Gesellschaftskritik

7.7.22

Mehr Polizei im Freibad ist nicht die Lösung

Daß es sich bei Freibad-Banden, Freibad-Grapschern und Freibad-Okkupanten fast ausschließlich um junge Migranten handelt, hat Faeser zwar kleinlaut zugeben müssen, sie zieht allerdings keine nachhaltigen Schlüsse daraus. Von Henning Hoffgaard. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
6.7.22

Grüner Dahmen läuft Lauterbach den Rang als oberster „Corona-Psychopath” ab

Der grüne „Gesundheitsexperte“ Janosch Dahmen scheint sich vorgenommen zu haben, Karl Lauterbach in der Radikalität und Absurdität seiner Corona-Hysterie noch überbieten zu wollen. Beide einen biographische Parallelen: Beides sind formal „Ärzte”, und ihnen ist jedes Normalmaß für eine adäquate und verhältnismäßige Beurteilung von Lebensrisiken abhanden gekommen. Von Theo-Paul Löwengrub. Weiterlesen auf ansage.org
6.7.22

Wieder einmal sind Ursula von der Leyen Text-Nachrichten abhanden gekommen

Erneut sind Kurznachrichten von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen verschwunden - dieses Mal solche, die die Verhandlungen mit dem Corona-Impfstoff-Hersteller Pfizer beinhalten sollen. Die Argumentation ist stets gleich: Die SMS seien „kurzlebig“ und fallen „nicht in den Verantwortungsbereich des Organs“. Daher werden sie nicht archiviert. Es scheint, dass von der Leyen diese Gesetzeslücke gezielt und immer wieder ausnutzt. Von Julian Marius Plutz. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
6.7.22

Oskar Lafontaine: Öffnet Nord Stream 2!

Wenn man wegen Menschenrechtsverletzungen die Verbindungen zu einem Land abbricht, dann darf man mit den USA, die für die meisten Menschenrechtsverletzungen in der Welt verantwortlich sind, keinen Handel treiben. Von Oskar Lafontaine. Weiterlesen auf myheimat.de
5.7.22

Sehenden Auges in den Absturz

Keiner spricht präzise aus, welche verheerenden Auswirkungen Inflation und Energieknappheit bereits heute haben. Gerade größere Haushalte verlieren in kürzester Zeit rund ein Viertel ihrer Lebensgrundlage, Unternehmen müssen schließen. Dabei führt die aktuelle Energiepolitik die eigentliche Eskalation erst herbei. Von Jan Schoenmakers. Weiterlesen auf web.archive.org
4.7.22

Plötzlicher Herztod – Die Tragödie nach der Corona-Impfung

Immer mehr junge Menschen weltweit erleiden einen plötzlichen Herzstillstand, der auch als „plötzlicher Herztod“ bekannt ist. Es ist zwar kein neues Phänomen, alarmierend ist jedoch, dass dieses bisher seltene Ereignis plötzlich viel häufiger auftritt. Bei den EU-FIFA-Fußballern stieg die Zahl der plötzlichen Todesfälle im Jahr 2021 um 420 Prozent. Von Joseph Mercola. Weiterlesen auf web.archive.org
3.7.22

Wie Audi die Feinde der Meinungsfreiheit unterstützt

Denunziation als staatsbürgerliche Pflicht – so läuft das inzwischen im besten Deutschland. Der Denunziant ist nicht mehr der größte Schuft im ganzen Land, sondern ein strenger Hinweisgeber, dem man umgehend gehorcht, auch wenn er anonym bleibt. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf reitschuster.de
2.7.22

Wie Corona-Impfschäden immer noch heruntergespielt werden

Gesundheitsminister Karl Lauterbach findet Post-Vac deutlich weniger schlimm als Post Covid. Ein Forscher widerspricht. Und dann wäre da noch ein Brandbrief von Betroffenen. Der Brandbrief ist unterschrieben von Hunderten Patienten, Betreff: „Unterlassene Hilfeleistung bei Impfnebenwirkungen“. Von Ruth Schneeberger. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
2.7.22

Die Corona-Politik wollte nie wissen, ob sie funktioniert – und daran ist sie gescheitert

Welche Corona-Maßnahmen wirken? Das sollte eine Expertenkommission prüfen. Aber es gelang ihr kaum – weil so viele Daten fehlen. Es ist ein Desaster. Wenn sich nach diesem Bericht nicht sofort etwas daran ändert, nicht alles versucht wird, um die Datenlage zu verbessern, muss man sagen: Es war vorsätzlich. Von Wiebke Hollersen. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
28.6.22

Immer mehr Ukraine-Flüchtlinge beanstanden ihre Unterkünfte

Winterthur/Burgdorf, Schweiz. Kaum ein Tag vergeht, an dem die Zeitungen keine Geschichten über Ukrainer schalten, die mit ihrer Unterbringung unzufrieden sind. Beanstandet wird, dass es keine Einzelzimmer gebe, dass man die Toiletten teilen müsse. Und in Burgdorf beschweren sich Ukraine-Flüchtlinge, weil sie in einer angeblich «abbruchreifen Siedlung» oder in «heruntergekommenen Wohnungen» einquartiert sind. Von Hubert Mooser. Weiterlesen auf weltwoche.ch
28.6.22

Ricarda Lang gegen die Wirklichkeit

Von nichts eine Ahnung, aber zu allem eine Meinung haben – das grüne Lebensgefühl kollidiert zuverlässig mit der Lebenswirklichkeit. Jüngstes Beispiel ist die Grünen-Vorsitzende Ricarda Lang mit ihren Tweets zum Oslo-Attentat. Sie dichtete den islamistischen Terror einfach der „globalen Rechten“ an. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
28.6.22

Warum stehen die Klima-Kleber nicht längst vor Gericht?

Berlin. Sie sitzen überall auf der Straße und kleben sich fest. Die Klima-Aktivisten der Gruppe „Letzte Generation“ legen seit Monaten den Verkehr lahm. Aber keiner von ihnen steht vor Gericht. Wie kann das sein? Die Polizei hat alle Straftaten dokumentiert, aber die Staatsanwälte kommen ihrer Arbeit nicht nach. Offenbar fehlt das Interesse an der Strafverfolgung. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
28.6.22

Eine Müllhalde namens EZB

Vor zehn Jahren gab der damalige Präsident der EZB, Mario Draghi, die Parole aus: „Whatever it takes“. Die EZB-Bilanz wird zunehmend zur Müllhalde für Anleihebestände, die an den Kapitalmärkten wegen schlechter Bonität abgelehnt werden. Darum wird der Druck auf Deutschland, noch mehr Schulden zu vergemeinschaften, weiter massiv anwachsen. Von Thilo Sarrazin. Weiterlesen auf achgut.com
27.6.22

Grüne Doppelmoral

Wenn rechtsextreme Terroristen morden, reagieren Grüne vorbildlich: klar, schnell, konsequent. Wenn der Täter hingegen Islamist ist, reagieren viele Grüne mit Verharmlosung bis hin zur Leugnung. Eine EU-Abgeordnete fabuliert von der „extremen Rechten“. Familienministerin Paus lässt die Ideologie des Täters unerwähnt. Weiterlesen auf m.bild.de
27.6.22

Verfassungsschutzbericht 2021 – Kreatives aus Köln

Überragt wird der neue Verfassungsschutzbericht vom erstmals erwähnten Phänomenbereich „Verfassungsschutzrelevante Delegitimierung des Staates“. Die Schaffung derart schwammiger Kategorien bedroht die Meinungsfreiheit in Deutschland. Von Martin Wagener. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
26.6.22

Das Monster aus der Tiefe

Die umlaufende Geldmenge in der EU hat sich zwischen 2014 und 2021 versechsfacht. Deutschland steht durch die fehlgeleitete Geldpolitik der Europäische Zentralbank vor dem größten Wohlstandsverlust seit 50 Jahren. Von Markus Brandstetter. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
26.6.22

„Habeck und die Grünen stürzen uns in die Katastrophe“

Der ehemalige Bild-Chefredakteur Julian Reichelt bezeichnet die „Grünen“ als „Poeten des Untergangs“. „Dann gehen bei uns die Lichter, die Fabriken, die Heizungen aus, dann steht unser Land still in Kälte und Dunkelheit. Dann geht niemand mehr zur Arbeit, dann heizt niemand mehr die Zimmer seiner Kinder“, sagt Reichelt. Weiterlesen auf epochtimes.de
26.6.22

Pöbel-Eklat: Kann man Karl Lauterbach noch ernst nehmen?

Lauterbach schafft auf dem Höhepunkt der Pandemie und des Pflegenotstands quasi ein Berufsverbot für ungeimpfte Pflegekräfte. Und dann beschimpft er auch noch die durch seinen Vorstoß aus ihrem Beruf oder ihrer Berufung gedrängten, eigentlich dringend benötigten Arbeitskräfte? Ist er noch ernst zu nehmen? Von Ruth Schneeberger. Weiterlesen auf berliner-zeitung.de
25.6.22

Wie das Freibad zum Angstraum wurde

Sonne, Wasser, Eiscreme und dann zu dritt eine Pommes-Tüte teilen – so sahen Freibadbesuche früher aus. Heute muß man es sich in vielen Städten schon gut überlegen, Kind und Kegel der Gefahr auszusetzen. Warum wird nicht über die Täter gesprochen? Von Laila Mirzo. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
23.6.22

Wallah! Schwimmbad-Party!

„Ey, Alda, gehst du Schwimmbad?“ Im Sommer haben arabische Jugendliche in deutschen Freibädern längst ihr Revier markiert. Für Mädchen bedeutet das immer häufiger einen Spießrutenlauf, denn die Testosteron-Brigade lässt jegliche Distanz vermissen. Wer westliche Frauen belästigt, setzt damit auch ein deutliches Zeichen in Richtung der Männer: „Ihr Luschen bringt’s einfach nicht!“ Von Mirjam Lübke. Weiterlesen auf ansage.org
  •  
  • 1 von 132
Geduld ist eine gute Eigenschaft. Aber nicht, wenn es um die Beseitigung von Missständen geht. Margaret Thatcher