Terror

18.6.19

Terror im Tollhaus

Im Tollhaus Deutschland, wo Plastikverpackungen verboten, Einkaufstüten mit Abgaben belegt, Falschparker mit Armeen von Bütteln verfolgt und Zwangsgebührenverweigerer rigoros eingesperrt werden, genießen schwerbewaffnete terrorverdächtige Sozialbetrüger Narrenfreiheit. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
11.6.19

Sattelschlepper sollen Kirmesbesucher in Menden schützen

Menden, NRW. Sattelschlepper sollen das Kirmesgelände und die Besucher vor möglichen Anschlägen schützen. An allen größeren Zufahrten zum Kirmesbereich stehen schwere Sattelschlepper, um mögliche Anschläge per Fahrzeug zu verhindern – oder zumindest abzumildern. Weiterlesen auf web.archive.org
9.6.19

Kein Haftbefehl trotz Kriegswaffen-Arsenals in Reisebus

Berlin. Bei der Kontrolle eines Reisebusses in Berlin entdeckten Zollfahnder Sturmgewehre, eine Pumpgun und eine Pistole. Das Waffenarsenal wurde von einem 23-jährigen „Reisenden“ in einem Koffer und im Gepäckfach mitgeführt. Die Berliner Staatsanwaltschaft lehte einen Haftbefehl ab. Weiterlesen auf wochenblick.at
Termin Ort Demo Stream
Sa. 22.06. 12:00
29.5.19

Anschläge: Sitze in Bus und Bahn mit Nadeln und Säure präpariert

Stuttgart. Wer auf einem Sitz in Linienbussen oder in der Bahn Platz nehmen will, sollte lieber zweimal hinschauen: Hatten unbekannte Täter Sitze in der Bahn zuletzt mit Nähnadeln präpariert, so kam jetzt auch noch Säure ins Spiel. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
18.5.19

Dummdreister Größenwahn

Äußerungen der SPD-Staatssekretärin Sawsan Chebli offenbaren stets eine gehörige Portion Selbstüberschätzung gepaart mit einer starken Prise Dreistigkeit. Cheblis jüngster Tweet, in dem ihr einst illegal nach Deutschland gekommener Vater als Kronzeuge für ihre Liebe zum Grundgesetz herhalten muß, macht da keine Ausnahme. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
18.5.19

Islamist wollte Gesundbrunnen-Center in die Luft jagen

Berlin. Der Sprengstoff in seiner Wohnung in Berlin hätte gereicht, um das Gesundbrunnen-Center in die Luft zu jagen - davon ist der Generalbundesanwalt überzeugt. Und er war eng mit dem Terrormörder vom Breitscheidplatz befreundet, der im Dezember 2016 zwölf Menschen in den Tod riss. Weiterlesen auf bz-berlin.de
17.5.19

Selbsternannter ISIS-Kämpfer droht Richter mit Rache

Köln. Beharrlich weigerte sich der mit einer Deutschen verheiratete Tunesier, vor Gericht seine Mütze abzunehmen, erklärte, er erkenne nur die Scharia und kein deutsches Recht an. Auch beim Urteil hatte er die Mütze auf, blieb sitzen. „Ich werde mich an Ihnen rächen, wenn ich rauskomme.“ Weiterlesen auf m.bild.de
28.4.19

Dröhnendes Schweigen

Während nach dem Christchurch-Attentat der Papst und alle hohen Politiker die Botschaft verlautbarten: Islamfeindlichkeit muss bekämpft werden, kommt nach den Terroranschlägen von Sri Lanka von islamischen Geistlichen keinerlei Anteilnahme. Von Sebastian Briellmann. Weiterlesen auf bazonline.ch
25.4.19

Schwangere sprengte sich und ihre drei Kinder in die Luft!

Sri Lanka. 359 Menschen getötet, darunter mindestens 45 Kinder. Mehr als 500 Menschen wurden verletzt. Die Ehefrau eines Islamisten zündete ihre Selbstmordweste, als die Polizei ihr Haus stürmte und sprengte sich und ihre drei Kinder in die Luft. Zwei der Selbstmordattentäter sind Söhne eines sri-lankischen Millionärs. Weiterlesen auf m.bild.de
23.4.19

Lieber nur Lamm Gottes

Ansonsten sprudeln deutschen Journalisten Worte hinter vermuteten und unbewiesenen Motiven von Taten wie fremdenfeindlich, rechtsradikal oder gar Behauptungen über Menschenjagden, Hass und Hetze schnell und selbstverständlich über die Lippen. Nicht so bei den islamistischen Terrorakten zu Ostern. Von Olaf Opitz. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
23.4.19

Muslime „feiern“ die Terroranschläge von Sri Lanka

Wie bereits nach dem Brand der Kathedrale Notre Dame, zeigen Muslime auch nach den furchtbaren islamistischen Anschlägen auf Kirchen und christliche Einrichtungen in Sri Lanka ungehemmt ihre Freude über den dort stattfindenden „Dschihad“. Von David Berger. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
22.4.19

„Allahu akbar“: Afrikaner stürmt Kirche in München - 24 Verletzte

München. Ein 36-jähriger Somalier hat einen Ostergottesdienst in München gestürmt, gebrüllt, gestikuliert, mit Steinen geworfen und laut Augenzeugen auch „Allahu akbar“ gerufen. Zudem soll es einen Knall gegeben haben. Es brach eine Massenpanik aus. 24 Menschen wurden dabei verletzt. Weiterlesen auf merkur.de
21.4.19

Anschläge auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka - über 200 Tote

Sri Lanka. Bei einer Serie von Terroranschlägen auf drei Kirchen und drei Hotels in Sri Lanka sind mehr als 215 Menschen getötet über 500 verletzt worden. Unter den Opfern sind auch Ausländer. Mehrere Verdächtige wurden festgenommen. Weiterlesen auf spiegel.de
16.4.19

ISIS-Zellen in Deutschland sollen neues „Bataclan“ planen

Der britischen „Times“ liegen Dateien vor, aus denen hervorgehen soll, dass ISIS weiter Anschläge in Europa plant – nach dem Vorbild der Bataclan-Attacke vom 13. November 2015 in Paris. In Deutschland sollen unter anderem Schnellzüge attackiert werden. Die detaillierte Strategie soll auf einer Festplatte gefunden worden sein. Weiterlesen auf m.bild.de
15.4.19

Neue Migrationswelle aus Libyen im Anrollen

Die täglich steigende Zahl an Toten bei den Kämpfen um die libysche Hauptstadt Tripolis wird auch in Europa mit immer größerer Sorge beobachtet. So warnt der italienische Geheimdienst jetzt, dass Tausende Migranten, darunter auch IS-Terroristen, aus Nordafrika demnächst versuchen dürften, nach Europa zu gelangen. Weiterlesen auf krone.at
15.4.19

Terroranschlag? Angriff mit Gullydeckeln auf Zug

NRW. Nach einem Angriff auf einen Zug in Nordrhein-Westfalen am Samstagmorgen ermittelt die Polizei inzwischen wegen Mordes. Plötzlich durchschlugen gleich mehrere von einer Brücke herabhängende Gullydeckel die Frontscheibe der Fahrerkabine und töteten beinahe den Lokführer. Weiterlesen auf welt.de
14.4.19

Brisantes Interview mit Hans-Georg Maaßen

Embedded thumbnail for Brisantes Interview mit Hans-Georg Maaßen
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=kvUak6QFocQ
Der in der linksdominierten deutschen Öffentlichkeit geächtete ehemalige Verfassungsschutzchef gibt im ungarischen Fernsehen ein brisantes Interview. Sein Zukunftsszenario ist düster. Falls sich die Politik nicht drastisch ändere, drohen weitere große Migrantenwellen und Terroranschläge. 24:43 min Video ansehen
30.3.19

19-Jähriger aus Tadschikistan rast durch Fußgängerzone

Essen, NRW. Zahlreiche Zeugen riefen den Notruf. Mit einem Großaufgebot suchte die Polizei am Freitagvormittag einen Opel, mit dem ein polizeibekannter 19-Jähriger mit „tadschikischen Wurzeln“ durch die Fußgängerzone raste. Die Polizei geht von „versuchter Tötung“ aus und warnt vor Gerüchten und Spekulationen. Weiterlesen auf derwesten.de
28.3.19

Anschläge auf Bahnstrecken: Asylbewerber festgenommen

Wien. Nach ICE-Anschlägen in Bayern und in Berlin ist ein IS-Sympathisant festgenommen worden. Der geständige 42-jährige irakische Asylbewerber lebt mit Frau und fünf Kindern in Wien. Die dicken Stahlseile waren quer über die Gleise gespannt und sollten Züge zum Entgleisen bringen. Weiterlesen auf welt.de
23.3.19

Halbe Million untergetauchte illegale Einwanderer gefährden Innere Sicherheit

Mit den Massen an Asylsuchenden und Migranten, die während der Flüchtlingskrise nach Deutschland einreisten, ergibt sich eine eminente Gefahr für die innere Sicherheit, die von weiten Teilen der Öffentlichkeit und Politik schmerzlich unterschätzt wird. Von Ismail Tipi. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
  •  
  • 1 von 35
Der erste Schritt zur Wahrheit ist der Zweifel. Denis Diderot