Asyl

19.6.19

Berlin führt anonymen Krankenschein für Illegale Migranten ein

Vor zweieinhalb Jahren gab die rot-grüne Regierungskoalition von Berlin dieses Versprechen, jetzt wird es eingelöst: der anonyme Krankenschein für die schätzungsweise 50.000 illegal in Berlin lebenden Menschen. Weiterlesen auf wochenblick.at
19.6.19

Geflüchtete fassen auf Arbeitsmarkt nicht Fuß

Asyl, Leiharbeit, Arbeitslosigkeit: Oft misslingt es Geflüchteten, sich dauerhaft auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren. 83 Prozent der Syrer, Afghanen und Iraker sind nach neun Monaten ihre Anstellung schon wieder los. Das ist das Ergebnis einer Auswertung des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung. Weiterlesen auf morgenpost.de
19.6.19

„Flüchtlingszuzug wird Glücksfall wie die deutsche Einheit“

Der große Flüchtlingszuzug wird sich für Deutschland nach Einschätzung des Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff zu einem ähnlichen Glücksfall entwickeln wie die deutsche Einheit. Wulff forderte außerdem eine klare Abgrenzung von rechten Stimmungsmachern. Weiterlesen auf welt.de
Termin Ort Demo Stream
Mi. 19.06. 18:00
Teil 1:
Teil 1:
Sa. 22.06. 12:00
18.6.19

„Entschuldigung, dürfen wir Sie abschieben?“

Berlin. Abgelehnte Asylbewerber können sich dank der rotrotgrünen Berliner Regierung künftig in Sicherheit wiegen – und sich ins Fäustchen lachen. Vielleicht werden in Berlin ja als nächstes Haftbefehle nur noch mit ausdrücklicher Einwilligung der Tatverdächtigen vollstreckt? Diesem rot-rot-grünen Senat ist alles zuzutrauen. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
18.6.19

14-Jährige von Syrer ins Auto gelockt und sexuell genötigt

Ebern, Bayern. Unter einem Vorwand soll der 27-jährige Syrer die 14-jährige Jugendliche dazu gebracht haben, in seinen silbernen Audi zu steigen. Dann habe er sie plötzlich gegen ihren Willen geküsst, begrapscht und sexuell genötigt! Weiterlesen auf tag24.de
18.6.19

Afghane attackiert Fahrgäste und Polizisten

Unterschleißheim, Bayern. Ein 25-jähriger Afghane hat am Sonntag in einer S-Bahn randaliert, rumgebrüllt und versucht auf Fahrgäste einzuschlagen. Zum Glück war zufällig ein Polizist anwesend und holte ihn aus der Bahn. Dann ging der Afghane auf die Bundespolizisten los. Weiterlesen auf merkur.de
18.6.19

„Stirb, stirb, stirb“: Eritreer wollte 11-Jährigen töten - Strafrabatt

Passau, Bayern. Weil ihm 124 Euro vom Jobcenter gestrichen wurden, sollte der 11-jährige Sohn seiner deutschen Flüchtlingshelferin sterben. Der Eritreer kam aus Italien, entzog sich durch Kirchenasyl der Rückführung. Weil der Mann als Flüchtling Schreckliches erlebte, gab es Strafrabatt. Weiterlesen auf m.bild.de
18.6.19

Terror im Tollhaus

Im Tollhaus Deutschland, wo Plastikverpackungen verboten, Einkaufstüten mit Abgaben belegt, Falschparker mit Armeen von Bütteln verfolgt und Zwangsgebührenverweigerer rigoros eingesperrt werden, genießen schwerbewaffnete terrorverdächtige Sozialbetrüger Narrenfreiheit. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
17.6.19

46.336 Deutsche wurden 2018 Opfer krimineller Migranten!

Laut aktuellem BKA-Lagebild stieg die Anzahl der Morde an Deutschen durch Zuwanderer gegenüber 2017 um beängstigende 105 Prozent an. Die durch Ausländer verübten Vergewaltigungen kletterten auf den Rekordwert von 13.377 Fälle. Schwere Körperverletzungen gegen Deutsche stiegen auf die horrende Anzahl von 55.359. Weiterlesen auf wochenblick.at
17.6.19

Sudanese ersticht Sudanesen in Asylunterkunft

Fredenbeck, Niedersachsen. In dem ehemaligen Hotel hat ein Bewohner einen anderen Bewohner erstochen. Die beiden 23-jährigen Sudanesen waren in Streit geraten. Erst vor Kurzem hatte der Täter zwei Mitarbeiterinnen in der gegenüberliegenden Postfiliale attackiert und wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen auf tageblatt.de
17.6.19

Clan in Köln: Das Luxus-Leben als Hartz-IV-Empfänger

Köln. Offiziell als Hartz-IV-Empfänger registriert, führten die libanesischen und pakistanischen Millionendiebe ein opulentes Luxusleben. Teure Rolex-Uhren, Goldbarren - einer erwarb gar Immobilien im heimischen Pakistan. Ein anderer Angeklagter verwahrte Bargeld nebst Goldbarren im Wert von etwa 126.000 Euro und Schusswaffen bei seiner Mutter. Weiterlesen auf mobil.express.de
17.6.19

Afghanen prügeln 19-Jährigen bewusstlos

Vilsbiburg, Bayern. In der Nacht auf Sonntag ist es in Vilsbiburg im Kreis Landshut zu einer Prügelei gekommen. Ein 19-Jähriger wurde dabei auf offener Straße von einem jungen Mann, vermutlich afghanische Herkunft, der in Begleitung von zwei weiteren mutmaßlichen Afghanen war, bewusstlos geschlagen. Weiterlesen auf idowa.de
17.6.19

Balkan-Route: Pro Tag kommen 500 Flüchtlinge nach Deutschland

Der Zuzug von Menschen aus Afrika, Syrien und dem Irak wächst, auch weil die Balkan-Route wieder attraktiver wird. EU-weit hatten bis Ende Mai fast 250.000 Menschen einen Asylantrag gestellt, 15 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Deutschland bleibt weiterhin Hauptziel. Weiterlesen auf rp-online.de
17.6.19

201.461 Euro für „Fitness“ und „Massagen“ in AWO-Asylheim

Frankfurt. Nach dem Ausstieg der Frankfurter AWO aus der Betreuung für Asylbewerber kommen neue Ungereimtheiten ans Licht. Interne Unterlagen und Zeugen wecken Zweifel, ob das für Sportangebote, Fitness und Massagen erhaltene Steuergeld in Höhe von 201.461 Euro dafür verwendet wurde. Weiterlesen auf fnp.de
16.6.19

Razzia bei 19-jähriger Schülerin wegen Kritik an Multikulti

Embedded thumbnail for Razzia bei 19-jähriger Schülerin wegen Kritik an Multikulti
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=eY5gK4pOHps&start=1032
Augsburg, Bayern. Eine 19-jährige Schülerin demonstrierte in einer friedlichen Aktion vor einer Asylunterkunft in Augsburg gegen die Vergewaltigung einer 15-jährigen Schülerin durch Asylbewerber. Deswegen traten am Donnerstagmorgen um 6 Uhr fünf Polizisten gegen ihre Tür. Razzia! Vorwurf: Volksverhetzung, weil sie „Hass und Zwietracht in der Bevölkerung gegen Migranten und Asylsuchende" schüre. Video ansehen
16.6.19

Afrikaner attackiert Passanten mit abgebrochener Glasflasche - drei Schwerverletzte

Deggendorf, Bayern. Am Samstagabend attackierte ein 25-jähriger Senegalese drei couragierte Helfer mit einer abgebrochenen Glasflasche, nachdem er zuvor im Stadtpark Kinder und Passanten belästigt und bedroht hatte. Die Helfer wurden schwer verletzt und kamen mit per Rettungswagen ins Krankenhaus. Weiterlesen auf idowa.de
16.6.19

Asylbewerber greifen Polizisten an - Tumulte und Großeinsatz

Essenbach, Bayern. Wegen einer Schlägerei wurde die Polizei in eine Asylunterkunft gerufen - ein Afghane schlug dort auf die Beamten ein, ein Anderer griff sie mit einer abgebrochenen Glasflasche an. Die Polizisten wehrten sich. Daraufhin brachen gewalttätige Tumulte aus, Stühle flogen, Fenster gingen zu Bruch. Weiterlesen auf br.de
16.6.19

Migrantinnen fremdenfeindlich beleidigt – Staatsschutz ermittelt

Berlin. In Berlin kam es in zwei Bezirken zu fremdenfeindlichen Vorfällen. Ein 55-Jähriger rief in der Friedrichshagener Bölschestraße einer Afrikanerin zu "Verpiss dich in dein Heimatland". Die Polizei wurde alarmiert und der Mann festgenommen. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Weiterlesen auf t-online.de
16.6.19

Die Bottroper schlecken das bundesweit erste Integrationseis

Bottrop, NRW. „Die Bottroper*innen sollen über das Eis ins Gespräch kommen und auftauen. Der Katholik spricht mit der Muslima, die Italiendeutsche unterhält sich mit dem Türkeistämmigen, die Schwarze parliert mit dem Weißen, oder der Geistliche philosophiert mit der Atheistin. Die Welt ist bunt!“ Weiterlesen auf waz.de
16.6.19

Brutale Massenschlägerei zwischen Syrern und Deutschen

Zwickau, Sachsen. Massenschlägerei zwischen Syrern und Deutschen Sonntagnacht vor einem McDonald’s in Zwickau. Die traurige Bilanz: zwei Schwer- und vier Leichtverletzte. „Es gab zunächst eine verbale Auseinandersetzung, woraufhin die Ausländer, überwiegend Syrer, die Deutschen attackierten“, erklärte ein Polizeisprecher. Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 358
Es ist ungleich besser, beizeiten Dämme zu bauen, als darauf zu hoffen, dass die Flut Vernunft annimmt. Erich Kästner