Gesellschaftskritik

14.10.19

Warum wollen wir Deutschen immer die Welt retten?

Niemand in China wartet auf Deutschland, das zeigt, wie man richtig lebt. In Afrika oder Asien wissen viele Menschen nicht, wo Deutschland liegt. Dem Weltklima ist es nämlich völlig egal, was wir Deutschen treiben. Wir tun das alles für unser gutes Gewissen. Und für den typisch deutschen Wunsch, doch ein bisschen die Welt zu retten. Von Frank Schmiechen. Weiterlesen auf m.bild.de
14.10.19

Job weg wegen Foto mit dem AfD-Chef: Wenn sich Kleingeister groß fühlen

Die Geschichte liest sich, als würde sie in einem fernen Staat im Osten spielen, einer dieser Autokratien, in denen die Bürger gut beraten sind, bei allem, was sie sagen oder tun, vorsichtig zu sein. Aber ist keine Geschichte aus der Ferne. Es ist eine deutsche Geschichte. Von Jan Fleischhauer. Weiterlesen auf m.focus.de
13.10.19

Pathologische Toleranz

Dass es deutschen Judenhass gibt und seit Jahrhunderten gab, bestreitet kein historisch kundiger Mensch. Doch seine Wiederbelebung verdankt sich der deutschen Schwäche gegenüber dem Judenhass der ins Land geholten Muslime. Angela Merkel hat die Kohorten der Judenhasser um mehrere hunderttausend Menschen verstärkt. Von Chaim Noll. Weiterlesen auf achgut.com
13.10.19

Kinder von heute werden nicht arbeitsfähig sein

„Deutschland verdummt“, behauptet der Kinderpsychiater Michael Winterhoff. Er findet klare Worte, wenn es um die Zukunft der Bundesrepublik geht. Die Kinder von heute werden nicht arbeitsfähig sein, wenn wir nicht sofort gegensteuern, meint Winterhoff. Weiterlesen auf amp.focus.de
12.10.19

Kein Politiker spricht über die eigentlichen Opfer von Halle

Opfer zweiter Klasse: Während Merkel in Berlin „Mahnmache“ hielt und inzwischen bald jeder Minister, jeder Landespolitiker und jeder zweitrangige Mandatsträger seine Solidarität mit der jüdischen Gemeine bekundet hat, verloren sie allesamt kein Wort der Trauer über Jana L. und Kevin S. – sie passen nicht ins gewünschte Opferschema. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
11.10.19

Nie wieder „nie wieder“!

Das Verschweigen von Ausländerkriminalität erzeugt Misstrauen, Verschwörungstheorien und am Ende Ausländerhass. Das einseitige Verständnis für antisemitische Grundhaltungen mancher muslimischer Einwanderer verstärkt rechts- und linksradikalen Antisemitismus. Von Mathias Döpfner. Weiterlesen auf archive.is
11.10.19

Verantwortliche wollen sich auf Kosten der AfD rein waschen

Muslimischer Hass gegen alle Andersgläubigen führt permanent und immer wieder zu Mord und Terror. Wie gerade die LKW-Attacke in Limburg, wie jüngst die Messerattacke gegen eine jüdische Einrichtung. Das alles ohne großen Aufschrei, solange die Täter keine Deutschen sind. Von Erika Steinbach. Weiterlesen auf deutschland-kurier.org
10.10.19

Woher kommt die Wut?

Der bisherige Gesellschaftsvertrag wurde grundlegend zulasten der Bürger geändert. Diese müssen nun einen Umbau von Bevölkerung und Lebensweise, ein nie da gewesenes Zinsexperiment und eine Einschränkung ihrer gesamten Lebensweise hinnehmen. Allerdings ohne dass sie dazu um ihre Zustimmung gefragt worden wären. Von Titus Gebel. Weiterlesen auf nzz.ch
10.10.19

Frau Merkel, Ihre Politik der Spaltung begünstigt Gewalt

Embedded thumbnail for Frau Merkel, Ihre Politik der Spaltung begünstigt Gewalt
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=KQDRe0PIaXs
Nein, Frau Merkel! Niemand behauptet, dass Sie Gewalt initiieren aber jeder behauptet zurecht, dass Ihre Politik der Spaltung Gewalt und Unrecht, das motivierte Verbrechen an Leib und Leben Unschuldiger begünstigt. Willy Brandt sagte einst: „Wer Unrecht lange geschehen läßt, bahnt dem nächsten den Weg.“ Von Gerald Grosz. 2:32 min Video ansehen
10.10.19

Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?

Die Fälle stehen regelmäßig in den Polizeimeldungen: Asylbewerber, die mit mehreren Identitäten bei Kontrollen auffliegen. Sie sind das Symptom einer verfestigen Krise, die nicht nur den Sozialstaat gefährdet. Grund zur Hoffnung auf Besserung besteht kaum. Von Alexander Graf. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
9.10.19

Die Berliner Regierung ist eine Schande!

Der Skandal um den Messerangreifer ist eine Schande für Berlin. Er beweist: Das Engagement des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD) gegen Antisemitismus ist eine Luftnummer. Was für jeden Bürger mit gesundem Menschenverstand nach einem antisemitischen Terrorangriff aussieht, ist für Berliner Behörden kein Haftgrund. Verrückt! Von Filipp Piatov. Weiterlesen auf m.bild.de
7.10.19

Was tun wir bei der nächsten Invasion?

2015 haben wir gar nichts getan. Faul und feige haben wir zugeguckt, wie eine Million arabische Glücksritter nach Deutschland einmarschierten. Was werden wir also konkret tun, wenn das Regime in Berlin die nächsten Massen von Eindringlingen nach Deutschland holt? Weiterlesen auf pi-news.net
6.10.19

Mit FFF in die Ökodiktatur

Entwürfe für eine kommunistische Ökodiktatur gibt es reichlich. Durch Fridays for Future hat sich den Linksradikalen ein völlig neues Betätigungsfeld eröffnet. Den radikalen Klimaschützern ist das Klima ganz egal. Es bietet ihnen den Vorwand, endlich das verhasste System zu stürzen. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
6.10.19

Die Wahrheit scheibchenweise

Der Täter von Paris war wohl radikaler Islamist. Viel spricht dafür, dass die Regierung diese Tatsache bewusst verschleiern wollte. Erinnerungen an den Umgang mit der Kölner Silvesternacht werden wach. Von Johannes Boie. Weiterlesen auf welt.de
5.10.19

Merkels bizarre Rede zum "Tag der Deutschen Einheit"

Angela Merkel hat in einer Rede zum 3. Oktober davor gewarnt, zu viel vom Staat zu erwarten. Lieber sollten die Bürger über eigene Fehler nachdenken. Was als Aufruf zur Eigenverantwortung daherkommt, ist in Wahrheit eine Absage an ihre Kritiker. Von Andreas Richter. Weiterlesen auf deutsch.rt.com
4.10.19

Erhitzte Gemüter in der Klima-Filterblase

Mit seinen Witzen über Greta Thunberg und die Fridays-for-Future-Demonstranten hat sich Kabarettist Dieter Nuhr den Zorn der linksgrünen Filterblase zugezogen. Dabei ist Nuhr alles andere als ein Rebell. Er läßt sich den Schnabel nur weniger verbiegen als die anderen Vögel des Mainstream-Schwarms. Von Boris T. Kaiser. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
4.10.19

Abschiebung von Asylbewerbern wird unmöglich gemacht

Berlin. Der Zugriff der Polizei auf Asylunterkünfte zur Abschiebung wird durch die Linkspartei so gut wie unmöglich gemacht. Abschiebegefängnisse gibt es auch nicht. So hebelt man das Asylrecht aus. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
4.10.19

Die Deutschen – wo sind sie?

Bei den Feiern am 3. Oktober 2019 ist vom „deutschen Volk“ keine Rede mehr. Diese Formulierung gilt inzwischen beim Verfassungsschutz als Anzeichen rechtsextremer Gesinnung. Und „die Deutschen“? Darf man grundsätzlich noch sagen, aber Vorsicht: sie sind ein „Prüffall“. Von Helmut Berschin. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
3.10.19

Nach 30 Jahren: Deutschland ist erneut gespalten

Die deutliche Mehrheit der Deutschen erträgt auch weiterhin duldsam die schwächste Bundesregierung seit 1949 mit einer politisch ausgebrannten Kanzlerin und einem Bundespräsidenten, der schamlos Linksextreme preist. Von Wolfgang Hübner. Weiterlesen auf pi-news.net
29.9.19

Die Hybris der Hysterischen

Die selbst ernannten Weltretter werden immer radikaler, immer dogmatischer. Es macht den Anschein, dass das Klima gar nicht mehr im Mittelpunkt steht – sondern eine alte Ideologie aus dem 19. Jahrhundert, genau: der Sozialismus, getarnt als Rettung vor dem Weltuntergang. Von Sebastian Briellmann. Weiterlesen auf amp.bazonline.ch
  •  
  • 1 von 81
Die Definition von Wahnsinn ist, immer das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. Albert Einstein