Terror

22.8.19

Syrischer Terrorkämpfer darf in den Urlaub fahren

Aachen, NRW. Ein 35-jähriger Syrer soll in Heimat an Kämpfen islamistisch-terroristischer Gruppen teilgenommen haben. Er wolle mit seiner Familie ein normales Leben führen und auch in Urlaub fahren, sagt der Syrer nun vor dem Verwaltungsgericht und klagt gegen sein Reiseverbot. Das Gericht gibt ihm Recht. Weiterlesen auf tag24.de
20.8.19

Bundesregierung holt im Verborgenen die ersten Kinder von IS-Anhängern zurück

Syrien. Im Verborgenen hat die Bundesregierung eine erste Übergabe von Angehörigen von IS-Anhängern eingefädelt: Drei Waisenkinder und ein Baby mit Gehirntumor kommen aus Syrien zurück in die Bundesrepublik. Sie werden als das geringste Sicherheitsrisiko angesehen. Weiterlesen auf welt.de
18.8.19

20 Milliarden Euro an Irak für Verzicht auf Todesstrafe für deutsche IS-Kämpfer

An die 60 "deutsche" IS-Kämpfer sitzen derzeit im Irak in Haft. Dem ZDF soll ein Strategiepapier der Bundesregierung für die Umsetzung der Gerichtsbarkeit vor Ort vorliegen: Verurteilung im Irak, dafür Verzicht auf Todesstrafe, im Gegenzug zahlt Deutschland 20 Milliarden Euro. Weiterlesen auf deutsch.rt.com
6.8.19

Ohio-Killer war „Antifaschist“ und erbitterter Trump-Gegner

USA. Nach dem Blutbad in Dayton im US-Bundesstaat Ohio gibt es neue Erkenntnisse über den Täter. Der Killer stammte aus dem linken Milieu, war ein erbitterter Gegner von US-Präsident Donald Trump und bezeichnete sich selbst als „Antifaschist“. Weiterlesen auf krone.at
5.8.19

Die Anschläge in den USA als Ablenkung von den Einzelfällen in Europa

Embedded thumbnail for Die Anschläge in den USA als Ablenkung von den Einzelfällen in Europa
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=fZmdNV3TU8c
Mit fast diebischer Freude kommentieren Haltungsjournalisten und politische Schreibtischtäter die jüngsten grausamen Anschläge in den USA, im knapp 10.000 Kilometer entfernten El Paso/Texas. Der Tod von unschuldigen Menschen am anderen Ende der Welt zur Ablenkung vor dem Tod vor der eigenen Haustüre. Von Gerald Grosz. 2:39 min Video ansehen
29.7.19

Eritreer stößt Achtjährigen und Mutter vor Zug – Kind stirbt

Frankfurt. Am Frankfurter Hauptbahnhof sind ein Kind und seine Mutter von einem 40-jährigen Eritreer vor einen einfahrenden ICE gestoßen worden. Das Kind starb noch an der Unfallstelle. Der Afrikaner versuchte noch eine weitere Person auf die Gleise zu stoßen. Täter und Opfer sollen sich nicht gekannt haben. Weiterlesen auf welt.de
28.7.19

Araber droht in Bus Bombe zu zünden und alle zu töten

Neu-Ulm, Bayern. Ein 43-jähriger Jordanier hat am Freitag in Neu-Ulm für Angst und Schrecken gesorgt. Er drohte in einem Bus den Fahrer und die Fahrgäste mit einer Bombe aus seinem Rucksack zu töten, weil der Bus für ihn in die verkehrte Richtung fuhr und der Fahrer bis zur nächsten Haltestelle nicht anhalten wollte. Weiterlesen auf web.archive.org
22.7.19

Der Reichstag als Festung

Berlin. Dieselben Politiker, die für offene Grenzen plädieren, schaffen sich nun ihre eigene Festung. Offen bleibt, ob die Abgeordneten glauben, sich vor den eigenen Bürgern schützen zu müssen, oder ob sie sich eher vor islamistischen Lastwagenfahrern fürchten. Von Jacques Offenburg. Weiterlesen auf achgut.com
19.7.19

Burggraben um den Reichstag geplant

Berlin. Ein offenes Haus will der Berliner Reichstag sein. Doch das Volk wird künftig auf Abstand gehalten. Dafür plant der Bund einen 2,50 Meter tiefen und zehn Meter breiten Graben quer über dem Platz der Republik. Dazu kommt noch ein Sicherheitszaun. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
2.7.19

Terror: Moslem erschießt vier Fahrgäste in Straßenbahn

Utrecht, Niederlande. Der Angriff in einer Straßenbahn von Utrecht mit vier Toten wurde aus islamistischen Motiven verübt. Der Angeklagte hat die Tat vor Gericht gestanden. „Ihr seid minderwertig. Ich bin kein Demokrat, ich erkenne eure Gesetze nicht an und eure Gerichte auch nicht." Weiterlesen auf zeit.de
28.6.19

In Deutschland leben 26.560 Islamisten

Die Zahl der Islamisten in Deutschland ist im vergangenen Jahr weiter auf 26.560 gestiegen. Das geht aus dem Jahresbericht des Bundesamtes für Verfassungsschutz hervor. Deutschland stehe demnach „unverändert im Zielspektrum von dschihadistischen Organisationen“. Weiterlesen auf welt.de
22.6.19

Libanese drohte, sich in Berlin in die Luft zu sprengen!

Osnabrück, Niedersachsen. Sicherheitsbehörden haben in Osnabrück einen einen als Hochrisikofall bekannten, gewalttätigen 33-jährigen Libanesen festgenommen. Er soll angekündigt haben, sich in Berlin als Märtyrer in die Luft sprengen zu wollen! Weiterlesen auf m.bild.de
22.6.19

Betonplatten-Anschlag auf Sylt-Zug

Husum, Schleswig-Holstein. Unbekannte haben einen Anschlag auf den Regionalexpress zur Nordsee-Insel Sylt verübt. In der Gemeinde Struckum legten sie Gehwegplatten aus Beton auf die Gleise. Der Zug donnerte mit rund 120 km/h über die Betonplatten (eine wiegt 13 Kilo). Fahrgäste hörten einen gewaltigen Knall. Weiterlesen auf m.bild.de
18.6.19

Terror im Tollhaus

Im Tollhaus Deutschland, wo Plastikverpackungen verboten, Einkaufstüten mit Abgaben belegt, Falschparker mit Armeen von Bütteln verfolgt und Zwangsgebührenverweigerer rigoros eingesperrt werden, genießen schwerbewaffnete terrorverdächtige Sozialbetrüger Narrenfreiheit. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
11.6.19

Sattelschlepper sollen Kirmesbesucher in Menden schützen

Menden, NRW. Sattelschlepper sollen das Kirmesgelände und die Besucher vor möglichen Anschlägen schützen. An allen größeren Zufahrten zum Kirmesbereich stehen schwere Sattelschlepper, um mögliche Anschläge per Fahrzeug zu verhindern – oder zumindest abzumildern. Weiterlesen auf web.archive.org
9.6.19

Kein Haftbefehl trotz Kriegswaffen-Arsenals in Reisebus

Berlin. Bei der Kontrolle eines Reisebusses in Berlin entdeckten Zollfahnder Sturmgewehre, eine Pumpgun und eine Pistole. Das Waffenarsenal wurde von einem 23-jährigen „Reisenden“ in einem Koffer und im Gepäckfach mitgeführt. Die Berliner Staatsanwaltschaft lehte einen Haftbefehl ab. Weiterlesen auf wochenblick.at
29.5.19

Anschläge: Sitze in Bus und Bahn mit Nadeln und Säure präpariert

Stuttgart. Wer auf einem Sitz in Linienbussen oder in der Bahn Platz nehmen will, sollte lieber zweimal hinschauen: Hatten unbekannte Täter Sitze in der Bahn zuletzt mit Nähnadeln präpariert, so kam jetzt auch noch Säure ins Spiel. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
18.5.19

Dummdreister Größenwahn

Äußerungen der SPD-Staatssekretärin Sawsan Chebli offenbaren stets eine gehörige Portion Selbstüberschätzung gepaart mit einer starken Prise Dreistigkeit. Cheblis jüngster Tweet, in dem ihr einst illegal nach Deutschland gekommener Vater als Kronzeuge für ihre Liebe zum Grundgesetz herhalten muß, macht da keine Ausnahme. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
18.5.19

Islamist wollte Gesundbrunnen-Center in die Luft jagen

Berlin. Der Sprengstoff in seiner Wohnung in Berlin hätte gereicht, um das Gesundbrunnen-Center in die Luft zu jagen - davon ist der Generalbundesanwalt überzeugt. Und er war eng mit dem Terrormörder vom Breitscheidplatz befreundet, der im Dezember 2016 zwölf Menschen in den Tod riss. Weiterlesen auf bz-berlin.de
17.5.19

Selbsternannter ISIS-Kämpfer droht Richter mit Rache

Köln. Beharrlich weigerte sich der mit einer Deutschen verheiratete Tunesier, vor Gericht seine Mütze abzunehmen, erklärte, er erkenne nur die Scharia und kein deutsches Recht an. Auch beim Urteil hatte er die Mütze auf, blieb sitzen. „Ich werde mich an Ihnen rächen, wenn ich rauskomme.“ Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 36
Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf. Ernst Jünger