Asyl

4.7.20

Asyl vor 21 Jahren abgelehnt - Warum ist afghanischer Vergewaltiger noch hier?

Sachsen. Körperverletzung, Diebstahl, zwei Jahre Haft wegen Kindesmissbrauchs – 25 Einträge hat ein Afghane mit diversen Alias-Identitäten bereits in seiner Strafakte. Zuletzt vergewaltigte er eine 83-jährige Seniorin in einer Unterführung. Dabei hätte der Afghane seit 21 Jahren nicht mehr hier sein dürfen. Weiterlesen auf m.bild.de
4.7.20

Gewalt an Bord: „Ocean Viking“ ruft den Notstand aus

Die Besatzung des Rettungsschiffs „Ocean Viking“ hat den Notstand ausgerufen. An Bord befinden sich 180 gerettete Migranten. 44 Migranten hätten die Absicht geäußert, sich selbst und anderen Schaden zuzufügen. An Bord gebe es Streit und körperliche Auseinandersetzungen. Weiterlesen auf welt.de
4.7.20

Junger Asylbewerber stoppt Autos, attackiert und beißt Fahrer

Suhl, Thüringen. Ein 19-jähriger Asylbewerber hielt Autos auf der Straße an, riss einer 48-jährigen Fahrerin durch die Seitenscheibe die Brille von der Nase und verletzte sie unter dem Auge. Einem 68-jährigen Fahrer, der gerade die Polizei rufen wollte, versuchte er das Handy zu entreißen und biss ihm in die Hand. Weiterlesen auf unser-mitteleuropa.com
4.7.20

Migranten erhalten fünfstellige Entschädigungszahlungen

Paris. Fünf Migranten haben den französischen Staat verklagt. Wie viele andere auch, mussten sie nach ihrer Flucht auf der Straße oder in Zelten leben. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte sieht ihre Würde verletzt und hat ihnen Entschädigungen in Höhe von 10.000 bis 12.400 Euro zugesprochen. Weiterlesen auf faz.net
3.7.20

Skandal um gefälschte Deutsch-Tests für Ausländer

München. Eine kriminelle Gruppe von Kosovo-Albanern und Irakern soll über Jahre hinweg gegen Bezahlung Sprachprüfungen für Ausländer absolviert haben, die kein Wort Deutsch konnten. Damit verhalfen sie ihnen zu unbefristeten Aufenthaltstiteln und sogar Einbürgerungen. Weiterlesen auf focus.de
3.7.20

Messer am Hals: Asylbewerber vergewaltigt Chemnitzerin

Chemnitz, Sachsen. Eine 32-jährige Frau war nach 22 Uhr von der Disco "Zukunft" auf dem Heimweg, als sie von einem 21-jährigen nigerianischen Asylbewerber angesprochen wurde. Was folgte, war ein 30-minütiger Horror-Trip: Der Täter zerrte sie auf ein Garagen-Gelände, hielt ihr ein Messer an den Hals und zwang sie, sich auszuziehen - "sonst würde sie die Nacht nicht überleben". Weiterlesen auf tag24.de
3.7.20

Irakischer Hochzeitskorso blockiert Autobahn in NRW

Münster, NRW. Mehrere Verkehrsteilnehmer alarmierten am Donnerstagabend die Polizei: Auf der B51 und der A43 war ein irakischer Hochzeitskorso unterwegs und blockierte alle Fahrbahnen. Zur Unterstützung der Beamten wurde auch ein Hubschrauber angefordert. Weiterlesen auf wa.de
3.7.20

Junger Afghane schlägt Rettungssanitäter nieder

Waren, Mecklenburg-Vorpommern. Rettungssanitäter waren in der Nacht zu einem vermeintlich hilflosen jungen Mann gerufen worden. Als sie die anwesende 16-jährige deutsche Freundin des alkoholisierten Afghanen befragten, sprang dieser auf und schlug den 45-jährigen Sanitäter mit einem Faustschlag ins Gesicht nieder. Weiterlesen auf nordkurier.de
3.7.20

Afrikaner fängt Katze und grillt sie auf Bahnhofsvorplatz

Livorno, Italien. Ein Video schockt Italien: Auf dem Bahnhofsvorplatz der Stadt hat ein Afrikaner ein Feuer angezündet und dann vor allen Leuten eine Katze gegrillt, die er zuvor gefangen hatte. Bei dem Täter soll es sich um einen 21-jähriger Migranten von der Elfenbeinküste handeln. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
3.7.20

180 gerettete Migranten harren auf "Ocean Viking" aus

Wieder harren seit Tagen aus Seenot gerettete Flüchtlinge auf einem Rettungsschiff auf dem Mittelmeer aus. Die Verzweiflung an Bord ist groß, Italien und Malta haben bisher aber keinen Hafen für das Schiff geöffnet. "Mehrere Verzweifelte haben bereits geäußert, über Bord springen zu wollen, weil sie die Anspannung des Wartens nicht mehr aushalten." Weiterlesen auf t-online.de
3.7.20

Junger Afghane sticht wie von Sinnen auf Gefängniswärter ein

Adelsheim, Baden-Württemberg. Um in der Gefängnishierarchie aufzusteigen, hat ein 19-jähriger Afghane bei der Essensausgabe mit einem Messer auf einen 36-jährigen Beamten eingestochen. Er versuchte ihn zu töten. Das Opfer erlitt Stich- und Schnittverletzungen an Hals, Kopf und Rücken. Weiterlesen auf tag24.de
3.7.20

Afghane vergewaltigt 83-jährige Seniorin brutal in Unterführung

Delitzsch, Sachsen. Ein bereits wegen Kindesmissbrauchs verurteilter Afghane, dessen Asylantrag seit über 20 Jahren abgelehnt ist, verfolgte eine 83-jährige Seniorin in eine Unterführung, stieß die Schwerhörige hinterrücks zu Boden, sodass ihre Prothese aus dem Mund brach und vergewaltigte sie. Weiterlesen auf m.bild.de
2.7.20

Fahrgäste und Zugpersonal werden zu Freiwild

Die Pöbel-Attacke eines gewalttätigen Gambiers, der in Berlin erst Fahrgäste lautstark bedrohte, eine 25-jährige Frau attackierte und sie brutal aus dem Waggon stieß, machte gerade erst im Netz die Runde – da wurde der Asybewerber von der örtlichen Kuscheljustiz bereits wieder freigelassen. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
2.7.20

Flüchtlingsneubauten für 25 Millionen Euro in Norderstedt

Norderstedt, Schleswig-Holstein. Rund 25 Millionen Euro sollen die vier geplanten Häuser für Geflüchtete kosten. Auf insgesamt 2200 Quadratmetern Wohnfläche werden Wohnungen für 18 Einzelpersonen und 20 drei- bis vierköpfige Flüchtlingsfamilien entstehen, die auf dem angespannten freien Wohnungsmarkt keine Chance haben. Weiterlesen auf m.focus.de
2.7.20

Junger Araber tritt 53-Jährigen fast tot und bleibt auf freiem Fuß!

Nürnberg, Bayern. Vor einer Kneipe in der Innenstadt eskalierte am Sonntag die Gewalt: Ein junger Araber trat einem 53-Jährigen mit Anlauf ins Gesicht. Dieser prallte mit dem Hinterkopf auf das Pflaster und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Nach öffentlicher Fahndung stellte sich ein 25-jähriger Iraker und wurde sofort wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf nordbayern.de
2.7.20

Flüchtling sticht ehrenamtlichen Helfer auf Weihnachtsfeier nieder – Bewährung!

Aue-Bad Schlema, Sachsen. Ein Syrer sticht bei einer Weihnachtsfeier für Bedürftige am 24. Dezember 2019 einen 51-jährigen Helfer nieder. Der Deutsche hatte einen Streit zwischen Flüchtlingen bei der Geschenkausgabe schlichten wollen. Der Ehrenamtler wurde durch eine Not-OP gerettet. Urteil: Bewährung! Weiterlesen auf m.bild.de
2.7.20

Afrikanischer S-Bahn-Angreifer gefasst – und wieder auf freiem Fuß

Berlin. Nach der Attacke gegen eine junge Frau in einer Berliner S-Bahn hat die Polizei den Angreifer ausfindig gemacht. Der 22-Jährige sei bereits polizeibekannt, teilte die Bundespolizei mit. Der Gambier wurde auf Anordnung der Anwaltschaft Berlin wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf welt.de
1.7.20

26-jähriger Syrer ersticht 33-jährigen obdachlosen Deutschen

Meckenbeuren, Baden-Württemberg. Ein 26-jähriger Syrer soll in der Nacht auf Mittwoch einem 33-jährigen wohnsitzlosen Deutschen mehrere Messerstiche versetzt haben und geflohen sein. Das Opfer starb noch am Tatort. Ein Polizeihubschrauber spürte den Syrer an einem Flussufer auf. Weiterlesen auf sueddeutsche.de
1.7.20

24-jähriger Syrer onaniert und grabscht im Akkord

Ludwigsburg, Baden-Württemberg. Innerhalb weniger Stunden belästigte ein 24-jähriger Syrer in Zügen am Vormittag mindestens sechs Frauen im Alter zwischen 16 und 64 Jahren, indem er jeweils an seinem entblößten Glied "manipulierte" und die Geschädigten mit seinem Geschlechtsteil oder seinen Händen unsittlich berührte. Weiterlesen auf lkz.de
1.7.20

Iraker zu Polizistinnen: „Ich finde euch geil und will euch ficken“

Köln. Ein irakischer Asylbewerber warf zwei Polizistinnen in Köln Luftküsse zu und leckte sich über die Lippen. „Ich finde euch geil und will euch ficken“, sagte er und machte Stoßbewegungen mit seiner Hüfte. Als seine Wohnanschrift gab er bei der darauffolgenden Kontrolle „Kolibrifickweg“ an. Vor Gericht präsentierte er sich wutschnaubend. Weiterlesen auf amp.express.de
  •  
  • 1 von 440
Die Grundlage für Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit ist die Souveränität der Nation. Mustafa Kemal Atatürk