Wirtschaft

18.6.21

Corona-Schulden: Deutsche sollen jährlich anderthalb Wochen Urlaub opfern und mehr arbeiten

Rente mit 68, höhere Zusatzbeiträge für Krankenkassen und jetzt auch noch diese Forderung: Die Deutschen sollen mehr arbeiten und anderthalb Wochen im Jahr weniger Urlaub machen. Dadurch könnten Steuererhöhungen für Corona-Schulden vermieden werden. Weiterlesen auf rtl.de
18.6.21

„Afrika“: Bahlsen benennt Kekse nach Rassismus-Vorwurf um

Andere Zeiten, andere Namen: Vor mehr als 60 Jahren benannte der Keks-Gigant Bahlsen eine Waffel nach dem Ursprung des Rohstoffes Kakao: "Afrika". Zuletzt löste der Name in sozialen Netzwerken eine Rassismus-Debatte aus. Die Firma entschied sich nun zur Umbenennung. Weiterlesen auf focus.de
15.6.21

Jetzt rufen die Krankenkassen nach dem Steuerzahler

GKV-Mitgliedern droht in den nächsten Jahren ein Beitragsschock. Das liegt nicht nur an der Coronakrise. Höhere Steuerzuschüsse sollen helfen – und zwar für immer. In einem Ausmaß, wie es bislang nur bei der Rentenversicherung notwendig ist. Weiterlesen auf welt.de
13.6.21

Intensivbetten-Lüge: „Milliarden Euro versickerten im Sumpf“

„Schon immer nah an der Politik, wurde im letzten Jahr das Phänomen der bezahlten Leerbetten geschaffen. Die konnten zwar gar nicht belegt werden, da das Personal fehlte. Aber Milliarden Euro versickerten im Sumpf.“ Das habe auch die Bundesregierung erkannt und „die Ausgleichszahlungen für überlastete Häuser“ geschaffen. „Natürlich wussten die Geschäftsführer wieder ihren Vorteil zu nutzen.“ Weiterlesen auf m.bild.de
11.6.21

Falsch gemeldete Intensivbetten sind Betrug an der Gesellschaft

Es ist ein Skandal, dass sich einige Kliniken mitten in einer Pandemie je nach Lage Wege suchen, um nicht nur den Bund, sondern damit auch die Öffentlichkeit zu hintergehen. Irritierend ist, dass das Gesundheitsministerium kaum jemanden darüber informiert hat. Von Kaja Klapsa. Weiterlesen auf archive.is
11.6.21

Die Intensivbetten-Lüge

Die Krankenhäuser meldeten, dass sie wenig freie Intensivbetten haben, um hohe Ausgleichszahlungen vom Staat zu kassieren. Diese Zahlen waren mehr als ein Jahr lang die Begründung der Bundesregierung, immer neue Kontaktverbote und Ausgangssperren zu verhängen. Das RKI wusste die ganze Zeit darüber Bescheid. Weiterlesen auf archive.ph
8.6.21

Fehler im Lebenslauf: „Dann fliegt der Kandidat sofort raus“

„Wenn ein Kandidat im Lebenslauf unwahre Angaben gemacht hat, fliegt er bei uns in der Personalsuche sofort heraus“, sagt Deutschlands bekannteste Headhunterin. „Ist eine Angabe im Lebenslauf unzutreffend, lässt das Rückschlüsse zu, dass der Kandidat es auch mit anderen Dingen nicht so genau nimmt.“ Weiterlesen auf archive.is
7.6.21

Umwelt-Aktivisten bereiten zahlreiche neue „Klima-Klagen“ vor

Nach erfolgreichen Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht und gegen den Energiekonzern Shell sitzen spezialisierte Anwälte an neuen Umweltschutz-Klagen – gegen den Staat und gegen Unternehmen. Weiterlesen auf welt.de
5.6.21

So verlogen agieren deutsche Konzerne

Zum Aktionsmonat gegen Homophobie ändern etliche Konzerne ihr Logo in Regenbogenfarben. Wie heldenhaft! Richtig peinlich wird es allerdings, wenn man sich die Social-Media-Accounts der gleichen Konzerne in den Ländern anschaut, in denen Homosexuelle tatsächlich verfolgt werden. Von Elisa David. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
5.6.21

500.000 pro Jahr: FDP fordert Masseneinwanderung

Die FDP hat sich dafür ausgesprochen, mehr Migranten nach Deutschland zu holen. Die Bundesrepublik brauche eine Zuwanderung von rund 500.000 Menschen pro Jahr, um den derzeitigen wirtschaftlichen und sozialen Standard zu halten, sagte der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion. Dass Migranten abgeschoben werden, sei katastrophal. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
1.6.21

„Unerträgliche Arroganz“ – Linke geht Baerbock scharf wegen Benzinpreis an

Um insgesamt 16 Cent will Annalena Baerbock den Benzinpreis erhöhen. Heftigen Gegenwind erfährt die Grünen-Kanzlerkandidatin jetzt von der Linken. „Baerbock schaut mit einer unerträglichen Arroganz auf die Menschen mit kleinen Einkommen. Denn die trifft das wirklich, während Reiche weiter problemlos volltanken.“ Weiterlesen auf welt.de
1.6.21

Baerbock will Preissteigerung bei Benzin

Sollten die Grünen die stärkste Kraft bei der Bundestagswahl und Annalena Baerbock Kanzlerin werden, müssen sich Autofahrer auf höhere Kraftstoffpreise einstellen. Auch ein Tempolimit soll es geben. Baerbock will dann auch mit der Linkspartei über eine mögliche Koalition sprechen. Weiterlesen auf n-tv.de
28.5.21

Vergütung von Corona-Schnelltests ermöglicht groß angelegten Betrug

Die Regelungen zu den kostenlosen Corona-Schnelltests für alle Bürger öffnen offenbar Betrügereien Tür und Tor. Es genüge, wenn die Betreiber den jeweiligen Kassenärztlichen Vereinigungen die nackte Zahl der Getesteten ohne jeglichen Beleg übermittelten – danach fließe Geld. Weiterlesen auf welt.de
26.5.21

Europas Schafe werden in Jordanien brutal getötet

Jordanien. Erneut gibt es brutale Ereignisse rund um Lebendtiertransporte aus EU-Mitgliedstaaten in Drittländer. Der Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ wurden Videos zugespielt, die zeigen, wie Dutzende Schafe in einem Straßengraben in der Nähe von Amman, Jordanien, brutal getötet werden. Weiterlesen auf krone.at
26.5.21

Kommt eine Pleitewelle? In Deutschland gibt es bis zu 800.000 „Zombieunternehmen“

Die Lockdown-Politik schädigte und schädigt deutlich überproportional stark kleine Unternehmen, Selbstständige sowie den Mittelstand, während die Großkonzerne relativ gut durch den schlimmsten Wirtschaftsabsturz der Nachkriegszeit kamen. Viele Großunternehmen und haben durch die Lockdownkrise sogar in großem Umfang profitiert. Von Prof. Dr. Christian Kreiß. Weiterlesen auf epochtimes.de
23.5.21

Wachstum und Wohlstand durch Zuwanderung

Aus Sicht der Forscher ist die Befürchtung unbegründet, dass Migranten eine Bedrohung für die heimische Arbeitsbevölkerung sind. „Es ist ein Mythos, dass Migration den deutschen Staatsbürgern die Jobs streitig macht und zu einem Wohlstandsrückgang führt.“ Weiterlesen auf web.archive.org
18.5.21

„Klima-Lockdown“: ÖPNV-Pflicht und Pkw-Verbot drohen

Deutschland will bis 2045 treibhausgasneutral werden. Maßnahmen, wie die Förderung der Elektromobilität und öffentlicher Verkehrsmittel, würden nicht ausreichen, warnen Forscher. Einschränkungen der Individualmobilität bis hin zu verpflichtender Nutzung des ÖPNV und ein Verbot von Privat-Pkws könnten nötig werden. Weiterlesen auf merkur.de
18.5.21

Betrug und Panikmache mit den Intensivstation-Zahlen?

Die Gefahr einer Überlastung der Intensivstationen war seit Beginn der Corona-Krise immer das wichtigste Argument für die freiheitsbeschränkenden Maßnahmen und dann den Lockdown. Nun legt ein Forscherteam ein Papier vor, das die Sprengkraft einer Bombe enthält. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf reitschuster.de
17.5.21

2 Billionen! Wie die Beamten-Pensionen den Staat ruinieren

Kostenexplosion bei den Pensionen! Weil immer mehr Beamte in den Ruhestand gehen, brauchen Bund und Bundesländer immer mehr Geld für deren Pension – und haben kaum noch Geld für Investitionen übrig. Die Pensionszusagen belaufen sich mittlerweile auf astronomische 2 Billionen Euro! Die durchschnittliche Pension liegt bei 3.100 Euro, die durchschnittliche Rente bei 982 Euro. Weiterlesen auf m.bild.de
14.5.21

Rohstoffe werden knapp – Im Handwerk brennt die Hütte

Rohstoffe werden knapp, und das nicht nur in der Elektrobranche, der die Computerchips ausgehen. Auch die Baubranche ist betroffen. Der Handwerksverband fordert ein Eingreifen der deutschen Politik. Im Handwerk brenne die Hütte wegen der Knappheit an Baumaterialien wie Holz. Stillstand auf den Baustellen droht. Weiterlesen auf spiegel.de
  •  
  • 1 von 34
Will man den Sumpf austrocknen, läßt man nicht die Frösche darüber abstimmen. Bruno Schönlank