Gewalt

25.6.19

31-jähriger Mann auf Kieler Woche erschlagen

Kiel. Ein 31-jähriger Mann wurde auf dem Volksfest Kieler Woche erschlagen. Die Polizei nahm zudem bis Sonntag bereits 54 Anzeigen (+58% im Vergleich zu 2018) auf, 27 davon wegen Rohheitsdelikten. Gewarnt wird von der Polizei auch vor sogenannten „Antanz-Dieben“, die ihren Opfern Geldbörsen oder Handy entwenden. Weiterlesen auf m.bild.de
25.6.19

Iraker drohte Zugbegleiterin "Ich schlage dich tot"

Osnabrück, Niedersachsen. Ein 26-jähriger Iraker ist im Streit um seinen Fahrschein handgreiflich geworden und hat die 59-jährige Zugbegleiterin mit den Worten „Ich schlage dich tot“ bedroht. Außerdem wurde er bereits per Haftbefehl gesucht. Trotzdem wurde er anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf hasepost.de
25.6.19

Turbo-Asylant: Sieben Taten innerhalb von 45 Minuten

Gießen, Hessen. Grade frisch aus dem Gefängnis entlassen, verübt ein Asylbewerber binnen 45 Minuten sieben Straftaten. Beim Diebstahl erwischt, zeigte er den Verkäuferinnen sein Geschlechtsteil. Bei einem weiteren Diebstahl versuchte er einer Angestellten Chilischoten in die Augen zu drücken. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
Termin Ort Demo Stream
Mi. 26.06. 18:00
24.6.19

10 Jugendliche bedrängen Frau und schlagen Helfer bewusstlos

Berlin-Köpenick. Eine 10-köpfige „Gruppe Jugendlicher“ bedrängte Sonntagnacht in der Tram M27 eine 18-jährige. Da ging ein 20-jähriger Helfer dazwischen. Daraufhin wurde er von den Jugendlichen bewusstlos geschlagen und ausgeraubt. Mit schweren Gesichtsverletzungen wurde er ins Krankenhaus eingeliefert. Weiterlesen auf bz-berlin.de
24.6.19

Junger Migrant schlägt grundlos auf älteren Passanten ein

Amberg, Bayern. Völlig grundlos ist ein junger Mann mit „schwarzer Kurzhaarfrisur“ und „dunklem Teint“ um die Mittagszeit in der Innenstadt von Amberg mit geballten Fäusten auf zwei über 60-jährige Passanten zugelaufen und hat einen der beiden ins Gesicht geschlagen. Weiterlesen auf wochenblatt.de
24.6.19

Deutsches Klima: Gewalt gegen die Gesellschaft ist erlaubt

Die Redakteure der Tagesschau nehmen nicht mehr wahr, wie wenig überlegt ihre tägliche Show geworden ist: Lange Berichte über die drohende Gefahr von Rechts, gegen die man dringend die Bevölkerung mobilisieren müsse. Unmittelbar danach folgt ein jubelnder Bericht über die gewaltsame Besetzung des Braunkohletagebaus. Von Roland Tichy. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
24.6.19

Araber umzingeln Jugendlichen und halten Messer an seine Kehle

Saarbrücken. In Saarbrücken kam es am frühen Sonntagmorgen zu einem schweren Raub. Eine Gruppe von vier bis fünf arabisch stämmigen Männern bedrohte einen Jugendlichen mit zwei Messern. Eine Klinge drückten sie direkt an seine Kehle. Dann raubten sie seinen Geldbeutel sowie sein Mobiltelefon. Weiterlesen auf sol.de
24.6.19

Was steckt hinter der Bluttat von Siegen?

Siegen, NRW. Der 47-jährige Michael B. wollte seinen bedrohten Sohn bei einem Streit um Kopfhörer schützen – und bezahlte mit dem Leben! Der vierfache Familienvater wurde an einer Haltestelle kaltblütig mit einem Springmesser niedergestochen und starb. Mutmaßlicher Mörder: der 15-jährige „Deutsche“ Fadi A.. Weiterlesen auf hurriyet.de
23.6.19

„Mann“ sticht Frau auf offener Straße nieder – Lebensgefahr

Gelsenkirchen, NRW. Vor einem Kino attackiert ein „Mann“ plötzlich eine 32-jährige Frau und fügt ihr „erhebliche Stichverletzungen“ zu. Die Frau schwebt in Lebensgefahr. Der mutmaßliche Täter konnte nach einem Fluchtversuch festgenommen werden. Zu den Hintergründen gab es zunächst keine Informationen. Weiterlesen auf welt.de
23.6.19

17 Polizisten zu wenig, um eine Afrikanerin abzuschieben

Deggendorf, Bayern. Eine 21-Jährige aus Sierra Leone sollte abgeschoben werden. Dabei versuchte sie sich nackt aus dem Fenster zu stürzen und beißt die Beamten. Abschiebung abgebrochen. Nicht einmal die geballte Staatsmacht von 17 Polizisten schafft es, eine abgelehnte Asylbewerberin aus dem Land zu schaffen. Weiterlesen auf pi-news.net
23.6.19

14-jähriger Asylbewerber steigt in Wohnungen von Seniorinnen ein und raubt sie mit Messer aus

Berlin. Ein 14-jähriger Asylbewerber aus Libyen steigt kurz hintereinander bei mehreren Seniorinnen über Balkontüren oder Fenster in die Wohnungen ein, bedroht sie mit einem Messer und raubt sie aus. Ein Richter muss nun entscheiden, ob der 14-Jährige in einer Jugendarrestanstalt untergebracht wird. Weiterlesen auf berliner-kurier.de
23.6.19

Hunderte Aktivisten stürmen Tagebau – 8 Polizisten verletzt

NRW. Tausende junge Menschen haben am Baunkohletagebau Garzweiler für einen sofortigen Kohleausstieg demonstriert. Einigen Hunderten gelang es dabei die Polizeiabsperrung zu durchbrechen und ins Abbaugebiet einzudringen. Acht Beamte wurden dabei verletzt. Der Tagebau musste gestoppt werden. Weiterlesen auf welt.de
22.6.19

Somalischer Asylbewerber spielt in Dresden völlig verrückt

Dresden. Ein 21-jähriger Asylbewerber aus Somalia spielte am Bahnhof Mitte völlig verrückt. Er störte eine Personenkontrolle, beleidigte und bedrohte die Beamten, zog sich aus, rannte nackt auf eine Fahrbahn, legte sich hin, verursachte Vollbremsungen und attackierte und verletzte einen Polizei-Azubi. Weiterlesen auf radiodresden.de
22.6.19

Juden und Rabbiner vor Rathaus angegriffen und bespuckt

Hamburg. Zwei ranghoher Vertreter der jüdischen Gemeinde wurden vor dem Rathaus in Hamburg von einem Marokkaner beschimpft, mit einem Messer bedroht, angegriffen und bespuckt. Auch die eintreffenden Polizisten wurden attackiert und bespuckt. Der Täter wurde wieder auf freien Fuß gesetzt, weil „kein Haftgrund“ vorliege. Weiterlesen auf welt.de
22.6.19

Mord in Siegen: Darum soll Hami (15) zugestochen haben

Siegen, NRW. Nach RTL-Informationen gab es vermutlich einen Streit zwischen dem Sohn des 47-jährigen Opfers und dem Teenager. Angeblich ging es um einen Kopfhörer, der Mann habe Hami (15) zurechtweisen wollen. Das Todesopfer und der tatverdächtige 15-Jährige sind „deutsche Staatsbürger“. Weiterlesen auf rtl.de
21.6.19

„15-Jähriger“ ersticht 47-Jährigen in Siegen

Siegen, NRW. Bei einem Streit soll ein „15-Jähriger“ in Siegen einem Mann mehrfach mit einem Messer in den Oberkörper gestochen haben. Der 47-Jährige ist kurz nach der Tat am Donnerstagabend gestorben. „Wegen des jugendlichen Alters“ machte die Polizei keine weiteren Angaben zum Täter. Weiterlesen auf t-online.de
21.6.19

Mehrmals Passanten mit Messern bedroht – und weiter unterwegs

Soest, NRW. In Soest hat ein verhaltensauffälliger 35-jähriger „Mann“ an mehreren Tagen Passanten an einer Schule und an einem Spielplatz in Angst und Schrecken versetzt, indem er ihnen mit einem Messer drohte – in einem Fall sogar mit zwei Messern. Dennoch läuft er weiter frei herum. Weiterlesen auf rundblick-unna.de
21.6.19

Szenen wie aus einem Kriegsland

Schweden. Immer wieder Explosionen und zerstörte Häuser in Schweden, Szenen wie aus einem Kriegsland. Bis zu 35 km entfernt war die Detonation zu hören. 25 Personen wurden verletzt und 250 Wohnungen beschädigt. Von Januar bis Mai 2019 gab es bereits 93 Explosionen. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
21.6.19

Linksextreme fackeln mehrere Porsche ab und fordern zu weiteren Taten auf

Köln. Nach der Brandstiftung auf dem Gelände des Porsche-Zentrums in Ehrenfeld liegt der Polizei ein Bekennerschreiber aus der linksautonomen Szene vor. Als Hintergrund für die Straftat nennen die Autonomen den Klimaschutz. Die Autonomen fordern Gleichgesinnte zu weiteren Straftaten auf. Weiterlesen auf rundschau-online.de
20.6.19

Mann verwüstet Kirche und Gemeinderäume komplett

Regensburg, Bayern. Schock für die Mitglieder einer Pfingstgemeinde in Regensburg. Ein polizeibekannter 33-jähriger „Mann“ drang am Dienstagvormittag in das Büro und die kirchlichen Räume der Gemeinde ein und verwüstete diese komplett. „Einen religiösen Hintergrund vermute man nicht.“ Weiterlesen auf tag24.de
  •  
  • 1 von 233
An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern. Erich Kästner