Gutmenschentum

14.2.18

Helfer alarmiert über das wahre Gesicht der Zuwanderer

Berlin. Flüchtlingshelfer in Treptow-Köpenick berichten offen darüber, dass Migranten, die lange und intensiv unterstützt wurden, letztendlich ein anderes Gesicht zeigen. „Darin wurde insbesondere eine frauenverachtende Haltung deutlich, aber auch eine ablehnende Haltung gegenüber ‚Ungläubigen’, die uns alarmiert.“ Von Alexander Wallasch. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
3.2.18

Stellvertretende Bürgermeisterin heiratet Flüchtling

Ebsdorfergrund, Hessen. Sie ist 66 Jahre alt, er 34. Sie ist Deutsche, er Pakistani. Sie ist Christin, er Muslim. Sie ist stellvertretende Bürgermeisterin, er will in Deutschland bleiben. Dank der Heirat droht ihm keine Abschiebung mehr. Weiterlesen auf op-marburg.de
31.1.18

Eine neue deutsche Kleinfamilie

Im Kirchenasyl verlieben sich ein illegaler Gambier und eine junge deutsche Flüchtlingshelferin. Sie wird schwanger, er zum Vollzeitvater. Nun leben sie von Arbeitslosengeld und Kindergeld. Doch da gab es noch eine Kleinigkeit, die der afrikanische Moslem ihr nicht erzählt hatte. Weiterlesen auf zeit.de
16.1.18

Zeichen gegen Hetze und Fremdenhass

Speyer, Rheinland-Pfalz. Rund 200 Menschen haben in Speyer vor dem Rathaus ein Zeichen gegen Gewalt, Hetze und Fremdenhass gesetzt. Angesichts anhaltender Diskussionen um Straftaten wie die Tötung einer 15-Jährigen in Kandel und die Vergewaltigung einer 27-Jährigen in Speyer hatte ein breites Bündnis dazu aufgerufen. Weiterlesen auf rheinpfalz.de
9.1.18

„Kandel ist bunt“: Menschenkette gegen Rechts in Kandel geplant

Kandel, Rheinland-Pfalz. Nach dem Mord an einer 15-Jährigen durch einen afghanischen Asylbewerber will Kandel ein Zeichen gegen Rechts setzen und ruft Bürger, Vereine, Gruppen, Verbände, Parteien und Kirchen zu einer Menschenkette am 14. Januar mit bunten Fähnchen unter dem Motto „Kandel ist bunt“ auf. Weiterlesen auf pfalz-express.de
3.1.18

Die Kuppler von Kandel

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Das Bild zeigt 13- bis 15-jährige Mädchen, die schüchtern und etwas unsicher in die Kamera lächeln. Zwischen ihnen vollbärtige junge Männer, vermutlich aus Syrien oder Afghanistan, geschätzt 20 Jahre und älter. Ein Einblick in eine fehlgeleitete Gemeinde. Weiterlesen auf pi-news.net
2.1.18

Kirchenpräsident warnt nach Kandel vor Unmenschlichkeit

Rheinland-Pfalz. Der Präsident der Evangelischen Kirche der Pfalz hat nach der tödlichen Messerattacke auf eine 15-Jährige in Kandel vor Pauschalisierungen gewarnt. Gegenseitiger Trost verhindere Hass und Vergeltungswünsche. Weiterlesen auf welt.de
31.12.17

Kandel: Begegnungsstätte für Flüchtlinge und Einheimische eröffnet

Kandel, Rheinland-Pfalz. SPD-Bürgermeister Volker Poß war die Freude anzusehen: Mit Veranstaltungen und Angeboten soll dort die Möglichkeit für Einheimische und Asylsuchende geschaffen werden, sich kennenzulernen und aufeinander zuzugehen. (Artikel aus 2015) Weiterlesen auf pfalz-express.de
13.12.17

Häftlinge sollen Internetzugang und Computer erhalten

Berlin. Anfang 2018 startet das grüne Pilotprojekt „Resozialisierung durch Digitalisierung“ in der JVA Heidering. Häftlinge bekommen Tablets und Computer, damit sie beispielsweise auf Wohnungs- und Arbeitssuche gehen können und online Bildungsangebote nutzen können. Weiterlesen auf morgenpost.de
10.12.17

Alptraum einer Mutter: Kinder nach Jordanien verschleppt

Berlin. Es ist der Alptraum vieler Eltern, für eine Mutter aus Berlin wird er gerade zur Wirklichkeit. Die drei Kinder von Anja Lucke wurden nach Jordanien verschleppt – vom eigenen Vater! Weiterlesen auf berliner-kurier.de
6.12.17

Einzelne Flüchtlinge sorgen in Badenweiler für Ärger

Badenweiler, Baden-Württemberg. Badenweilers Bürgermeister reagiert mit einem Brief an Landesinnenminister Strobl auf die von „einer kleinen Anzahl“ von Flüchtlingen verursachten Probleme. Weiterlesen auf badische-zeitung.de
24.11.17

„Baizuo“: Chinesen verspotten Merkel als Gutmensch

China. Politisch korrekte Westlerin mit Retterkomplex: Auffällig viele chinesische Internetnutzer mokieren sich derzeit über die Kanzlerin – mit dem Wort Baizuo. Es richtet sich gegen „naive, gebildete Menschen“, die sich etwa für Flüchtlinge, Frieden und Multikulti einsetzen. Weiterlesen auf welt.de
21.10.17

"Für manche Flüchtlinge sind Frauen nichts wert"

Bayern. Die Zahl der Sexualstraftaten ist gestiegen. Immer wieder werden Flüchtlinge beschuldigt. Asylhelfer aus der Region verraten, wo sie Probleme sehen. Und was Lösungen sein könnten. Weiterlesen auf augsburger-allgemeine.de
13.10.17

Kostenfreie Verhütungsmittel für Flüchtlinge gefordert

Der Verein Pro Familia fordert einen bundesweiten Rechtsanspruch auf kostenfreie Verhütungsmittel für Flüchtlinge. Sonst würden sie dazu neigen, preiswertere oder weniger zuverlässigere Methoden zu verwenden. Andere verzichteten ganz auf die Verhütung. Weiterlesen auf deutschlandfunk.de
29.9.17

Das erste Frauenkino in Deutschland

Trostberg, Bayern. Die erste Kinovorstellung im Stadtkino nur für Frauen war mit 50 Besucherinnen samt Kindern ein großer Erfolg. Vorbild ist das Frauenkino im afghanischen Kabul. Strengreligiösen Musliminnen ist es nicht gestattet, sich mit anderen Männern in einem geschlossenen Raum aufzuhalten. Weiterlesen auf heimatzeitung.de
25.9.17

Schweden: Staat kauft syrischem Polygamisten mit 16 Kindern drei Häuser mit Meerblick

Saltsjöbaden, Schweden. Ein Polygamist aus Syrien, der mit drei Frauen insgesamt 16 Kinder hat, bekam vom schwedischen Staat eine ganze Hausanlage mit Blick auf die Ostsee im Wert von umgerechnet 1,8 Millionen Dollar zur Verfügung gestellt. Weiterlesen auf unzensuriert.at
10.9.17

Evangelische Kirche: "Unsere Gesellschaft ist in der Lage, noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen"

„Eine Politik der Abschottung und Ausgrenzung ist weder aus humanitärer noch aus menschenrechtlicher oder politischer Sicht eine Lösung“, sagte der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski. Nächstenliebe kenne keine Grenzen. Weiterlesen auf epochtimes.de
5.9.17

Best of Bahnhofsklatscher

Embedded thumbnail for Best of Bahnhofsklatscher
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=FQhWgnxQGy0
Anlässlich des zweiten Jahrestages der katastrophalen Grenzöffnung von Angela Merkel im September 2015, nochmal die unfassbaren Highlights von naiven und weltfremden Bahnhofsklatschern. 2:19 min Video ansehen
4.9.17

Die Willkommenskultur verblasst

Stuttgart. Die Flüchtlingshelferinnen sind frustriert. Vor zwei Jahren hat Angela Merkel gesagt: „Wir schaffen das.“ Zwei Jahre später stoßen die Helferinnen auf immer mehr bürokratische Hürden und Probleme. Und immer öfter werden sie sogar angefeindet. Weiterlesen auf stuttgarter-nachrichten.de
24.8.17

Abschiebe-Irrsinn: Ämter mit Flüchtling überfordert

Stuttgart. Eine Woche nachdem ein seit Jahren ausreisepflichtiger afrikanischer Asylbewerber endlich nach Italien abgeschoben worden war, stand er wieder vor der Tür. Schwäbische Flüchtlingshelfer haben ihn per Auto zurückgeholt. Seitdem wird er wieder voll versorgt und kriegt 300€ Taschengeld. Weiterlesen auf m.bild.de
  •  
  • 1 von 17
Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott! Theodor Körner