Tierquälerei

24.7.22

"Kinder" spielen Fußball mit Baby-Katze

Niederkassel, NRW. Es ist eine Tat, die sprachlos macht und bis ins Mark erschüttert: Unbekannte "Kinder" spielten Fußball mit einem kleinen Kätzchen, brachten es dabei fast um. Eine Zeugin sah die Tierquäler, alarmierte eine Tierschützerin. Weiterlesen auf m.bild.de
15.7.22

Ziege „Pepper“ von Flüchtlingen geklaut und geschächtet

Borgentreich, NRW. Die Ziege „Pepper“, die von einer Borgentreicher Familie als vermissst gemeldet worden ist, lebt nicht mehr. Die Polizei hat Überreste der Ziege an der Zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge (ZUE) entdeckt. „Sie war Menschen gegenüber sehr zutraulich.“ Die Besitzer sind tief traurig: „Geklaut, geschächtet und weggeworfen. Das hat kein Tier verdient“, schreibt die Familie. Weiterlesen auf westfalen-blatt.de
10.7.22

Imam erklärt das islamische Opferfest

Kassel, Hessen. „Alle Moscheen sind an dem Feiertag überfüllt“, sagt Kocaboga. In die Moschee in Bettenhausen passen bis zu 500 Menschen. Anschließend stehen die Feierlichkeiten an: Es werden Schlachtungen für das Opferfest veranlasst. „Es gibt keine bessere Preisung als das Schlachten an diesem Tag.“ Weiterlesen auf hna.de
2.6.22

Schäfer geschockt: Reihenweise Schafe auf Weide geschächtet

Kassel, Hessen. "Unbekannte" haben sieben Schafe von Hubertus Dissen getötet, die am Fuldaufer in Wolfsanger weideten. Die Täter hatten den Tieren die Felle abgezogen, um an das Fleisch zu kommen. Dass die Tiere in Gegenwart der Herde geschächtet werden, sei eine neue Dimension. Nun wurde sogar ein hochträchtiges Schaf samt Lämmer getötet. Weiterlesen auf hna.de
6.5.22

Video: Immer mehr Störche durch Windräder zerteilt

Niedersachsen. Tierschützer entdecken immer mehr schwer verletzte oder getötete Störche. 15 tote oder schwer verletzte Störche seien bereits entdeckt worden. Im gesamten vergangenen Jahr seien es fünf gewesen. Der Betreiber der Storchenstation vermutet, dass die Tiere in Windenergieanlagen geraten. (Video, 2 min) Weiterlesen auf m.bild.de
24.4.22

Acht Schafen in Kassel die Kehle durchgeschnitten

Kassel, Hessen. Auf einer Weide im Stadtteil Wolfsanger sind acht Schafe tot aufgefunden worden. Den Tieren sei der Hals durchgeschnitten worden, sagte ein Polizeisprecher. Ein Passant habe die Schafe am Nachmittag auf einer Wiese nahe der Fulda in Kassel-Wolfsanger gefunden. Weiterlesen auf hessenschau.de
30.3.22

Afrikaner versucht Katze in ICE-Toilette zu ertränken

Leipzig, Sachsen. Ein Mann aus Äthiopien hat am Dienstag versucht, seine Katze auf einer ICE-Toilette zu ertränken. Das Tier machte dabei so laute Geräusche, dass das Zugpersonal darauf aufmerksam wurde. Bei ihrem Eintreffen entdeckten die Bundespolizisten in der Zugtoilette eine völlig nasse und blutverschmierte Katze. Weiterlesen auf radiodresden.de
26.2.22

Für Klimaschutz: Lauterbach fordert massive Reduzierung des Fleischkonsums

Erkrankungen, Tierquälerei, CO2-Ausstoß: Karl Lauterbach nennt viele Gründe für den Verzicht auf Fleisch. Die Welt müsse sich stärker vegetarisch ernähren, auch die Deutschen. „Fleischlos“ müsse es zwar nicht gleich sein, den Konsum um 80 Prozent reduzieren sei aber möglich. Weiterlesen auf welt.de
15.12.21

Bärtiger Südländer klaut Katzen und ersäuft sie im Teich

Lehre, Niedersachsen. An einem umzäunten Teich traf eine Zeugin auf ein Paar und einen südländisch aussehenden Mann mit Vollbart, die sich offensichtlich stritten. Vor den Personen lagen eine kleine und eine große Katze, beide Tiere waren nass und tot. Der Südländer hielt zudem einen sich bewegenden Sack in der Hand, aus dem klägliche Geräusche kamen. Weiterlesen auf waz-online.de
10.11.21

Kaninchen in Kita mit Machete geköpft

Gera, Thüringen. Wie gelähmt stehen Hannah (5), Mia (4) und Marie (5). Als die Erzieher die Haustiere morgens füttern wollten, waren die Türen des Stalls entriegelt. „Ostwind“ war regelrecht hingerichtet worden. Das Tier lag enthauptet neben einer Blutlache. Kein Einzelfall: Bereits bei einem Einbruch vor vier Wochen waren die Fenster der Babygruppe eingeschlagen worden. Weiterlesen auf m.bild.de
2.11.21

Ganze Igel-Familie zu Tode gequält, ein Tier sogar enthauptet

Dresden. Ein blutiges Schlachtfeld hinterließ der Igel-Töter im Gras. "So etwas habe ich zum ersten Mal gesehen. Es lässt mich nicht mehr schlafen." Auf einer Wiese in Gorbitz fand eine Mutter mit ihren Kindern eine zu Tode gequälte Igel-Familie im Gras liegen. Eines der Stacheltierchen hatte der Killer sogar enthauptet. Weiterlesen auf tag24.de
7.10.21

Unbekannte stecken Igel in Chipstüte und lassen ihn ersticken

Heilbronn, Baden-Württemberg. Unbekannte haben einen kleinen Igel am vergangenen Wochenende im Böckinger Ziegeleipark in eine leere Chipstüte gesteckt und diese verschlossen. Der Igel erstickte. Außerdem knickten sie vier junge Pappeln ab und verursachten dadurch einen Sachschaden in Höhe von knapp 2000 Euro. Weiterlesen auf stimme.de
4.10.21

"Jugendliche" trampeln Igelbaby auf Schulhof tot

Memmingen, Bayern. "Jugendliche" haben ein Igeljunges in einer Schule totgetrampelt. Schüler haben beobachtet, wie die "Gruppe" auf dem Pausenhof auf zwei Igeljunge eingetreten hat. Eines starb. Die Schüler schalteten die Schulleitung ein, die die Jugendlichen dann anzeigte. Weiterlesen auf rnd.de
24.8.21

Australien: Tierheimhunde wegen "Corona-Gefahr" erschossen

Australien. Die Behörden des australischen Bundesstaates New South Wales stehen im Kreuzfeuer der Kritik, nachdem sie mehrere Hunde eines Tierheims töten ließen, bevor diese von Freiwilligen abgeholt werden konnten. Damit sollte angeblich die Verbreitung von COVID-19 verhindert werden. Weiterlesen auf de.rt.com
15.8.21

Kleiner Igel von jugendlichem "Rumänen" brutal totgeschlagen

Dortmund, NRW. Kinder beobachteten den Jugendlichen, wie er mit einem Pflasterstein und einem Schrubber auf den Igel einschlug. Dann trat der miese Tierquäler auf das wehrlose Tier auch noch ein. Es ist ein junger "Rumäne" (16), der sich aktuell in Dortmund aufhält, aber nicht in Deutschland gemeldet ist. Weiterlesen auf m.bild.de
24.7.21

Schafe zum Schächten vor Asylunterkunft festgebunden

Rheinau, Baden-Württemberg. Zwei an Fahrradständern festgebundene Schafe sind am Dienstagmorgen in Freistett entdeckt worden. Erste Ermittlungen haben ergeben, dass die Schafe möglicherweise anlässlich eines Opferfestes geschächtet werden sollten. Woher die Tiere stammen ist unbekannt. Weiterlesen auf bo.de
23.7.21

Laschet biedert sich zum Schächtfest auf Türkisch an

Türken-Armin macht seinem Namen alle Ehre: Viele Politiker fühlten sich bereits verpflichtet, den Moslems zum bestialischen Schächtfest zu gratulieren. Nun hielt auch der CDU-Kanzlerkandidat die Stunde für gekommen und setzte zugleich ein starkes Zeichen für Integration: Wenn Ihr kein Deutsch lernen wollt, dann sprechen wir mit Euch auch gern Türkisch. Weiterlesen auf unser-mitteleuropa.com
20.7.21

Miese Masche: Zigeunerbanden betteln jetzt mit Hunden

Berlin. Es ist eine Bettler-Masche, die an Tierquälerei grenzt. Organisierte "Bettelbanden aus Rumänien" sitzen mitten auf dem Alex – stundenlang. Und ihre Hunde dürfen sich nicht rühren. Je erbärmlicher die Tiere aussehen, desto mehr Mitleid erzeugen sie. Weiterlesen auf m.bild.de
14.7.21

Orientale tritt Baby im Bauch tot und wirft Hund gegen die Wand

Dortmund, NRW. Vahit D. soll ihr Gesicht mindestens zehn Mal gegen die Badezimmerwand gerammt und ihr in den Bauch getreten haben. Hand und Sprungelenk waren gebrochen, mussten operiert werden. Weil das wohl noch nicht ausreichte, soll Vahit D. auch dem 16 Jahre alten Hund der Frau gegen Kopf und Körper getreten und vor die Wand geworfen haben. Weiterlesen auf m.bild.de
25.6.21

"Rumänen" quälen Welpen

Bocholt, NRW. Insassen des Fahrzeugs waren sechs "Rumänen". Sie führten die Polizisten zu einem Hof in Bocholt-Liedern. Dort bot sich den Beamten ein schlimmes Bild. Mehrere verwahrloste Welpen, teilweise krank und ohne Wasser, waren bei rund 35 Grad Hitze in Hühnerställen eingesperrt. Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 8
Will man den Sumpf austrocknen, läßt man nicht die Frösche darüber abstimmen. Bruno Schönlank