Ausländerkriminalität

19.2.19

Asylant bezieht Stütze leistet sich Schönheits-OP in Istanbul

Österreich. Dreist: Ein in Salzburg lebender irakischer Asylwerber, der sich den österreichischen Reisepass für Asylbewerber mit einem falschen Personalausweis erschlichen hat und bei uns Mindestsicherung bezieht, leistet sich währenddessen eine Schönheits-OP in Istanbul. Weiterlesen auf krone.at
19.2.19

Widerliche Szenen in S-Bahn

München. Ein Mann mit „asiatischem“ Aussehen hat in einer S-Bahn auf dem Weg nach Wolfratshausen erst Frauen angestarrt, dann im Türbereich seinen Penis aus der Hose genommen und unter Blickkontakt zu verschiedenen Frauen über mehrere Stationen hinweg masturbiert. Weiterlesen auf merkur.de
19.2.19

45-jähriger Obdachloser wird von Südländern verprügelt und stirbt

Münster, NRW. Ein 45-jähriger Münsteraner ohne festen Wohnsitz ist laut Obduktion an den Folgen einer Einblutung im Kopf gestorben. Laut einem Zeugen wurde er zuvor von drei „südländisch“ aussehenden Männer angegangen und verprügelt. Weiterlesen auf wn.de

Zensur-Politikeranschreiben
Mo. 18.02. 18:30BerlinAbendspaziergang von BärGiDa (jeden Montag)
Mo. 18.02. 18:30DresdenPEGIDA Dresden | Stream
Mi. 20.02. 18:00BerlinDemo Free Billy
Mi. 20.02. 18:00BerlinMerkel MUSS WEG Mittwoch (jeden Mittwoch)
Mehr...
18.2.19

Afghane belästigt junges Mädchen an Bushaltestelle sexuell

Ingolstadt, Bayern. Ein 15-jähriges Mädchen wartete gegen 14 Uhr an einer Bushaltestelle, als sich ein 27-jähriger Afghane neben sie setzte und in ein Gespräch verwickelte. Er fing an sie zu streicheln. Obwohl das Mädchen ihn aufforderte, damit aufzuhören, ließ er nicht von ihr ab und fasste ihr schließlich in den Schritt. Weiterlesen auf donaukurier.de
18.2.19

Brutaler Überfall: Südländer treten gezielt auf Kopf ein

Köln-Porz. Erst wollten sie dem 19-Jährigen Geld aus der Jacke ziehen. Als er Widerstand leistete, schlugen und traten die „Südländer“ brutal auf ihn ein. Als er bereits am Boden lag, traten sie gezielt auf seinen Kopf ein. Dann zog noch einer der Räuber ein Springmesser. Das Opfer wurde schwer verletzt. Weiterlesen auf mobil.ksta.de
18.2.19

Immobilien beschlagnahmt - aber Clan behält die Mieteinnahmen

Berlin. 77 Immobilien der deutsch-arabischen Großfamilie R. sind beschlagnahmt. 28 Millionen aus Straftaten sollen in den Immobilien stecken. Doch an die Einnahmen kommt der Staat nicht heran. 200.000 Euro monatlich fließen weiter in den Libanon. Weiterlesen auf tagesspiegel.de
18.2.19

Halbnackter Afghane verprügelt Passanten und Polizisten

Heimstetten, Bayern. Ein junger Afghane, nur mit einer Unterhose bekleidet, hat am Bahnhof Heimstetten drei Bundespolizisten verletzt. Einen Polizisten brach er die Augenhöhle. Zuvor hatte er mit einem ebenfalls hochaggressiven Landsmann am Bahnhof Fahrgäste verprügelt und eine Familie gejagt. Weiterlesen auf merkur.de
17.2.19

Junge Frau in Nürnberg wahllos von Iraker niedergestochen

Nürnberg, Bayern. Eine 21-Jährige und ihre Begleiterin waren nach einem Discobesuch am Sonntagmorgen auf dem Heimweg. Ohne eine Wort zu sagen, ging ein 25-jähriger Iraker auf die Frau los und stach mehrfach mit einem Messer in ihren Oberkörper. Der Täter soll sein Opfer wahllos ausgewählt haben. Weiterlesen auf infranken.de
17.2.19

„Rumäne“ vergewaltigt Frau und zertrümmert ihr Gesicht

Wien. In einer Dusche rammte der „Rumäne“ ihr den Duschkopf in den Mund und hielt ihr die Nase zu. Er hat die 37-jährige Zufallsbekanntschaft dann drei Mal vergewaltigt. Sie erlitt schwerste Verletzungen, mehrere Gesichtsknochen – darunter der Kiefer – wurden gebrochen, sie verlor einen Schneidezahn, Rippen wurden verschoben. Weiterlesen auf vienna.at
17.2.19

Schwarzafrikaner verfolgt Frau bis zu ihrem Auto

Donauwörth, Bayern. Eine 40-jährige Frau wurde in Donauwörth nahe des Schwabenhallenparkplatzes von einem Mann immer schneller bis zu ihrem Auto verfolgt. Der etwa 20-jährige Schwarzafrikaner rüttelte dann sogar an der Türe des Wagens. Weiterlesen auf presse-augsburg.de
17.2.19

„Bulgare“ versucht Deutsche zu vergewaltigen und erwürgt sie

Berlin-Pankow. Der 39-jährige „Bulgare“, der nur 300 m vom Tatort entfernt mit Frau und Kindern in einem von „Südosteuropäern bewohnten Haus“ lebte, habe zuerst versucht, die 30-jährige Melanie R. zu vergewaltigen. Als er an heftiger Gegenwehr gescheitert sei, soll er die junge Frau erstickt haben. Weiterlesen auf bz-berlin.de
17.2.19

Ausländer belästigt siebenjährige Kinder im Zug

Cuxhaven, Niedersachsen. Zwei siebenjährige Kinder saßen in einem Zugabteil, als sich ein dunkelhaariger, gebrochen Deutsch sprechender Mann direkt zu ihnen setzte, obwohl das ganz Abteil leer war. Dann strich er dem Mädchen über das Haar. Zuvor hat er bereits oberkörperfrei auf einem anderen Platz gesessen. Weiterlesen auf cnv-medien.de
16.2.19

Araber zerren Frau zur Vergewaltigung in die Dunkelheit

Leipzig, Sachsen. Eine 26-Jährige wartete nach der Arbeit im Lichtkegel einer Laterne auf ihre Straßenbahn. Zwei „südländisch-arabische“ Männer sprachen die Frau beleidigend an, packten sie und zerrten sie in die Dunkelheit. Dort versuchten sie die Frau unter massiver Gewalteinwirkung zu vergewaltigen. Weiterlesen auf tag24.de
16.2.19

Trio vergewaltigt junge Frau - Fahndung mit Phantombildern

Nettetal, NRW. Mitten in der Fußgängerzone von Nettetal-Breyell hat sich eine abscheuliche Tat abgespielt. Drei Männer vergewaltigten gemeinsam eine junge Frau. Nun fahndet die Polizei mit Phantombildern nach den Tätern. Weiterlesen auf ovb-online.de
16.2.19

Afrikaner außer Rand und Band

Sachsen-Anhalt. Mehr als 100 Straftaten hat ein abgelehnter Asylbewerber aus dem Niger begangenen. Die letzten Tage folgten ihm vier Polizisten auf Schritt und Tritt, um weitere zu verhindern. Für mediale Aufmerksamkeit sorgte er, als er eine lebendige Taube in den Mund steckte und sie dann in der Hand zerquetschte. Weiterlesen auf volksstimme.de
16.2.19

Eritreischer Asylbewerber schlägt wahllos auf Passanten ein

Augsburg, Bayern. Ein 27-jähriger Asylbewerber aus Eritrea hat Freitagmittag am Hauptbahnhof in Augsburg wahllos auf Passanten eingeschlagen und sie verletzt. Bislang haben sich sechs Opfer bei der Polizei gemeldet. Weiterlesen auf augsburger-allgemeine.de
16.2.19

100-Jährige von Südländer auf offener Straße überfallen

Bochum, NRW. In früheren Zeiten wurde Ganoven so etwas wie Gaunerehre unterstellte. Sollte es tatsächlich je so etwas gegeben haben, dann wurde sie in diesem besonders ekelhaften Fall mit Füßen getreten. In Bochum-Wattenscheid hat ein „Südländer“ eine knapp 100 Jahre alte Frau überfallen und verletzt. Weiterlesen auf focus.de
15.2.19

Eltern in großer Sorge: Ausländer versucht vor Grundschule, 7-jähriges Kind in Auto zu locken

Böbing, Bayern. Wieder einmal ist es passiert. Am helllichten Nachmittag. Auf dem Heimweg hält ein dunkles Auto neben dem 7-jährigen Schüler. Ein Mann mit ausländischem Akzent spricht den Zweitklässler an. Er solle ins Auto steigen. Er würde ihn zur Mama bringen, deutet er in stark gebrochenem Deutsch an. Weiterlesen auf merkur.de
15.2.19

Sechsfach-Mutter bestialisch getötet: Messerkiller gesteht

Koblenz, Rheinland-Pfalz. Dem 44-jährigen Mourad D. war das Sorgerecht für die fünf gemeinsamen Kinder entzogen worden. Er habe zudem Nacktbilder von seiner Ex-Frau verbreitet. Mit zehn Messerstichen tötete er daraufhin seine deutsche Ex-Frau, die sechsfache Mutter Natalie B. Weiterlesen auf m.bild.de
15.2.19

Gruppe Ausländer befummelt junge Mädchen im Spaßbad

Fürstenwalde, Brandenburg. Zwei 12 und 13 Jahre alten Mädchen wurden im Fürstenwalder Spaßbad von einer „Gruppe ausländischer Jugendlicher“ in der Tunnelrutsche bedroht und befummelt, dann in den Außenbereich des Bades gedrängt und weiter belästigt. Die Polizei verschwieg den Fall vor der Presse. Weiterlesen auf moz.de
  •  
  • 1 von 266
Die zynischste Form der Unterdrückung ist die, die den Unterdrückten sagt, sie diene zu deren Schutz. Gerald Dunkl