Beatrice Achterberg

7.4.24

In Hamburg treffen sich ungestört Hunderte Islamisten und die Politik schweigt

Am Osterwochenende soll ein bekannter Salafist vor bis zu 400 Menschen aufgetreten sein. Regierungsmitglieder, die sich sonst vehement gegen Extremismus von rechts positionieren, sind eigenartig still, wenn es um den politischen Islam geht. Von Beatrice Achterberg. Weiterlesen auf nzz.ch
23.6.23

An die Gewalt in deutschen Freibädern sollte sich niemand gewöhnen müssen

Würde man mithilfe einer Zeitmaschine einen Bürger aus den 1970er Jahren beispielsweise in das Prinzenbad in Berlin-Kreuzberg setzen, das regelmässig mit Schlägereien Schlagzeilen macht, bekäme dieser Mensch womöglich einen Kulturschock. Junge Männer mit Migrationshintergrund tragen Brachialgewalt und ein archaisches Frauenbild in die Bäder. Von Beatrice Achterberg. Weiterlesen auf archive.ph
13.12.22

Flüchtling tötet Schülerin: Das Schweigen danach

Ein Mann aus Eritrea soll eine 14-Jährige getötet haben. Die Tat löste in Deutschland Diskussionen aus. Der Kanzler äußert sich aber nicht, und die Innenministerin spricht lieber über Reichsbürger. Die eine Debatte ist erwünscht, die andere nicht. Von Beatrice Achterberg. Weiterlesen auf nzz.ch
Wer dem Verbrechen Nachsicht übt, wird sein Komplize. Voltaire