Gesellschaftskritik

17.8.19

Polizei muss Täterherkunft verheimlichen: Blindheit macht die Welt nicht gerechter

Soll man bei Straftätern oder Verdächtigen die ethnische Zugehörigkeit nennen? Die Polizei in Bayern will künftig darauf verzichten. Die Beamten wurden angewiesen, nicht länger von „Sinti“ und „Roma“ zu sprechen. Auch Ersatzbegriffe wie „mobile ethnische Minderheit“ sind verboten. Von Jan Fleischhauer. Weiterlesen auf focus.de
16.8.19

Rezession: Tatenlose Merkel riskiert schwere Wirtschaftskrise

Kanzlerin Angela Merkel, und darin liegt der eigentliche Skandal, betreibt „business as usual“. Treffen die Verwerfungen der Weltwirtschaft auf politische Apathie, kann sich eine Rezession in eine tiefe Wirtschaftskrise verwandeln – mit Massenarbeitslosigkeit, Firmenpleiten, plus angeschlossener politischer Eruption. Von Gabor Steingart. Weiterlesen auf focus.de
16.8.19

Die antisemitischen Angriffe lassen nur einen Schluss zu

Die muslimischen Einwanderer stammen aus Ländern, in denen der Hass auf Juden und auf Israel fast zur Staatsräson gehört. Überdies sind nicht wenige junge muslimische Männer – zudem oft auch noch arbeitslos – von einer ziellosen Angriffslust getrieben, für die sie ein Ventil suchen. Von Jacques Schuster. Weiterlesen auf welt.de
16.8.19

Ex-General: Merkel schleift die Grundfesten Deutschlands

Der frühere Bundeswehrgeneral Joachim Wundrak hat Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgeworfen, das Fundament Deutschlands zu untergraben. Ihre Politik sei „absichtsvoll gegen die Interessen unseres Staates und Volkes gerichtet“, warnt der langjährige Berufssoldat im Interview. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
15.8.19

SPD – Ohrfeige für Wähler vor laufender Kamera im ZDF

"Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss“, sagte eine SPD-Politikerin mitten im Landtagswahlkampf in Brandenburg. Dass sie offen ausspricht, was so viele in der Partei denken, wird die SPD noch weiter in den Abgrund reißen. Von Boris Reitschuster. Weiterlesen auf tichyseinblick.de
14.8.19

Greta Thunberg und die erstaunlich lukrativen Geschäfte ihrer Hintermänner

Greta Thunberg bricht mit einem Segelboot in die USA auf. Das globale Medienspektakel um die Klimaschützerin erreicht einen neuen Höhepunkt. Doch im Hintergrund ziehen Profis ihre PR-Strippen und machen erstaunliche Geschäfte. Von Wolfram Weimer. Weiterlesen auf focus.de
13.8.19

Der linke Hitlergrüßer von Chemnitz

Der Linke, der mit seinem Hitlergruß erheblich dazu beigetragen hat, Chemnitz in der ganzen Welt als rechtsextremistische Hochburg zu denunzieren, wurde vor Gericht mit größter Milde und Nachsicht behandelt. Anders als die nicht gefilmten Hitlergrüßer, die in den Bau mussten, bekam er eine Bewährungsstrafe. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
13.8.19

Berliner Juden fühlen sich wie Flüchtlinge im eigenen Land

Berlin. Immer mehr jüdische Eltern fürchten um die Sicherheit ihrer Kinder an öffentlichen Schulen. Der Hass auf Juden steigt seit 2015 rapide an. Lehrer aus verschiedenen Stadtteilen melden, dass an ihren Schulen antisemitische Beleidigungen und Bedrohungen durch arabische Schüler zum Alltag gehörten. Von Gunnar Schupelius. Weiterlesen auf bz-berlin.de
12.8.19

Ohne Illusionen durch die Shisha-Bars

„Der Alman“ ist ein Dulli, der es nicht vermag, seine eigenen Werte durchzusetzen und noch darüber lacht, wenn er in Comedy-Programmen oder musikalischen Interpretationen genauso dargestellt wird. Von ihm ist nichts zu erwarten. Und so drücken andere diesem Land ihren Stempel auf. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
11.8.19

Enteignung der Heimat

Vier Jahre Willkommenskultur haben Deutschland drastisch verändert. Doch Morde wie in Stuttgart oder in Frankfurt sind nur die Spitze des Eisbergs. Es sind die zahllosen Übergriffe und Bedrängungen, die oft unterhalb der Schwelle zur Straftat stattfinden, die den Normalbürgern ihr gewohntes Lebensumfeld rauben. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
10.8.19

Auf eigene Kosten helfen? Die Willkommens-Fraktion taucht ab

Begeisterte Unterstützer der Regierungslinie in Sachen Migration können nun Schutzsuchende individuell betreuen und versorgen. Ein Programm namens NesT (Neustart im Team) macht es möglich. Doch die Guten drücken sich. Kaum einer will mitmachen. Von Titus Gebel. Weiterlesen auf achgut.com
10.8.19

»Massenmigration wird als Waffe eingesetzt«

Die US-Politologin Kelly Greenhill vertritt die Ansicht, dass die großen Migrantenströme bewusst verursacht werden, um sie als »unkonventionelle Waffen« gegen die Zielländer einzusetzen. Dabei betrachtet sie die »Flüchtlinge« als Figuren auf einem globalen Schachbrett. Weiterlesen auf deutschland-kurier.org
9.8.19

Jeden Tag 200.000 Afrikaner mehr

Jeden Tag wächst Afrikas Bevölkerung um über 200.000 Menschen. Um 1,5 Millionen jede Woche – einmal München. Jedes Jahr gibt es über 73 Millionen neue Afrikaner – neunmal Österreich. Wenn das Problem der Bevölkerungsexplosion nicht gelöst wird, sind alle anderen Probleme unlösbar. Von Volker Seitz. Weiterlesen auf achgut.com
9.8.19

Europa leidet unter Migrationsfieber

Wie ideologisch verblendet muss man sein, um die Zusammenhänge zwischen der unkontrollierten Einwanderung und dem Flüchtlingsschlamassel nicht zu sehen? Wer von den EU-Regenten Deutschland und Frankreich in Migrationsfragen Intelligenz und Logik erwartet, wird bitter enttäuscht. Von Markus Melzl. Weiterlesen auf bazonline.ch
8.8.19

Das Psychogramm hinter den Schreckenstaten

Kein Imam droht den nach Deutschland strömenden jungen Paschas mit der Hölle, wenn sie Drogen nehmen, Alkohol konsumieren und Sex mit ungläubigen Frauen haben. Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes außer Kontrolle. Es sind abertausende von tickenden Zeitbomben. Nichts und niemand kann verhindern, dass sie hochgehen. Von Antje Sievers. Weiterlesen auf achgut.com
6.8.19

Politik – blind für existenzielle Gefahren

Europa wird bald wegen seines bisherigen Liberalismus untergehen, der sich als kindlich und selbstmörderisch erwiesen hat. Europa hat Hitler hervorgebracht und nach Hitler steht hier ein Kontinent ohne Argumente: die Tür weit offen für den Islam; er wagt es nicht länger über Rasse und Religion zu reden. Von Erika Steinbach. Weiterlesen auf deutschland-kurier.org
4.8.19

Lauter Einzelfälle und Menschen mit psychischen Problemen

Was passiert, wenn Migranten im Land ihrer Sehnsucht nicht das vorfinden, was sie sich erhofft hatten, schnelles Geld, schnelle Autos, tolle Frauen, schöne Wohnungen? In einigen Fällen kann sich diese Enttäuschung zur blinden Rache an der Gesellschaft aufschaukeln, die einem das Ersehnte nicht gibt. Von Josef Bayer. Weiterlesen auf achgut.com
3.8.19

Das eine Mal zu viel

Natürlich gibt es in jeder Gesellschaft einen gewissen Prozentsatz an Kriminellen und Arschlöchern, mit dem man leben muss. Wenn dieser Prozentsatz jedoch nachweislich durch eine gescheiterte Migrationspolitik steigt, dann ist es weder rechts noch rassistisch, diese Praxis auf den Prüfstand zu stellen. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
3.8.19

Amadeu Antonio und der tote Junge vom Frankfurter Hauptbahnhof

Amadeu Antonio, ein Gastarbeiter aus Angola, wurde 1990 von einer Gruppe junger Deutscher totgeschlagen. Sein Name hält die Erinnerung daran wach. Der Name des „achtjährigen Jungen“, den ein anderer Afrikaner vor einen einfahrenden Zug gestoßen, also vorsätzlich ermordet hat, wird nicht bekannt gegeben. Die Anonymisierung des Opfers ist die Garantie dafür, dass es vergessen wird. Von Chaim Noll. Weiterlesen auf achgut.com
3.8.19

Brandenburg ist eindeutig zu weiß!

Seit geraumer Zeit spielt die Hautfarbe auf der politischen Linken wieder eine Rolle. Das Feindbild: Weiße Personen, im schlimmsten Fall noch alt und männlich. Auch Zeit-Online Journalisten sind davor nicht gefeit, wie der jüngste Tweet eines Brandenburgurlaubers beweist. Von Björn Harms. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
  •  
  • 1 von 78
Das Prinzip der Meinungsfreiheit beschäftigt sich nicht mit dem Inhalt der Rede eines Menschen und schützt nicht nur die Äußerung guter Ideen, sondern aller Ideen. Wenn es anders wäre, wer würde dann bestimmen, welche Ideen gut wären und welche verboten sind? Die Regierung? Ayn Rand