Terror

14.10.19

Heftige Kritik an Seehofer nach Äußerungen über Gamerszene

Im Interview mit dem „Bericht aus Berlin“ sagt Innenminister Horst Seehofer in Bezug auf den Terroranschlag von Halle: „Viele von den Tätern oder den potenziellen Tätern kommen aus der Gamerszene.“ Dafür erntet er Spott und zum Teil heftige Kritik. Weiterlesen auf welt.de
12.10.19

Altparteien gierig wie die Junkies!

Über den einen Irren redet kein Mensch mehr. Der andere Irre – der Eindruck drängt sich leider auf – kommt »wie gerufen«. Gierig wie die Junkies, die nach dem nächsten Schuss lechzen, sogen Altparteien und ihre Schleppenträger in den Medien die Bluttat von Halle auf. Von Aloys Krause. Weiterlesen auf deutschland-kurier.org
11.10.19

Unfall-Fahrer von Limburg: Womöglich ist er krank

Limburg, Hessen. Das Motiv des Syrers, der mit einem Lkw mehrere Autos rammte, haben die Ermittler auch Tage nach der Tat noch nicht ergründet. Auf einen Terroranschlag deute bislang nichts hin. Ermittler vermuten, dass es sich um die Aktion eines gestörten oder gescheiterten Menschen handeln könnte. Weiterlesen auf sueddeutsche.de
10.10.19

Frau Merkel, Ihre Politik der Spaltung begünstigt Gewalt

Embedded thumbnail for Frau Merkel, Ihre Politik der Spaltung begünstigt Gewalt
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=KQDRe0PIaXs
Nein, Frau Merkel! Niemand behauptet, dass Sie Gewalt initiieren aber jeder behauptet zurecht, dass Ihre Politik der Spaltung Gewalt und Unrecht, das motivierte Verbrechen an Leib und Leben Unschuldiger begünstigt. Willy Brandt sagte einst: „Wer Unrecht lange geschehen läßt, bahnt dem nächsten den Weg.“ Von Gerald Grosz. 2:32 min Video ansehen
9.10.19

Anschlag in Limburg: Hier gibt es nichts zu sehen!

Embedded thumbnail for Anschlag in Limburg: Hier gibt es nichts zu sehen!
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=9zTY4vORcIw&end=163
Limburg, Hessen. Die Mainstream-Medien haben immer noch keine Ahnung, was die Hintergründe zur Amokfahrt des Syrers Mohammed O. in Limburg sein können. Dafür fanden sie schnell ein passendes Framing. Nun handelt es sich nicht mehr um einen Anschlag, sondern um einen "LKW-Vorfall". 3:05 min Video ansehen
9.10.19

Anschlag vor Synagoge in Halle

Halle, Sachsen-Anhalt. Anschlag auf die Synagoge im Paulus-Viertel in Halle an der Saale. Zwei Menschen wurden getötet. Der Täter soll ein 27-jähriger Deutscher sein, der seine Tat im Internet streamte. Auch Sprengsätze platzierte er vor dem Gebäude. Weitere Entwicklungen im Live-Ticker. Weiterlesen auf m.bild.de
8.10.19

Behörden stufen Lkw-Attacke doch nicht als Terror-Anschlag ein

Limburg, Hessen. Die Lkw-Attacke mit 9 Verletzten in Limburg wurde doch nicht als Terror-Akt eingestuft. Der Täter Mohammed O. ist ein wegen Körperverletzung, Drogendelikten und Diebstahls polizeibekannter Syrer, der seit 2015 in Deutschland lebt und keinen gültigen Aufenthaltstitel mehr besitzt. Er wohnte in einem Hotel und versuchte bereits mehrfach Lkws zu kapern. Weiterlesen auf amp.focus.de
8.10.19

„Allah“: Araber kapert Lkw und fährt Amok – 9 Verletzte

Limburg, Hessen. In Limburg hat am Montagabend ein Lkw-Fahrer absichtlich zahlreiche Autos gerammt. Der Fahrer soll den Lkw zuvor gekapert haben. 9 Menschen wurden verletzt. Der Täter soll „arabisch gesprochen und von Allah geredet haben“. Die Polizei warnt vor Spekulationen. Weiterlesen auf welt.de
7.10.19

Warum ließ die Polizei den Messer-Mohamad wieder frei?

Berlin. Warum läuft dieser gefährliche Messer-Mann weiter frei herum? Horror an einer Synagoge in Berlin-Mitte: Mohamad M. (23) steigt über den Sicherheitszaun. In der Hand hält er ein Kampfmesser, soll laut Zeugen „Allahu Akbar“ und „Fuck Israel!" gerufen haben. Das Unfassbare: Mohamad M. wird am nächsten Tag wieder freigelassen. Weiterlesen auf m.bild.de
6.10.19

Die Wahrheit scheibchenweise

Der Täter von Paris war wohl radikaler Islamist. Viel spricht dafür, dass die Regierung diese Tatsache bewusst verschleiern wollte. Erinnerungen an den Umgang mit der Kölner Silvesternacht werden wach. Von Johannes Boie. Weiterlesen auf welt.de
6.10.19

„Allahu akbar“: Messer-Syrer bei Attacke vor Synagoge gestoppt

Berlin-Mitte. Haben Objektschützer vor der Neuen Synagoge ein Blutbad verhindert? Ein Syrer ist mit gezogenem Messer auf die Ojektschützer vor dem jüdischen Gotteshaus zugelaufen. Er rief „Allahu akbar“ und „Fuck Israel!”. Die Polizei überwältigte den Täter und setzte ihn später wieder auf freien Fuß. Weiterlesen auf bz-berlin.de
6.10.19

Der Täter fiel bereits mehrfach auf. Doch es hatte keine Konsequenzen

Paris. Der Täter von Paris war Islamist und hatte die Tat geplant. Es gab Hinweise über problematische Äußerungen seinerseits. Vorgesetzte übten offenbar Druck auf seine Kollegen aus, besagte Warnungen nicht an die Ermittler weiterzugeben. Weiterlesen auf welt.de
4.10.19

Mutmaßliche Linksextremisten sprengen Baustelle

Leipzig, Sachsen. Nahezu zeitgleich wurden drei riesige Kräne in Brand gesteckt. „Die hätten jederzeit umstürzen können“, so der Staatsschutz. Zudem detonierten während der Löscharbeiten immer wieder Gasflaschen auf der Baustelle – lebensgefährliche Sprengsätze. Leipzigs OB spricht von einem Terroranschlag. Weiterlesen auf m.bild.de
29.9.19

Bank wies Flüchtling ab – dann fuhr er Amok!

Essen, NRW. Ein junger Flüchtling fuhr ohne Führerschein mit einem Auto zur Bank und wollte eine EC-Karte abholen. Als er dort ohne Ausweis abblitzte, startete er wutentbrannt eine irre Amokfahrt durch die Innenstadt, bei der zahlreiche Passanten nur knapp mit dem Leben davonkamen. Schuldunfähigkeit wird vom Gericht in Betracht gezogen. Weiterlesen auf m.bild.de
22.9.19

„Allahu akbar“ rufender Migrant sticht hinterrücks auf Polizist ein

Mailand, Italien. Ein 34-jähriger italienischer Polizist wurde von einem aus Deutschland abgeschobenen jemenitischen Asylbewerber hinterrücks attackiert. Während er „Allahu akbar“ rief, stach er mit einer Schere blindwütig auf Nacken und Hals des Militärpolizisten ein. Weiterlesen auf wochenblick.at
3.9.19

Allahu akbar: Mann droht mit Beil Gäste in Lokal "aufzuschlitzen"

Nürnberg, Bayern. Im Außenbereich eines Lokals in der Nürnberger Innenstadt fiel ein 23-jähriger "Mann" durch sein bedrohliches Verhalten auf. Er saß an einem Tisch, hatte ein Beil dabei und drohte, "alle aufzuschlitzen". Gleichzeitig rief er "Allahu Akbar". Weiterlesen auf infranken.de
1.9.19

Ein Toter und acht Verletzte bei Angriff mit Messer und Grillspieß

Frankreich. Bei Lyon hat ein mit einem Messer und einem Grillspieß bewaffneter afghanischer Asylbewerber an einer U-Bahn-Station einen 19-Jährigen getötet und acht weitere Passanten zum Teil lebensgefährlich verletzt. Einen Mann habe er mit dem Messer „in den Kopf“ gestochen, einem weiteren Opfer „den Bauch geöffnet“. Weiterlesen auf welt.de
30.8.19

Schüsse und Explosionen: König sorgt sich um die Sicherheit

In Schweden eskaliert die Gewalt von „kriminellen Banden“: Nach mehreren tödlichen Explosionen und Schüssen zeigt sich Schwedens König Carl XVI. Gustaf besorgt. Innerhalb weniger Tage wurden mehrere Frauen erschossen. Das Land sucht nach Maßnahmen gegen die Gewalt. Weiterlesen auf welt.de
22.8.19

Syrischer Terrorkämpfer darf in den Urlaub fahren

Aachen, NRW. Ein 35-jähriger Syrer soll in Heimat an Kämpfen islamistisch-terroristischer Gruppen teilgenommen haben. Er wolle mit seiner Familie ein normales Leben führen und auch in Urlaub fahren, sagt der Syrer nun vor dem Verwaltungsgericht und klagt gegen sein Reiseverbot. Das Gericht gibt ihm Recht. Weiterlesen auf tag24.de
20.8.19

Bundesregierung holt im Verborgenen die ersten Kinder von IS-Anhängern zurück

Syrien. Im Verborgenen hat die Bundesregierung eine erste Übergabe von Angehörigen von IS-Anhängern eingefädelt: Drei Waisenkinder und ein Baby mit Gehirntumor kommen aus Syrien zurück in die Bundesrepublik. Sie werden als das geringste Sicherheitsrisiko angesehen. Weiterlesen auf welt.de
  •  
  • 1 von 37
Linke bestreiten alles, außer ihren Lebensunterhalt. Helmut Schmidt