ins Gesicht. Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße informierten gegen 18:10 Uhr die Polizei, da der Junge randalierte. Weiterlesen auf metropolnews.info
20.11.19

Verstärkter Wachschutz im Asylheim – „Das ist ein Pulverfass“

Halberstadt, Sachsen-Anhalt. Die Gewalttaten in der Zentralen Anlaufstelle für Asylsuchende haben sich in den vergangenen Wochen und Monaten gehäuft und verschärft. Vor allem bei drohenden Abschiebungen kam es schon mehrfach zu gewalttätigen Zusammenrottungen. „Das ist ein Pulverfass.“ Weiterlesen auf m.volksstimme.de
19.11.19

Grüner Justizsenator wird für Berlins Polizisten zum Problem

Berlin. Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) hat ein Gesetz schreiben lassen, das für Polizeibeamte zum Fluch werden könnte. Die Beweislast wird umgedreht: Wenn ein Bürger einen Polizisten anzeigt, muss er keine Beweise liefern. Denn dann muss der Polizist beweisen, dass er frei von Schuld ist. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
16.11.19

16-jähriger Intensivtäter tritt Polizisten gegen den Kopf

Berlin-Prenzlauer Berg. Bei seiner Flucht vor der Polizei hat ein 16-jähriger Drogendealer einen Polizisten zu Boden gerissen und gegen den Kopf getreten. Auch einem Passanten schlug er ins Gesicht. Der fortlaufend prügelnde und fluchende Intensivtäter wurde gefasst und seiner Mutter übergeben. Weiterlesen auf amp.tagesspiegel.de
15.11.19

Bei Abschiebungen muss Polizei jetzt auch Nachtruhe beachten

Berlin. Der linke Senat hat eine weitere Hürde für Polizisten errichtet, wenn sie abgelehnte Asylbewerber abschieben müssen. Die Beamten dürfen die gesuchten Personen jetzt nicht mehr nach 21 Uhr und erst ab 6 Uhr morgens aufgreifen. Zudem brauchen Sie nun einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
15.11.19

Deutsch-syrisches Pärchen randaliert völlig durchgedreht

Karlsruhe, Baden-Württemberg. Gleich eine ganze Serie von Straftaten haben sich Dienstagnachmittag ein 33-jähriger Syrer und eine 25-jährige Deutsche zu Schulden kommen lassen. Erst versteckten sich die Schwarzfahrer vor der Polizei, dann randalierten sie den ganzen Tag völlig irre auf der Polizeiwache. Weiterlesen auf rheinpfalz.de
14.11.19

20-jähriger Afghane greift Bundespolizisten an

Halle, Sachsen-Anhalt. Bundespolizisten in Halle wurden von einem 20-jährigen schwarzfahrenden Afghanen angegriffen, der zuvor eine Zugbegleiterin im ICE sexuell beleidigte. Auf der Wache griff er mehrfach die Beamten mit Faustschlägen an. Anschließend wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf dubisthalle.de
14.11.19

Schweineschwarte im Briefkasten – Staatsschutz ermittelt

Dresden. Unbekannte warfen am Montag Schweineschwarten in drei Briefkästen eines Plattenbaus. Bei den Besitzern der betroffenen Briefkästen handelt es sich um drei Männer aus Syrien, Afghanistan und dem Irak. Der Staatsschutz ermittelt nun wegen Volksverhetzung. Weiterlesen auf m.bild.de
13.11.19

20.000 Euro Schaden! Asylbewerber tickt völlig aus

Plattling, Bayern. Rund 20.000 Euro Schaden! Verursacht von einem einzigen afghanischen Asylbewerber, der am Dienstag in Plattling völlig die Kontrolle verlor. Stundenlang hielt er die Polizei auf Trab, zertrümmerte zahlreiche Autos und verletzte drei Polizisten. Auslöser war offenbar ein Bescheid des Ausländeramtes. Weiterlesen auf idowa.de
13.11.19

Asylbewerber attackiert Polizisten und demoliert Streifenwagen

Mindelheim, Bayern. Ein Asylbewerber aus Eritrea, der zuvor Barbesucher belästigt hatte, lag regungslos auf der Straße. Als Polizisten ihm zu Hilfe eilen wollten, sprang er auf, beschimpfte die Beamten aufs Übelste, demolierte den Streifenwagen, spuckte und trat auf sie ein. Am nächsten Morgen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf bsaktuell.de
  •  
  • 1 von 41
Will man den Sumpf austrocknen, läßt man nicht die Frösche darüber abstimmen. Bruno Schönlank