Gutmenschentum

16.6.19

Die Bottroper schlecken das bundesweit erste Integrationseis

Bottrop, NRW. „Die Bottroper*innen sollen über das Eis ins Gespräch kommen und auftauen. Der Katholik spricht mit der Muslima, die Italiendeutsche unterhält sich mit dem Türkeistämmigen, die Schwarze parliert mit dem Weißen, oder der Geistliche philosophiert mit der Atheistin. Die Welt ist bunt!“ Weiterlesen auf waz.de
10.6.19

Mildes Urteil: Afghanischer Grapscher entgeht Abschiebung

Erding, Bayern. „Ich war gerade mit dem Studium fertig und wollte meinen Bachelor machen – über Migranten und deren Chancen.“ Sie habe mit Geflüchteten arbeiten und deren Integrationschancen verbessern wollen. Umso schwerer habe sie es getroffen, ausgerechnet von einem Geflüchteten sexuell bedrängt worden zu sein. Weiterlesen auf merkur.de
8.6.19

Auch mitten in der Nacht werden Fleischspieße gegrillt

Stuttgart-Birkach. Ein syrischer Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in Stuttgart-Birkach grillt so gut wie täglich – teils auch spätabends. Die Nachbarn sind genervt, wollen jedoch nicht die Polizei rufen, weil sie den Konflikt nicht schüren wollen. Sie vermuten, dass er das Fleisch auch weiterverkauft. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
Termin Ort Demo Stream
Mi. 19.06. 18:00
Teil 1:
Teil 1:
Sa. 22.06. 12:00
31.5.19

NGO-Bündnis will geplantes Abschiebegesetz verhindern

Ein breites Bündnis aus rund 20 zivilgesellschaftlichen Organisationen, darunter Pro Asyl, die Diakonie und die AWO, hat die Bundestagsabgeordneten aufgefordert, das von Innenminister Seehofer geplante Gesetz zur Verschärfung von Abschiebungen zu verhindern. Weiterlesen auf epochtimes.de
29.5.19

Bornheim sucht Vermieter für weitere 200 Geflüchtete

Bornheim, NRW. Inzwischen konnten für 600 Flüchtlinge Wohnungen in Bornheim gefunden werden. Doch auf dieser Zahl wollen sich weder Stadt noch Flüchtlingshilfe ausruhen. Gemeinsam starteten sie nun eine Kampagne, um auch den übrigen 200 Flüchtlingen eine dauerhafte Bleibe zu vermitteln. Weiterlesen auf general-anzeiger-bonn.de
25.5.19

Aus Respekt vor Flüchtlingen: Camouflage-Verbot an Schule

Lage, NRW. Schüler und Eltern sind richtig sauer, weil die Schule verboten hat, dass die Schüler mit Hosen, Jacken und Pullovern mit den beliebten Camouflage-Mustern in die Schule kommen. Die stellvertretende Direktorin begründete das Verbot damit, dass bei „traumatisierten Kriegskindern“ die Kleidung einen "bestimmten Knopf" drücken könnte. Weiterlesen auf tag24.de
24.5.19

Klares Votum für islamisches Grabfeld

Loßburg, Baden-Württemberg. Im vergangenen Jahr sind in der Gemeinde zwei Asylbewerber verstorben. Die Angehörigen wünschten eine Bestattung nach islamischem Recht. Einstimmig hat der weltoffene Gemeinderat die Schaffung eines islamischen Grabfelds auf dem Friedhof Loßburg beschlossen. Weiterlesen auf schwarzwaelder-bote.de
24.5.19

Familiennachzug: Syrer in Bonn wieder mit Familie vereint

Bonn, NRW. Der 57-jährige Syrer Ghassan al-Takriti floh 2015 aus der Türkei nach Deutschland. Seine Familie hat er in der Türkei zurückgelassenen. Jetzt durfte er sie im Zuge des Familiennachzugs nach Bonn holen. Eine Rückkehr nach Syrien ist für die Familie keine Option. Weiterlesen auf general-anzeiger-bonn.de
17.5.19

Muslime empört über Islam-Bierdeckel

Maintal, Hessen. Bei Apfelwein oder Bier mehr über den Islam erfahren? Aus Sicht der Integrationsbeauftragten der Stadt Maintal eine gute Idee. Sie lässt in Kneipen und Restaurants Islam-Untersetzer verteilen. Alkohol sei jedoch haram. Der Ausländerbeirat ist empört und fordert die Vernichtung der Bierdeckel. Weiterlesen auf hessenschau.de
21.4.19

Hunderte demonstrieren für Rechte von Flüchtlingen

Hamburg. In Hamburg sind am Karfreitag Hunderte Menschen auf die Straße gegangen, um sich für die Rechte Geflüchteter einzusetzen. Die evangelische Bischöfin Fehrs sagte, Seenotrettung sei „ins Herz geschrieben“, die EU verletze die Grenzen der Mitmenschlichkeit. Weiterlesen auf welt.de
17.4.19

Asylbewerberunterkünfte vermüllen - keiner räumt auf

Poing, Bayern. Keiner macht was - außer der Hausmeister und der Helferkreis. Damit es im Umfeld der Asylbewerber-Unterkünfte sauberer wird, soll es bald eine Aufräumaktion geben. Aber nicht durch die Asylbewerber, diese hätten nun mal „ein anderes Selbstverständnis bezüglich Sauberkeit und Ordnung“. Weiterlesen auf merkur.de
8.4.19

Flüchtlinge lernen in Helmstedt, wie man bei uns flirtet

Helmstedt, Niedersachsen. Wenn Flüchtlinge nach Helmstedt kommen, müssen sie auch lernen, wie man bei uns flirtet. Ein Workshop im Caritas-Zentrum hilft ihnen dabei, finanziert durch den Nothilfefonds des Bistums. Mitarbeiter versorgten die Flüchtlinge während des Workshops mit Speisen und Getränken. Weiterlesen auf archive.fo
5.4.19

Halbes rumänisches Dorf: 4.500 Roma ziehen nach Hagen

Hagen, NRW. Etwa 4.500 Roma, die Hälfte der Einwohner des rumänischen Dorfes Toflea lebt nun in Hagen. Lärmbelästigungen und Müllberge in den Hinterhöfen. Die Roma seien es nicht gewohnt, ihren Müll in Tonnen zu entsorgen oder ab einer bestimmten Uhrzeit leiser zu sein. Weiterlesen auf focus.de
4.4.19

Offener Brief an Merkel fordert neue EU-Migrationspolitik

Mehr als 250 Organisationen, darunter Pro Asyl, Ärzte ohne Grenzen, kirchliche Wohlfahrtsverbände und Gewerkschaften, prangern unterlassene Hilfeleistung im Mittelmeer an und verlangen von Kanzlerin Merkel eine Neuausrichtung der Flüchtlingspolitik. Weiterlesen auf welt.de
30.3.19

Regierung will Asylbewerbern 10 Euro streichen - die Grünen wollen das verhindern

Arbeitsminister Hubertus Heil hatte eine leichte Kürzung des monatlichen Taschengeldes für Asylbewerber angekündigt: Ab 2020 solle die Geldleistung für einen alleinstehenden Erwachsenen monatlich 344 betragen, zehn Euro weniger als jetzt. Die Grünen sehen die Menschenwürde gefährdet und wollen das verhindern. Weiterlesen auf focus.de
24.3.19

Experiment zeigt linke Heuchelei beim Thema Flüchtlingsaufnahme

Schweden. Der Reporter sagte, dass er bereits einen Flüchtling namens Ali dabei habe, der aktuell Aufnahme in einer Privatwohnung suche. Daraufhin tauchte neben ihm ein orientalischer Mann auf. Mit einem Schlag war die Bereitschaft zur Aufnahme bei den befragten linken Asylbefürwortern wie weggeblasen. Weiterlesen auf unzensuriert.at
14.3.19

Linke und Grüne wollen 1400 Seenot-Migranten nach Leipzig holen

Leipzig, Sachsen. Die Leipziger Linke fordert 1400 aus Seenot gerettete Flüchtlinge in Leipzig aufzunehmen. Es gäbe es genug Platz in den Asylunterkünften. Die Grünen unterstützen diese Forderung. Der Westen habe „wegen seiner Klima- und Wirtschaftspolitik“ eine Mitschuld an vielen prekären Zuständen in der Welt. Weiterlesen auf lvz.de
11.3.19

Flüchtlingsfamilie nach vier Jahren wieder vereint

Kaarst, NRW. Seit Samstag hat er ein permanentes Lächeln auf den Lippen. Nach vier Jahren Leidenszeit hat der syrische Flüchtling endlich seine komplette Familie wieder. Nachdem sein Vater bereits 2018 nach Deutschland kam, durfte er nun auch seine Mutter und die drei Geschwister nachholen. Weiterlesen auf rp-online.de
9.3.19

Asylbewerber attackiert Autofahrer - ein Hilfeschrei?

Remchingen, Baden-Württemberg. Ein polizeibekannter junger Asylbewerber verbreitet wiederholt Angst und Schrecken und attackiert Autos, die an ihm vorbeifahren. „Vielleicht wollte er mit dem Angriff auch unbewusst auf sich aufmerksam machen und signalisieren, dass er Hilfe braucht“, vermutet der Integrationsmanager. Weiterlesen auf pz-news.de
5.3.19

Algerische Familie erhält nach verhinderter Abschiebung wieder volle Sozialhilfe

Marburg, Hessen. Weil ein Pilot sich weigerte, eine schwangere Algerierin in ihr Heimatland zu fliegen, hatte die Stadt Marburg der Familie die Sozialhilfe gekürzt. Nachdem der Fall publik wurde, schreitet der SPD-Oberbürgermeister höchstpersönlich ein und hat die Verwaltung angewiesen, die Kürzungen wieder aufzuheben. Weiterlesen auf hessenschau.de
  •  
  • 1 von 22
Wer dem Verbrechen Nachsicht übt, wird sein Komplize. Voltaire