Gesellschaftskritik

21.4.18

"Zuwanderung ist keine Erfolgsgeschichte"

Wenn man die Zahl der Salafisten sieht, die sich verdoppelt hat, die Zahl der Gefährder, die sich verdreifacht hat, wenn man die Sympathisanten für den IS und für Fundamentalisten sieht, wenn man die Probleme an Schulen sieht – Antisemitismus und Gewalt – dann ist es eine Selbstlüge, von einer gelungenen Integration zu sprechen. Von Hamed Abdel-Samad. Weiterlesen auf focus.de
21.4.18

Aus Illegalität Legalität machen

Aus „Illegalität Legalität“ machen heißt also, dass in Zukunft, in jedem Jahr neue Umsiedler nach Europa, das heißt, hauptsächlich Deutschland, gebracht werden. Das, obwohl im letzten Jahr Deutschland mehr Asylbewerber aufgenommen hat, als alle anderen EU-Länder zusammen! Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
20.4.18

Je behüteter, desto blinder für Gefahr

Wer ohne Gefahr aufwuchs, für den bedeutet das Wort „Gefahr“ nichts. Das angewandte Gutmenschentum holt einen nicht zu vernachlässigenden Teil der weltweiten Gefahr nach Deutschland, schlicht weil es nur über einen völlig verkümmerten Begriff von realer Gefahr verfügt. Von Dushan Wegner. Weiterlesen auf achgut.com

Erklärung 2018unterstützen!
Sa. 21.04. 09:30Cottbus Zukunft Heimat Kundgebung Cottbus - Dialog oder Inszenierung?
Sa. 21.04. 14:00Salzgitter Merkel muss weg Demo
So. 22.04. 10:00Raguhn-JeßnitzDemo + Kundgebung gegen Politikversagen! Raus auf die Straße!
Mo. 23.04. 18:00HalleMontagsdemo in Halle (jeden 2. Montag)
Mo. 23.04. 18:30DresdenPEGIDA Dresden
Mo. 23.04. 19:00Hamburg"Merkel muss weg!"-Demo Hamburg (jeden Montag)
Mo. 23.04. 19:00Mainz"Merkel muss weg!"-Demo Mainz (jeden Montag)
mehr...
19.4.18

„Schweinedeutsche“: Am besten wegziehen

Während jährlich mit viel Steuergeld Platz für hunderttausende „Flüchtlinge“ geschaffen wird, finden etliche von muslimischen Schülern gemobbte „Schweinedeutsche“ keinen sicheren Schul-Ort mehr, wenn die Eltern nicht hinreichend wohlhabend sind. Von Peter Grimm. Weiterlesen auf achgut.com
18.4.18

Tödliche Wirklichkeitsverleugnung

Ein muslimischer Asylbewerber aus dem Niger tötet in Hamburg seine ehemalige deutsche Freundin und ihr gemeinsames Kind. Der tragische Fall zeigt, dass falsches Denken schlimme Folgen haben kann. Der Staat, die Kirchen und die Grünen sollten ihre Sympathie für Rechtsbeugungen überdenken. Von Alexander Kissler. Weiterlesen auf cicero.de
16.4.18

Laissez-faire ist inzwischen völlig unpassend

In Preetz wird eine Polizeiwache attackiert, am Jungfernstieg ermordet ein Mann seine Ex-Frau und das gemeinsame Kind. Die Vorfälle zeigen: Die Zuwanderungsgesellschaft braucht dringend festere Regeln. Von Ulrich Exner. Weiterlesen auf welt.de
15.4.18

Es gibt keine Masseneinwanderung! Auch keine illegale!

Man kann geteilter Meinung darüber sein, wo „Masseneinwanderung“ beginnt. So, wie man noch Jahrzehnte nach dem Ende des Krieges geteilter Meinung sein konnte, wo ein Massenmord beginnt. Inzwischen hat man sich geeinigt: Es müssen sechs Millionen sein. Deswegen ist jede Messerstecherei und jede Vergewaltigung ein „Einzelfall“. Von Henryk M. Broder. Weiterlesen auf achgut.com
14.4.18

Deutsche arbeiten für die Eingewanderten!

Leute wandern hier ein und bekommen für ihre Anwesenheit Geld, das deutschen Steuerzahlern weggenommen wird, das heißt: Deutsche arbeiten für die Eingewanderten. Sie haben keine Option zu bekunden, dass sie für diese Art der Ausgebeutetwerdens nicht zur Verfügung stehen. Von Michael Klonovsky. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
12.4.18

Eskalation vorprogrammiert

Russen, Iraner, Amerikaner, Franzosen, Briten, Israelis, nun auch Deutsche und Chinesen – Kriegsschiffe, U-Boote, Kampfjets und Bodentruppen – alles konzentriert sich zunehmend in und um Syrien. Ein Pulverfass! Von Marco Maier. Weiterlesen auf contra-magazin.com
9.4.18

Das große Ganze und die Gemeinsame Erklärung 2018

Wo Flüchtlinge oder gar „Geflüchtete“ die Sprache beherrschen, denkt jeder an Bürgerkrieg, Not und Hilfe. Man ahnte spätestens seit der Gewalt des übergriffigen Migrantenmobs in Köln, daß die vielen Syrer nicht nur merkwürdig aussehen, sondern auch merkwürdig viele verschiedene Sprachen sprechen. Von Matthias Moosdorf. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
8.4.18

Opium für das Volk

Wie kaputt ein Staat ist, läßt sich auch daran ablesen, daß das bloße Aussprechen simpler Selbstverständlichkeiten bereits republikweite Wellen öffentlichen Aufsehens auslösen kann. Von Michael Paulwitz. Weiterlesen auf jungefreiheit.de
7.4.18

Wenn Europa so weitermacht, wird es zu Eurabia

Der muslimische Anteil an der europäischen Bevölkerung steigt unaufhaltsam, ohne dass eine Integration stattfindet. Europa kann die demografische Explosion der arabischen Ländern nicht durch die Aufnahme von Millionen Flüchtlingen abfangen, ohne daran zugrunde zu gehen. Von Bassam Tibi. Weiterlesen auf bazonline.ch
3.4.18

Toleranz und Friedensliebe stürzen dieses Land ins Chaos

50 Jahre Umerziehung und linkspolitische Gehirnwäsche haben ihren Teil dazu beigetragen, uns zu einem Volk von Schafen mutieren zu lassen, das sich nicht nur problemlos zur Schlachtbank führen lässt, sondern dabei auch noch begeistert seine Zustimmung blökt. Von Walter Ehret. Weiterlesen auf pi-news.net
2.4.18

Human und handlungsunfähig

Der humane Rechtsstaat steht am Ende nach Strich und Faden betrogen da. Die Menschlichkeit, die er garantiert, hat sich zur Unmenschlichkeit gegenüber den Einwohnern verwandelt, die die Wahrheit sagen, arbeiten gehen und ihre Steuern pünktlich bezahlen. Von Alex Reichmuth. Weiterlesen auf bazonline.ch
31.3.18

Freiburg: “Jetzt wird auch das Umland zur No-go-Area”

Freiburg, Baden-Württemberg. Spätabends im Bahnhof kommt man sich tatsächlich wie mitten in Afrika vor. Je nach Blickrichtung könnte es auch ein arabischer Staat sein. Die Ureinwohner haben das Feld geräumt. Junge Männer, die noch nicht so lange hier sind, haben übernommen. Weiterlesen auf philosophia-perennis.com
31.3.18

Ein Landrat redet Tacheles

Der langjährige Landrat des Weimarer Landes Hans-Helmut Münchberg hat sich mit einer Kampfrede nach 28 Dienstjahren im verabschiedet. Wirklich lesenswert, was ein erfahrener Verwaltungschef zum sogenannten „Behördenversagen“ mitzuteilen hat. Es ist in Wirklichkeit ein Medien- und Politikversagen. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
30.3.18

Hussein K., ein Mörder der vom Himmel fiel

Während bei jedem Vorzeige-Portemonnaie-Finder der Flüchtlingsstatus nicht oft genug erwähnt werden kann, ist Hussein K. anscheinend ab dem Zeitpunkt des Mordes vom Himmel gefallen und hat mit Flüchtlingen genauso viel zu tun, wie der Terror mit dem Islam. Von Anabel Schunke. Weiterlesen auf achgut.com
27.3.18

„Sie halten die Leute für blöde“

Embedded thumbnail for „Sie halten die Leute für blöde“
Bild: YouTube https://www.youtube.com/watch?v=aAXdAXNcBNs
Deutschland will weltweit Konflikte lösen, ist aber nicht in der Lage, die Konflikte im eigenen Lande überhaupt erst einmal klar zu benennen. Von Henryk M. Broder. 3:59 min Video ansehen
26.3.18

Die Rückkehr der staatlich verordneten Demonstrationen

In der DDR waren wir das gewohnt. Ein paar mal im Jahr hatten wir anzutreten, um mit vorgefertigten Transparenten und Winkelementen, die man uns am Treffpunkt in die Hand drückte, unsere Unterstützung für die SED-Politik zu demonstrieren. Nun hat die SPD für die Rückkehr der staatlichen Demos gesorgt. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen auf vera-lengsfeld.de
24.3.18

„Ich möchte nur noch schreien und anklagen!“

Es gibt ja immer wieder deutsche Frauen, die sich mit muslimischen Männern einlassen, ja sogar eine Beziehung eingehen, heiraten und Kinder kriegen. Immer wieder kann das eine tödliche Entscheidung sein – wie dieser Fall zeigt. Ein Aufschrei einer Mutter, die ihre Tochter und ihren Enkelsohn verloren hat. Weiterlesen auf journalistenwatch.com
  •  
  • 1 von 56
Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest! Cicero