Gewalt

24.2.18

Zusammenhalt gegen Gürtelschwinger

Embedded thumbnail for Zusammenhalt gegen Gürtelschwinger
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=TtSAxBL1meQ&start=15
Gotha, Thüringen. Ein libyscher Schwarzfahrer beleidigt einen Kontrolleur im Zug nach Gotha und droht ihm mit Gürtelschlägen. Einheimische Fahrgäste eilen zu Hilfe und stellen eine Überzahl gegen den Aggressor her. Später am Abend hat der Libyer noch Steine auf Passanten am Krankenhaus Gotha geworfen. 2:26 min Video ansehen
24.2.18

Ausländer schlagen und treten 36-Jährigem die Zähne aus

München. Plötzlich schlug ein junger Mann („vermutlich Afghane oder Türke“) einem 36-Jährigen mit einer Bierflasche ins Gesicht. Dabei verlor das Opfer zwei Zähne und ging zu Boden. Dort trat ihm dann ein zweiter Täter mit voller Wucht ins Gesicht, wodurch der Mann weitere Zähne verlor. Doch das Martyrium ging noch weiter. Weiterlesen auf amp.focus.de
24.2.18

Junge Frau von Afghanen beleidigt, getreten und bespuckt

Limburg, Hessen. Zwei Afghanen beleidigen grundlos eine junge Frau in „Gossensprache“ und bespuckten sie. Als die beiden davonzogen, verfolgte die Frau das Duo mit dem Fahrrad und stellte sie zur Rede. Ohne Vorwarnung schlugen die Männer zu, stießen die junge Frau zu Boden und traktierten sie mit Fußtritten. Weiterlesen auf fnp.de
24.2.18

Auf Flucht vor Abschiebung 4 Polizisten teils schwer verletzt

Dortmund, NRW. Ein polizeibekannter 28-jähriger Libanese widersetzte sich heute Nacht der Polizei mit schrankenloser Brutalität. Einer der eingesetzten Beamten liegt schwer verletzt im Krankenhaus, drei weitere wurden ebenfalls verletzt. Weiterlesen auf rundblick-unna.de
24.2.18

Afrikaner sticht Frau nieder und stiehlt Handtasche

Walzbachtal, Baden-Württemberg. Ein 36 Jahre alter Mann aus Kamerun hat in Walzbachtal eine Frau mit mehreren Messerstichen niedergestochen und ihr die Handtasche gestohlen. Weiterlesen auf badisches-tagblatt.de
24.2.18

Amok-Alarm: Auf Freilassung folgt wieder Festnahme für Syrer

Meschede, NRW. Nach dem Amok-Alarm am Mescheder Berufskolleg am Mittwoch haben sich Donnerstag noch einmal die Ereignisse überschlagen. Trotz Verbotes hatten sich die beiden 18 und 23 Jahre alten Syrer erneut dem Berufskolleg am Dünnefeld genähert. Weiterlesen auf wp.de
24.2.18

Priester von Afrikaner mit Regenschirm erstochen

Berlin-Charlottenburg. Ein Streit zwischen dem Pfarrer der französisch-katholischen Gemeinde in Berlin und einem Kameruner endete mit einem Toten. Der 54-jährige Priester wurde mit einem Regenschirm so schwer Kopf verletzt, dass er an den Folgen der Attacke starb. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
24.2.18

Mann tritt Hund und schneidet Frau ins Gesicht

Cuxhaven, Niedersachsen. Eine 28-Jährige führt ihren Hund Gassi, als plötzlich ein dunkelhaariger, bärtiger Mann sie anspricht und zunächst ganz harmlos nach dem Weg fragt. Was danach passiert, ist unfassbar brutal. Weiterlesen auf amp.focus.de
24.2.18

Mit dem Kopf gegen die S-Bahn geschleudert

München. Zwei Männer, ein Afghane und sein Begleiter, haben am Freitagmorgen am Ostbahnhof brutal auf einen 27-Jährigen eingeschlagen. Dieser soll dabei sogar mit Kopf gegen einen S-Bahn geschleudert worden sein. Weiterlesen auf merkur.de
23.2.18

Nigerianer sollen 18-Jährige zerteilt und verspeist haben!

Rom. Drei Nigerianer ohne gültige Aufenthaltsgenehmigung sind jetzt des Mordes angeklagt. Jetzt geraten die schockierenden Hintergründe ans Licht der Öffentlichkeit. Sie sollen eine 18-jährige Italienerin zerteilt und teilweise verspeist haben. Weiterlesen auf wochenblick.at
23.2.18

Dunkelhäutige prügeln auf 24-Jährigen ein

Waiblingen, Baden-Württemberg. Am Mittwochabend ist ein 24-jähriger Mann in der S2 unterwegs. Als mehrere Jugendliche mit dunklem Teint eine Tür blockieren, spricht er sie auf ihr Verhalten an. Sie beginnen auf ihn einzuprügeln. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
23.2.18

Bande junger Migranten hält Jena weiter in Atem

Jena, Thüringen. Eine Bande junger Migranten hält Jena in Atem. Immer wieder tauchen sie an verschiedenen Plätzen auf – und verüben gefährliche Körperverletzungen, Sachbeschädigungen, Diebstähle, Beleidigungen. Mehr als 160 Taten werden ihnen zugeordnet. Aber die Polizei machtlos. Weiterlesen auf thueringer-allgemeine.de
22.2.18

Rechtsmediziner schildert brutale Tat und widerspricht Hussein K.

Freiburg, Baden-Württemberg. Ein Rechtsmediziner hat Hussein K. ein gezieltes und brutales Vorgehen bei der Ermordung von Maria L. attestiert. Es sei durch Atembewegungen auch für Laien gut erkennbar gewesen, dass die bewusstlose Frau noch lebte. Sie hätte überlebt, wenn ihr Kopf aus dem Wasser gezogen worden wäre. Weiterlesen auf welt.de
22.2.18

«Sie wollten ihn töten»: Freundin beschützt und fast totgeschlagen

Birsfelden, Schweiz. Ein 20-jähriger Deutscher wollte seine Freundin vor übergriffigen Migranten vom Balkan und aus Nordafrika schützen und wurde von ihnen dafür fast totgeschlagen. Sie haben ihn «zusammengeschlagen, dann zum Bordstein gezogen, an den Haaren gepackt und immer wieder sein Gesicht auf die Bordsteinkante gehauen». Weiterlesen auf bazonline.ch
22.2.18

„Wir fahren quasi jede Nacht Polizeieinsätze“

Doberlug-Kirchhain, Brandenburg. Seit Monaten halten gewalttätige Auseinandersetzungen in und um die Flüchtlingsunterkunft in Doberlug-Kirchhain die örtliche Polizei, aber auch die Anwohner in Atem. Händler beklagten Diebstähle und Trinkgelage. Weiterlesen auf welt.de
21.2.18

Südländer verprügelt 70-jährigen Straßenbahnfahrer

Zwickau, Sachsen. In Zwickau ist ein Straßenbahnfahrer von einem unbekannten Mann angegriffen und verletzt worden. Fahrgäste machten den 70-Jährigen auf das unmögliche Verhalten des „Südländers“ aufmerksam. Als der Fahrer ihn zur Rede stellen wollte, schlug der Täter auf ihn ein. Weiterlesen auf tag24.de
21.2.18

Abgelehnter Asylbewerber beißt Polizisten

Düsseldorf. Ein abgelehnter Asylbewerber hat einen Polizisten durch einen Biss in die Hand schwer verletzt. Obwohl der 28-jährige Beamte Handschuhe trug, habe er mit tiefen Bisswunden und Verdacht auf Knochenbruch im Krankenhaus behandelt werden müssen. Weiterlesen auf rp-online.de
21.2.18

Afghane schlägt Schaffner ins Gesicht und droht mit Mord

Wolfsberg, Österreich. Ein Asylwerber aus Afghanistan hatte keinen Fahrschein. Er wurde aufgefordert, den Zug zu verlassen. Daraufhin ging der 17-Jährige auf den Schaffner los, schlug ihm ins Gesicht, zertrümmerte seine Brille und drohte ihn umzubringen. Weiterlesen auf oe24.at
20.2.18

19-Jähriger sticht Ex-Freundin in Schule nieder

Goslar, Niedersachsen. Ein „19-Jähriger“ attackiert seine Ex-Freundin in einer Berufsschule in Goslar. Die 18-Jährige kann flüchten, doch der Schüler holt sie ein und sticht wieder zu. Die junge Frau muss notoperiert werden. Weiterlesen auf welt.de
20.2.18

Macheten-Vergewaltiger tyrannisierte JVA-Beamte

Köln. Eric X., der afrikanische Vergewaltiger einer Camperin in den Bonner Siegauen, gilt in der JVA Ossendorf als unberechenbar. In seiner Gefängnisakte sind reihenweise Einträge zu finden, die ihm aggressives Verhalten bescheinigen. Er bespuckte Beamte und drohte ihnen mit Mord. Derzeit liegt er nach einem selbstgelegten Brand im Koma. Weiterlesen auf ksta.de
  •  
  • 1 von 123
Nicht: Es muß etwas geschehen, sondern: Ich muß etwas tun. Hans Scholl