Justiz

26.5.17

Flüchtlingshetze kostet über 3000 Euro

Bayern. Warum er sich auf Facebook zu einer Hetztirade hinreißen ließ, konnte sich ein Informatiker letztlich selbst nicht mehr erklären. Aber das nützt ihm nichts: Wegen Volksverhetzung muss er eine Geldstrafe von 3150 Euro berappen. Weiterlesen auf merkur.de
26.5.17

Großmutter von Niklas schreibt bewegenden Brief

Bonn, NRW. Die Großmutter des zu Tode geprügelten Niklas Pöhler beschreibt in einem Brief ihre Trauer und erhebt Vorwürfe gegen Ermittler und Justiz. Der Schmerz über seinen Verlust werde wohl nie vergehen. Weiterlesen auf general-anzeiger-bonn.de
20.5.17

Polizei verärgert über mildes Urteil gegen Libanesen-Clan

Hameln, Niedersachsen. Trotz der brutalen Eskalation erhielten die Mitglieder der Großfamilie lediglich Bewährungsstrafen. 24 Polizisten und sechs Unbeteiligte wurden bei den Angriffen des Clans verletzt. Bei der Polizei kam das Urteil nicht gut an. Weiterlesen auf m.focus.de
18.5.17

Fragwürdiges Signal für alle, die die Staatsgewalt missachten

Niedersachsen. Mitglieder eines Clans in Hameln haben Polizisten und Klinikpersonal massiv angegriffen und verletzt. Jetzt wurden sie lediglich zu Bewährungsstrafen verurteilt. Weiterlesen auf welt.de
16.5.17

Ohr abgebissen, Augenlider abgeschnitten, Augen mit Kugelschreiber ausgestochen

Hanau, Hessen. Ein Asylbewerber aus Eritrea stach einem 18-Jährigen aus Somalia mit zwei Messern in den Hals. Dann biss er ihm beide Ohrmuscheln ab, schnitt ihm mit einem Messer beide Augenlider ab und stach mit einem Kugelschreiber in beide Augäpfel. Jetzt kommt der Fall vor Gericht. Weiterlesen auf m.bild.de
6.5.17

Narrenfreiheit für kriminelle Asylbewerber

Embedded thumbnail for Narrenfreiheit für kriminelle Asylbewerber
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=pqgSBRtgKTU
Berlin. Fünf afghanische Intensivtäter randalieren in einer U-Bahn, bedrohen Fahrgäste und treten eine Frau vom Rad. Die Täter werden erwischt, lachen die Polizisten aus und werden wieder laufen gelassen. Wie immer. 3:39 min Video ansehen
5.5.17

Kein Platz in Abschiebehaft: Polizei lässt Albaner laufen

Kiel, Schleswig-Holstein. Kein Platz frei: Die Kieler Polizei hat einen kriminellen albanischen Abschiebehäftling aus Platzmangel wieder laufen lassen. Weiterlesen auf welt.de
5.5.17

Student totgerast: Vier Wochen Arrest

Düsseldorf, NRW. Reue zeigte der 19-jährige Todesraser Giorgio M. überhaupt nicht. Auch nicht, als der Staatsanwalt die Anklage verlas und die schrecklichen Details schilderte, wie er in eine Bushaltestelle gerast ist und einen 21-jährigen deutschen Studenten tötete. Weiterlesen auf express.de
4.5.17

Zum Abschlachten freigegeben

Die Generation des Niklas P. ist zum Abschlachten freigegeben. Nicht nur seine Mutter, die nach den Worten ihres Anwalts „durch die Hölle gegangen“ ist, dürfte das Vertrauen in Justiz und Rechtsstaat auf Dauer verloren haben. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
26.4.17

Fall Niklas: Staatsanwalt beantragt Freispruch

Bonn, NRW. Paukenschlag im Prozess um den totgeprügelten Niklas: Die Staatsanwaltschaft plädiert auf Freispruch. Es sei trotz Zeugenaussagen und blutverschmierter Jacke nicht zweifelsfrei sicher, dass der 21-jährige marokkanischstämmige Walid S. Niklas getötet habe. Weiterlesen auf m.bild.de
22.4.17

Freispruch für türkischen Vergewaltiger

Brandenburg. Eine junge Frau lehnt es ab, mit einem Türken Sex zu haben. Er wirft sie trotzdem aufs Bett, schiebt ihren Kopf zwischen zwei Metallstreben. Sie schreit, er soll aufhören, kratzt ihn. Der Akt ist gewalttätig, die Frau vier Stunden lang sein Opfer. Das zweifelt auch das Gericht nicht an – und spricht den 23-Jährigen frei. Weiterlesen auf maz-online.de
16.4.17

Algerier zündete Zelle an, weil keiner Arabisch sprach

Wien. "Die Insassen haben kein Wort Arabisch geredet. Ich wollte nicht dortbleiben" - mit diesen Worten hat am Donnerstag ein Häftling der Justizanstalt Wien-Josefstadt erklärt, weshalb er seinen Haftraum in Brand setzte. Das Feuer hätte die drei Zellengenossen des Algeriers beinahe das Leben gekostet. Weiterlesen auf oe24.at
13.4.17

Gericht lässt irakischen Sex-Täter laufen

Düsseldorf. Als sie zur Toilette ging, passierte es. Von hinten wurde ihr der Mund zugehalten, mit Gewalt bugsierte ein Iraker sie in eine Kabine des Herren-Klos. Dort öffnete er seine Hose, begann mit sexuellen Handlungen. Das Gericht lässt den Täter auf Bewährung wieder laufen! Weiterlesen auf m.bild.de
7.4.17

Warum darf ein polizeibekannter Grapscher frei herumlaufen?

Berlin-Friedrichshain. Ein polizeibekannter Ägypter hat eine Frau belästigt, sie geschubst, zwischen die Beine gefasst und auf das Gesäß geschlagen. Polizisten nahmen den Mann wieder nur kurzzeitig fest. Es war nicht das erste Mal, dass er wegen eines ähnlichen Vorfalls gefasst wurde. Weiterlesen auf bz-berlin.de
27.3.17

Irakischer Sex-Täter schlägt nach Freilassung wieder zu

Freiberg, Sachsen. Ein 29-jähriger Iraker belästigt mehrere Frauen in Freiberg. Die Polizei ermittelt den Täter, nimmt ihn aber nicht fest. Danach macht er weiter. Und wieder wird kein Haftbefehl erlassen. Weiterlesen auf radiodresden.de
25.3.17

Gefängnisse mit Flüchtlingen überfüllt

Embedded thumbnail for Gefängnisse mit Flüchtlingen überfüllt
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=hP4Pb6pobzI
Die Gefängnisse im Land Baden-Württemberg sind mittlerweile hoffnungslos überbelegt. Der drastische Anstieg in den letzten zwei Jahren wurde von einer Welle krimineller Migranten verursacht. Besonders mit nordafrikanischen Häftlingen gibt es Probleme. 4:18 min Video ansehen
25.3.17

Sozialhilfe auch für Zweitfrauen

Muslimische Flüchtlinge dürfen auf Kosten des Staates auch mit zwei Ehefrauen in Deutschland leben und für beide Sozialhilfe beziehen. Durch die verstärkte Präsenz des Islam in Deutschland rückt das Gerichtsurteil von 2004 wieder ins Rampenlicht. Weiterlesen auf epochtimes.de
25.3.17

Abschiebung von mutmaßlichem Terroristen endet auf Rollfeld

Frankfurt. Ein Gericht hat die Abschiebung eines mutmaßlichen Terroristen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt. Der 36-Jährige stellte kurz vor dem Abflug in Frankfurt über seinen Anwalt einen Asylantrag. Weiterlesen auf hessenschau.de
23.3.17

Kinder im Freibad befummelt

Hessen. Ein Afghane belästigt Kinder im Wehrheimer Freibad sexuell. Obwohl er nur eine äußerst milde Bewährungsstrafe bekommen hat, legt er Berufung vor dem Frankfurter Landgericht ein. Weiterlesen auf fr.de
22.3.17

Wut der Bürger über Freilassung syrischer Messerstecher

Dessau, Sachsen-Anhalt. In einem Einkaufszentrum kam es zu einer Messerattacke von syrischen Asylbewerbern auf zwei deutsche Paare. Die Täter wurden kurz nach der Festnahme wieder auf freien Fuß gesetzt. Was die Bürger dazu denken, zeigen die Reaktionen in den sozialen Netzwerken. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
  •  
  • 1 von 3
Diplomatie ist die Kunst, mit hundert Worten zu verschweigen, was man mit einem Wort sagen könnte. Saint-John Perse