Terror

8.1.18

Handgranate explodiert in U-Bahnhof – ein Toter

Stockholm, Schweden. An einer U-Bahn-Station im Großraum Stockholm hat eine Explosion einen Mann getötet. Offenbar hatte er eine Handgranate vom Boden aufgehoben. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gibt es bislang nicht. Weiterlesen auf welt.de
3.1.18

Syrer sticht mit Messer gezielt auf deutsche Passanten ein

Berlin-Schöneberg. An Silvester hat ein 23-jähriger Syrer am U-Bahnhof Bayerischer Platz gezielt auf Deutsche eingestochen und sie zuvor als Ungläubige beschimpft. Auch eine Mutter mit ihrem Kind waren unter den Opfern. Es wird von einem islamistischen Motiv ausgegangen. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
1.1.18

„Zum großen Teil wissen wir nicht, wer sie sind“

Ex-BND-Chef August Hanning hat eine ernüchterte Bilanz gezogen. Die Vielzahl an Anschlägen und Anschlagsversuchen zeige, wie angespannt die Lage in Deutschland sei, sagt er. „Ich frage mich, wie lange wir das ohne große gesellschaftliche Verwerfungen durchhalten." Weiterlesen auf welt.de
22.12.17

Staatsversagen aus Mangel an Verantwortung

Am Berliner Breitscheidplatz sprechen die verantwortlichen Politiker von „Versäumnissen“, die es aufzuklären gilt. Am selben Tag erscheint ein Bericht, dass in Berlin islamistische Gefährder wegen Verfahrensfehlern frei kommen. Die Kluft zwischen politischen Beteuerungen und der nackten Realität vergrößert sich stetig. Von Alexander Marguier. Weiterlesen auf cicero.de
21.12.17

Identitäre setzen Denkmal am Brandenburger Tor

Embedded thumbnail for Identitäre setzen Denkmal am Brandenburger Tor
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=GsMKGiMBIcE
Berlin. Die Identitäre Bewegung hat den europäischen Terroropfern ein Denkmal mit beschrifteten Merkelsteinen am Brandenburger Tor gesetzt. Entgegen dem Berliner Naturell, wurde es von den Behörden in Windeseile entfernt und der Staatsschutz eingeschaltet. 1:49 min Video ansehen
19.12.17

Der Anschlag

Der Anschlag
Bild: Vimeo https://vimeo.com/247698362
Fast ein Jahr lang hat ein Filmteam recherchiert, um zu verstehen, warum der islamische Terroranschlag vom 19. Dezember 2016 nicht verhindert wurde. Eine Dokumentation über unfassbares Politik- und Behördenversagen, Überforderung und Duckmäusertum. 44:23 min Video ansehen
19.12.17

Hierarchisierung der Opfer

Aus der Sicht der Regierenden ist es plausibel, die Risiken und Nebenwirkungen ihres Handelns zu vertuschen, die politisch-religiösen Motive des Anschlags vom Breitscheidplatz in ein Halbdunkel zu tauchen und die Opfer in Bürokratenmanier als Versehrte eines erweiterten Verkehrsunfalls abzuhandeln. Merkels Ignoranz fügt sich darin ein. Von Thorsten Hinz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
12.12.17

De Maizière: "Deutschland ist sicherer geworden"

Innenminister Thomas de Maizière über die Bedrohungslage ein Jahr nach dem Terror von Berlin: "Deutschland ist sicherer geworden. Wir haben etliche Maßnahmen ergriffen". Ein Interview. Weiterlesen auf morgenpost.de
11.12.17

Nicht Trump verhindert Frieden, sondern die Araber

Israel ist ein beliebtes Mittel, von der Dysfunktionalität muslimischer Gesellschaften und Regime abzulenken. In einer Region, in der alle möglichen Gruppen einander ständig bekriegen, ist Israel-Kritik das Einzige, worauf man sich überhaupt noch einigen kann. Von Clemens Wergin. Weiterlesen auf welt.de
9.12.17

Pakistani nach Brandanschlag auf Kirchturm verhaftet

Mannheim, Baden-Württemberg. Nach einem mutmaßlich islamistisch motivierten Anschlag auf eine Kirche wurde ein 24-jähriger Pakistani als Tatverdächtiger ermittelt und festgenommen. Sein Komplize befindet sich noch immer auf freiem Fuß. Weiterlesen auf epochtimes.de
8.12.17

Die vergessenen Toten

Am 19. Dezember jährt sich der Terroranschlag vom Berliner Breitscheidplatz. Was ist von einer Regierung zu halten, die es bis heute nicht vermocht hat, den Angehörigen der Opfer ihre Anteilnahme zu zeigen? Von Jan Fleischhauer. Weiterlesen auf spiegel.de
6.12.17

Wenn der Weihnachtsmarkt zum Hochsicherheitstrakt wird

Straßburg, Frankreich. 45 Soldaten, hunderte Polizisten und insgesamt eine Million Euro für das Sicherheitskonzept: Der Straßburger Weihnachtsmarkt wirkt auf den ersten Blick wie ein Gefängnis. Ein Besuch. Weiterlesen auf orange.handelsblatt.com
5.12.17

Linke will Terroristen in Deutschland behalten

Berlin. Eine Berliner Linke sagte im Parlament: „Es konnte mir noch niemand erklären, warum es so wahnsinnig von Vorteil ist, potenzielle Terroristen abzuschieben. Was ist denn gewonnen, wenn sie andernorts schwere Verbrechen begehen?“ Weiterlesen auf bz-berlin.de
3.12.17

Das Merkel-Ballett

Embedded thumbnail for Das Merkel-Ballett
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=Pf9BVWdJ0rc
Leipzig. Pollerzisten müssen am Weihnachtsmarkt neben Merkelsteinen lebende Terrorsperre spielen und mehr als 500 Mal pro Tag hin und her gurken. Ob sie auch schnell genug den Rückwärtsgang finden, wenn der 40-Tonner angerauscht kommt? 1:37 min Video ansehen
3.12.17

Ich will mein Weihnachten zurück!

Nur noch einmal auf einem Weihnachtsmarkt seinen Glühwein ohne Sperren und schwerbewaffnete Polizisten trinken. Ohne Angst vor sich in die Luft sprengenden oder LKW-fahrenden islamischen Terroristen. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
2.12.17

500 Mal hin und her: Polizei als mobile Terrorsperren

Leipzig, Sachsen. Der Leipziger Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr nicht nur durch Betonklötze und erhöhte Streifentätigkeit geschützt. Am Augustusplatz fungieren Beamte in einem Kleinbus auch als mobile Sperren. Weiterlesen auf lvz.de
29.11.17

„Allahu Akbar“: Türke bedroht Passanten mit Messer

Köln. Ein 53-jähriger Türke ist mit einem Messer durch Köln gelaufen, hat zahlreiche Passanten bedroht und ist in anliegende Geschäfte gestürmt. Er bedrohte unter anderem auch eine Mutter und ihr Kind. Dabei schrie er immer wieder „Allahu Akbar“ – Allah ist der Größte. Weiterlesen auf express.de
28.11.17

Thomas de Maizière: „Die Weihnachtsmärkte sehen heute anders aus… und das ist gut so!“

Zynischer geht es wohl nicht: „Die Weihnachtsmärkte sehen heute anders aus als vor einigen Jahren und das ist auch gut so“, erklärte der Bundesinnenminister die Sicherheitsvorkehrungen. „Die Terrorgefahr ist einfach sehr hoch. Jederzeit. Überall.“ Weiterlesen auf journalistenwatch.com
26.11.17

Syrer rast vor Disco in Menschengruppe

Cuxhaven, Niedersachsen. Ein Syrer hat am Morgen in Cuxhaven mit seinem Wagen sechs Menschen auf dem Bürgersteig erfasst. Es gibt Hinweise, dass der 29-Jährige nach einem Streit vor der Disco gezielt in die Gruppe gerast ist. Bei den Verletzten handelt es sich um Deutsche. Weiterlesen auf welt.de
25.11.17

Terrorgefahr statt Weihnachtsstimmung

Anstatt Deutschlands Grenzen zu sichern, verwandeln sich Innenstädte und Weihnachtsmärkte in Kriegsschauplätze. Betonsperren und Durchgangsschleusen werden von Einsatzkräften mit durchgeladenen Maschinenpistolen bewacht. Von Stefan Schubert. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
  •  
  • 1 von 28
Will man den Sumpf austrocknen, läßt man nicht die Frösche darüber abstimmen. Bruno Schönlank