Asyl

27.5.17

Afrikaner ersticht deutsche Frau – und kassiert Witwenrente

München. Der Afrikaner Hakim F. erstach 2012 seine deutsche Frau. Ein Gericht hielt ihn für schuldunfähig. Seitdem kassiert er Witwenrente! Außerdem vergewaltigte er bereits mehrere Frauen. Jetzt fordert er eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung. Weiterlesen auf m.bild.de
27.5.17

"Homosexueller" Flüchtling vergewaltigte Frau in Freising

Freising, Bayern. Ein Flüchtling aus Uganda gab beim Asylantrag vor, er sei wegen einer "homosexuellen Beziehung" aus seiner schwulenfeindlichen Heimat nach Deutschland geflüchtet. Später vergewaltigte er mit vorgehaltener Pistole eine 29-Jährige in Freising. Weiterlesen auf freiezeiten.net
26.5.17

Ein Hauch von Afrika

Embedded thumbnail for Ein Hauch von Afrika
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=RTievvPLrc0
Sigmaringen, Baden-Württemberg. Anwohner der LEA in Sigmaringen sehen im wahrsten Sinne des Wortes schwarz. Zu fast jeder Tag- und Nachtzeit ziehen lärmende, provozierende und betrunkene Afrikaner durch die Straßen. 1:00 min Video ansehen
26.5.17

„Ihre Migrationspolitik hat sich als Trojanisches Pferd erwiesen“

Am Tag nach dem Anschlag in Manchester schickte Petra Paulsen, Mutter von drei Kindern und Lehrerin in Hamburg, einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin, in dem sie Fragen zur Zukunft Deutschlands stellt und die Politik der Kanzlerin massiv anprangert. Von Petra Paulsen. Weiterlesen auf epochtimes.de
26.5.17

Flüchtlingshetze kostet über 3000 Euro

Bayern. Warum er sich auf Facebook zu einer Hetztirade hinreißen ließ, konnte sich ein Informatiker letztlich selbst nicht mehr erklären. Aber das nützt ihm nichts: Wegen Volksverhetzung muss er eine Geldstrafe von 3150 Euro berappen. Weiterlesen auf merkur.de
26.5.17

Mordversuch mit Regenschirm

Wien. Vor den Augen ihrer fünfjährigen Tochter ist ein 25-jähriger Afghane auf seine Freundin losgegangen. Der Mann verletzte die Frau schwer, als er ihr mit der Spitze eines Regenschirms ins Auge stach. Weiterlesen auf wien.orf.at
26.5.17

Schwarzfahren in Schwerin

Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern. Seit Monaten hat der Nahverkehr Probleme mit Flüchtlingen: Sie fahren schwarz, sie pöbeln Busfahrer und Fahrgäste an. Nun bekommen Sie ein Monatsticket. Weiterlesen auf svz.de
26.5.17

Ärzte und Patienten fliehen vor Migranten-Fehde aus Klinik

Österreich. Die Innsbrucker Klinik war Schauplatz einer brutalen Migranten-Fehde zwischen Türken und Syrern, die mit Gürteln bewaffnet aufeinander losgingen. Angesichts der brüllenden und prügelnden Horde ergriffen Mitarbeiter und Patienten die Flucht. Weiterlesen auf tt.com
25.5.17

Flüchtlinge treten vor Landratsamt in Hungerstreik

Ebersberg, Bayern. Vor dem Landratsamt Ebersberg sind 36 Flüchtlinge in den trockenen Hungerstreik getreten. Die Pakistani demonstrieren für Bleiberecht, Abschiebestopp und für gleiche Rechte wie Deutsche. Weiterlesen auf merkur.de
25.5.17

Frauenpetition gegen die Migranten in Paris

Paris. In Paris beklagen sich immer mehr Frauen über Belästigungen durch afrikanische und arabische Migranten. Viele Frauen trauen sich kaum noch auf die Straße, weil der Weg vorbei an den illegal Campierenden für sie zu einem Spießrutenlauf wird. Weiterlesen auf derstandard.at
25.5.17

„Ich f... dich!“ - Mehr als diese drei Worte kann er nicht

Leipzig, Sachsen. „Ich f... dich!“ Mehr als diese drei deutschen Worte kann der Pakistaner Mirza B. nicht. Immer wieder sprach er so Frauen am Hauptbahnhof und in Straßenbahnen an, entblößte sich und fasste den Frauen zwischen die Beine. Doch abgeschoben wird er nicht. Weiterlesen auf m.bild.de
24.5.17

Algerier stellt Asylantrag - mit Drogen in der Tasche!

Bochum, NRW. Ganz schön frech! Ein 32-jähriger Algerier hat bei der Bundespolizei am Bochumer Hauptbahnhof einen Asylantrag gestellt. Dabei hatte er ganz ungeniert Drogen in der Tasche und ausserdem ein laufendes Asylverfahren in den Niederlanden. Weiterlesen auf derwesten.de
24.5.17

Junger Mann nach Hetzjagd mit Holzpfosten verprügelt

Freiburg, Baden-Württemberg. Zwölf Männer haben eine Gruppe Jugendlicher in Freiburg verfolgt. Einer der Jugendlichen wurde eingeholt, brutal getreten und mit einem Holzpfosten verprügelt. Bisher konnten drei Araber als Täter ermittelt werden. Weiterlesen auf freiezeiten.net
24.5.17

Siebenjährige stirbt nach Messerangriff durch Afrikaner

Karlsruhe, Baden-Württemberg. Nachdem ein junges Mädchen am Donnerstagabend in Karlsruhe von einem 33-jährigen Kameruner mit einem Messer attackiert wurde, ist die Siebenjährige am Montagnachmittag in einem Krankenhaus gestorben. Weiterlesen auf pz-news.de
23.5.17

Sie musste sterben, weil sie einem Asylbewerber half

Berlin. Die sozial engagierte Michelle wollte dem gestrandeten Asylbewerber helfen, nahm ihn bei sich auf. Und holte sich damit den Teufel ins Haus. Er tötete heimtückisch und aus purem Hass. Selbst erfahrene Ermittler waren geschockt, wie übel die Leiche zugerichtet war. Weiterlesen auf berliner-kurier.de
23.5.17

Opfer bereut Zivilcourage nicht

Düsseldorf, NRW. Nach einem Verkehrsunfall in Düsseldorf mit einem Kleinkind wollte eine 49-Jährige schlichten. Daraufhin wurde die Frau von zwei Männern einer ausländischen Großfamilie zusammengeschlagen. Jetzt liegt sie mit zertrümmerter Augenhöhle im Krankenhaus. Weiterlesen auf rp-online.de
23.5.17

Syrischer Flüchtling geht mit Messer auf Schüler los

Köln, NRW. Angst und Schrecken im Schulzentrum Ostheim: Dort zog in der Pause ein 16-jähriger schulfremder Syrer ein langes Messer und ging damit auf Schüler los. Offenbar hatte er eine Schülerin zur Rede stellen wollen, zu der es eine Vorbeziehung gab. Als das nicht passierte, zog er das Messer. Weiterlesen auf express.de
23.5.17

Flüchtling vergewaltigt minderjähriges Mädchen

Hennef, NRW. Am Allner See in Hennef wurde am Mittwochabend ein minderjähriges Mädchen vergewaltigt. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen und sitzt mittlerweile in U-Haft. Es ist ein 26-jähriger Asylbewerber aus Eritrea. Weiterlesen auf rundschau-online.de
22.5.17

Flüchtlinge bestehlen ehrenamtlichen Helfer

Schwelm, NRW. In Schwelm haben Flüchtlinge einen ehrenamtlichen Helfer angetanzt und ihm das Portemonnaie gestohlen. Vor allem die Helferinnen fühlen sich nun verunsichert und fordern mehr männliche Unterstützung oder einen Wachdienst. Weiterlesen auf derwesten.de
22.5.17

Junggesellenabschied endet mit Messerstecherei

Cottbus, Brandenburg. Ein Junggesellenabschied endete am Samstagabend für fünf deutsche Männer im Krankenhaus. Sie wurden von einer Gruppe syrischer Flüchtlinge in der Cottbuser Innenstadt mit Messern attackiert. Weiterlesen auf lr-online.de
  •  
  • 1 von 182
Neue Meinungen sind immer verdächtig und man setzt ihnen Widerstand entgegen mit dem einzigen Grund, daß sie noch nicht Allgemeingut sind. John Locke