Asyl

23.7.17

Flüchtling belästigt Frauen am FKK, onaniert und filmt dabei

Bickenbach, Hessen. Ein 34-jähriger Flüchtling hat am FKK-Strand Erlensee für viel Aufsehen und einen Polizeieinsatz mit mehreren Streifen gesorgt. Er belästigt weibliche Badegäste, onanierte dabei und filmte mit seinem Handy. Weiterlesen auf tag24.de
23.7.17

Wer zahlt für abgelehnte Asylbewerber?

Auch nachdem die Anträge von Asylbewerbern abgelehnt wurden, bleiben sie oft noch lange in Deutschland. Weil sie in der Zeit nicht arbeiten dürfen, müssen sie vom Staat versorgt werden. Doch wie ist das genau geregelt? Weiterlesen auf mdr.de
23.7.17

Bad Kreuznach erlässt nächtliches Aufenthaltsverbot

Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz. Weil der Stadt die Kontrolle über die öffentliche Sicherheit durch „äußerst aggressive Personengruppen“ entgleitet, hat sie nun ein nächtliches Aufenthaltsverbot für mehrere öffentliche Plätze und Anlagen erlassen. Weiterlesen auf allgemeine-zeitung.de
22.7.17

„Angela Merkel, das Schlimmste, das Deutschland und Europa jemals passieren konnte“

Deutschland wird nicht mehr das Deutschland sein, das wir alle kennen und in dem wir uns wohlgefühlt haben. Es wird ein anderes Land werden. Ein Land der inneren Spannungen und Unruhen. Ein Land, in dem Frauen und Kinder nicht mehr sicher sein werden. Von Tim Kellner. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
22.7.17

Flüchtling onaniert bei medizinischer Untersuchung

Aalen, Baden-Württemberg. Ein 18-jähriger Flüchtling hat bei einer medizinischen Untersuchung vor einer 21-jährigen Angestellten onaniert. Vier Wochen später versucht er eine Mitarbeiterin der Asylunterkunft zu vergewaltigen. Weiterlesen auf presseportal.de
22.7.17

Wilde Müllkippe vor Flüchtlingsunterkunft

Garmisch-Partenkirchen, Bayern. Scherben, Kleider, Koffer, Ratten: Ein Anwohner klagt über den vielen Abfall, der am ehemaligen General Patton Hotel herumliegt, in dem derzeit rund 20 Flüchtlinge aus Eritrea wohnen. Weiterlesen auf merkur.de
22.7.17

Nigerianer fischt im Freibad nach jungen Schulmädchen

Rosenheim, Bayern. Ein 13-jähriges Mädchen vertraute sich dem Bademeister an, nachdem sie von einem Afrikaner im Freibad berührt wurde. Ihren Angaben zufolge starrte der 21-jährige Nigerianer weitere junge Mädchen im Schwimmbecken an und versuchte auch sich diesen zu nähern. Weiterlesen auf rosenheim24.de
21.7.17

Nach Strich und Faden verarscht

Embedded thumbnail for Nach Strich und Faden verarscht
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=VgtlVw2icpY
Tausende Asylbewerber bezichtigen sich schwerster Verbrechen in ihrer Heimat, um dadurch ihre Abschiebung zu verhindern. Die Angaben dürfen jedoch nicht effektiv überprüft werden. Entweder werden nun also Betrüger oder gefährliche Schwerverbrecher vom deutschen Steuerzahler alimentiert. 7:03 min Video ansehen
21.7.17

Tuberkulose-Flüchtling: Weitere Kita-Kinder betroffen

Bünsdorf, Schleswig-Holstein. Ein an Tuberkulose erkrankter jemenitischer Flüchtling hatte Kontakt zu rund 50 Jungen und Mädchen im Kindergarten, in dessen Keller er im Kirchenasyl lebte. Nun ist klar, dass es sich um eine ansteckende Variante handelte. Weiterlesen auf shz.de
21.7.17

46-jährige Joggerin von Flüchtling begrapscht

Ettlingen, Baden-Württemberg. Eine 46-Jährige ist am Sonntagnachmittag von einem ca. 30-jährigen Syrer im Bereich Kläranlage Neurod in Ettlingen sexuell belästigt worden und am Po begrapscht worden. Weiterlesen auf ka-news.de
21.7.17

250.000 Asylbewerber klagen gegen Deutschland

Asylbewerber klagen massenweisen gegen Asylentscheidungen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Derzeit sind mehr als eine Viertel Million Gerichtsverfahren anhängig. Die Gerichte stehen vor dem Kollaps. Weiterlesen auf berlinjournal.biz
21.7.17

Schwarzfahrer bespucken und verprügeln Schaffner

Fulda, Hessen. Zwei jugendliche Algerier waren ohne Tickets in einem ICE in Hessen unterwegs. Als sie der Kontrolleur deswegen am nächsten Bahnhof vor die Tür setzte, spuckten sie ihn an, schlugen und traten auf ihn ein. Weiterlesen auf tag24.de
21.7.17

Lärm, Müll, Sex am Gilchinger Rathausplatz

Gilching, Bayern. Anwohner beklagen Randale, Vermüllung und Lärmbelästigung durch Flüchtlinge rund um das Rathaus. Mütter mit Kindern und Senioren trauen sich selbst am Tag nicht mehr dorthin. Über das kostenlose WLAN wird lautstark telefoniert und Musik gestreamt, mit Vorliebe mitten in der Nacht. Weiterlesen auf merkur.de
21.7.17

Afrikaner rennt mit Hammer durch die Fußgängerzone

Bad Pyrmont, Niedersachsen. Ein Nigerianer, dessen Konto gekündigt wurde, ging mit einem Hammer auf die Schalterhalle einer Bank los. Nachdem ihn Zivilpolizisten hinaus befördern wollten, griff er sie mit Hammer und Messer an und lieferte eine wilde Verfolgungsjagd. Weiterlesen auf dewezet.de
21.7.17

Kosovare hatte drei Mal Sex mit einem Jungrind

Schweiz. Sauerei auf St. Galler Bauernhof: Ein 60-jähriger vorbestrafter und seit 20 Jahren von Sozialhilfe lebender Kosovare hatte im Linthgebiet mehrmals Geschlechtsverkehr mit einem Jungrind. Um «auf der richtigen Höhe zu sein» stellte er sich auf einen eigens dafür mitgebrachten Einkaufskorb. Weiterlesen auf blick.ch
20.7.17

Wir finanzieren unseren eigenen Untergang!

Es kommen Menschen ins Land, die nur eins wollen: Teilhabe am Sozialsystem. Ansonsten wollen sie genauso wie zuhause leben. Sie verachten uns als minderwertig, denn wir sind ungläubig und sie sind zu keinen Kompromissen bereit, denn das verbietet der Koran. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
20.7.17

Schickt Kriegsschiffe!

Die EU ist nicht machtlos gegenüber den Menschenschmugglern in Libyen. Sie könnte ebenso hart wie klug gegen sie vorgehen. Was ihr in Wahrheit fehlt, ist Entschlossenheit. Von Ulrich Ladurner. Weiterlesen auf zeit.de
20.7.17

"Die Qualität seiner Arbeiten hat nicht gestimmt"

Schönwalde, Brandenburg. Harald Schneider hatte einen syrischen Flüchtling als Tischler eingestellt. Jetzt hat er ihn wegen "ungebührlichen Verhalten auf einer Baustelle, Arbeitsverweigerung und unentschuldigtes Fernbleiben von der Arbeit" fristlos gekündigt. Und nicht nur das. Weiterlesen auf lr-online.de
20.7.17

Studie bemängelt „unkritische“ Berichterstattung in Asylkrise

Zu Beginn der Flüchtlingskrise haben deutsche Zeitungen laut einer neuen Studie nicht kritisch genug berichtet. Die „Mainstream-Medien“ hätten damals geschlossen hinter Merkels Flüchtlingspolitik gestanden, wird kritisiert. Weiterlesen auf welt.de
20.7.17

Situation verschärft sich: Enzberger warnen vor Eskalation

Mühlacker-Enzberg, Baden-Württemberg. Die Ruhestörungen und Belästigungen durch Migranten in der Ortsmitte reißen nicht ab. Die Bürger wollen sich organisieren – auch um Übergriffe zu vermeiden. Weiterlesen auf pz-news.de
  •  
  • 1 von 192
Die Toleranz wächst mit dem Abstand zum Problem. Lebensweisheit