Asyl

24.11.20

Syrer belästigt Mitbewohnerinnen in WG und schlitzt Vermieter den Arm auf

Karlsruhe, Baden-Württemberg. Ein Vermieter überbrachte einem syrischen Mieter die Kündigung, weil er Mitbewohnerinnen in einer WG belästigte. Der Syrer schlitzte daraufhin dem Vermieter mit einer Stichwaffe den Bizeps, Oberarm und Schlagader auf. Während sich das Opfer noch in der Not-OP befand, wurde der Syrer bereits wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf politikstube.com
24.11.20

Kanaren: Corona zwängt noch mehr Migranten in die Boote

Die Pandemie hat die Krisen in Afrika verschärft. Seit im März die Corona-Pandemie ausbrach, reisen keine Urlauber mehr in Länder wie Senegal oder nach Marokko. Deshalb versuchen jetzt viele Menschen, die dort keine Zukunft mehr sehen, auf die Kanaren zu fliehen. Mehr als 18.000 Migranten sind dort in diesem Jahr schon gelandet, jeden Tag kommen Hunderte neue an. Weiterlesen auf faz.net
24.11.20

Afghane ersticht Frau, versteckt Leiche unterm Kinderbett und flieht

München. Bei einer gründlichen Durchsuchung der Wohnung entdeckte die Polizei die Leiche der 34-jährigen Münchnerin unter einem Kinderbett versteckt. Die anschließende Obduktion bestätigte, dass die Frau durch Stiche in den Oberkörper getötet wurde. Vermutlich ist der Mann bereits nach Afghanistan geflohen. Weiterlesen auf pnp.de
24.11.20

Autorennen: Anklage gegen syrischen Totraser von 6-Jährigen

Dresden. Mohammad F. (31) reckt den Mittelfinger, grinst von der Motorhaube. Der Syrer, der 2015 als Flüchtling nach Deutschland kam, ist seit Montag angeklagt, einen 6-jährigen Jungen getötet zu haben. Mohammad F. soll den Jungen mit seinem aufgemotzten Mercedes erfasst haben, als er sich mit seinem Landsmann Mouhammed H. (23) ein illegales Autorennen in Dresden lieferte. Weiterlesen auf m.bild.de
24.11.20

Jugendliche Migranten überfallen 40-Jährigen und treten ihn zusammen

Chemnitz, Sachsen. Drei Jugendliche, ein Eritreer, ein Kenianer und ein "Deutscher", haben sich einem 40 Jahre alten Mann genähert. Einer der Jugendlichen bedrohte den Mann beim Vorbeigehen mit einem spitzen Gegenstand und verlangte Geld von ihm. Da der 40-Jährige dem nicht nachkam, brachten ihn die Jugendlichen zu Boden und traten auf ihn ein. Weiterlesen auf tag24.de
24.11.20

Afrikaner beißt im Görlitzer Park einer Frau die halbe Nase und Wange ab

Berlin-Kreuzberg. Der 24-jährige Afrikaner aus Mali würgte die Frau gegen 11.15 Uhr am Görlitzer Ufer in Kreuzberg, während sie am Boden unter ihm lag. Dann biss er ihr die linke Nasenhälfte sowie den linken Mundwinkel ab. „Dauerhaft entfernt“, steht in der Anklage. Das 42-Jährige Zufallsopfer ist dauerhaft entstellt und vergibt ihm vor Gericht. Weiterlesen auf bz-berlin.de
23.11.20

Mädchen als Braut: Kinderehen gibt es auch in Deutschland

„Es gibt das Phänomen in der hiesigen türkisch- und arabischsprachigen Community selbst in der zweiten und dritten Generation, aber auch in der bulgarischen oder rumänischen. Einen Zuwachs gibt es seit den Flüchtlingswellen der vergangenen Jahre, als Menschen aus streng patriarchalischen Ländern wie Syrien, Afghanistan, Irak und Iran zu uns kamen.“ Weiterlesen auf m.bild.de
23.11.20

1.120 Abgeschobene bei Wiedereinreise registriert

Die Bundespolizei hat seit einem Jahr 1.120 Abgeschobene mit einer Wiedereinreisesperre festgestellt, die in der Regel neue Asylanträge stellen. Sie dürfen nur dann inhaftiert werden, wenn sie eine „erhebliche Gefahr“ darstellen oder schwere Straftaten begangen haben. Weiterlesen auf welt.de
23.11.20

15-Jährige von Migranten vergewaltigt und ausgeraubt

Hamburg. Die jungen Männer im Stadtpark, auf die sie traf, erkannten sofort, dass das junge Mädchen so betrunken war, dass es sich nicht wehren konnte. Nacheinander zogen mehrere der Migranten, unter anderem aus Ägypten, Kuwait und Libyen, das Mädchen in ein Gebüsch. Dort vergewaltigten sie die 15-Jährige und filmten. Vor ihrer Flucht beklauten die Täter noch ihr Opfer. Weiterlesen auf abendblatt.de
23.11.20

Flüchtlinge demonstrieren für bessere Unterbringung

Saalfeld, Thüringen. Rund 50 Menschen haben in Saalfeld gegen die Abschiebung von Flüchtlingen und gegen Rassismus demonstriert. Den Protest organisiert hatten Flüchtlinge aus Nigeria. Sie forderten auch bessere Lebensbedingungen und beklagten die Unterbringung in Vierbettzimmern. Weiterlesen auf mdr.de
22.11.20

Ständig Wachschutz: Bis zu 85 Geflüchtete in Harzer Schulheim

Blankenburg, Brandenburg. Bis zu 85 Geflüchtete sollen im Schullandheim und Naturfreundehaus Blankenburg untergebracht werden. Auf Bitten der Stadt Blankenburg sollen keine alleinstehenden jungen Männer im Objekt einziehen. „Das Objekt wird rund um die Uhr durch einen Wachschutz gesichert.“ Weiterlesen auf volksstimme.de
22.11.20

Rot-rot-grüner Senat kennt keine Grenzen der Aufnahmefähigkeit

Berlin. Senator Geisel (SPD) hatte sich bereits im September an die Spitze der Bewegung gesetzt. Auf eigene Faust reiste er auf die griechische Insel Lesbos zum Aufnahmelager Moria, um auszuloten, wie die Insassen von dort nach Berlin kommen könnten. Er argumentiert seitdem, ganz im Stile der Aktivisten. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
21.11.20

124 Hochrisiko-Islamisten in Deutschland auf freiem Fuß

In Deutschland befinden sich derzeit 124 Islamisten in Freiheit, von denen laut BKA ein „hohes Risiko“ ausgeht. Ihnen traut die Polizei jederzeit Anschläge von erheblicher Bedeutung zu. Einige werden daran gehindert, die Bundesrepublik zu verlassen. Weiterlesen auf archive.is
21.11.20

Clan-Krieg zwischen Syrern und Libanesen in Essen

Essen, NRW. Es sind verstörende Szenen, die sich in Essen abgespielt haben – und Angst machen! Dass sich Libanesen und Syrer jetzt gegenseitig angreifen und dann Rache ausüben, habe auch viel mit Reviermarkierung und Machtdemonstration zu tun, so der Islamwissenschaftler Omeirate. Weiterlesen auf derwesten.de
21.11.20

Gefährlicher Afrikaner bricht zum dritten Mal aus Psychiatrie aus

Halle, Sachsen-Anhalt. Seit Tagen hält ein 29 Jahre alter Nigerianer das Personal einer psychiatrischen Einrichtung sowie ein Großaufgebot der Polizei in Atem. Der Afrikaner war aufgrund seines labilen Zustands, wegen diverser Straftaten und der Androhung von Gewalt in ärztliche Obhut eingewiesen worden. Innerhalb kürzester Zeit ist er dreimal aus der Psychiatrie ausgebrochen. Weiterlesen auf amp.mz-web.de
21.11.20

Syrischer Flüchtling kapert LKW und rast in Autos – Urteil

Limburg, Hessen. Ein polizeibekannter 33-jähriger syrischer Flüchtling hatte einen Lkw gekapert und war an einer Ampel in stehende Autos gerast. 18 Menschen waren dabei verletzt worden. Mit der Tat habe er auf sich aufmerksam machen wollen, sagte der Richter. Nun das Urteil. Weiterlesen auf hessenschau.de
21.11.20

Junger Iraner schlitzt Disco-Geschäftsführer das Gesicht auf

Graz. Er schlug eine Bierflasche an einer Tischkante ab. Als der junge Iraner damit auf seinen Kontrahenten losgehen wollte, stoppte ihn der Geschäftsführer der Disco. Der 21-Jährige fuhr ihm sofort zweimal mit der scharfkantigen Flasche ins Gesicht. Der Geschäftsführer erlitt bleibende, entstellende Narben. Weiterlesen auf derstandard.de
20.11.20

Clan soll Attentäter Amri bezahlt und bei der Flucht geholfen haben

Berlin. Der Attentäter vom Breitscheidplatz soll Kontakte zu einem bekannten arabischstämmigen Clan in Berlin-Neukölln gehabt haben. Die Familie habe Amri bezahlt und auch bei der Flucht geholfen. Diese brisanten Informationen sollen laut einem V-Mann jahrelang vom Verfassungsschutz verheimlicht worden sein, weil seine Vorgesetzten "in Ruhe in Pension" gehen wollten. Weiterlesen auf rbb24.de
20.11.20

Das Grüne Gewölbe und die Clans

Der Einbruch ins Grüne Gewölbe wurde offenbar vom selben Täter verübt wie der Diebstahl einer Goldmünze in Berlin - und zwar während einer Prozesspause. Die Geschichte zeigt, mit welcher Milde die Berliner Behörden mit kriminellen arabischen Clans umgehen. Weiterlesen auf sueddeutsche.de
20.11.20

„Ich hatte Todesangst“: Afghane fällt über junge Frau her

Ruhpolding, Bayern. Eine 20-Jährige war nach einem Spieleabend nachts auf dem Heimweg. Ein verurteilter 26-jähriger Afghane verfolgte sie, umklammerte sie von hinten, hob sie hoch und trug sie in ein Waldstück. Dort stieß er sie zu Boden, legte sich auf sie, versuchte sie zu küssen, forderte mehr und öffnete seine Hose. Weiterlesen auf ovb-online.de
  •  
  • 1 von 474
Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst. Voltaire