Ausländerkriminalität

18.1.21

Junger Afrikaner tritt grundlos 68-Jährigen hinterrücks nieder

Hamburg. Ein 22-jähriger Somalier belästigte einen 68-jährigen Hamburger vor einem Buchladen. Als der 68-Jährige sich daraufhin entfernen wollte, trat der Afrikaner dem Geschädigten die Beine von hinten weg. Der Hamburger stürzte zu Boden und erlitt Knieverletzungen. Auf der Polizeiwache randalierte der Somalier und wurde anschließend wieder entlassen. Weiterlesen auf presseportal.de
18.1.21

Afrikaner sticht deutschem Nachbarn Messer in Genitalien

Weißenfels, Sachsen-Anhalt. Blutige Attacke in Sachsen-Anhalt: Ein 21-Jähriger aus Gambia hatte sich bei einem 18-jährigen Deutschen wegen Lärm beschwert. Doch die Situation eskalierte: Der Afrikaner zog ein Messer und stach dem Nachbarn damit mehrfach in die Genitalien. Weiterlesen auf tag24.de
18.1.21

"Rumänische" Störer verhindern Erste Hilfe – 31-Jähriger stirbt

Gelsenkirchen, NRW. Rettungskräfte wollten einem schwer kranken Mann (31) das Leben retten. Doch die "rumänische" Großfamilie hinderte sie daran! Der Mann starb. Die Tumulte gingen danach noch weiter: Etwa 60 Personen versuchten zu verhindern, dass der Verstorbene von einem Bestatter aus der Wohnung transportiert wird. Weiterlesen auf m.bild.de
18.1.21

Polizei sprengt orientalische Hochzeitsfeier mit 60 Gästen!

Berlin-Wedding. Mit einem Großaufgebot rückten die Beamten nach Wedding aus. Am Einsatzort stießen sie auf eine "orientalische" Hochzeitsgesellschaft mit 60 Gästen. Kaum jemand habe Mund-Nase-Schutz getragen. Und auch die Abstandgebote wurden und konnten bei der Masse an Menschen in der Wohnung nicht eingehalten werden. Weiterlesen auf bz-berlin.de
17.1.21

Türke soll 64-jährigen deutschen Nachbarn getötet haben

Winterberg, NRW. Nachbarn hatten die Leiche des beliebten, alleinstehenden 64-Jährigen gefunden. Sie hatten mit Jürgen Z. sprechen wollen, weil es an einer anderen Wohnung in dem Mehrfamilienhaus Einbruchsspuren gab. Hüseyin C. soll seinen Nachbarn mit einem Messer getötet haben. Weiterlesen auf m.bild.de
17.1.21

Freundin durch Abdullah brutal misshandelt, fast getötet

Essen, NRW. Drei Tage lang soll der 34 Jahre alte Abdullah Y. seine Freundin aus Castrop-Rauxel brutal misshandelt und dabei mehrfach an den Rand des Todes gebracht haben. Mit Schlägen und Tritten soll Abdullah Y. ihr die Rippen gebrochen und mit einem Minigolfschläger auf ihren Kopf eingeschlagen haben. Weiterlesen auf web.archive.org
17.1.21

Hoher Ausländeranteil in Hamburgs Gefängnissen

Hamburg. Den offiziellen Angaben zufolge liegt der Ausländeranteil bei den Gefängnisinsassen der Hansestadt bei 55 Prozent. Ihr offizieller Bevölkerungsanteil liegt bei 17 Prozent. Häftlinge türkischer und arabischer Herkunft mit deutschem Pass sind in dieser Statistik nicht ausweisbar. Sie gelten als Deutsche. Weiterlesen auf pi-news.net
17.1.21

Flüchtling steckt sieben Wohncontainer in Brand

Aschheim, Bayern. Ein 26-jähriger Eritreer soll die Container in Brand gesetzt haben. Mehrere Atemschutztrupps bekämpften das Feuer, die sieben Container brannten dennoch vollständig aus. Zwölf weitere sind so stark beschädigt, dass sie nicht bewohnt werden können. Wie hoch der Sachschaden ist, lässt sich derzeit noch nicht beziffern. Weiterlesen auf sueddeutsche.de
16.1.21

Fünfjährige sexuell missbraucht – 26-jähriger Iraker festgenommen

Stuttgart. Die Fünfjährige verbrachte das vergangene Wochenende bei Verwandten. Ein 26 Jahre alter Iraker, der ebenfalls dort wohnhaft ist, passte kurzweilig auf das Mädchen auf. Dabei soll er ihr ein pornographisches Video gezeigt haben und sie anschließend unsittlich berührt haben. Weiterlesen auf polizei.news
16.1.21

Afghane bei Messerstecherei getötet – Zwei Schwerverletzte

Gelsenkirchen, NRW. Bei einer Messerstecherei zwischen mindestens neun Männern in Gelsenkirchen ist am späten Freitagabend ein 19-jähriger Afghane getötet worden. Zwei weitere Beteiligte im Alter von 19 und 20 Jahren wurden schwer verletzt. Weiterlesen auf welt.de
16.1.21

17-Jährige auf offener Straße von Dunkelhäutigen massiv belästigt

Schweinfurt, Bayern. Eine 17-jährige Jugendliche war gegen 18.50 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße in Schweinfurt unterwegs. Sie wurde dabei von zwei dunkelhäutigen Männern angesprochen. Die Unbekannten wurden immer aufdringlicher, küssten sie gegen ihren Willen und fassten ihr ans Gesäß. Weiterlesen auf tag24.de
16.1.21

22-Jährige mit über 60 Stichen niedergemetzelt – Alim K. festgenommen

Hamm, NRW. Über 60 Stich- und Schnittverletzungen: Der Killer hat am Donnerstagabend seine Ex (22) brutal niedergemetzelt. Mit Juvy-Ann starb auch das ungeborene Kind, das sie unter dem Herzen trug! Kurz darauf nahmen die Beamten den polizeibekannten Alim K. (23) fest. „Es besteht dringender Tatverdacht.“ Weiterlesen auf m.bild.de
16.1.21

Dunkelhäutiger fasst Joggerin zwischen die Beine

Freiburg, Baden-Württemberg. Eine Frau joggte am Mittwoch in den Rebbergen, als ihr um circa 15 Uhr ein junger Mann mit gebräuntem Teint auf einem Fahrrad folgte. Als er die Sportlerin eingeholt hatte, hat er ihr von hinten zwischen die Beine gefasst. Weiterlesen auf badische-zeitung.de
15.1.21

Migrant vergewaltigt Studentin und will sich freikaufen

Dortmund, NRW. Er bot einer deutschen Studentin einen Nebenjob als Hundetrainerin an, dann vergewaltigte er sein argloses Opfer. Jetzt könnte Serdal C. (40) für seine schwere Tat eine milde Strafe auf Bewährung bekommen. Kann sich ein Vergewaltiger hier freikaufen? Weiterlesen auf m.bild.de
15.1.21

Antwort zur Kriminalität Geflüchteter – 12 Argumente

Der Nordkurier veröffentlichte am 07.01.2021 einen Artikel, in dem er in der Überschrift feststellte, dass Asylbewerber häufiger straffällig seien als Deutsche. Dieser Artikel ist rassistisch motiviert und bietet der faschistischen AfD eine Plattform. Weiterlesen auf fluechtlingsrat-mv.de
15.1.21

Fuß weg: Iraker stößt Wiener vor U-Bahn – kein Schmerzensgeld

Wien. Der 37-Jährige war nur einige Millimeter vom Tod entfernt. Am Wiener Westbahnhof stieß ihn ein 21-jähriger Iraker vor die einfahrende U-Bahn. Wie durch ein Wunder überlebte der Wiener den Vorfall, allerdings musste ihm sein Fuß amputiert werden. Wie jetzt bekannt wird, bekommt er von dem schuldunfähigen Iraker keinen Cent Schmerzensgeld. Weiterlesen auf heute.at
14.1.21

20-Jährige erschlagen: Flüchtling sollte ausgewiesen werden

Hamburg. Sharif A. oder Sharif S.? 22 oder 26 Jahre alt? Aus Hamburg oder Plauen? Fakt ist: Der Mann, der als dringend tatverdächtig gilt, die 20 Jahre alte Viktoria L. getötet zu haben, ist für die Justiz kein unbeschriebenes Blatt – der Flüchtling aus Libyen sollte aus Deutschland ausgewiesen werden. Weiterlesen auf mopo.de
14.1.21

Migranten entführen Mann: „Wir schlachten Dich!“

Maintal, Hessen. Die vier Männer Ahmed A., Fatih Ö., Abdelatif I. und Julio M., im Alter von 28 bis 34 Jahren, haben gemeinschaftlich einen Maintaler aus seiner Wohnung gelockt, ihn in ein Auto gezwungen und so lange mit dem Tod bedroht, bis er das Versteck seines Geldes verriet. Weiterlesen auf m.faz.net
14.1.21

Ausländer zerren Frau zur Vergewaltigung ins Gebüsch

Potsdam. Gegen 7 Uhr war eine Frau in der Burgstraße zu Fuß unterwegs, als sich ihr zwei fremdsprachige Männer näherten. Unvermittelt hat einer der beiden Männer versucht, sie von hinten in ein Gebüsch zu ziehen. Die Frau ist daraufhin gestürzt, hat laut um Hilfe gerufen. Ihr wurde dann der Mund zugehalten und sie bekam einen Faustschlag ins Gesicht. Weiterlesen auf maz-online.de
14.1.21

Clan-Boss zockte deutsche Rentner ab: „Ich mache im Monat 250.000 Euro“

„Ich ficke den deutschen Staat täglich“, prahlt der bärtige türkisch-libanesische Clan-Boss. Mitunter posiert Halit D. auch mal gerne auf einem Thron ähnlichen vergoldeten Stuhl. Als falsche Polizisten zockte der Gauner mit seinen Brüdern über Callcenter in der Türkei tausende hochbetagte deutsche Rentner ab. Weiterlesen auf focus.de
  •  
  • 1 von 452
Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel. Bertrand Arthur William Russell