Grenzschutz

15.4.19

Neue Migrationswelle aus Libyen im Anrollen

Die täglich steigende Zahl an Toten bei den Kämpfen um die libysche Hauptstadt Tripolis wird auch in Europa mit immer größerer Sorge beobachtet. So warnt der italienische Geheimdienst jetzt, dass Tausende Migranten, darunter auch IS-Terroristen, aus Nordafrika demnächst versuchen dürften, nach Europa zu gelangen. Weiterlesen auf krone.at
15.4.19

Zahl der Asylanträge von Nigerianern steigt schnell

Das afrikanische Land rangiert in diesem Jahr auf dem zweiten Platz der häufigsten Herkunftsländer. „Fast alle“ nigerianischen Asylbewerber legen bei der illegalen Einreise nach Deutschland keine Papiere vor, was ihr Abschiebung fast unmöglich macht. Zudem haben sie bereits mafiöse Strukturen gebildet. Weiterlesen auf faz.net
15.4.19

Fast die Hälfte der Migranten auf Balkanroute sind Afghanen

Über die Ostroute kommen kaum noch Syrer nach Europa, sondern vor allem Afghanen. Doch die fallen nicht unter die im EU-Türkei-Deal vereinbarten beschleunigten Rückkehrverfahren. Im Auswärtigen Amt und in deutschen Sicherheitskreisen ist man deshalb besorgt. Weiterlesen auf welt.de

Mi. 17.04. 18:00BerlinMerkel MUSS WEG Mittwoch (jeden Mittwoch) | Stream
Sa. 20.04. 12:00SömmerdaGelbwesten Sömmerda
Mehr...
13.4.19

Deutschland nimmt gerettete Mittelmeer-Migranten auf

Weil Malta und Italien ihre Häfen sperrten, konnte das deutsche Rettungsschiff „Alan Kurdi“ mit mehr als 60 Migranten an Bord nicht anlegen. Die Situation spitzte sich zwischenzeitlich zu – nun leisten Berlin und Paris Hilfe. Weiterlesen auf welt.de
13.4.19

210 Abgeordnete fordern Regierung zur Seenotrettung auf

210 Bundestagsabgeordnete aus den Reihen der Grünen, Linken und der SPD, haben die Bundesregierung zu mehr Unterstützung der Seenotrettung im Mittelmeer aufgefordert. Es brauche politischen Druck, damit Schiffe mit geretteten Menschen an Bord nicht tage- oder wochenlang auf dem Meer ausharren müssen. Weiterlesen auf welt.de
12.4.19

5,5 Millionen Euro Flugkosten für 533 Afghanen

Seit dem Ende des Abschiebestopps haben die Behörden in Deutschland mit 22 Flügen insgesamt 533 Afghanen in ihre Heimat zurückgebracht. Es entstanden dabei Flugkosten in Höhe von 5,5 Millionen Euro und 1470 Begleiter wurden eingesetzt. Gleichzeitig ging die Zahl der freiwilligen Rückkehrer deutlich zurück. Weiterlesen auf rp-online.de
11.4.19

Zehntausende Migranten marschbereit

In einem Brief an die drei EU-Kommissare Dimitris Avramopoulos, Johannes Hahn und Günther Oettinger warnt Österreichs Innenminister Herbert Kickl vor einem neuen Massenansturm von Migranten über die Balkanroute. Die Ereignisse der Vorwoche könnten erst der Anfang gewesen sein. Weiterlesen auf epochtimes.de
8.4.19

Migranten auf Weg nach Mitteleuropa brüllen "Allahu Akbar" und "Germany"

Thessaloniki, Griechenland. Wie auf Amateurvideos zu sehen ist, versuchen dutzende vermummte und bewaffnete Migranten immer wieder Polizeisperren zu durchbrechen. Zu sehen sind ausschließlich Männer, die sich aufreihen und sich dem Tränengas unter "Allahu Akbar" und "Germany" Gebrüll widersetzen. Weiterlesen auf unzensuriert.at
6.4.19

Migranten versuchen mazedonische Grenze zu stürmen

Embedded thumbnail for Migranten versuchen mazedonische Grenze zu stürmen
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=B9pb-6K6LGc
Griechenland. Hunderte Migranten haben versucht, Polizeisperren vor einem Flüchtlingslager nahe der griechischen Hafenstadt Thessaloniki an der mazedonischen Grenze zu durchbrechen. Ihr Ziel ist es, über Nordmazedonien Richtung Deutschland zu marschieren. Sie setzen Frauen und Kinder als Vorhut und Schutzschilde ein. 2:22 min Video ansehen
6.4.19

Neue Migrantentrecks aus Griechenland und der Türkei nach Deutschland

Griechenland. Gleich zwei große Trecks mit tausenden Migranten formieren sich derzeit in Nordwestgriechenland und der Türkei Richtung Deutschland. Den Migranten wurde die aktive Unterstützung europäischer Hilfsorganisationen versprochen. Es gab bereits gewaltsame Zusammenstöße an der mazedonischen Grenze. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
6.4.19

Asylsuchende können über kleine Flughäfen ungehindert nach Deutschland einreisen

Auf kleinen Flughäfen gibt es keine Einreisekontrollen. Dort können Asylsuchende ungehindert nach Deutschland einreisen, auch wenn sie kein Anrecht auf Asyl haben. Mehr als ein Drittel der Asylbewerber kommt laut BAMF mittlerweile über diesen Weg nach Deutschland. Weiterlesen auf epochtimes.de
6.4.19

Deutschland will Flüchtlinge vom Rettungsschiff aufnehmen

64 Menschen hat ein Rettungsschiff der deutschen Organisation Sea-Eye nach eigenen Angaben seit Mittwoch an Bord. Italien verweigert einen sicheren Hafen. Nun will sich die Bundesregierung für eine schnelle Lösung einsetzen und Migranten vom Rettungsschiff aufnehmen. Weiterlesen auf welt.de
4.4.19

Offener Brief an Merkel fordert neue EU-Migrationspolitik

Mehr als 250 Organisationen, darunter Pro Asyl, Ärzte ohne Grenzen, kirchliche Wohlfahrtsverbände und Gewerkschaften, prangern unterlassene Hilfeleistung im Mittelmeer an und verlangen von Kanzlerin Merkel eine Neuausrichtung der Flüchtlingspolitik. Weiterlesen auf welt.de
1.4.19

Nur sechs Migranten 2018 nach Griechenland zurückgebracht

Im Jahr 2018 lehnte Griechenland in 97 Prozent der Fälle die Rücknahme von Zuwanderern ab. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge stellte mehr als 7000 Überstellungsersuchen, doch nur 183 Mal stimmte Athen zu. Davon wurden nur sechs illegale Migranten tatsächlich zurückgeführt. Weiterlesen auf welt.de
28.3.19

Gerettete Migranten kapern ein Handelsschiff Richtung Europa

Ein Handelsschiff rettete 108 Migranten vor Libyen aus dem Mittelmeer. Anschließend haben die Migranten die Crew übermannt, das Schiff unter ihre Kontrolle gebracht und steuern es in Richtung Norden. „Es sind keine Schiffbrüchigen, es sind Piraten“, sagte Italiens Innenminister Matteo Salvini. Weiterlesen auf welt.de
24.3.19

„Eine Großstadt, die jährlich zu uns kommt“

Der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Hans-Eckhard Sommer, erklärt, dass „zu viele Menschen ohne Asylgrund“ einreisen. Mehr als die Hälfte legt keine Ausweispapiere vor. Etwa ein Drittel komme sogar per Flugzeug, mit gestohlenen, weitergereichten oder gefälschten EU-Pässen. Weiterlesen auf welt.de
18.3.19

Flüchtlingslager auf griechischen Inseln „Schande für Europa“

Vor drei Jahren setzte Angela Merkel den Flüchtlingspakt EU-Türkei durch. Von der Rückführung illegaler Migranten in die Türkei ist heute allerdings keine Rede mehr. Und die Zustände in den Lagern der Ägäis spotten jeder Beschreibung. Von Robin Alexander. Weiterlesen auf welt.de
11.3.19

Asylbewerber erhalten Geld für Ausreise – und kommen wieder

Hamburg. Sie bekamen Geld als Anreiz, Deutschland zu verlassen und in ihrer Heimat neu anzufangen – und kehrten nur wenig später wieder zurück: Rund 62 Ausländer sind im vergangenen Jahr trotz Rückkehrförderung erneut in Hamburg von den Behörden registriert worden. Weiterlesen auf mobil.mopo.de
9.3.19

Bosnien warnt vor Eskalation des Migrationsproblems im Frühling

Bosnien. Sicherheitsminister Mektić deutet einen neuen Ansturm auf Europa an. Mindestens 70.000 Menschen warteten in Griechenland auf den Losmarsch, mehrere Tausend momentan allein in Bosnien-Herzegowina. Weiterlesen auf diepresse.com
4.3.19

Bisher nur elf Asylbewerber an der Grenze zurückgewiesen

Die nach dem Unionsstreit zwischen Merkel und Seehofer im vergangenen Jahr beschlossene Kompromisslösung zur Zurückweisung illegaler Migranten an der Grenze ist gescheitert. Seit August konnten lediglich elf Asylbewerber an der unerlaubten Einreise gehindert werden. Weiterlesen auf welt.de
  •  
  • 1 von 21
Die Toleranz ist eine schreckliche Tugend, und die nächsten Verwandten der Toleranz sind die Apathie und Schwäche. Oliver Goldsmith