Islamisierung

30.11.20

Syrer üben in Brandenburg die Ermordung deutscher Polizisten

Muslimische Helden fürchten nichts und niemanden, außer Allah. Was also täte der Flüchtlings-YouTuber mit über einer Million Abonnenten, wenn die deutsche Polizei ihn jagen würde? Nun, er würde den Beamten im brandenburgischen Wald auflauern, sie überwältigen und töten. Wie das dann aussähe, zeigt sein jüngstes Video. Weiterlesen auf pi-news.net
30.11.20

Jusos erklären extremistische Fatah-Jugend zur Schwesterorganisation

Auf ihrem Bundeskongress haben sich die Jusos mit der extremistischen palästinensischen Fatah-Jugend solidarisiert und sie zur Schwesterorganisation erklärt. Diese lehnt das Existenzrecht Israels ab. Kritik an der Entscheidung kommt auch aus der eigenen Partei. Weiterlesen auf welt.de
30.11.20

Kehlen durchgeschnitten: Boko-Haram-Massaker mit 110 Toten

Nigeria. Bewaffnete Islamisten auf Motorrädern haben am Samstag mindestens 110 Frauen und Männer in Koshobe und umliegenden Orten getötet. Die Opfer wurden angegriffen und gefesselt, als sie auf Reisfeldern arbeiteten. Anschließend wurden ihnen die Kehlen durchgeschnitten. Weiterlesen auf m.bild.de
29.11.20

Muslimische Gewalt: Jüdische Autoren nennen Ross und Reiter

Wenn „Rechtsextreme“ Muslime oder Juden attackieren, stehen Politiker hierzulande Kopf: Die Empörung kennt kaum Grenzen. Wenn jedoch Moslems jüdische Bürger angreifen, herrscht zumeist tönendes Schweigen. Selbst bei fast allen jüdischen Vereinen und Verbänden. Grund ist die Political Correctness (PC). Die PC-Ideologen wollen die Attacken von Muslimen schnell unter den Teppich kehren – Moslems gelten vielen PC-Protagonisten nahezu als Heiligenfiguren. Von Manfred Schwarz. Weiterlesen auf reitschuster.de
29.11.20

Korpulenter Araberjunge geht wieder auf Polizisten los

Hamburg. Er ist 15, hat den massigen Körper eines Zwanzigjährigen – und er ist ganz offenbar schlicht unbelehrbar. Nachwuchs-Boxer Kadir H. ist mal wieder auf Polizisten losgegangen – 11 Streifenwagen, Pfefferspray. Kadir H. ist kein Unbekannter, er geriert sich gern als Opfer von Rassismus und vermeintlicher Polizeigewalt. Weiterlesen auf m.bild.de
29.11.20

Zusammenhang von Terrorismus und Migration wird heruntergespielt

Die jüngste Welle der Attentate zeigt: Keine Ideologie ist in Europa so gefährlich wie der extremistische Islam. Zugleich bilden Tausende von jungen Migranten und Flüchtlingen ein Reservoir des Islamismus. Aus politischen Gründen wird der Zusammenhang von Terrorismus und Migration heruntergespielt. Von Eric Gujer. Weiterlesen auf nzz.ch
28.11.20

Leaks aus dem Lehrerzimmer

Der Mehrwert des schockierenden Tatsachenberichtes aus dem Inneren einer deutschen Schule, der dem Leser jenen wichtigen Blick mitten aus dem Auge des multikulturellen Tornados gewährt, liegt einmal mehr in der niederschmetternden Erkenntnis, dass alles noch viel schlimmer ist, als man es sich in seinen kühnsten Träumen hätte ausmalen könnte. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
28.11.20

Moslemische Schüler lieferten ihren Lehrer ans Messer

Paris. Drei Schülern wirft die französische Justiz „Beihilfe zum terroristischen Mord“ an Samuel Paty vor. Sie sind erst 13 und 14 Jahre alt. Die Jugendlichen sollen dem Täter den Lehrer vor der Schule bei Paris gezeigt haben. Anschließend wurde der 47-jährige Paty nahe seiner Schule enthauptet. Weiterlesen auf welt.de
27.11.20

Kay Ray macht Witze über den Islam und wird gefeuert

Menschen werden abgeschlachtet, weil sie Witze über den Islam machen. Kay Ray macht Witze über alle Religionen, aber nur Witze über eine bestimmte Religion bringen ihn in Lebensgefahr. Und was macht das Schmidt Theater? Es fällt seinem Künstler in den Rücken. Das ist an Feigheit kaum noch zu überbieten. Von Gerd Buurmann. Weiterlesen auf tapferimnirgendwo.com
27.11.20

Wien-Terrorist wollte auch Kirchen angreifen

Wien. Der Islamist, der beim Terror-Anschlag in der Wiener Innenstadt vier Passanten getötet hat, soll gezielt auf weitere Opfer in Kirchen ausgewesen sein, bevor er von der Polizei erschossen wurde. Das hat Innenminister Karl Nehammer unter Verweis auf die Erkenntnisse der 60-köpfigen Ermittlungsgruppe durchblicken lassen. Weiterlesen auf oe24.at
27.11.20

NRW: Muslima darf am Steuer keinen Niqab tragen

Düsseldorf. Eine moslemische Klägerin wollte vor Gericht das Recht erstreiten, sich hinter dem Steuer im Auto vollständig verschleiern zu dürfen. Das Verwaltungsgericht in Düsseldorf hat das nun abgelehnt. Gegen den Beschluss ist die Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht möglich. Weiterlesen auf rp-online.de
27.11.20

Die Islam-Verbände erzählen den Politikern Märchen

Der politische Islam arbeitet in Europa mit der gleichen Taktik, die den Islamisten in der Türkei zur Macht verholfen hat: Schleichend unterwandern Islamisten die staatlichen Strukturen. Von Hamed Abdel-Samad. Weiterlesen auf nzz.ch
27.11.20

"Üblich in unserer Kultur" – Flüchtlinge filmen Hinrichtung

Pottendorf, Österreich. Österreich trug noch Trauer nach dem Wien-Terror, sechs junge Flüchtlinge gingen in Pottendorf in den Park, um Hinrichtungen zu filmen und online zu stellen. Per Kopfschuss von hinten wird ein Bursche exekutiert. Sie erklärten, dass solche Videos in ihrer Kultur völlig normal seien. Weiterlesen auf heute.at
26.11.20

Schon wieder: Clan-Beerdigung mit 400 Gästen

Bremen. Eine Beerdigung mit Hunderten von Trauergästen hat am Montag auf einem Friedhof in Bremen-Vegesack für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Dabei wurde um dasselbe libanesische Familienoberhaupt getrauert wie schon am Sonnabend, als es ebenfalls Verstöße gegen Corona-Regeln gab. Weiterlesen auf kreiszeitung.de
26.11.20

Deutschland sagt Afghanistan 430 Millionen Euro Hilfe im Jahr zu

Berlin. Die Bundesregierung will Afghanistan jedes Jahr mit 430 Millionen Euro unterstützen. Dazu müsse das Land sich dem Friedensprozess verpflichten, erklärte Bundesaußenminister Heiko Maas auf der Geberkonferenz. Zudem stellt die EU Afghanistan wieder 1,2 Milliarden Euro zur Verfügung. Weiterlesen auf de.reuters.com
26.11.20

Polizeibekannter Iraner demoliert Synagoge

Essen, NRW. Die Aufnahmen einer Überwachungskamera brachten die Polizei auf seine Spur: Der 37-jährige Iraner soll eine Steinplatte in die Fenster einer Synagoge in Essen geworfen haben. Laut Polizei gab es zuvor schon ähnliche Attacken des Verdächtigen. Weiterlesen auf welt.de
25.11.20

«Allahu akbar»: Islamistin attackiert Frauen in Lugano

Lugano, Schweiz. Sie hat «Allahu akbar» gerufen, bevor sie auf ihre Opfer losgegangen ist. Die polizeibekannte Täterin hat unmittelbar zuvor in der Haushaltsabteilung ein Küchenmesser entwendet. Daraufhin habe sie ihr erstes Opfer gewürgt und später auf eine zweite Frau eingestochen. Laut Augenzeugen hat sie sich zum IS bekannt. Weiterlesen auf nzz.ch
24.11.20

Afghane ersticht Frau, versteckt Leiche unterm Kinderbett und flieht

München. Bei einer gründlichen Durchsuchung der Wohnung entdeckte die Polizei die Leiche der 34-jährigen Münchnerin unter einem Kinderbett versteckt. Die anschließende Obduktion bestätigte, dass die Frau durch Stiche in den Oberkörper getötet wurde. Vermutlich ist der Mann bereits nach Afghanistan geflohen. Weiterlesen auf pnp.de
23.11.20

"Kannst du dich nicht verhüllen?": Berliner Lehrer berichten über muslimische Schüler

Berlin. Antisemitismus, Frauenfeindlichkeit und Homophobie: Berliner Lehrer erzählen von ihren Erlebnissen mit muslimischen Kindern. "Der hat den Islam mit Füßen getreten, der hat bekommen, was er verdient hat." Das seien die Worte eines Berliner Siebtklässlers nach dem islamistisch-motivierten Mord an dem Pariser Lehrers Samuel Paty. Weiterlesen auf focus.de
23.11.20

Mädchen als Braut: Kinderehen gibt es auch in Deutschland

„Es gibt das Phänomen in der hiesigen türkisch- und arabischsprachigen Community selbst in der zweiten und dritten Generation, aber auch in der bulgarischen oder rumänischen. Einen Zuwachs gibt es seit den Flüchtlingswellen der vergangenen Jahre, als Menschen aus streng patriarchalischen Ländern wie Syrien, Afghanistan, Irak und Iran zu uns kamen.“ Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 180
Die Wahrheit ist eine unzerstörbare Pflanze. Man kann sie ruhig unter einem Felsen vergraben, sie stößt sich trotzdem durch, wenn es an der Zeit ist. Frank Thiess