Grenzschutz

23.9.20

Kurz erklärt Flüchtlingsverteilung in Europa für gescheitert

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hat die Flüchtlingsverteilung in der EU als „gescheitert“ bezeichnet. „Das lehnen so viele Staaten ab. Das wird auch nicht funktionieren.“ Die EU-Kommission will Staaten zur Aufnahme von Schutzbedürftigen zu verpflichten. Weiterlesen auf welt.de
23.9.20

Von der Leyen will Zwangsverteilung von Migranten auf alle EU-Länder durchsetzen

EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen will endlich eine gemeinsame europäische Migrationspolitik durchsetzen. Die EU-Länder sollen im Krisenfall per Quote verpflichtet werden, eine bestimmte Zahl von Asylberechtigten aufzunehmen. Weiterlesen auf welt.de
22.9.20

Rekordzahl an Migranten erreicht Insel Lampedusa

Italien. 26 Boote mit Migranten sind am Sonntag auf Lampedusa eingetroffen. Allein am Sonntagabend landeten elf Boote mit circa 300 Menschen an Bord auf der süditalienischen Mittelmeerinsel, ein Rekordwert. Zudem will auch das deutsche Rettungsschiff "Alan Kurdi" mit 133 Migranten anlanden. Weiterlesen auf krone.at
21.9.20

Evangelisches Rettungsschiff „Sea-Watch 4“ in Italien festgesetzt

Palermo, Italien. Italienische Behörden halten das Flüchtlingsschiff „Sea-Watch 4“ auf Sizilien fest. Nun hat sich der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland eingeschaltet. Er sprach von einem Vorwand, unter dem Seenotrettung verhindert werde. Weiterlesen auf welt.de
19.9.20

Seehofer von Österreich enttäuscht

Die Weigerung Österreichs, Migranten aus Moria aufzunehmen, ruft den Protest des Bundesinnenminsters hervor. Er sei von den Nachbarn enttäuscht, sagt Seehofer. Und er droht: „Wer sich in der Migrationspolitik nicht solidarisch zeigt, kann auch an anderer Stelle keinen Anspruch auf solidarische Leistungen erheben.“ Weiterlesen auf welt.de
17.9.20

76 Migranten stürzen sich vor Sizilien von Rettungsschiff

Italien. Vor Sizilien sind 76 Migranten von Bord des Rettungsschiffs „Open Arms“ gesprungen. Sie hofften, in Palermo Land schwimmen zu können. Das Schiff hatte mit rund 280 Geretteten bislang vergeblich um Erlaubnis zum Einlaufen in einen europäischen Hafen gebeten. Weiterlesen auf welt.de
17.9.20

Schweden will die Aufnahme von Migranten aus Lesbos blockieren

Nach dem Brand in Moria will die Bundesregierung neben 400 Minderjährigen weitere 1.500 Migranten aufnehmen. Doch zahlreiche andere Länder weigern sich, Migranten aufzunehmen: Neben Österreich und Dänemark will nun wohl auch Schweden blockieren. Weiterlesen auf deutsch.rt.com
16.9.20

Warum Athen nicht an deutschen Hilfsangeboten für Flüchtlinge interessiert ist

Deutschland diskutierte hitzig darüber, wie viele Flüchtlinge von der Insel Lesbos das Land aufnehmen kann. Doch einen entsprechenden Hilferuf aus Athen gab es nie. Berlin ignoriert sogar die Politik der griechischen Regierung, die ein ganz anderes Ziel hat. Weiterlesen auf archive.is
12.9.20

„Missetäter“ – Jean Asselborn attackiert Sebastian Kurz

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn nimmt wegen Moria Österreichs Kanzler Sebastian Kurz ins Visier. Europa sei seinem Gerede auf den Leim gegangen. „Für mich heißt der Missetäter Sebastian Kurz. Er hat diese erbärmliche Situation als Allererster zu verantworten.“ Weiterlesen auf welt.de
10.9.20

Behörden versäumten Abschiebung von Attentäter

Berlin. Deutsche Behörden haben nicht versucht, den Autobahn-Attentäter abzuschieben. Gemäß den Dublin-Regelungen wäre Finnland für die Bearbeitung des Asylantrags des Irakers zuständig gewesen. Deutschland hätte sechs Monate Zeit gehabt, ihn dorthin zurückzuschicken. Doch die Behörden stellten nicht einmal einen entsprechenden Antrag. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
9.9.20

Pakt für mehr Einwanderung?

Die EU-Kommission hat einen "Pakt für Migration und Asyl" vorgestellt. Kritiker befürchten, dass damit der einwanderungsbefördernde UN-Migrationspakt noch beschleunigt wird und der Pakt der Hebel sein soll, den Widerstand der osteuropäischen Staaten gegen Migration zu brechen. Von Elke Halefeldt. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
7.9.20

Schickt Erdogan wieder Migranten an die Grenze?

Der Streit über die Erdgassuche im Mittelmeer verlagert sich auch aufs Festland. Griechenland geht davon aus, dass die türkische Regierung erneut Migranten ins Grenzgebiet lotsen wird, um Druck auszuüben. Auch türkische Panzer wurden in Bewegung gesetzt. Weiterlesen auf welt.de
6.9.20

Behörden warnen vor vermehrter Einreise anerkannter Flüchtlinge aus Griechenland

Die Sicherheitsbehörden warnen vor einer stärkeren Einreise von bereits anerkannten Flüchtlingen aus Griechenland, um in Deutschland erneut Asyl zu beantragen. Sie dürfen sich legal im Schengenraum bewegen. Ihre griechischen Dokumente beseitigten sie dann vor der Ankunft an deutschen Flughäfen. Weiterlesen auf welt.de
4.9.20

Rekordverdächtig: Algerier mit 35 Identitäten unterwegs!

Lindau, Bayern. Bei der Kontrolle eines Fernbusses hat die Bundespolizei einen 43-jährigen Algerier festgenommen. Der Abgleich seiner Fingerabdrücke mit der Datenbank lieferte 35 verschiedene Identitäten zurück. Zudem lagen Haftbefehle wegen Diebstahls vor. Weiterlesen auf focus.de
4.9.20

Mehr als 400 Flüchtlinge überqueren Ärmelkanal an einem Tag

Es ist ein neuer Rekord: Noch nie überquerten so viele Migranten die Meerenge zwischen Großbritannien und Frankreich wie am Mittwoch. Der Ärmelkanal misst an der schmalsten Stelle nur 35 Kilometer – dennoch gilt die Überfahrt als sehr gefährlich. Weiterlesen auf welt.de
2.9.20

„Sea-Watch 4“ darf mit 353 Migranten in Sizilien einlaufen

Palermo, Italien. Das von der Evangelischen Kirche mitfinanzierte Rettungsschiff „Sea-Watch 4“ hat derzeit 353 Migranten an Bord. Nun hat Italien ihm einen „sicheren Hafen“ in Sizilien zugewiesen – nach tagelangem Tauziehen. Weiterlesen auf faz.net
29.8.20

Malta erteilt ″Sea-Watch 4″ eine Absage

Im Mittelmeer warten rund 230 aus Seenot gerettete Bootsmigranten auf zwei Schiffen auf Zuweisung eines sicheren Hafens. Rund 200 auf dem Rettungsschiff der evangelischen Kirche und 30 auf einem dänischen Tanker. Malta hat das Gesuch abgelehnt. Italien antwortet gar nicht erst. Weiterlesen auf dw.com
25.8.20

Siziliens Präsident schließt alle Aufnahmezentren und will Migranten ausweisen

Italien. Der Präsident der italienischen Region Sizilien hat sich über die Regierung in Rom hinweggesetzt und angeordnet, alle Aufnahmezentren für Flüchtlinge zu schließen. Die Insel dürfe nicht „gestürmt“ werden. Kritiker sprachen von einem „barbarischen“ Plan. Die Migranten sollen nach Italien und Europa verteilt werden. Weiterlesen auf welt.de
13.8.20

Dutzende Migranten wollten mit falschen Pässen nach Europa

Griechenland. Trotz der Corona-Pandemie sind Schleuserbanden weiter aktiv: Auf Kreta wurden 63 illegale Migranten mit gefälschten Dokumenten am Flughafen aufgegriffen. Sie hatten versucht, von dort weiter Richtung Westen zu fliegen. Weiterlesen auf t-online.de
12.8.20

Bundeswehr beobachtet Zurückdrängen von Migranten-Booten im Mittelmeer

Griechenland. Deutsche Soldaten haben mehrfach beobachtet, wie Boote mit Migranten im Mittelmeer auf dem Weg in Richtung Griechenland in türkische Gewässer zurückgedrängt wurden. Linke-Politiker zeigen sich empört über die Verletzung der Menschenrechte durch Griechenland. Weiterlesen auf welt.de
  •  
  • 1 von 34
Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen William Shakespeare