Asyl

20.4.18

Je behüteter, desto blinder für Gefahr

Wer ohne Gefahr aufwuchs, für den bedeutet das Wort „Gefahr“ nichts. Das angewandte Gutmenschentum holt einen nicht zu vernachlässigenden Teil der weltweiten Gefahr nach Deutschland, schlicht weil es nur über einen völlig verkümmerten Begriff von realer Gefahr verfügt. Von Dushan Wegner. Weiterlesen auf achgut.com
20.4.18

Schweizer von 15 Afghanen mit abgebrochenen Flaschen verletzt

Zürich. Eine Gruppe von 15 Afghanen hat auf der Strasse randaliert und mit Glasflaschen um sich geworfen. Einige couragierte junge Schweizer forderten sie auf, damit aufzuhören, weil jemand verletzt werden könnte. Sofort gingen die Afghanen auf die Schweizer los. Weiterlesen auf blick.ch
20.4.18

Palästinensischer Gürtelschläger stellt sich der Polizei

Berlin. Sie haben ihn! Ein junger palästinensischer Syrer, der Dienstagabend am Helmholtzplatz in Prenzlauer Berg einen israelischen Studenten mit einem Gürtel attackiert hat, weil er eine Kippa trug, hat sich im Beisein seiner Anwältin gestellt. Weiterlesen auf m.bild.de

Erklärung 2018unterstützen!
Sa. 21.04. 09:30Cottbus Zukunft Heimat Kundgebung Cottbus - Dialog oder Inszenierung?
Sa. 21.04. 14:00Salzgitter Merkel muss weg Demo
So. 22.04. 10:00Raguhn-JeßnitzDemo + Kundgebung gegen Politikversagen! Raus auf die Straße!
Mo. 23.04. 18:00HalleMontagsdemo in Halle (jeden 2. Montag)
Mo. 23.04. 18:30DresdenPEGIDA Dresden
Mo. 23.04. 19:00Hamburg"Merkel muss weg!"-Demo Hamburg (jeden Montag)
Mo. 23.04. 19:00Mainz"Merkel muss weg!"-Demo Mainz (jeden Montag)
mehr...
20.4.18

Zeugin vertreibt onanierenden Flüchtling von Kind

Borken, NRW. Dank der Courage einer Nachbarin konnte ein 29-jähriger Flüchtling vertrieben und anschließend gefasst werden, nachdem er sich vor einem Kind entblößt hatte. Er beobachte ein Mädchen, welches sich im Garten des elterlichen Hauses aufhielt. Er winkte das Kind zu sich und onanierte dabei. Weiterlesen auf borkenerzeitung.de
20.4.18

Massenschlägerei zwischen 60 Libanesen und Syrern

Soest, NRW. In Soest ist eine Auseinandersetzung zwischen Libanesen und Syrern eskaliert. Beide Seiten holten Verstärkung, die Streitigkeiten weiteten sich in die Innenstadt aus. Sie gingen mit abgebrochenen Bierflaschen und Schlagstöcken aufeinander los. Ein Großaufgebot der Polizei war nötig, um die Lage in den Griff zu kriegen. Weiterlesen auf welt.de
19.4.18

„Schweinedeutsche“: Am besten wegziehen

Während jährlich mit viel Steuergeld Platz für hunderttausende „Flüchtlinge“ geschaffen wird, finden etliche von muslimischen Schülern gemobbte „Schweinedeutsche“ keinen sicheren Schul-Ort mehr, wenn die Eltern nicht hinreichend wohlhabend sind. Von Peter Grimm. Weiterlesen auf achgut.com
19.4.18

"Ihr Christen-Schweine seid dieses Jahr noch alle dran"

Bautzen, Sachsen. Ein 35-jähriger Asylbewerber mit 15 Vorstrafen torpediert die Fotoaufnahmen bei der erkennungsdienstlichen Behandlung indem er unentwegt Grimassen schneidet. „Er wäre Moslem, würde über uns stehen.“ Dann droht er: „Ihr Christen-Schweine seid dieses Jahr noch alle dran.“ Weiterlesen auf tag24.de
19.4.18

Umsiedlung: Deutschland wird 10.000 Flüchtlinge aufnehmen

Deutschland wird im Rahmen eines neuen EU-Umsiedlungsprogramms mehr als 10.000 Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten aufnehmen. Eine entsprechende Zusage der Bundesregierung sei in dieser Woche bei der EU-Kommission eingegangen. Außerdem fordert die EU Deutschland dazu auf, die Grenzkontrollen zu beenden. Weiterlesen auf derwesten.de
19.4.18

Flüchtlinge fordern besseres Essen und mehr Taschengeld

Fürstenfeldbruck, Bayern. In der Innenstadt ist es zu Tumulten und Verkehrschaos gekommen. Rund 150 aggressiv auftretende Asylbewerber forderten bessere Bedingungen. „Das Essen ist schlecht, die Unterkunft auch, das Taschengeld zu wenig und in Deutschland ist alles schlecht.“ Weiterlesen auf welt.de
19.4.18

Asylbewerberin rastet aus und sticht auf Polizisten ein

Tübingen, Baden-Württemberg. Eine 25-jährige Asylbewerberin aus Nigeria ist wegen der bevorstehenden Verlegung in eine andere Unterkunft ausgerastet und hat mit einem Messer heimtückisch auf einen Polizisten eingestochen. Weiterlesen auf tag24.de
19.4.18

Afghane begrabscht junges Mädchen im Whirlpool

Düsseldorf. Im Schwimmbad „Düsselstrand“ hat ein 19-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan eine Schülerin (unter 14 Jahre) im Whirlpool befummelt und sexuell belästigt. Die Polizei nahm den Flüchtling kurzzeitig fest, setzte ihn aber wieder auf freien Fuß. Weiterlesen auf bild.de
18.4.18

Tödliche Wirklichkeitsverleugnung

Ein muslimischer Asylbewerber aus dem Niger tötet in Hamburg seine ehemalige deutsche Freundin und ihr gemeinsames Kind. Der tragische Fall zeigt, dass falsches Denken schlimme Folgen haben kann. Der Staat, die Kirchen und die Grünen sollten ihre Sympathie für Rechtsbeugungen überdenken. Von Alexander Kissler. Weiterlesen auf cicero.de
18.4.18

Gürtelpeitscher und brutaler Treter mit 7 Alias-Identitäten

Leipzig, Sachsen. Ein Flüchtling trat in einer Straßenbahn auf einen 19-Jährigen ein und peitschte ihn mit einem Gürtel aus! Nun wurde der 23-jährige Täter aus Libyen von der Polizei gefasst. Und es kamen noch mehr Dinge zum Vorschein. Unter anderem mindestens 7 Alias-Identitäten. Weiterlesen auf tag24.de
18.4.18

Eine unbequeme Wahrheit über Integration an Berlins Schulen

Berlin. Muslimische Schüler bedrohen Grundschüler mit dem Tod. Deutsche Schüler werden drangsaliert, geschlagen, gewürgt, beschimpft. Selbst Grundschulen stehen schon unter Wachschutz. Weiterlesen auf morgenpost.de
18.4.18

„Die junge afghanische Community ist sehr wütend“

Fulda, Hessen. Ein Afghane randaliert vor einer Bäckerei, die Polizei kommt. Zwölf Schüsse fallen, der 19-Jährige stirbt. Fuldas Ausländerbeirat kritisiert Einsatz und Ermittlungen. Wollte der Flüchtling nur Brötchen holen? Weiterlesen auf welt.de
18.4.18

Flüchtlinge verkaufen deutsche Papiere im Internet

Flüchtlinge verkaufen im Internet zunehmend ihre deutschen Ausweise, Bank- und Krankenkassenkarten an ähnlich aussehende Landsleute, die damit dann bequem per Flugzeug einreisen. Bis zu 1500 Euro lässt sich damit verdienen. Weiterlesen auf bazonline.ch
17.4.18

Verprügelt und aufgeschlitzt, weil er keine Drogen kaufen wollte

Hamburg. Einem 27-Jährigen wurde von einer Gruppe mehrerer Männer aus Eritrea und Algerien Betäubungsmittel zum Kauf angeboten. Als er ablehnte, wurde er zusammengeschlagen und mit einem Messer am Kopf verletzt. Weiterlesen auf tag24.de
17.4.18

Afghane begrapscht vier Frauen im Intimbereich und wirft Glas

Würzburg, Bayern. In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat ein 20-jähriger Afghane in einer Bar mindestens vier Frauen sexuell belästigt und ihnen in den Intimbereich gefasst. Nach einer der Geschädigten hat er auch ein Glas geworfen. Weiterlesen auf amp.focus.de
16.4.18

Laissez-faire ist inzwischen völlig unpassend

In Preetz wird eine Polizeiwache attackiert, am Jungfernstieg ermordet ein Mann seine Ex-Frau und das gemeinsame Kind. Die Vorfälle zeigen: Die Zuwanderungsgesellschaft braucht dringend festere Regeln. Von Ulrich Exner. Weiterlesen auf welt.de
16.4.18

„Allahu akbar“ - Demo für erschossenen Afghanen

Fulda, Hessen. Flüchtlinge halten die afghanische Flagge hoch, Rufe wie "Gerechtigkeit für Matiullah!", "Der Polizist muss bestraft werden!" und „Allahu akbar“ ertönen am Sonntag in Fulda. Dort wurde ein 19-jähriger Afghane von der Polizei erschossen, nachdem er eine Bäckerei angegriffen hat. Weiterlesen auf osthessen-news.de
  •  
  • 1 von 254
Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest! Cicero