Justiz

19.10.18

Afrikanischer Vergewaltiger fällt wieder über junge Frau her

Köln. Schon wieder ist ein Sexualstraftäter rückfällig geworden, obwohl er unter Beobachtung stand. Ein 46-jähriger Senegalese war erst vor drei Monaten aus der Haft entlassen worden, er hatte fast drei Jahre wegen Vergewaltigung gesessen. Am Montag ist er über eine 21-jährige Kölnerin hergefallen. Weiterlesen auf m.bild.de
17.10.18

Verdächtige nach Zwiebelmarkt-Vorfall wieder auf freiem Fuß

Weimar, Thüringen. Die vier verdächtigen Asylbewerber, die wegen sexueller Belästigung und schwere Körperverletzung beim Weimarer Zwiebelmarkt festgenommen wurden, sind wieder auf freiem Fuß. Es fehlten konkrete Anhaltspunkte, dass sie an den Taten beteiligt gewesen seien, so die Staatsanwaltschaft. Weiterlesen auf m.otz.de
15.10.18

Sie verbrühten ihr Kind mit 50 Grad heißem Wasser – Bewährung!

Berlin-Neuköln. Ein Flüchtlingspaar aus Syrien ist nach einer schweren Verbrühung ihres behinderten Sohnes und nach vier mutmaßlichen Übergriffen mit Knochenbrüchen zu einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Das Kind lag zweieinhalb Monate im Krankenhaus und lebt nun in einer Pflegeeinrichtung. Weiterlesen auf bz-berlin.de

Fr. 19.10. 18:30ChemnitzDemo in Chemnitz - Gast: Serge Menga
Sa. 20.10. 14:00FrankfurtKundgebung gegen Islamisierung des Abendlandes
Sa. 20.10. 16:00HanauDemo gegen Globalen Pakt für Migration
Sa. 20.10. 18:00Rostock 7. Großdemo in Rostock!
So. 21.10. 14:00Dresden4 Jahre PEGIDA
Mehr...
15.10.18

Statt mehr Stütze gibt's Knast für diesen libyschen Seriendieb

Zwickau, Sachsen. Er tingelte durch Europa, kam wegen der höchsten Sozialhilfe für Migranten ins gelobte Land Deutschland – und wanderte in den Knast. Zuletzt wurde der 20-jährige Libyer erwischt, als er mit zwei Freunden innerhalb von drei Stunden u.a. 25 T-Shirts und 17 Hosen klaute. Weiterlesen auf m.bild.de
12.10.18

Der Tod von Köthen: So wurden wir belogen

Außergewöhnlich schnell hatte Anfang September das Obduktionsergebnis vorgelegen: Der Tod des jungen Deutschen in Köthen habe nichts mit den Schlägen der Asylbewerber zu tun. Jetzt kommt heraus: Diese Erklärung kann nicht stimmen. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
11.10.18

Er stach zu, weil ihm Blick nicht gefiel

Bonn, NRW. Er ist noch keine drei Jahre in Deutschland. Ihm werden gefährliche Körperverletzung, schwere räuberische Erpressung, Diebstahl und zwei besonders kaltblütige Messerattacken vorgeworfen. Er grinste seine Eltern, Brüder an, die im Gericht saßen, und feixte rum. Weiterlesen auf mobil.express.de
11.10.18

Libanese kommt vorzeitig aus Haft und ermordet Deutschen

Berlin. Ein verurteilter Libanese hat vor einigen Tagen bei einem Einbruch einen Mord an einem deutschen Familienvater begangen - obwohl er noch mehr als 500 Tage im Gefängnis hätte absitzen müssen! Wegen Einsprüchen und Berufungen ist der geduldete Asylbewerber vorzeitig freigekommen. Weiterlesen auf focus.de
10.10.18

Hier wird ein syrischer Sextäter ins Gericht geschleppt

Dresden. Ungewöhnliche Szene Dienstag am Landgericht. Drei Justizwachtmeister tragen einen 23-jährigen Syrer in den Sitzungssaal. Der mutmaßlich zehnfache Grapscher und Sextäter aus der Dresdner Neustadt simulierte vor der Gerichtsverhandlung Anfälle und spielte toter Mann. Weiterlesen auf m.bild.de
9.10.18

Astsägen-Vergewaltiger nicht zufrieden: Nochmal Revision!

Bonn, NRW. Zu welcher Lachnummer die deutsche Justiz mittlerweile verkommen ist, zeigt in eindrucksvoller Weise Eric X, der aus Ghana stammende Astsägen-Vergewaltiger. Nachdem die Strafe für sein abartiges Verbrechen auf zehn Jahre abgemildert wurde, akzeptiert er das Urteil immer noch nicht. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
8.10.18

Asylbewerber nach Messerattacke auf Bewährung verurteilt

Neuruppin, Brandenburg. Das Amtsgericht Neuruppin hat einen 31-jährigen Kameruner im Schnellverfahren zu sechs Monaten Bewährung verurteilt. Der Mann hatte am Donnerstagvormittag drei Mitarbeiterinnen der Ausländerbehörde mit dem Messer bedroht und der Freiheit beraubt. Weiterlesen auf moz.de
7.10.18

80 000 Euro: Liebesschuft aus Nigeria zockt Pfälzerin ab

Frankenthal, Rheinland-Pfalz. Schickes weißes Hemd, stylishe Brille, Silberschmuck – so erscheint Pascal K. aus Nigeria (46) vor Gericht. Seine dreiste Masche: Alleinstehende Frauen über soziale Netzwerke anschreiben, sich als US-Soldat ausgeben, ihnen die große Liebe vorgaukeln und sie dann abzocken. Weiterlesen auf m.bild.de
6.10.18

Asylbewerber zwingt 13-jährige Deutsche zum Sex

Bückeburg, Niedersachsen. Ein Asylbewerber hat zugegeben, ein 13 Jahre altes Mädchen aus der örtlichen Flüchtlingshilfe zum Sex gezwungen zu haben. Doch vor Gericht beteuert der 27-Jährige seine Unschuld und behauptet, nicht gewusst zu haben, dass sein Opfer so jung sei. Außerdem wollte er nur deutsch lernen. Weiterlesen auf unsertirol24.com
6.10.18

Niedrigere Strafe für Siegaue-Vergewaltiger

Bonn, NRW. Im Prozess um die brutale Vergewaltigung einer Camperin hat das Bonner Landgericht die Strafe für den abgelehnten ghanaischen Asylbewerber reduziert. Der BGH hatte verlangt, dass das Urteil überprüft wird. Die Tat hatte überregional Entsetzen ausgelöst. Weiterlesen auf welt.de
5.10.18

Gericht verurteilt mehrfachen Asyl-Sextäter nur zu Geldstrafe

Wolfsburg, Niedersachsen. Zum wiederholten Mal war ein Asylbewerber aus Mali wegen sexueller Belästigung angeklagt. Das Amtsgericht sah es als erwiesen an, dass der 27-Jährige am Hauptbahnhof eine 16-Jährige bedrängt und begrapscht hat. Am Ende gab es eine Geldstrafe. Weiterlesen auf waz-online.de
5.10.18

Zehnfacher Kinderschänder frei, weil Prozess zu lange dauert!

Berlin-Köpenick. Er hat die Taten vor Gericht gestanden: Zehn Mal hat ein Bosnier 11- bis 13-jährige Berliner Jungs schwer sexuell missbraucht. Obwohl er kürzlich erst wegen zweifachen Kindesmissbrauchs zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden war, kommt er auch diesmal wieder frei! Weiterlesen auf m.bild.de
4.10.18

„King Abode“ wieder frei! - Verhaftung war illegal

Bautzen, Sachsen. Über 20 Straftaten gehen auf das Verbrecherkonto von Intensivtäter „King Abode“. Polizei und Justiz würden den Libyer gern hinter Gittern sehen und nahmen ihn innerhalb von vier Tagen gleich zweimal in Haft – doch das war illegal! Sie haben den Überblick bei ihm verloren. Weiterlesen auf m.bild.de
3.10.18

Eritreer sticht in Disco Mädchen Messer in die Brust

Rosenheim, Bayern. Das Mädchen, das der 29-jährige Eritreer in einer Rosenheimer Disco antanzte, ignorierte ihn. Daraufhin hat er der 16-Jährigen „aus gekränkter Mannesehre“ ein Küchenmesser in die Brust gestochen und sie auch an Hals und Unterlippe verletzt. Weiterlesen auf br.de
2.10.18

Kurz nach Knast-Urteil: King Abode erneut wegen Raubes festgenommen

Kamenz, Sachsen. Offenbar bekommt dem König die Freiheit gar nicht gut: Erst vergangenen Donnerstag wurde "King Abode" zu acht Monaten Haft verurteilt, allerdings bis zum Antritt der Strafe auf freien Fuß gesetzt. Nun sitzt er wieder in der Zelle: Er soll einem jungen Mann das Handy geraubt haben. Weiterlesen auf tag24.de
30.9.18

King Abode muss endlich in Haft und kommt wieder auf freien Fuß

Dresden. Beim Prozess ging es um einen Attacke in der Regionalbahn von Dresden nach Bautzen. Der Krawall-Flüchtling aus Libyen griff zwei Fahrgäste an, beleidigte sie und biss ein Opfer in den Arm. Er ist bereits fünf Mal vorbestraft, zahlreiche weitere Anklagen mit über 20 Straftaten liegen schon am Gericht. Weiterlesen auf m.bild.de
27.9.18

Der Fall Marcus H.

Embedded thumbnail for Der Fall Marcus H.
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=3l9UnIeHk_I
Die traurige Geschichte des in Wittenberg getöteten Marcus H. und seinem Vater Karsten, der bis heute für Gerechtigkeit kämpft. Sein Sohn wurde von einem „Flüchtling“ totgeschlagen, doch der Staat verdreht die offensichtlichen Tatsachen aus dem Überwachungsvideo sowie des Polizeiberichts und stellt es als Notwehr dar. 28:42 min Video ansehen
  •  
  • 1 von 18
Herr, die Not ist groß! Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los. Johann Wolfgang von Goethe