Gesellschaftskritik

5.2.23

Waffenverbotszonen, Anti-Terror-Poller, Selbstbewaffnung: Ist das das neue Normal?

Pfefferspray gehört heute längst in jede gut situierte Handtasche – es ist so normal geworden, dass man es inzwischen selbst bei Rossmann kaufen kann. Soll es normal sein, dass wir uns bewaffnen müssen, um uns vor Übergriffen zu schützen? Dass wir an jeder großen Straße Terrorabwehr benötigen, weil jederzeit ein Auto in eine Menschenmenge rasen könnte? Von Pauline Schwarz. Weiterlesen auf pleiteticker.de
4.2.23

Deutschland, Messerland

Angela Merkel verzehrt unbehelligt ihre Pension, obwohl Deutschland die Auswirkungen ihrer verfehlten Flüchtlingspolitik jeden Tag spürt. Eine Spätfolge sind die Attentate von Flüchtlingen, die an ihrem neuen Leben in Europa scheitern. Die Migrationspolitik zerstört regelmäßig Leben. Ein Kurswechsel scheitert an ideologischem Starrsinn. Von Eric Gujer. Weiterlesen auf archive.is
4.2.23

Integration verkehrt!

Es brodelt im Land. Jeden Tag kommen mehr Flüchtlinge nach Deutschland und jeden Tag werden die Probleme deutlicher, die damit verbunden sind: Mord- und Totschlagsdelikte, Vergewaltigungen und andere Straftaten machen vielen Menschen Angst. Von Claus Strunz. Weiterlesen auf m.bild.de
4.2.23

Chebli an die Deutschen: Ihr seid bald in der Minderheit, gewöhnt euch dran!

In keinem anderen Staat der Erde wäre das, was sich in Deutschland migrationspolitisch abspielt, denkbar – und wer so etwas absondert wie Chebli hier, würde Gefahr laufen, aus dem Land geprügelt zu werden. Vor allem in dem Kulturkreis, dem Chebli selbst entstammt. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
4.2.23

Fast alle Opfer, die Lauterbach von uns verlangt hat, waren falsch

Karl Lauterbach gibt eine große Corona-Fehlentscheidung nach der anderen zu. Jüngstes Beispiel: die langen Schulschließungen. Es wird Zeit, dass wir den deutschen Kurs schonungslos aufarbeiten. Und insbesondere die Rolle, die Karl Lauterbach dabei spielte. Von Elke Bodderas. Weiterlesen auf archive.is
3.2.23

Thailand statt Bali? Hauptsache Langstrecke!

Statt vor Gericht lieber zum Traumstrand: Der Fall von zwei Klima-Klebern im Langstrecken-Urlaub sorgt für Hohn und Spott. Schon die erste Ausrede, die beiden hätten das als nur als „Privatpersonen“ gemacht, war zum Fremdschämen. Und weil es noch nicht peinlich genug war, legt die „Letzte Generation“ nochmal nach. Von Henning Hoffgaard. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
2.2.23

Wie Karl Lauterbach versucht, sich aus der Verantwortung zu stehlen

Lauterbach hat wie fast kein anderer Politiker gespalten und verächtlich über Kritiker oder Kollegen gesprochen. Zu oft hat er Angst, Panik und vor allem fachlichen Unsinn verbreitet. Er hat weite Teile der Bevölkerung in eine tiefe Psychose gestürzt – wir sehen die Auswirkungen noch immer, wenn Menschen an der frischen Luft oder alleine im Auto Maske tragen. Von Friedrich Pürner. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
1.2.23

Wenn in Osteuropa die Kanonenkugeln donnern, klingelt in Amerika die Kasse

Die bisherige ökonomische Kriegsbilanz lässt sich aus Sicht der Amerikaner wie folgt zusammenfassen: Wenn in Osteuropa die Kanonenkugeln donnern, klingelt in Amerika die Kasse. Sie klingelt sogar zweimal: Einmal bei der Rüstungsindustrie und anschließend bei den Energiekonzernen. Von Gabor Steingart. Weiterlesen auf focus.de
1.2.23

Wer hat Nord Stream gesprengt? Und warum interessiert es keinen?

Am 26. September 2022 zerstörten Unterwasserexplosionen drei von vier Strängen der Nord Stream 1 und 2 Pipelines vor der Küste Dänemarks. Seltsamerweise scheint niemand im Westen daran interessiert zu sein, die größte Umweltkatastrophe in Europa und den größten Angriff auf die Energieinfrastruktur in der europäischen Geschichte zu untersuchen. Weiterlesen auf freiewelt.net
29.1.23

Das Ausbluten der autochthonen Bevölkerung geht weiter

Es findet ein regelrechtes Abschlachten der Deutschen statt. Anfangs nur gelegentlich und punktuell, werden die Zeiträume zwischen den von islamischen Flüchtlingen und Migranten begangenen Mordanschlägen auf solche, die „schon länger hier leben“, immer kürzer. Meist sind es junge Menschen, häufig Frauen, die den Gräueltaten zum Opfer fallen – wobei es in die Schlagzeilen grundsätzlich nur die spektakulärsten Fälle schaffen. Von Helena Zeus. Weiterlesen auf ansage.org
29.1.23

Corona-Hetzer müssen ihre gerechten Strafen bekommen

Erdrutschartig werden derzeit die Verfehlungen des Corona-Regimes immer deutlicher. Die ersten Verantwortlichen versuchen ihren Kopf mit wenig glaubwürdigen Entschuldigungen aus der Schlinge zu ziehen. Umso lauter werden die Stimmen der Opfer des Jahrhundertskandals: „Führt die Corona-Hetzer ihren gerechten Strafen zu“. Von David Berger. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
29.1.23

Wir islamisieren uns schleichend

Rund fünf Prozent der Bürger in Deutschland sind Muslime. Kein Grund zur Beunruhigung? Entscheidend ist nicht die Zahl, sondern das Verhalten der Mehrheitsgesellschaft in Kernfragen. Von Rainer Haubrich. Weiterlesen auf welt.de
28.1.23

Deutschland wird zunehmend zur Gefahrenzone

Die Migration hat Deutschland unsicherer gemacht. Vor allem die ungeregelte Migration männlicher Heranwachsender und junger Männer aus dem Nahen und Mittleren Osten und aus Afrika. Dieser Zusammenhang wird von weiten Teilen der Politik bestritten. Probleme, die man lösen will, müssen zunächst zutreffend beschrieben werden. Davor aber scheuen die mehrheitlich linke Bundesregierung und viele Landesregierungen zurück. Von Alexander Kissler. Weiterlesen auf archive.is
28.1.23

Die Schlafwandlerin Baerbock

Die Außenministerin mit Sprachfindungsstörung, Annalena Baerbock, hat es tatsächlich geschafft. Sie hat der russischen Föderation in einem formal gültigen Rechtsakt aus Versehen den Krieg erklärt. Zum Glück wird sie in Moskau genau so ernst genommen wie bei uns - nämlich gar nicht. Von Fabian Schmidt-Ahmad. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
26.1.23

Messermord und Alltagsterror

Die Lüge vom „Einzelfall“ bei Messerattacken von moslemisch-orientalischen Migranten lässt sich kaum noch aufrechterhalten. Bei der Bluttat von Brokstedt haben wieder zwei Menschen ihr noch junges Leben verloren. Die politisch Verantwortlichen setzen auf eine Verschleierungsstrategie. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
25.1.23

Soros wollte schon im Jahr 1993 Osteuropäer in den Krieg gegen Russland schicken

Die US-geführte NATO führt derzeit einen Krieg „bis zum letzten Ukrainer“ gegen Russland. Schon im Jahr 1993 hat George Soros dafür plädiert, die Osteuropäer als Kanonenfutter zu benutzen. Genau das sehen wir heute in der Ukraine. Die NATO-Staaten stellen Unmengen an Waffen und Kriegsgerät zur Verfügung und die Ukrainer füllen die Leichensäcke für die Neue Weltordnung der Globalisten. Weiterlesen auf report24.news
23.1.23

Verfolgte Christen: Die Schande des Wegsehens

Muslimische und kommunistische Staaten führen das Heer der Christenverfolger an. Die Religion von Jesus ist nach wie vor die größte verfolgte Glaubensgemeinschaft der Welt. Doch kaum eine christliche Regierung stößt sich daran. Auch die Vertreter der saturiert in Sicherheit lebenden Amtskirchen bleiben fast ausnahmslos stumm. Kaltes, bitteres Schweigen. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
23.1.23

Regierung will Gründe für die Übersterblichkeit lieber nicht wissen

Die Zahl der Todesfälle lag in Deutschland seit 2020 um 180.000 Verstorbene höher als erwartet. Ein Politikum. Offizielle Stellen suchen nun nach Gründen und finden am liebsten die Pandemie oder den Klimawandel. Von Mario Thurnes. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
21.1.23

„Kleine Paschas“: Große Teile der Medien blenden die Realität einfach aus

Friedrich Merz gilt als Rassist, seit er Bildungsverweigerer aus Migrantenfamilien „kleine Paschas“ nannte. Teile der politischen Klasse haben offenbar beschlossen, die Realität an deutschen Schulen einfach auszublenden. Von Jan Fleischhauer. Weiterlesen auf focus.de
21.1.23

Die EU macht uns alle zu Insektenfressern

Wer der EU vorwirft, sie sei nur noch damit beschäftigt, die Ukraine aufzurüsten und Europa in den energiepolitischen Kollaps zu treiben, tut der Kommission womöglich Unrecht: Ganz im Sinne seiner globalistischen Transformationsbefehlsgeber vergisst der Brüsseler Moloch nämlich nicht, trotz aller Krisen, auch das „leibliche Wohl“ seiner Untertanen dem neuen Zeitgeist und Nachhaltigkeitsdiktat zu unterwerfen. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
  •  
  • 1 von 144
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du. Mahatma Gandhi